Limp Bizkit - Results may vary

User Beitrag
stefan
19.02.2003 - 12:27 Uhr
unter:
http://boss.streamos.com/download/interscope/limpbizkit/mp3/160_justdropdead.mp3
kann man sich was neue von fredl runterladen. (oder über's vision.de hinklicken)

eure meinungen? ich find's absolut drucklos und erschreckend lahm.
Zero
19.02.2003 - 12:56 Uhr
Du hörst dir sowas auch nur an? Hmm...bin einigermaßen schockiert ;)
stefan
19.02.2003 - 12:57 Uhr
nach dreimal hören geht's, aber ist echt kein brenner. hab mir das ja nur angehört, damit ich meine vorurteile mal wieder bestätigt sehe. ;)
Stretchlimo
19.02.2003 - 15:48 Uhr
Danke für die Warnung.
fred_dürst
19.02.2003 - 16:19 Uhr
mich braucht die welt ich bin wichtig und außerdem ziemlich fett.
Damien
07.04.2003 - 22:30 Uhr
Wollte mal wissen was ihr vom neuen LB song crack addict haltet der seit ca. einer woche als live mitschnitt von wrestlemania im netz ist.

als "radikal anders" wie von rick rubin im visions interview angekündigt würde ich es zwar nicht bezeichnen aber ein bisschen anders schon (zumindest in stimmlicher sicht).

Obwohl ich mit den letzten beiden alben nicht so viel anfangen konnte (bzw. mit new old songs überhaupt nichts), finde ich den song gar nicht so schlecht. Auch wenn´s wie immer keine neuerfindung ist und an tiefe vermissen läßt (um es mal vorsichtig auszudrücken).
frog
08.04.2003 - 00:48 Uhr
Also ich find den eigentlich ziemlich tief. :-)

Here we go again
Right now
Let’s go
Be new
Toe to toe
We rock
We roll
Here we go again
Right now
Let’s go
Be new
Toe to toe
We rock
We roll

You see its one for the trouble
And two for the time
One for the trouble
And two for the time
One for the trouble
And two for the time
Come on y'all and let’s rock

Now I'm gonna full up my lungs with some potage
Turn the mic into a flame
DAMN that shit's hot
Super heavy
Build like a Chevy
and I ain't really mad at the "hey hey"
grab two
you ready for a break?
you keep on talking I’m gonna
break you up something like this
full throttle
better be prepared
coming with the kick and the snare
Apocalypse now
We start the shit now
Gimme the countdown
3… 2… 1…

Here we go again
Right now
Let’s go
Be new
Toe to toe
We rock
We roll
Here we go again
Right now
Let’s go
Be new
Toe to toe
We rock
We roll

I want to throw you
A tinted face right now
Not really sure right now
Not really sure I know how
Gonna try
Gonna try
Give you piece of my mind
Gonna try
Gonna try
And I hope you don’t mind
I’m a crack addict
That’s right I’m a crack addict
You heard me I’m a crack addict
I’m addicted to crack which causes lots of static!
It’s time to panic
I’m addicted to crack which causes lots of static!
It’s time to panic
I’m addicted to crack which causes lots of static!

Here we go again
Right now
Let’s go
Be new
Toe to toe
We rock
We roll
Here we go again
Right now
Let’s go
Be new
Toe to toe
We rock
We roll

skold
08.04.2003 - 07:29 Uhr
schlechter als als alles was limpbizkit zuvor abgeliefert haben. ich geh davon aus das das neue album chocolate starfish problemlos unterbieten kann...
Armin
08.04.2003 - 09:52 Uhr
Hm... ich vertraue mal auf Rick Rubin. Und sehr viel schlechter als "Chocolate starfish..." geht eh nicht. Übrigens ist der 16.06. als VÖ bestätigt.
stefan
08.04.2003 - 10:16 Uhr
der text ist schon wieder mal zum brüllen!
Stretchlimo
08.04.2003 - 12:33 Uhr
Genial. Feindbild continues. :-)
captain kidd
08.04.2003 - 13:05 Uhr
auch schon mal gedacht, dass limp so eine satirisch übersteigerte newmetal band ist??? die scooter des metal im grunde. oder kann man solches ernst meinen???
stefan
08.04.2003 - 15:11 Uhr
mein lieber kidd, scooter sind keinesfalls satirisch, ironisch oder sonstwas. die meinen das ernst. das ist ja das schlimme daran...
nochmal stefan
08.04.2003 - 15:13 Uhr
"Super heavy - Build like a Chevy"

mein gott, woher nimmt der mann nur solche reime?
Oliver Ding
08.04.2003 - 17:10 Uhr
Rotkäppchen meint das ja auch alles ernst. Das ist ja das Faszinierende. Realsatire pur.
klostein
08.04.2003 - 17:24 Uhr
Ich dachte schon, dass der 1. Abschnitt von Frogs "Crack Addict" Text die Tracklist vom neuen Album sein soll.
ditsch
08.04.2003 - 19:26 Uhr
Wie können wir hier urteilen ob Rotkäppchen das Ernst meint? Dass Scooter sich nicht halb so Ernst nimmt wie seine Verehrer und Verächter es meinen, glaube ich sofort.
M1ck
09.04.2003 - 09:05 Uhr
Hier Limp Bizkit schon mit Scooter gleichzusetzen geht jetzt aber wirklich etwas zu weit. Klar sind die Texte seit 3$ bill yalls stetig in den Keller gegangen, aber musikmäßig steht dort immer viel Originalität auf der Bühne.Sollte man vielleicht doch mal berücksichtigen...auch auf der CSATHFW.
stefan
09.04.2003 - 11:33 Uhr
originalität möchte ich ihnen absprechen. was man allerdings nicht verleugnen kann, ist, dass auf jedem album einige songs grooven wie hölle.
Megaherz
09.04.2003 - 12:04 Uhr
finde Limp geht immer weiter in den keller. die ersten beiden alben sind geil, aber ab choclate star fish gings nur noch berg ab. kein wunder dat wes nen abgang gemacht hat. aber wenn ich mir hier eure bewertungen angucke, gibts bei euch eh keine musik die gut ist. ich finde eure kritiken peinlich übertrieben... aber is euer ding.
schönen Tag noch...
Mick
09.04.2003 - 12:40 Uhr
@stefan

unter originalität verstehe ich einen "eigenen Sound"...meinst nicht das sie das haben???
Jeder hier fängt nach 5 sekunden eines jeden Limp-Liedes an zu lästern. Deshalb muss man ihnen doch zwangläufig Originaltät bescheinigen, denn die Leute erkennen es sofort.
Das mit dem "grooven" triffts!...die gehen ab ohne ende!

Aber hier hat es ja eh jede Band schwer, bei der der Sänger kein Brite ist, sich zu viel bewegt, nicht gleichzeitig noch Gitarre spielt, und auch kein Klavier spielen kann.Und limpbizkit haben auch kein "The" vorm Bandnamen ;)))
Oliver Ding
09.04.2003 - 13:11 Uhr
@Megaherz: aber wenn ich mir hier eure bewertungen angucke, gibts bei euch eh keine musik die gut ist.

Und was ist das? Übrigens hat es durchaus seinen Sinn, daß wir nicht jeder dahergelaufenen Platte Höchstwertungen nachwerfen.

@Mick: Aber hier hat es ja eh jede Band schwer, bei der der Sänger kein Brite ist, sich zu viel bewegt, nicht gleichzeitig noch Gitarre spielt, und auch kein Klavier spielen kann.

Das ist ja noch hanebüchener. Aber pflege ruhig weiter Deine Vorurteile. :-)
stefan
09.04.2003 - 14:27 Uhr
@mick:
"Aber hier hat es ja eh jede Band schwer, bei der der Sänger kein Brite ist, sich zu viel bewegt, nicht gleichzeitig noch Gitarre spielt, und auch kein Klavier spielen kann."

aua.
Damien
09.04.2003 - 19:30 Uhr
@Megaherz:
"finde Limp geht immer weiter in den keller. die ersten beiden alben sind geil, aber ab choclate star fish gings nur noch berg ab"

wieso denn "immer weiter"? außer choclate starfish kam ja kein anderes album. New old songs kann wohl kaum als eigenständiges album angesehen werden, besteht ja aus den alten songs. Und daß du das neue album bereits gehört hast, bezweifle ich mal.

Ich finde übrigends auch das sie ein gewisses maß an orginalität besitzen, denn sie waren meiner meinung nach schon so ne art vorreiter für das was heute im allgemeinen als new metal bezeichnet wird.
stefan
09.04.2003 - 20:45 Uhr
die vorreiterroller würde ich da aber eher korn zuschreiben.
Damien
09.04.2003 - 21:12 Uhr
@stefan: Ich wußte daß irgendjemand mit diesem satz kommt. Trifft meiner ansicht aber nicht zu, da ich keine band kenne die gleich oder ähnlich wie korn klingt.

Erst nachdem LB ihren großen durchbruch hatten, kamen die anderen sogenannten new metal bands von überall an. Plötzlich hatten alle kurze haare, mischten rock mit hiphop, und hatten einen DJ als Band-mitglied. Wie gesagt mit korn haben die außer gitarren wohl kaum was gemeinsam.
Oliver Ding
09.04.2003 - 22:25 Uhr
die vorreiterroller würde ich da aber eher korn zuschreiben.

Oder Rage Against The Machine. Oder Anthrax. Oder Faith No More. Oder Living Colour. Oder Sly Stone & The Family. New Metal war ja nichts anderes als die Fortführung von Crossover mit anderen Mitteln. Und schon das bediente sich ja ausgiebig bei bereits bestehender Musik.
M1ck
09.04.2003 - 23:30 Uhr
@oliver ding
Du hast vergessen die " ;)))))))))))" mit zu zitieren...war also nicht ganz so krass gemeint. Außerdem lass ich mir in meine Meinung eh kaum reinreden..von daher tangiert es mich auch nicht so sehr...nur scooter war übertrieben,oder???

außerdem:stimmt, nicht limp sondern Korn bekommen den Vorreiter-Pokal

und nochmal @oliver:
Deine Anführungen sind zweifelos eher da gewesen, und auch gut, aber sie sind nicht die vorreiter.
So wie Peal Jam eher da waren als Nirvana, ist dennoch Nirvana der Vorreiter des Grunge.Vorreiter ist imho die Band, die nicht nur eine der ersten(aber nicht zwangsläufig DIE erste) war,sondern die Art von Musik auch am meisten etablierte...
Oliver Ding
10.04.2003 - 00:00 Uhr
So wie Peal Jam eher da waren als Nirvana, ist dennoch Nirvana der Vorreiter des Grunge.

Du möchtest Dich bitte informieren. Danke.

"Bleach", das Debüt von Nirvana, erschien 1989. Damals lebte ein gewisser Andrew Wood noch, anläßlich dessen Todes sich Mitglieder von seiner Band Mother Love Bone und Soundgarden zu Temple Of The Dog zusammenschlossen. Ein gewisser Eddie Vedder sang bei zwei Tracks auf dem entsprechenden Album mit.

Und wenn Rage Against The Machine und Faith No More die Verbindung aus Rap und hartem Rock nicht breitentauglich miteinanderverknüpften, dann weiß ich's auch nicht. Sind ca. 40.000 wild hüpfende Menschen beim '94er Rock am Ring ein Argument?
M1ck
10.04.2003 - 09:04 Uhr
"Shame on me"....was Nirvana angeht

Trotzdem waren es Korn, :)))

denn das hieß damals überall:"für alle die auf der Korn-Welle mitschwimmen..."
Und ich hab nie von einer RATM-Welle gehört.Wenngleich die wiederum aber ganz sicher der "Vorreiter" in Sachen "politische Musik" waren...für Bands wie SOAD...

PS:ich hoffe jetzt reite ich mich nicht noch tiefer in die Scheiße ;)
Oliver Ding
10.04.2003 - 15:27 Uhr
Und ich hab nie von einer RATM-Welle gehört

Das nannte man damals "Crossover". Es gibt sogar eine danach benannte Sampler-Reihe, die Du evtl. kennst: "Crossing all over". Weniger gebräuchlich waren "Rap Metal" und "Funk Metal". Man denke z.B. an "Bring the noise" von Anthrax, "Body Count's in the house" von Body Count, "We care a lot" von Faith No More, "No sleep till Brooklyn" von den Beastie Boys oder "The power of equality" von den Red Hot Chili Peppers. Die kamen alle zu Zeiten raus, als sich Jonathan Davis noch in der Nase bohrte.
stefan
10.04.2003 - 15:59 Uhr
okay okay. aber zwischen dem stil von ratm und konsorten und korn ist schon nochmal ein unterschied. korn haben eine nische besetzt und die hat sich dann binnen kürzester zeit in mainstream verwandelt. bzw. dem kränkelnden crossover nochmal neues leben eingehaucht.
Oliver Ding
10.04.2003 - 16:09 Uhr
Richtig. Sie haben ein wenig mehr die Freakshow betont und den Härtegrad noch etwas nach oben geschraubt. Ein wenig Primus und Sepultura beigemengt, sozusagen. Die generellen Unterschiede sind bei der prinzipbedingt heterogenen Ansammlung in diesem Genre aber zu vernachlässigen.
georgewbush
01.05.2003 - 15:08 Uhr
LIMP BIZKIT: NEUES ALBUM ZUR FEIER DES US-SIEGES

Limp Bizkit erleben, dem neu hinzu gekommenen Gitarristen Mike Smith sei Dank, einen wahren Kreativitätsflash. Auf der Band-Webiste ergeht sich Frontmann Fred Durst in begeisterten Lobpreisungen des Wes Borland-Nachfolgers - und seiner siegreichen amerikanischen Heimat!


Eigentlich war das neue Limp Bizkit-Album, das hierzulande am 16. Juni erscheinen soll, schon so gut wie im Kasten. Aber jetzt hat sich die Band erneut ins Studio begeben. Über das Warum gibt es verschiedene Theorien: Während gerüchteweise zu vernehmen war, dass die amerikanische Plattenfirma das neue Material für zu schlecht befunden und Nachbesserungen verlangt habe, behauptet die Band, es dränge sie aus freien Stücken zurück ins Studio. Durst: "Die Chemie mit unserem neuen Gitarristen Mike Smith ist dermaßen "dope", dass wir die nächsten paar Wochen damit verbringen werden, ein neues Album zu schreiben. Aber es wird auf jeden Fall vor unserer Sommer-Tour mit Metallica fertig!"

Sieben neue Stücke sollen innerhalb kürzester Zeit entstanden sein. "Die neunzehn Songs, die wir bereits ohne Mike geschrieben hatten, sind immer noch toll. Die liegen jetzt im Regal und warten darauf, dass ich damit was-auch-immer anstelle. Aber die Energie und die Vibes im Proberaum sind der absolute Hammer! Wir haben jetzt einen Gitarristen, der Euch aus den Latschen pusten wird. Die Songs sind völlig außer Kontrolle und ich bin auf einer f***ing Mission!"

Über den Titel des neuen Longplayers hat die Band ein Verwirrspiel angezettelt, in dem die Namen "Bipolar", "Less Is More" und zuletzt "The Search For Teddy Swoes" kursierten. Wie auch immmer das Kind heißen wird, eins ist klar: Es wird das Werk von Vollblut-Patrioten werden.

Ein siegestaumelnder Fred: "Wir bringen ein Album zur Feier des Sieges unseres Landes heraus! Unsere Soldaten haben so dermaßen auf die Kacke gehauen!! Ich bin so stolz, Amerikaner zu sein!!"

(29. April 2003)
Zero
01.05.2003 - 15:20 Uhr
Wie geil.
Oliver Ding
01.05.2003 - 15:24 Uhr
Man braucht also immer noch nicht damit rechnen, auf einer Platte von Rotkäppchen irgendwelche Restspuren von Gehirn zu finden.
Lepra
01.05.2003 - 16:02 Uhr
*amoklauf*
riplex
01.05.2003 - 16:38 Uhr
und ich hatte doch tatsächlich noch mit dem gedanken gespielt es mir zumindest downzuloaden...aber nu
Lukas
01.05.2003 - 19:07 Uhr
Wir. Brauchen. Neue. Beisshölzer. *ARGH*
was für Iditoten
01.05.2003 - 19:09 Uhr
limp biskit sucks!
klostein
01.05.2003 - 20:15 Uhr
Beisshölzer schon. Idioten haben wir ja noch fünf.
exciter
01.05.2003 - 21:42 Uhr
bin mal gespannt auf was für einer f***** Mission sich Mr. Fred befindet! Den Beweiß anzutreten wie lange ein Mensch ohne Gehirn leben kann ?!?

Sieht wohl so aus als ob LB wieder voll da sind , um der Welt zu beweißen wer den hier die größten Vollblut-Idioten sind..also Linkin Park strengt euch an!

Lukas
01.05.2003 - 23:58 Uhr
Heißt das dann auch, dass Sauerkrautcountry und Froschfressercountry nicht auf dem Tourplan stehen? Das wäre ja direkt ein positiver Nebeneffekt...
toolshed
02.05.2003 - 00:26 Uhr
Freddie ist sicherlich voll davon überzeugt, noch nie in Deutschland gewesen zu sein.
stefan
02.05.2003 - 12:25 Uhr
ähm, woher stammt der text denn? auf der offiziellen seite steht davon nämlich nicht viel...
curt666
02.05.2003 - 13:35 Uhr
die statements von mr.durst sind schon wieder so herrlich dämlich, primitiv und naiv, dass man eigentlich nur darüber schmunzeln kann. ich meine, da rennt ein typ durch die gegend, der absolut gar nichts mehr merkt. also ich finds super amüsant und wirklich ernstnehmen kann man fred sowieso nicht.

da finde ich linkin park hingegen viel nerviger.
Oliver Ding
02.05.2003 - 16:57 Uhr
Irgendwie erinnert einen das an Scooter ...
curt666
02.05.2003 - 18:27 Uhr
@oliver: indeed.
exciter
03.05.2003 - 11:42 Uhr
@stefan: www.musikexpress.de
Monsoon
05.05.2003 - 16:58 Uhr
Wenn gewisse rot leuchtende deutsche Bands in Interviews Sätze wie "Ich bin antiamerikanisch und stolz darauf" von sich geben, ist das nicht viel intelligenter.

Doofheit scheint sich in diesen politischen Zeiten in der Musikszene so schnell auszubreiten wie SARS in Peking...

Ähnlich doof finde ich mittlerweile übrigens Boysetsfire, die die von RATM hinterlassene Lücke der kommerzialisierten Revoluzzer perfekt ausfüllen: hohle Parolen, kein Hirn dahinter, bloss nicht nachdenken, sondern die Faust in den Himmel recken und "die Ketten sprengen".Oh ja...


Seite: 1 2 3 ... 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: