Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Opeth

User Beitrag
henrik
07.12.2008 - 13:03 Uhr
@ ToRNOuTLaW : meine karte sagt mir, dass um 19 uhr einlass ist.
hanspeda
07.12.2008 - 17:46 Uhr
Also in München war Einlass um 19:00 Uhr, und wie ich jetzt erfahren habe, haben The Ocean bereits um 19:30 dann angefangen.
(Beginn laut Karte und Homepage der Location wär 20:00 gewesen.)


Die Setlist war btw (anscheinend):
1. Heir Apparent
2. The Grand Conjuration
3. Godhead's Lament
4. The Lotus Eater
5. Hope Leaves
6. Deliverance
7. Demon of the Fall
Encore: The Drapery Falls
8hor0
07.12.2008 - 17:55 Uhr
ich hoffe sehr, dass sie in wien auch "the night and the silent water" einbauen, aber diese setlist ist mit denen der letzten gigs ident..
blu3m4x
10.12.2008 - 17:25 Uhr
noch irgendwer gleich in der live?
Mendigo
10.12.2008 - 17:28 Uhr
in wien haben die leute solange nach Blackwater Park gerufen, bis sie ein paar takte leise gespielt haben und die leute ein paar zeilen dazu singen lassen haben. hat grauenhaft geklungen.
ansonsten sehr schön, waren zwar auch nicht mehr lieder als in der tracklist, aber zu kurz ist es mir nicht vorgekommen. alle lieblingslieder könnte man ja sowieso nicht unterbringen.
just (p.b.IVI.)
10.12.2008 - 17:32 Uhr
Ja, das Wien-Konzert war sehr schön.
celestial
10.12.2008 - 17:38 Uhr
Was freu ich mich auf gleich! In letzter Sekunde noch eine Karte ergattern können...

Mit der o.g. Setlist wäre ich sehr zufrieden!
ToRNOuTLaW
11.12.2008 - 01:14 Uhr
Tracklist des heutigen Abends:

1.Heir Apparent
2.The Grand Conjuration
3.Godheads' Lament
4.The Lotus Eater
5.Patterns in the Ivy
6.Deliverance
7.Demon of the Fall
8.(Zugabe)The Drapery Falls

Knappe 80min Spielzeit, Mikael hatte allerdings auch darauf hingewiesen das seine Stimme angeschlagen sei und er daher nur 60% liefern könne. Damit war offensichtlich die Spielzeit und nicht die Gesangsleistung gemeint. Die war nämlich ordentlich, überhaupt machte er einen gut gelaunten Eindruck, die Stimmung war auch, trotz ein paar Idioten die meinten, auf einem Prog-Death Konzert moshen zu müssen, recht gut.
Ausserdem haben sich The Ocean recht wacker geschlagen und eine wohlwollende Resonanz erhalten, auf Cynic waren sowieso alle gespannt, was die Band mit einem wirklich guten Auftritt honoriert hat.
Leider hatten Opeth von allen drei Bands den beschissensten Sound. Die Gitarren waren zunächst zu leise, später fehlte ihnen oft alle brillianten Höhen, ein einziger Matsch.
celestial
11.12.2008 - 17:51 Uhr
Statt "Patterns In The Ivy" "Hope Leaves" und es passt...

So schlecht fand ich den Opeth-Sound gar nicht...
ToRNOuTLaW
11.12.2008 - 18:20 Uhr
Hast recht, Hope Leaves wars.

Stichwort Gitarrensound, die Solosounds waren nicht betroffen, aber ansonsten war tonal wirklich was nicht in Ordnung, möglicherweise haben sie das Signal gesplittet und Höhen und Mitten waren zu leise eingestellt.
henrik
11.12.2008 - 18:58 Uhr
der sound war zwar bei opeth nicht allererste sahne, aber im gegensatz zu venues wie dem palladium schon absolut in ordnung. Wer die songs kannte, hatte keine probleme, da die finessen rauszuhören.
8hor0
11.12.2008 - 19:00 Uhr
dass denen das nicht langweilig wird, immer dasselbe zu spielen :-/
ebay
22.02.2009 - 17:16 Uhr
Opeth-Wand günstig abzugeben
Bonzo
08.12.2009 - 10:54 Uhr
“Evolution XX: An Opeth Anthology”
Tour dates:

March 30th – Cirkus – Stockholm, Sweden

April 1st – Lichtburg – Essen, Germany

April 3rd – Bataclan – Paris, France

April 5th – Royal Albert Hall – London, UK

April 7th – Terminal 5 – New York, NY

April 9th – The Wiltern – Los Angeles, CA
reinvan
08.12.2009 - 14:16 Uhr
Danke für den Hinweis, sofort Karten für Essen bestellt! Das muss ja ein überragendes Live-Set in einer wirklich schönen Location ergeben.
Bonzo
08.12.2009 - 14:18 Uhr
Halt die komplette Blackwater Park + Auswahl aus restlichem Katalog. Wird bestimmt sau geil.
ToRNOuTLaW
08.12.2009 - 14:51 Uhr
Bin wohl auch in Essen.
ToRNOuTLaW
23.03.2010 - 17:57 Uhr
Sieht so aus, als hätten Opeth neben anderen bekannten Metalbands, einen Song zum "God of War III" Soundtrack beigesteuert. Schräges Teil!
elias
22.09.2010 - 08:18 Uhr
schon jemand "in live concert at the royal albert hall" gehört? das artwork ist ja schon mal sehr verstörend, sieht eher nach beach boys als opeth aus. :)

ach ja, pitchfork gibt 6.3 punkte.
Kuma
22.09.2010 - 08:25 Uhr
Wenn schon, dann eher (deutlich!) Deep Purple, Pitchfork liegt natürlich falsch und Blackwater Park live ist die Hölle.
@Kuma
22.09.2010 - 09:00 Uhr
"Blackwater Park live ist die Hölle."

Im positiven oder negativen Sinne?
Greylight
25.09.2010 - 08:21 Uhr
Endlich ist auch bei mir der Groschen gefallen, wie gigantisch Opeth doch ist!

"Blackwater Park live ist die Hölle."

Der zweite Hälfte des Titelsongs ist mit das brutalste, was ich überhaupt je gehört habe. Kein Wunder, dass es eine dreiminütige ruhige, aber umso bedrohlichere Einleitung dazu benötigt.
Greylight
25.09.2010 - 08:23 Uhr
The sun sets forever over Blackwater Park...
logan
25.09.2010 - 09:01 Uhr
"Ghost Reveries" ist meines Erachtens das beste Werk der Band.
Kuma
25.09.2010 - 10:27 Uhr
@@Kuma: Nur im allerhöchst positiven Sinne natürlich, genau wie es Greylight beschrieben hat.

Während mir Ghost reveries als ganzes "Soundwerk" eigentlich sehr gut gefällt, halte ich die einzelnen Songs (minus Ghost of perdition und ev. die ruhigen Stücke) für weniger interessant :/ Von den 2000ern Alben bevorzuge ich persönlich Blackwater Park sowie die Watershed.
whawwwt
09.05.2012 - 06:07 Uhr
opeth nie wieder hart!

http://www.youtube.com/watch?v=qux33nySsVI

:-/

news
12.01.2014 - 11:06 Uhr
http://www.roadrunnerrecords.com/news/opeth-mikael-20140106?utm_medium=email&utm_content=sales%40ed-stone.com&utm_campaign=January-11-2014_Digest+1.10.14&utm_source=Digest+1.10.14

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8151

Registriert seit 26.02.2016

05.10.2016 - 09:28 Uhr
Stereogum rankt alle Opeth-Alben
celli
05.10.2016 - 10:36 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=8bVzu_R7ztc
Free
03.09.2018 - 22:55 Uhr
Könnte mir jemand zusammenfassen, auf welchen ihrer Alben Opeth auf gutturalen Gesang verzichten? Danke!

Gomes21

Postings: 3956

Registriert seit 20.06.2013

03.09.2018 - 23:05 Uhr
Auf jeden Fall auf Damnation, Heritage, Pale Communion, Sorceress

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

03.09.2018 - 23:14 Uhr
Danke! Gibt es auch Alben mit geringem Gutturalgesanganteil?

Gomes21

Postings: 3956

Registriert seit 20.06.2013

03.09.2018 - 23:21 Uhr
Hm kenne nicht alle der älteren Alben. Bin selbst kein ganz großer Fan vom gegrowle, aber auf Blackwater Park dominiert es zumindest mMn nicht und es gibt auch tolle 'gesungene' vocals. gehört hier für mich fest zur dieser erstklassigen Platte.
Zu faul sich einzuloggen
04.09.2018 - 05:42 Uhr
Blackwater Park, Ghost Stories und Watershed sind wohl in der Hinsicht die zu empfehlenden Alben. Also Clean/Gegrowle gefühlt fifty fifty.

HELVETE II

Postings: 2467

Registriert seit 14.05.2015

04.09.2018 - 09:08 Uhr
Bin eigentlich nie ein großer Fan von Opeth gewesen, aber der Thread hat mich daran erinnert, ihnen doch mal wieder eine neue Chance zu geben. Kenne bisher auch nur Fragmente ihrer früheren Alben, die mir aus unklaren Gründen nicht zusagten. Ich glaube, der Gesang spielte dabei durchaus eine Rolle. Evtl. steige ich dann mal mit Watershed und Blackwater Park neu ein.

Gomes21

Postings: 3956

Registriert seit 20.06.2013

04.09.2018 - 09:22 Uhr
Sonst würde ich Damnation empfehlen, war mein Einstieg in die Band. Die growl sachen mochte ich erst nach live besuchen

Analog Kid

Postings: 2155

Registriert seit 27.06.2013

04.09.2018 - 09:26 Uhr
Also ich hab die auch erst mit den letzten drei Alben kennengelernt, die ja eher so die 70ies-occult-Hardrock-Schiene bedienen. Nix weltbewegendes, aber ansprechend in Szene gesetzt ohne nennenswerte Ausfälle songmässig. Gehört für mich in dem Genre schon zur gehobenen Mittelklasse.

Aber Ghost Stories und Watershed sind schon nochmal n anderes Kaliber. Vor allem musikalisch deutlich vertrackter und "proggiger" wenn man so will. Gehören zu den wenigen Alben, die ich mir trotz "Gegrowle" gut anhören kann inzwischen (steh da sonst nicht so drauf)

Gomes21

Postings: 3956

Registriert seit 20.06.2013

04.09.2018 - 09:31 Uhr
Also Pale Communion und Sorceress haben aber auch klare 70s Prog Ansätze und vor allem Pale Communion finde ich ziemlich großartig.

Heritage ist ein bisschen vertrackt, sind aber trotzdem noch tolle Sachen drauf.

Blackwater Park ist vielleicht mittlerweile gar mein Lieblingsalbum von ihnen, 'trotz' growls. Das oder Damnation.

Analog Kid

Postings: 2155

Registriert seit 27.06.2013

04.09.2018 - 09:42 Uhr
Ach so das Album heisst übrigens "Ghost Reveries" :)

Ich muss hier leider dem Nik Brückner auf den BBS recht geben, der "Prog"-Aspekt der letzten drei Alben bezieht sich tatsächlich eher auf den Sound/die Stimmung/Atmosphäre und das verwendete Instrumentarium und weniger auf die eigentliche Struktur der Musik. Vertrackt ist da eigentlich nicht so viel, das sind alles schon relativ straighte Songs eher.

In der Hinsicht geht auf der Watershed z.B. schon deutlich mehr ab. Mir gefallen aber die neuen Sachen auch ganz gut wie gesagt. Ist für mich aber eher Retro-Hardrock als Retroprog.

Gomes21

Postings: 3956

Registriert seit 20.06.2013

04.09.2018 - 10:03 Uhr
Hm, ich würde es auch sicher nicht als retro prog bezeichnen, so viel steckt auch nicht drin, aber die Prog Einflüsse sind schon klar erhörbar. Man hört auch Steven Wilson's Einflüsse auf Damnation eindeutig raus und die blitzen auf Heritage und Pale Communion mMn wieder besonders durch.

Sorceress finde ich auch nicht so proggig, da behalten sie, wie du schon sagst, vor allem den Sound bei.

Gomes21

Postings: 3956

Registriert seit 20.06.2013

04.09.2018 - 10:04 Uhr
Ich liebe diese Band mittlerweile, hat aber durchaus einige Anläufe gebraucht, also gib nicht zu schnell auf Helvete ;-)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28044

Registriert seit 07.06.2013

09.06.2020 - 16:44 Uhr
Höre grad wieder gern die Band. Mein Liebling war ja immer "Ghost revieries", danach "Blackwater Park". In einige andere muss ich mich noch etwas reinhören.

Welche sind denn noch recht vertrackt? Hier heisst es ja "Watershed".

Analog Kid

Postings: 2155

Registriert seit 27.06.2013

09.06.2020 - 16:55 Uhr
Die letzte war eigentlich wieder recht proggy im Vergleich zu der "Sorceress", aber halt ohne jegliche Deathmetaleinflüsse. Find die nach wie vor super. Sonst ja, Ghost Reveries und Watershed, das war wohl Peak was die Kombination Härte, Vertracktheit und Melodie angeht.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9866

Registriert seit 23.07.2014

09.06.2020 - 16:58 Uhr
Jap, die "Watershed" würde ich dir auch noch empfehlen, ihre letzte richtig gute.

Rainer

Postings: 748

Registriert seit 22.03.2020

09.06.2020 - 19:14 Uhr
"Still Life" solltest du auch noch mit reinpacken. "Deliverance" auch noch meinetwegen, der Titeltrack ist mega.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8151

Registriert seit 26.02.2016

09.06.2020 - 20:42 Uhr
Dann pack ich noch die etwas andere, aber auch tolle "Damnation" drauf, dann haben wir sie alle? ;-)

Rainer

Postings: 748

Registriert seit 22.03.2020

09.06.2020 - 21:07 Uhr
Is aber kein Meddl.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8151

Registriert seit 26.02.2016

09.06.2020 - 21:11 Uhr
Aber gute Musik.

Rainer

Postings: 748

Registriert seit 22.03.2020

09.06.2020 - 21:17 Uhr
Kein Meddl.

Analog Kid

Postings: 2155

Registriert seit 27.06.2013

09.06.2020 - 21:35 Uhr
@machina

Und Heritage & Pale Communion? Mal versucht? Die waren mein Einstieg in die Band, und mag die immer noch sehr. Halt kaum noch Meddl, aber feiner Retrohardrock mit progressiven Sprengseln, Sabbath meets 70er Crimson, speziell Heritage einfach super stimmungsvoll (aber mehr so Herbst als Frühling :) )

Seite: « 1 2 3 4 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: