Bon Iver - 22, a million

User Beitrag
Leatherface
23.03.2011 - 18:27 Uhr
pitchfork berichtet:

Folksy Bon Iver mastermind Justin Vernon has certainly kept busy as of late, but it's been more than a minute since we've heard any word on the follow-up to Bon Iver's 2009 EP Blood Bank. Now, a Rolling Stone article sheds a bit of light on Bon Iver's forthcoming LP. The as-yet-untitled ten-song record is set for release some time in June.

According to Rolling Stone, experimental saxophonist Colin Stetson and pedal-steel guitarist Greg Leisz (Wilco, Joni Mitchell) were tapped to contribute to the record. Tracks include "Perth", which Vernon refers to as "a Civil War-sounding heavy metal song" and Rolling Stone reports that it features "a marching drum beat, a children's choir and wailing guitars," "Minnesota Wisconsin", and the closer "Beth/Rest", which Vernon claims is "definitely the part where you pick up your joint and re-light it." Okay!
IFart
23.03.2011 - 18:55 Uhr
Juchz
Emma Forever
23.03.2011 - 20:45 Uhr
...das vorgängeralbum kann nicht getoppt werden!
J.R
23.03.2011 - 21:36 Uhr
Colin stetson
J.R
23.03.2011 - 21:36 Uhr
Colin stetson
J.R
23.03.2011 - 21:38 Uhr
...ist schonmal super
LostInACity
23.03.2011 - 22:51 Uhr
in sehnsüchtigster Erwartung einer Platte seit langer Zeit.
Tanztheater
24.03.2011 - 10:53 Uhr
schrecklich prätentiöser Wimmerfolk für Weiber.
juli
24.03.2011 - 17:36 Uhr
@ tanztheater: solche leuten wie dich würde ich gerne mal in real life erleben, und dann gepflegt eins auf die fresse hauen.
fp3k
24.03.2011 - 17:54 Uhr
stimmt aber doch
fubu
24.03.2011 - 18:16 Uhr
Muss Tanztheater recht geben. Ist wirklich was für linke Weicheier. Mehr Freiwild. Aloa he! Ahoi! Gut Holz!
kds77
15.04.2011 - 08:42 Uhr
TEASER

http://vimeo.com/22055577?ab
Eine Bitte
15.04.2011 - 09:23 Uhr
Leute, geht doch nicht auf die Schwachköpfe Tanztheater und fubu ein (die wahrscheinlich sogar ein und dieselbe gestörte Person sind).
Es ist doch in jedem Musikthread das gleiche Spiel. Einer schreibt was über ne Band, ein Idiot antwortet daraufhin mit solchem Blödsinn, wie die beiden ihn hier mal wieder verzapft haben. Das hat nichts mit vernünftiger Diskussionskultur und berechtigter Kritik zu tun. Dann regen sich die Fans wieder darüber auf und irgendwann gehts dann überhaupt nicht mehr um die Musik, sondern nur darum, wer den längsten hat.

Ich habe jetzt zwar auch nichts über die Musik geschrieben, aber ich wollte es mal loswerden.

Feststellung
15.04.2011 - 09:30 Uhr
Juli hat ein Problem mit Meinungen anderer Menschen zurechtzukommen und da er Aufgrund seines IQ'S rethorisch auch nicht sehr bewandert ist, will er das mit "in die Fresse schlagen" lösen ^^
Eine Bitte
15.04.2011 - 09:33 Uhr
Stimmt schon. Aber sowas hier: schrecklich prätentiöser Wimmerfolk für Weiber. ist auch einfach keine vernünftige und sachliche Kritik.
IFart
17.04.2011 - 19:05 Uhr
Hab gehört, der Iver soll doch kein reinrassiger Weißer sein. Werde deshalb etwas vorsichtiger sein und ihn schon gar nicht über den grünen Klee loben, bevor der Abend zu Ende ist. Songs schreiben kann er ja, aber das kann Frank Rennicke auch.
kds77
21.04.2011 - 08:56 Uhr
selftitled album
release: June 21st

tracks:
01 Perth
02 Minnesota, WI
03 Holocene
04 Towers
05 Michicant
06 Hinnom, TX
07 Wash.
08 Calgary
09 Lisbon, OH
10 Beth/Rest
marius
17.05.2011 - 00:18 Uhr
Erste Single, "Calgary":

http://www.youtube.com/watch?v=KbJy1zeoDn4
captain kidd
17.05.2011 - 10:09 Uhr
am anfang klingt es ein wenig nach alphaville aber dann macht justin wieder alles richtig. wird das album des jahres sicherlich.
Matze
17.05.2011 - 11:55 Uhr
Also wenn das Niveau auf Plattenlänge so bleibt, dann wird das ein ganz heißer Kandidat für mich.
Bis jetzt noch The Antlers ganz vorn.

Der Alphaville Vergleich ist gar nicht so falsch, aber auch ein bisschen bemüht.
..,-
21.05.2011 - 15:02 Uhr
würde die musik ja mögen wenn ich die stimme nicht so ätzend fänd

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15752

Registriert seit 08.01.2012

26.05.2015 - 18:28 Uhr
Justin Vernon kündigt ein Comeback von Bon Iver​ an!

Link 1: http://www.musikexpress.de/news/meldungen/article735507/justin-vernon-kuendigt-rueckkehr-von-bon-iver-an.html
Link 2: http://www.kare11.com/story/entertainment/music/2015/05/19/justin-vernon-bon-iver-eaux-claires-eau-claire/27605761/
kyuss
18.02.2016 - 18:28 Uhr
Mh, wo isses nu?

Eulchen

Postings: 4

Registriert seit 02.10.2015

19.03.2016 - 21:46 Uhr
Wer nicht mehr auf Bon Iver warten mag, hier zwei ebenbürtige Alternativen:

NOVO AMOR

https://youtu.be/OmKAn8rNbKg

https://youtu.be/Q_I6pgIjfUU

https://youtu.be/usPrYhk9VG8

AQUILO

https://youtu.be/LlefHgF0kPA

https://youtu.be/xEbALC15Q1Y

https://youtu.be/ViFtlIQIFT0

Eulchen

Postings: 4

Registriert seit 02.10.2015

25.03.2016 - 21:58 Uhr

...eine weitere Bon Iver Alternative

https://soundcloud.com/hauxofficial

Picard

Postings: 98

Registriert seit 15.03.2016

25.03.2016 - 22:26 Uhr
Ich denke LOW ROAR kann man auch noch erwähnen:

https://www.youtube.com/watch?v=1E7tz0zRlpE

Rote Arme Fraktion

Postings: 2755

Registriert seit 13.06.2013

27.03.2016 - 12:04 Uhr
Und van Halen

http://youtu.be/llfjDUB66Z4

captain kidd

Postings: 1699

Registriert seit 13.06.2013

09.06.2016 - 07:14 Uhr
noch immer beste band der welt

http://pitchfork.com/news/65982-bon-iver-shares-professionally-shot-cercle-videos-watch/

MopedTobias

Postings: 12416

Registriert seit 10.09.2013

09.06.2016 - 12:26 Uhr
Wenn Bon Iver und Nickelback die einzigen Bands der Welt wären, wär sie das vielleicht. Aber auch nur vielleicht.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15752

Registriert seit 08.01.2012

25.07.2016 - 19:38 Uhr
Neue Musik: https://www.youtube.com/watch?v=QUtg4kFscUw

Mister X

Postings: 2572

Registriert seit 30.10.2013

09.08.2016 - 17:34 Uhr
freitag soll ein neues album live gespielt werden.

saihttam

Postings: 1435

Registriert seit 15.06.2013

10.08.2016 - 14:08 Uhr
Bin gespannt!

Mister X

Postings: 2572

Registriert seit 30.10.2013

13.08.2016 - 05:32 Uhr
https://m.youtube.com/watch?v=HNy7VtSsmu8

neues album 22, a million kommt am 30.9

song ist wohl n growner. wobei der electrobeat ganz geil ist. fuer mich aber nicht passend zu iver. mag ihn eher leise und neutral

Mister X

Postings: 2572

Registriert seit 30.10.2013

13.08.2016 - 05:58 Uhr
https://m.youtube.com/watch?v=ISCEilPMNak

captain kidd

Postings: 1699

Registriert seit 13.06.2013

13.08.2016 - 08:46 Uhr
Leider öde die Tracks.

Armin

Plattentests.de-Chef

Postings: 15752

Registriert seit 08.01.2012

13.08.2016 - 10:32 Uhr
Hier alle Infos gesammelt:
http://www.indieshuffle.com/bon-iver-10-death-breast/

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 1809

Registriert seit 14.05.2013

13.08.2016 - 11:20 Uhr
Bon Iver announces '22, A Million', Performed new album in full at Eaux Claires Music & Arts Festival

12" of new material sold at fest + now available digitally

22, A Million Tracklist:

01 22 (OVER S∞∞N)
02 10 d E A T h b R E a s T ⊠ ⊠
03 715 - CRΣΣKS
04 33 “GOD”
05 29 #Strafford APTS
06 666 ʇ
07 21 M♢♢N WATER
08 8 (circle)
09 ____45_____
10 00000 Million

Tonight, under the Perseid Meteor shower, Bon Iver announced their new album, their first in 5 years, from the Eaux Claires stage. 22, A Million is out worldwide on September 30th, 2016. Don't fret though, there's no need to wait that long to hear new music. In fact, you don't have to wait at all. Extended versions of the first two tracks, "22 (OVER S∞∞N)" and "10 d E A T h b R E a s T ⚄ ⚄" are available now on streaming services along with lyric videos (which you can peep below). A 12" LP of these two tracks, entitled '22/10', is available for sale on site at Eaux Claires Festival, as part of a pre-order bundle and, upon release date of the full-length, at select stores.

22 stands for Justin Vernon. The number's recurrence in his life has become a meaningful pattern through encounter and recognition. A mile marker, a jersey number, a bill total. The reflection of '2' is his identity bound up in duality: the relationship he has with himself and the relationship he has with the rest of the world. A Million is the rest of that world: the millions of people who we will never know, the infinite and the endless, everything outside one's self that makes you who you are. The other side of Justin's duality is the thing that completes him and what he searches for. 22, A Million is thus part love letter, part final resting place of two decades of searching for self-understanding like a religion. And the inner-resolution of maybe never finding that understanding. When Justin sings, "I'm still standing in the need of prayer" he begs the question of what's worth worshipping, or rather, what is possible to worship. If music is a sacred form of discovering, knowing and being, then Bon Iver's albums are totems to that faith.

The poly-fi record formed at the congruence of a bold yet delicate sonic palette. These sounds were the way out from the suffocating enclosure and captivity of anxiety. The ten songs of 22, A Million are a collection of sacred moments, love's torment and salvation, contexts of intense memories, signs that you can pin meaning onto or disregard coincidence. If 2011's Bon Iver, Bon Iver built a habitat rooted in physical spaces, then 22, A Million is the letting go of that attachment to a place.

We know you've been waiting, we hope you're excited (we are too).

10/01/16 Berlin, DE Funkhaus

Achim

Postings: 6289

Registriert seit 13.06.2013

13.08.2016 - 13:47 Uhr
Was sind das für lächerliche Songnamen? Seine Zeit als bodenständiger Musiker ist vorbei, fürchte ich. Zu viel mit Kanye abgehangen :-(

Mister X

Postings: 2572

Registriert seit 30.10.2013

13.08.2016 - 14:19 Uhr
den anfang von 10 d E A T h b R E a s T hab ich 1:1 woanders schon mal gehoert. komme nur nicht drauf

MopedTobias

Postings: 12416

Registriert seit 10.09.2013

13.08.2016 - 16:47 Uhr
Uff, ich hasse solche übertrieben umständlichen Songtitel, vor allem, wenn sie auch noch so gezwungen rüber kommen wie hier. Eigentlich sollte das egal sein, wenn die Musik gut ist, aber sowas erschwert die Diskussion darüber ungemein.
2+2=5
13.08.2016 - 19:22 Uhr
@Mister X: Vielleicht auf Sufjans Age of Adz? Das ganze Klanggewand erinnert mich etwas daran.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5650

Registriert seit 15.05.2013

14.08.2016 - 17:57 Uhr
Nicht schlecht, aber meilenweit unter dem, was er vorher gemacht hat. Schade.

Mister X

Postings: 2572

Registriert seit 30.10.2013

14.08.2016 - 18:55 Uhr
fuer kanye ist er der beste noch lebende musiker

captain kidd

Postings: 1699

Registriert seit 13.06.2013

14.08.2016 - 18:59 Uhr
Nach Kanye sicherlich...

Mister X

Postings: 2572

Registriert seit 30.10.2013

14.08.2016 - 19:37 Uhr
kanye loves bon iver more than kanye loves kanye

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5383

Registriert seit 23.07.2014

14.08.2016 - 19:49 Uhr
Kanye denkt auch, dass Coldplay besser als die Beatles sind.

Mister X

Postings: 2572

Registriert seit 30.10.2013

14.08.2016 - 19:53 Uhr
hab ich was verpasst

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5383

Registriert seit 23.07.2014

14.08.2016 - 20:00 Uhr
http://newsfeed.time.com/2010/11/10/kanye-west-thinks-coldplay-is-better-than-the-beatles/

Mister X

Postings: 2572

Registriert seit 30.10.2013

14.08.2016 - 20:08 Uhr
war das vor oder nach dem mccaartney feat ?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5383

Registriert seit 23.07.2014

14.08.2016 - 20:19 Uhr
Das war davor.

Seite: 1 2 3 ... 5 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: