Cave In - White Silence

User Beitrag
Walenta
22.05.2011 - 08:39 Uhr
Ist ja ein ziemlicher Brocken geworden, das "Comebackalbum". Aggressiv, hart und vor allem grandiosist das und knüpft an alte Großtaten an (hat also nichts mit Antenna zu tun).


In den USA kommts ja schon am Montag raus, bei uns dauerts noch bis Mitte Juni.
oma oben, opa unten
22.05.2011 - 08:44 Uhr
ist längst geleakt...
Walenta
22.05.2011 - 08:54 Uhr
"ist längst geleakt..."

ach?
oma oben, opa unten
22.05.2011 - 08:59 Uhr
@Walenta

ach?

meinste jetzt ironisch, oder? :P
Walenta
22.05.2011 - 15:29 Uhr
"meinste jetzt ironisch, oder?"

Ja. :-D
The MACHINA of God
22.05.2011 - 15:40 Uhr
Hui. Vollkommen überrascht. Wusste gar nicht, dass da was kommen sollte. Kann man irgendwo reinhören?
Walenta
22.05.2011 - 16:01 Uhr
@ Machina: Legal bisher soweit ich weiß nur in "Sing my Loves":

http://www.bluecollardistro.com/hydrahead/product_info.php?products_id=5298&cPath=4_135&store=0

Würd ich aber lassen, hör dir lieber das Album am Stück an....
Hoschi
22.05.2011 - 16:56 Uhr
Ich weiss gar nicht warum alle was gegen Antenna haben.Hab mir die bei Erscheinen gleich geholt und für scheisse befunden.
Sie lag bestimmt 4 Jahre rum.Irgendwann wieder ausgegraben und für sehr gut befunden
Fakt
22.05.2011 - 17:23 Uhr
Alles ausser Antenna klingt nach 16jährigen Highschool-Teens die versuchen Trashmetal zu machen.
Sportlehrer
22.05.2011 - 17:25 Uhr
Kann man auf Grooveshark schon anhören
zany
22.05.2011 - 17:28 Uhr
Ich mochte bzw. mag Antenna auch.
Third Eye Surfer
22.05.2011 - 23:04 Uhr
Gar nicht mitbekommen, dass die ein neues Album am Start haben. Gleich mal reinhören.
Hoschi
23.05.2011 - 00:33 Uhr
Gut, sie hatten den einen oder anderen Song der echt gut kam aber am Stück durchhören konnt ich noch kein Album ausser Antenna.
"Drones" hat mir gut gefallen.Sticht aus der Masse raus.war glaub ich auf der Pitch Black Platte drauf.Ich glaub da hör ich doch glatt mal wieder rein
Hoschi
23.05.2011 - 00:38 Uhr
Korrektur:der Song heisst "down the drain"
Schlock
23.05.2011 - 00:48 Uhr
Klasse! Das ist mal ne tolle Überraschung.

"Perfect Pitch Black" und die letzte EP sind durchweg richtig gut.
Mein Lieblingsalbum ist aber definitiv "Jupiter", weil es einfach wie aus einem Guss wirkt.
"Antenna" finde ich langweilig, was eindeutig an den Arrangements liegt. Da wollte man zuviel Pop und reitet ständig auf dem "Strofe-Refrain"-Schema rum.
Hoschi
23.05.2011 - 01:02 Uhr
@ Schlock

Der Pop Anteil tut dem ganzen mal gut.Die aktuelle Porcupine Tree ist auch wieder proggiger und gefällt mir mal überhaupt nicht obwohl ich sonst alle PT Platten liebe.

Hoffe die nächste geht wieder in Richtung "Deadwing"
Schlock
23.05.2011 - 01:28 Uhr
@ Hoschi

Von PT kenn ich bisher nur "Fear of a blank planet", welche mir aber sehr gut gefällt. Muss ich mal mehr anhören.

Dann ist Jupiter für mich das, was Antenna für dich ist. Poppig ist die Platte nämlich auch, aber die Arrangements sind spannender, was sie eher wie ein ganzes, großes Stück wirken lässt.
Antenna imo wirkt da schon fast wie eine lose Ansammlung von Singles.
Bleibt aber (wie eh und je) Geschmackssache. :)
rhdf
23.05.2011 - 06:42 Uhr
oh muss ich gleich mal reinhören, hab nicht mitbekommen, dass da was kommen sollte

Third Eye Surfer
23.05.2011 - 10:47 Uhr
Hoschi 23.05.2011 - 00:33 Uhr:
"Gut, sie hatten den einen oder anderen Song der echt gut kam aber am Stück durchhören konnt ich noch kein Album ausser Antenna."

Antenna ist das einzige Cave In Album, dass ich mir eben nicht am Stück anhören kann. Ich find's ganz in Ordnung, aber Lost in the Air, Penny Racer und Woodwork überspring ich immer. Definitiv die schwächste von denen. Da war wirklich etwas zu viel glattgebügelte Mainstream Anbiederung drin. Dabei hat Jupiter vorher ja gezeigt, wie sowas geht.

Für die meisten ist wohl entweder Until Your Heart Stops oder Jupiter die beste Cave In, aber ich würde tatsächlich Perfect Pitch Black an die erste Stelle setzen. Auf den ersten Blick wirkt das Album etwas unscheinbar und wie ein Konsensversuch der Hardcore/Metal und Pop/Alternative Rock Lager. Aber gerade dafür mag ich's irgendwie. Die Planets of Old EP ist auch wunderbar. Zwar nur 14 Minuten, aber besser als so manches Album.

Die neue gefällt mir spontan recht gut. Schade, dass der Leak so schlechte Qualität hat. Da kann und sollte man sich noch kein endgültiges Urteil erlauben, weil vieles einfach noch nicht richtig rüberkommt, denk ich. Aber trotzdem, sehr gut. Die Struktur (erst die harten Songs, dann die gemäßigteren zum Schluss) ist vielleicht etwas zu sehr auf PPB getrimmt und hätte aufgelockert werden können, aber ansonsten ein gelungenes Comeback Album.
Zoria
23.05.2011 - 10:48 Uhr
Ja hört sich ganz gut an. Hier und da bisschen Converge, die ruhigeren Songs mehr in Richtung der Solodinger von Brodsky.
Insgesamt schon was feines, aber der Funke will nicht so recht überspringen, schade.
Third Eye Surfer
23.05.2011 - 11:57 Uhr
Ich sollte vielleicht grundsätzlich dazu sagen, dass Cave In für mich nie wirklich über eine 8/10 hinausgekommen sind. Da sind Band der Marke Converge, etc. einfach eine ganz andere Größenordnung. Von daher hab ich von White Silence auch kein Meisterwerk, sondern nur ein weiteres gutes Album erwartet. Und das ist es auch wieder geworden.
zany
23.05.2011 - 13:57 Uhr
Antenna ist das einzige Cave In Album, dass ich mir eben nicht am Stück anhören kann. Ich find's ganz in Ordnung, aber Lost in the Air, Penny Racer und Woodwork überspring ich immer.

Das klingt jetzt so vernichtend. Ich überspringe auch öfter mal das ein oder andere Lied bei Alben, die ich insgesamt wirklich sehr gerne mag.
Vielleicht sind meine musikalischen Ansprüche aber auch einfach zu niedrig.. ;)

Wie dem auch sei, ins neue Album hör ich bald mal rein und bis dahin bleibt Jupiter mein Cave In-Favorit.
Walenta
23.05.2011 - 15:14 Uhr
"Schade, dass der Leak so schlechte Qualität hat."

Hm? Gibts definitiv auch in sehr guter Qualität.
Vielleicht liegts ja an der Euphorie ob der Rückkehr der Band - aber White Silence wächst sich immer mehr zu einem echten Highlight aus.
Vor allem der Aufbau (Harter Beginn, versöhnlicher Ausklang) gefällt mir sehr, zudem wirkts wieder wie aus einem Guß. Erwartungshaltung nicht nur erfüllt, sondern übertroffen.
Lena
23.05.2011 - 15:52 Uhr
Folgt dann denn auch mal wieder eine Europatour? Hab sie zwar noch nie gesehen, könnten aber sicher auch ne recht unterhaltsame Liveband sein, denke ich zumindest - auch wenn ich mich außerhalb der Antenna nie näher mit ihnen beschäftigt hab, aber das scheint ja wohl auch besser so zu sein :)
Schlock
23.05.2011 - 22:19 Uhr
@Lena

Wenn dir die Antenna gefällt, dann lege ich dir die Jupiter SEHR ans Herz. So progressiv ist die gar nicht. Und definitiv auch sehr melodisch.
Hoschi
23.05.2011 - 23:30 Uhr
Ok ich geb euch recht.hab grade nochmals die Jupiter angehört.Is wirklich recht gut
Lena
23.05.2011 - 23:33 Uhr
...und außerdem gibt es "zu progressiv" nicht :)
Schlock
23.05.2011 - 23:51 Uhr
@Hoschi

Guuut. Guuuut. :)

@Lena

Dann: Anhören!
Hoschi
24.05.2011 - 00:21 Uhr
@ Lena

doch das gibt es.Ich hör echt viel Prog aber mit der aktuelen Amplifier bin ich immer noch nicht warm geworden
dude
25.05.2011 - 11:55 Uhr
geiles Brett. Erwartungen übertroffen
Lena
25.05.2011 - 12:02 Uhr
@ Hoschi

Dann fang niemals an irgendwelche Canvas Solaris Sachen oder sonstige Jazz-Prog-whatever-Metal Späße zu hören ;)
Third Eye Surfer
25.05.2011 - 12:33 Uhr
@Walenta:
Ich hab die 82 MB Version. Wenn das die finale Version ist, wäre ich zumindest sehr enttäuscht vom Sound, der einfach extrem dumpf rüberkommt, vor allem nach dem wunderbar klaren Sound der Planets of Old EP.

Wobei es über Kopfhörer immerhin etwas druckvoller kommt als über meine Anlage.
dude
25.05.2011 - 13:16 Uhr
Vielleicht ein vinylrip...
Third Eye Surfer
25.05.2011 - 19:19 Uhr
Darauf hoffe ich, ja.
Third Eye Surfer
25.05.2011 - 19:24 Uhr
Habe gerade mal gestöbert. Gibt tatsächlich noch 2 weitere Versionen, eine 66 und eine 75 MB große. Wahrscheinlich war meine dann wirklich ein andere als die von Walenta und euch anderen. Mal ziehen.
Third Eye Surfer
25.05.2011 - 20:49 Uhr
Nope, sind alles dieselben Versionen, trotz unterschiedlicher Größe.
...
18.07.2011 - 11:46 Uhr
weitere meinungen zum werk?
Watchful_Eye
18.07.2011 - 11:55 Uhr
Habs direkt beim Label in den USA bestellt - ist also noch unterwegs ;-) aber bin sehr gespannt drauf.
Watchful_Eye
25.07.2011 - 14:12 Uhr
Wahnsinnsteil. Wow. Endlich mal wieder nen richtig gutes Album mit Gitarrenwänden und Wumms.

Toppt auch Amplifiers Octopus, würde ich spontan sagen.
Ganz ehrlich?
25.07.2011 - 14:57 Uhr
Die Platte ist doch totale Scheisse.
Der Sänger brüllt nur rum und die Band schmeisst ihre Instrumente aus dem Fenster.
Schade, gerade die Band hat doch gezeigt, dass sie es auch anders und weitaus besser kann.
Eine Parallele zu Amplifiers Octopus sehe ich hier nicht im Ansatz.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14994

Registriert seit 07.06.2013

08.08.2013 - 22:08 Uhr
Hat ne Weile gebraucht, ist aber eigentlich echt ein klasse Album. "Sing my love" natürlich, aber auch viel im hinteren Teil. Die Mischung aus Brodskys cleanem Gesang und dem Gebrüll klappt immer am besten, finde ich.

An "Jupiter" kommt allerdings nix ran. Göttlich!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14994

Registriert seit 07.06.2013

17.12.2013 - 21:20 Uhr
Hoch!
Sollten acuh mal wieder was machen. Eigentlich nur hochwertiger Output.
Aus dem Bauch quellendes Gedärm
17.12.2013 - 21:42 Uhr
Antenna war ne gute Platte, mit dem Rest kann ich leider nichts anfangen. Schade dass sie danach irgendwie die Spur verloren haben.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 14994

Registriert seit 07.06.2013

09.09.2015 - 19:18 Uhr
Ihr zweitbestes nach der "Jupiter"? Inzwischen würde ich ja sagen.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: