Banner, 120 x 600, mit Claim

Bestes Album von R.E.M.

User Beitrag

Jfanta

Postings: 90

Registriert seit 28.09.2020

28.02.2021 - 11:17 Uhr
Wie findet ihr die Livealben? R.E.M. At the BBC klingt gut von der Tracklist.

mrnovember

Postings: 117

Registriert seit 10.10.2019

28.02.2021 - 11:38 Uhr
Großartig finde ich die Perfect Square DVD mit dem Konzert aus Wiesbaden 2003.

captain kidd

Postings: 2474

Registriert seit 13.06.2013

28.02.2021 - 12:01 Uhr
Was ich mich wirklich frage, warum "New Adventures in Hi-Fi" immer so.hoch bewertet wird. Okay, gute erste Single - aber im ganzen ist das doch nur ne zusammengeschustert Ansammlung von Songs und Skizzen ohne wirklich Fluss und mit viel viel Ausschuss. Eine Vermutung von mir: viele sind durch dieses Album vielleicht in den Bandkosmos eingestiegen. Ansonsten kann ich mir das wirklich nicht erklären. Vielleicht mag es malnjemand erläutern....

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 7113

Registriert seit 26.02.2016

28.02.2021 - 12:10 Uhr
Ich sehe da schlichtweg keinen Ausschuss und gerade das etwas Unbehauenere mancher Stücke macht den Charme aus. Und Albumfluss... nun gut, R.E.M. waren nie eine Band mit albumüberspannenden Konzept. Außer dass sie meistens passende Opener und Closer hatten, kann man dazwischen durchaus oft die Reihenfolge changieren. Das ist nichts, was "New Adventures" exklusiv hat, wobei ich mich hier am Fluss keinesfalls störe.
Ich bin mit "Reveal" und "Automatic" einstiegen btw, die hier hatte ich erst deutlich später.

captain kidd

Postings: 2474

Registriert seit 13.06.2013

28.02.2021 - 12:17 Uhr
Ok. Danke. Ist natürlich immer subjektiv. Und witzigerweise höre ich sie aktuell auch stärker als damals. Hatte sie schlechter in Erinnerung. Und ja, eine Album-Band waren die nie. In meinen Augen viel Mediokres und einige Perlen.

MopedTobias (Marvin)

Mitglied der Plattentests.de-Schlussredaktion

Postings: 17117

Registriert seit 10.09.2013

28.02.2021 - 13:02 Uhr
Ich bin auch nicht mit "Hi-fi" eingestiegen und empfinde es trotzdem mittlerweile als ihr stärkstes. "Fluss" muss ein Album für mich nicht zwingend haben, solange die Qualität durchweg stimmt, und das tut sie hier für mich (gut, "Zither" hätt's vielleicht nicht gebraucht). Ansonsten empfinde ich das wie Felix, dass das nicht komplett Feingeschliffene den Reiz ausmacht.

Ach, und "Electrolite" ist halt auch einer meiner Lieblingssongs überhaupt, nicht nur von R.E.M.

dreckskerl

Postings: 5766

Registriert seit 09.12.2014

28.02.2021 - 13:08 Uhr
Ist zwar kein Livealbum aber ich schau und höre immer noch gerne die Rockpalast Aufzeichnung von Oktober 1985, sicher aus nostalgischen Gründen, die Band klang aber einfach toll.
Ich muss das Anfang 1987 gesehen haben, da ich sehr flott danach meine Begeisterung in ein Albumkauf umgesetzt habe und Lifes Rich pageant war schon veröffentlicht, ich entschied mich aber für Fables Of Reconstruction. Nicht sehr viel später kam dann das neue Document, und ich hatte meine erste "Indie" Lieblingsband gefunden.

https://www.youtube.com/watch?v=nfvLEPHJrTo

Meine Albumbewertungen:

Murmur 9/10
Reckoning 8,5/10
Fables Of The Reconstruction 9/10
Lifes Rich Pageant 8/10
Document 9/10
Green 8/10
Out Of Time 8,5/10
Automatic For The People 10/10
Monster 8,5/10
New Adventures In Hi-Fi 9,5/10
Up 7,5/10
Reveal 6,5/10
Around The Sun 6/10
Accelerate 6,5/10
Collapse Into Now 7,5/10

captain kidd

Postings: 2474

Registriert seit 13.06.2013

28.02.2021 - 13:21 Uhr
Danke für die Einschatzungen. Electrolite ist natürlich ein Knaller.

Jfanta

Postings: 90

Registriert seit 28.09.2020

28.02.2021 - 14:20 Uhr
Spannender thread. Danke nochmal! Habe noch einiges vor mir.

mrnovember

Postings: 117

Registriert seit 10.10.2019

28.02.2021 - 14:36 Uhr
NAiH enthält mit „How the West...“, „E-Bow“, „So Fast, So Numb“ und vor allem „Leave“ wohl gleich vier meiner REM Top 10 Songs, wobei letzterer seit jeher unangefochten die Pole Position belegt.

Eliminator Jr.

Postings: 996

Registriert seit 14.06.2013

28.02.2021 - 15:42 Uhr
Ich habe mit R.E.M. seit Jahren dasselbe Problem: Wann immer ich Bock auf die habe und mir vornehme, eines der Alben anzuhören, die ich noch nicht kenne, höre am ich am Ende doch bloß Reckoning drei mal hintereinander.

dreckskerl

Postings: 5766

Registriert seit 09.12.2014

28.02.2021 - 16:00 Uhr
Das ist ein wenig schräg. Welche Alben kennst du denn nicht?

Eliminator Jr.

Postings: 996

Registriert seit 14.06.2013

28.02.2021 - 16:27 Uhr
Nach NAIHF von 1996 kenne ich nur vereinzelte Songs (vornehmlich die Hits).

dreckskerl

Postings: 5766

Registriert seit 09.12.2014

28.02.2021 - 17:05 Uhr
Okay, wie man meiner Wertung entnehmen kann fehlen dann ja keine richtig großen Alben, aber anhören und neben den Hits, deine eigenen Hits finden, solltest du schon.:)

jo

Postings: 2917

Registriert seit 13.06.2013

01.03.2021 - 19:24 Uhr
Ok. Danke. Ist natürlich immer subjektiv. Und witzigerweise höre ich sie aktuell auch stärker als damals. Hatte sie schlechter in Erinnerung. Und ja, eine Album-Band waren die nie. In meinen Augen viel Mediokres und einige Perlen.

Sehe ich etwas anders als der captain. Für mich waren sie schon klar ne Album-Band - es sei denn, es ginge nur um die Songreihenfolge; dann würde ich zustimmen in der Art, was Felix vorher geschrieben hatte.

Grizzly Adams

Postings: 1026

Registriert seit 22.08.2019

01.03.2021 - 19:39 Uhr
Das ist einfach. Automatic For the People. Ich bin nicht mit jedem Album von R.E.M. warm geworden. Aber dieses ist Högdschdwertung. Ohne Zweifel.

Jfanta

Postings: 90

Registriert seit 28.09.2020

01.03.2021 - 20:47 Uhr
Seitdem ich mir vor paar Tagen hier von euch dankenswerterweise Tipps abgeholt habe, habe ich UP sicher 10mal gehört. Funktioniert für mich super als Gesamtwerk.

Felice

Postings: 56

Registriert seit 10.04.2020

01.03.2021 - 21:33 Uhr
@Jfanta, Stichwort Live-Alben:

bei der »murmur« 2-disc édition est ein sehr feines Live-Konzert von 1982 ou 83 auf der 2. CD.
das Konzert auf der 2.cd der »reckoning« 2-disc édition ist dagegen mehr mittelmäßig. von »automatic« gibt es eine anniversary édition mit einem raren Konzert aus der Æra des albums (r.e.m. sind da nicht auf tour gegangen): sehr gut!


erste reguläre »R.E.M. Live« CD nach »around the sun« ist allerdings leider nicht mehr als okay, schlechter sound + zu viele okay lieder, speciell vom aktuellen cd »around the sun« nur die schlechtesten lieder :-(

viel(!!) besser dagegen die »live at olympia«. super tracklisting mit alten + neuen liedern.

SEHR GUT: »unplugged complete 1991/2001« 2-disc. excéllent tracklisting mit vielen raritären, super performance!

»live @ bbc« hat ein paar gute moment, vor allem »disc 1« + »2« sind super - recordings von 1998 + 1991, mehrere acoustic recordings - very good!
die übrigen discs sind z.t. mehr gut, z.t. mehr mittelmäßig, sowohl betr. sound als auch in der pérformance. insgesamt eindeutig zu viele vérsions von »Losing my Religion« ...
für fans ... aber das konzert von 2004 (disc 7 + 8) ist besser als die »r.e.m. live«, das aus der gleichen zeit stammt.

bei »Monster 25th anniversary edition« ist auch ein konzert enthalten - live in Chicago 95 . leider kein gutes recording, aber interessant weil r.e.m. damals alle songs im »monster«-stil performt haben, i.e. »Welcome to the Occupation«, »Orange Crush« etc - ebenso discs 4+5 der »live@bbc« (live95) mit »Try not to Breathe«, »Turn you inside out«, »Drive«, »Fall on me«, »Half a World Away«, »Pop Song 89« etc pp: alle hören sich da an wie »monster«-songs. ganz intéressant.


p.s.: widerspreche véhément: r.e.m. sind sehr gute album-band! »new adventures« ist excellent sequenced. auch »automatic«, »out of time«, »up«!

Huhn vom Hof

Postings: 3458

Registriert seit 14.06.2013

01.03.2021 - 21:39 Uhr
"Half A World Away" im Monster-Stil? :D Legt Peter Buck da ein Gitarrendelay drüber?

jo

Postings: 2917

Registriert seit 13.06.2013

01.03.2021 - 23:07 Uhr
@Felice & generell:

erste reguläre »R.E.M. Live« CD nach »around the sun« ist allerdings leider nicht mehr als okay, schlechter sound + zu viele okay lieder, speciell vom aktuellen cd »around the sun« nur die schlechtesten lieder :-(

Es gibt aber auch viele, die das "Live"-Album gerade wegen der "Around the Sun"-Songs mögen. Es wird dann häufig gesagt, dass die Songs sich live viel besser entfalten konnten.

Davon abgesehen hatten einige Alben, die zum jeweiligen 25. wiederveröffentlicht wurden, ne Live-CD (von nem Konzert aus der jeweiligen Epoche) dabei. Manche hatten hingegen Demoversionen als zweite CD.

Felice

Postings: 56

Registriert seit 10.04.2020

02.03.2021 - 10:01 Uhr
@Hey Jo(e), weiß du, c'est es wenig bequem zu schreiben »Es gibt aber auch viele, die mögen (…) « + »Es wird dann häufig gesagt, (…)«, wenn du eine andere Meinung hast. … oder keine eigenen Meinung? Ich verstehe, das wird hier in dieser r.e.m. discussion gerne gemacht, aber es ist ein wenig doof, to be quite honest.

@Jfanta hat gefragt: »Wie findet ihr die Livealben?«, und zwei Tage lang hat niemand darauf geantwortet.

Du kannst immer schreiben: »Es gibt Personen, die sagen Riot Act ist beste cd von Pearl Jam« ou »Placebo waren erst gut, nach dem Rauswurf von Steve Hewitt und Battle for the Sun ist das best album ever«. Warum schreibst du nicht eine eigene Meinung, wenn eine Meinung gefragt ist? Meinung wurde gefragt, ich habe meine geschrieben

Aber zum Thema: Stimmt, »Final Straw« ist a very fine song, aber consensus ist auch, dass viele die Lieder von »Around the sun« oder sogar das ganze cd schrecklich langweilig finden. Imho die Produktion des cd »Around the sun« ist sehr ausgeklugelt (wenn du verstehst was ich meine) + deshalb very special, unique, ganz anders von den anderen r.e.m. alben + das ist interessant , aber bei die live vérsions auf der cd »r.e.m. live« haben die lieder die vllt nicht so unique und memorabel sind alle den gleichen sound + sie sind von der band wie viele andere lieder auf die 2 live discs sehr routiniert performt.
+ deshalb ist »r.e.m. live« weniger gut als die anderen live records die ich erläutert habe. wenn du das anders meinst, très bien. es ist immer schön, wenn auch die nicht so beliebten cds wie »Around the sun« fans haben, da freue ich mich, ehrlich, my favourite r.e.m. album ist es nicht.

Felice

Postings: 56

Registriert seit 10.04.2020

02.03.2021 - 10:01 Uhr
aber wenn du wichtig oder wichtiger findest, was »viele andere« »häufig sagen«: der consensus ist bei sehr vielen reviews : »r.e.m. live« bekommt immer nur 6/10 oder 5,8/10 etc und ich zitiere verschiedene reviews (kopiert):

On the whole, Live doesn't rewrite their recent history or argue a case for newer, maligned tracks. Instead, the set just presents rote run-throughs of "Boy in the Well", "Electron Blue", and "The Ascent of Man" that sound slightly more lively for having a crowd singing along.

Of course, nothing could help the languid, boring Leaving New York.

you realize the band is only preaching to the converted, not challenging them.

"I'm Gonna DJ" also points to the band's troubling complacency: The major difference between the new material and the old is that they have become content - no, desperate - to be understood, never pushing themselves or their audience with shades of ambiguity. It's no small point that the release of Live means their output in the last decade is split evenly between weak new material and legacy-shaping reissues. R.E.M. may be growing complacent with age, to the extent that they are now putting out a pointless double live album during the holiday season - the ultimate corporate product. What makes Live so disappointing isn't that it offers too few shots of the band they were, but so many glimpses of the band they could be, if they were more adventurous in hi-fi.

jo

Postings: 2917

Registriert seit 13.06.2013

02.03.2021 - 10:34 Uhr
@Felice:

Also, ich habe meine Meinung dazu hier bereits mehrfach geschrieben. Warum soll ich sie noch mal schreiben? Daher habe ich dieses Mal auf andere Sichtweisen hingewiesen, so wie du zuvor auf deine hingewiesen hast und dass du auf der "Live" die "schlechtesten" Lieder von "Around the Sun" vertreten siehst.

Das kannst du gerne langweilig finden, dass ich dann geschrieben habe, dass das viele nicht so sehen - so, wie ich es eben langweilig fand, meine zuvor geschriebene Meinung zu wiederholen. Beides ist legitim.

Warum mich das jetzt zu einer "Es ist wichtig, was andere sagen"-Person macht, kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber auch diese Sichtweise sei dir gegönnt...

seno

Postings: 3515

Registriert seit 10.06.2013

02.03.2021 - 15:45 Uhr
Vielleicht ein bisschen nostalgisch verklärt, weil ich über dieses Konzert meine Liebe zu R.E.M. und Musik generell überhaupt erst richtig entdeckt habe. Aber bestes Live-Album der Band ist für mich die "Unplugged 1991/2001". Gerade das 91er ist so ziemlich das Schönste, was es an Musik gibt.

Bei den Studioalben tue ich mich da schon schwerer, aber wenn ich eines wählen müsste, dann AFTP. Aber das kann sich tageweise auch schon mal ändern. Ist einfach schwierig und auch manchmal von Stimmung und Tagesform abhängig.

Diese Band begleitet mich schon mein ganzes Leben und ich liebe sie einfach.

Felice

Postings: 56

Registriert seit 10.04.2020

02.03.2021 - 16:53 Uhr
@jo: hab nicht gesehen, dass du eine (eigene) Meinung/antwort auf die »live album Frage« von Jfanta geschrieben hast.
auf die Frage von @Jfanta hast du ja nur das »andere sagen aber« geschrieben + das wiederholt, was ich kurz davor geschrieben hatte, zu den anniversary éditions concert albums.

hab nicht gesehen, dass du schreibst, was du bei dem sujet gut findest, nur dass du schreibst, »andere« hätten nicht meine meinung.

hab auch nicht behauptet, dass das langweilig wäre. sondern dass es ein bisschen komisch ist, mit »viele andere sagen« zu widersprechen. wie gesagt: dass man für »andere« Sichtweisen als meine immer auch »andere« meinungen finden + zitieren kann, weiss eh jede*r. das ist echt random.

sag doch mal: wie findest du die live alben?
@seno: liebe deine opinion zu »unplugged 1991/2001«, finde die auch génial. beide. very personal. merci.

jo

Postings: 2917

Registriert seit 13.06.2013

03.03.2021 - 00:19 Uhr
@Felice:

Ich habe meine Meinung hier im Thread (und in anderen zu R.E.M.) schon mehrfach vertreten. Ich fand es langweilig, das nun wieder zu tun - hätte ja auch sein können, dass andere das ebenfalls als Wiederholung auffassen.

hab auch nicht behauptet, dass das langweilig wäre. sondern dass es ein bisschen komisch ist, mit »viele andere sagen« zu widersprechen.

Das kannst du gerne "random" finden, ich finde es legitim. Du hast erklärt, warum du das nicht magst und ich habe erklärt, warum das andere Leute eben anders sehen. Ich weiß nicht genau, was daran schlimm sein soll - es sind eben die Meinungen, die ich dazu häufig gelesen habe (und zum größten Teil, wie bereits erwähnt, teile). Deine hingegen hatte ich so noch nicht gelesen. Schön, dass du da eine Art "exklusive" und eben nicht "random" Meinung hast - aber warum andere Meinungen dann "random" sind, erschließt sich mir nicht.

Und natürlich kann man immer "andere" Meinungen finden. Ich habe aber ja nicht nur geschrieben, dass es außer deiner auch andere Meinungen gibt, sondern ich habe geschrieben, wie diese Meinungen oft begründet werden. Ich denke schon, dass das einem*r, die*der ein Live-Album sucht, helfen kann und keineswegs komplett "random" ist. Das würde nur stimmen, wenn ich geschrieben hätte "es gibt andere Meinungen". Das wäre dann natürlich unsinnig und selbsterklärend. Würde ich bei meiner eigentlichen Antwort aber anders einschätzen.

Yersinia

Postings: 457

Registriert seit 27.06.2013

03.03.2021 - 01:04 Uhr
Ich rall diesen Felice Typen nicht so richtig.

'jo' ich stimme dir völlig zu. ;)

Hornrabe 1

Postings: 34

Registriert seit 14.05.2018

05.03.2021 - 16:14 Uhr
Ab 1992:

Automatic for the People 6/10
Sidewinder..., Drive, Everybody hurts, Nightswimming, Hammersongs. Ein geniales Artwork. Trotz allem bei mir immer eine merkwürdige Hassliebe zu dem Album.


Monster 10/10!!!
Ein Album wie aus einem Guss.

New Adventures in Hi-Fi 8/10
E-Bow the Letter mit Patti = genial!, How the West... als Opener ganz großes Kino! Leave, Electrolite, Hammer!
Mir aber als Album irgendwie zu lang.

UP 8/10
Vielleicht auch einen Tick zu lang, aber genial!

Reveal 6/10
I'll take the Rain allein ist dieses Album wert. Aber trotzdem wurde ich mit der Scheibe nie richtig warm.

Around the Sun 6/10
Leaving NY fand ich immer genial. Als Album mir aber irgendwie zu "glatt".

Accelerate 7/10
Rockt gut. Mir teilweise zu kurze Songs.

Collapse into Now 9/10
Leider zu unterbewertet. Wunderschöne Songs und noch einmal alles, was man eigentlich mit R.E.M. verbindet.
Ein würdiger Abschluss.

Für mich aber unangefochten MONSTER an der Spitze. Ein Meisterwerk!

Gordon Fraser

Postings: 1920

Registriert seit 14.06.2013

05.03.2021 - 16:55 Uhr
AFTP 6/10? Äh, ja. Dafür hat sich die Anmeldung gelohnt. :D



Huhn vom Hof

Postings: 3458

Registriert seit 14.06.2013

05.03.2021 - 17:12 Uhr
AFTP 6/10

Diese Wertung ist in der Tat erstaunlich. Ebenso interessant ist die 10/10 für "Monster". Ich finde beide Alben toll.

Grizzly Adams

Postings: 1026

Registriert seit 22.08.2019

05.03.2021 - 17:37 Uhr
Für AFTP eine6/10 zu geben, ist, gelinde gesagt, eine „Frechheit“ :-D So gehen die Geschmäcker halt auseinander... alles gut. Obwohl, die 6/10 für das Album hat ein Gschmäckle;)

Jfanta

Postings: 90

Registriert seit 28.09.2020

05.03.2021 - 17:40 Uhr
Die 9/10 collapse into now finde ich auch interessant. Muss mir das Spätwerk wohl doch geben :)

jo

Postings: 2917

Registriert seit 13.06.2013

05.03.2021 - 19:55 Uhr
Ja, auf jeden Fall. Ich mag es wirklich auch sehr. Könnte mir hier auch vorstellen, dass es in einigen Jahren weitaus mehr geschätzt wird als bisher (kann mich natürlich auch täuschen ;) ).

Felice

Postings: 56

Registriert seit 10.04.2020

09.03.2021 - 14:12 Uhr
@jo -- etwas spät, da ich nicht im Forum war die Tage. Oh well, es ist eine eingeschworene Gemeinschaft hier.
sage es noch einmal und dann es ist gut für mich: habe nie gesagt, es ist »schlimm«. bitte lasse diese nochmalige Unterstellung.

Okey, ich werde deine 2637 comments durchsuchen, um deine Meinung zu finden. Merci pour cette discussion.
Die Meinung, die ich geschrieben habe, ist, hab ich auch geschrieben, nicht so exclusiv, wie du behauptest. alle reviews, die ich oben gelinkt habe, sagen das auch. Ist doch blöd, dass du mich da jetzt in eine dumme Ecke zu stellen willst, findest du nicht?

À propos – Felice, ce n'est pas un type. Felice ist ein Frauenname.

jo

Postings: 2917

Registriert seit 13.06.2013

09.03.2021 - 14:56 Uhr
@Felice:

Ich habe dir weder was unterstellt noch gesagt, dass du diese Meinung wirklich alleine hast. Daher auch die Anführungszeichen. Es war eine Übertreibung, da du mir die ganze Zeit eine "random" Meinung unterstellst.

Und ich habe jetzt auch schon mehrfach klar angedeutet, dass ich diese Meinungen verstehen kann und teilweise ebenfalls habe. Warum du nun also alle meine Kommentare durchlesen müsstest, um meine "Meinung zu finden", weiß ich nicht. Zumal ich ja sagte, dass es für diesen Thread gilt - da waren es sicher nicht über 2000 Kommentare von mir...

Ich weiß auch nicht, was dieser Diskussionsstil soll.

Um es aber mal sogar noch mit "meiner" Meinung zu übertreiben: Ich finde, die "R.E.M.: Austin City Limits - Live from Austin, TX" ist die beste (Live-)Version, die man von den "Accelerate"-Songs erhalten kann. Generell ne tolle Setlist und ein klarer Kauftipp.

Jfanta

Postings: 90

Registriert seit 28.09.2020

11.03.2021 - 21:54 Uhr
Ich hoffe sehr auf Vinyl-Neuauflagen von Up und New Adventures in Hifi.

kingsuede

Postings: 2310

Registriert seit 15.05.2013

03.06.2021 - 13:23 Uhr
Murmur 9/10 (Radio Free Europe)
Reckoning 9/10 (So. Central Rain)
Fables Of The Reconstruction 7/10 (Maps and Legends)
Lifes Rich Pageant 7,5/10 (Begin the Begin)
Document 8/10 (It's the End...)
Green 8,5/10 (World Leader Pretend)
Out Of Time 7/10 (Losing My Religion)
Automatic For The People 10/10 (Nightswimming)
Monster 6/10 (Bang and Blame)
New Adventures In Hi-Fi 10/10 (E-Bow oder Electrolite)
Up 9/10 (At my most Beautiful; live: Walk Unafraid )
Reveal 7,5/10 (Imitation of Life)
Around The Sun 5/10 (Leaving New York)
Accelerate 7/10 (Living Well Is the Best Revenge)
Collapse Into Now 7,5/10 (Überlin)

Mr Oh so

Postings: 1781

Registriert seit 13.06.2013

04.06.2021 - 19:19 Uhr
Hornrabe 1

Automatic for the People 6/10
Sidewinder..., Drive, Everybody hurts, Nightswimming, Hammersongs. Ein geniales Artwork. Trotz allem bei mir immer eine merkwürdige Hassliebe zu dem Album.



Kann ich durchaus nachvollziehen. "Hassliebe" wäre mir eine zu starke Vokabel, aber ich habe da auch gemischte Gefühle. Einige fantastische Songs (mit Nightswimming ein Überwerk), aber als Album irgendwie nicht rund.

Annie

Postings: 111

Registriert seit 02.12.2019

05.06.2021 - 11:15 Uhr
Out of time hat die Band kastriert...wie damals als Elvis zur army ging

jo

Postings: 2917

Registriert seit 13.06.2013

06.06.2021 - 11:04 Uhr
Inwiefern denn kastriert? Danach waren sie variationsreicher denn je zuvor...

Watchful_Eye

User

Postings: 2363

Registriert seit 13.06.2013

06.06.2021 - 12:03 Uhr
Meines Erachtens gibt es da kein einzelnes Album, was diesen Stilwechsel zum hymnischen Pop vollzogen hat (egal, was man davon hält). Es ist ein längerer Prozess, der bereits spätestens mit "Document" begann.

Seite: « 1 2 3 4
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: