Kollaboration: Thom Yorke + Four Tet + Burial

User Beitrag
Oceanic
18.03.2011 - 20:10 Uhr
Klingt für einige sicherlich zu schön, um wahr zu sein, ist aber kein Witz. Nachdem Four Tet und Burial schon 2009 gemeinsame Sache gemacht haben kommt jetzt also noch Yorke dazu und verleiht dem ganzen endültig den Charakter einer Electronic-Supergroup. hier die bisher veröffentlichten 2 Tracks, die auf einer 2-track-EP inch erscheinen werden welche natürlich schon ausverkauft ist.

Ego

Mirror

Keine Überraschungen, das resultat klingt eben genau wie man's erwarten würde, aber mir gefallen beide Stücke sehr gut. Ein Album wär ne tolle Sache!
Superindie
18.03.2011 - 20:12 Uhr
*abspritz3001*!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sick
18.03.2011 - 21:22 Uhr
Pitchfork? Wieso? Deren Meinung ist doch total egal.
Wäre es nicht sinnvoller auf das eigene Gefühl und Geschmack zu hören als auf die Schreibe der selbsternannten Gralshüter der Popmusik??

So wenig Selbstbewußtsein und Geschmacksunsicherheit ödet mich doch ein wenig an. Wirklich.
Outhouse
18.03.2011 - 21:29 Uhr
Der zweite Heulende Vogel war auf jeden fall ein fake, beim ersten bin ich mir unsicher.

Die beiden Tracks sind so genial.
Albert Zweistein
18.03.2011 - 23:58 Uhr
Es gibt wohl zwei Dinge die unendlich sind. Das Universum und die Dummheit des heulenden Vogels.

Bei zweitem bin ich mir ziemlich sicher.
humbert humbert
19.03.2011 - 15:47 Uhr
Wie Oceanic schreibt klingt das Ergebnis wirklich so wie man es von den dreien erwarten würde. Für mich jedenfalls zu minimalistisch und langweilig.
Vor kurzem habe ich gelesen, dass MF Doom mit Thom Yorke an paar Songs arbeitet. Das könnte inetressanter werden.
Mitch
19.03.2011 - 15:51 Uhr
Der zweite Heulende Vogel war auf jeden fall ein fake, beim ersten bin ich mir unsicher.

Es gibt wohl zwei Dinge auf der Welt, die egaler sind als der berühmte Sack Reis in China: Die Stuhlkonsistenz des Papstes und die Postings von HV.

Beim zweiten bin ich mir ziemlich sicher.
Gitarrenfraktion
19.03.2011 - 16:42 Uhr
Wie Oceanic schreibt klingt das Ergebnis wirklich so wie man es von den dreien erwarten würde

äh... elektronisch und so? (implied facepalm)
Oceanic
19.03.2011 - 19:48 Uhr
Für mich jedenfalls zu minimalistisch und langweilig.

hmm, das habe ich auch gedacht, als ich "Untrue" erst 1 oder 2 mal angehört habe. Und schon allein durch Yorkes gesang sind die beiden Stücke in meinen Ohren deutlich weniger minimalistisch.

Das mit DOOM hab ich auch gehört. Musste schmunzeln:
We're working on some duets, some duet songs and shit. Just like preliminary shit but we'll probably end up doing a whole record together. He's cool - he got a lot of ill ass ideas and shit, you know.

tight shit, y'all

...Am liebsten wäre mir aber, wenn sich Yorke und Flying Lotus noch mal zusammensetzen würden.
woah
19.03.2011 - 19:58 Uhr
sind sehr nett geworden die zwei Tracks. aber Thom Yorke und DOOM, das wär ja eine der unglaublichsten Kombos seit Menschengedenken. :)
Körperklaus
19.03.2011 - 20:14 Uhr
thom und flying lotus haben doch erst zuletzt was zusammen gemacht...
woah
19.03.2011 - 20:27 Uhr
Thom Yorke hat für einen Track auf Cosmogramma die Vocals beigesteuert (der wie alles auf dem Album nur im Kontext wirklich Sinn gibt). glaub jetzt auch nicht dass Flying Lotus mit irgendjemandem für mehr als einzelne Tracks kollaborieren würde, passt einfach nicht zu seinem fleckenteppichartigem Zugang zur Musik.
2564
20.03.2011 - 15:16 Uhr
Thom Yorke macht jetzt auch was mit Electric Wizard.
Leland Palmer
20.03.2011 - 15:22 Uhr
(der wie alles auf dem Album nur im Kontext wirklich Sinn gibt)

*facepalm*
fp3k
22.03.2011 - 13:38 Uhr
ganz schön einfallslos. dubstep ist sowas von am ende...
@woah
22.03.2011 - 13:46 Uhr
du weisst schon, dass flying lotus für eben jenes album eine kollaboration mit Stephen Bruner alias thundercat eingegangen ist....nur so am rande...
Lars
20.04.2011 - 15:54 Uhr
Seit heute glücklicher Besitzer der "Ego/Mirror" 12Inch. Großartiges Teil.
rollo
20.04.2011 - 16:58 Uhr
@lars: wie ist die aufmachung?
ziemlich dürftig oder?
Lars
20.04.2011 - 19:50 Uhr
Dürftig ist gar kein Ausdruck..
Dünnes schwarzes Plattengehäuse ohne jegliche Aufschrift, ohne Inlay, nicht einmal eine Schutzhülle für die Platte selbst ist mit drin. Der einzige Hinweis darauf, womit man es überhaupt zu tun hat, sind die Worte "Ego","Mirror" und "Burial, Four Tet, Thom Yorke", welche an den unbespielten Innenrändern der Schallplatte eingeritzt sind.
Aber wen stört's, wenn die Musik so gut ist..
Kackbratze
15.01.2012 - 12:17 Uhr
http://www.ebay.de/itm/180792446398?ssPageName=STRK:MESELX:IT&_trksid=p3984.m1586.l2649
Peter Panda
05.03.2012 - 14:19 Uhr
Neuer Song von Burial und Four Tet

http://soundcloud.com/four-tet/burial-four-tet-nova

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: