Oceansize have split up

User Beitrag
Charm_Offensive
25.02.2011 - 13:16 Uhr
Dear Friends,

We regret to inform you that Oceansize have split up.

An explanation for this occurrence is neither forthcoming or indeed necessary. All that remains is to say THANK YOU for being there for us. It's been a very eventful and life-affirming 12 years. We'll miss you.

There will be more music from each of us as soon as possible. For more information follow:

Kong - www.kongdoms.bandcamp.com - Heron/Hodson
British Theatre - www.twitter.com/BritishTheatr - Vennart/Gambler
Mild Eyes - www.mildeyes.blogspot.com - Hodson
Hhaitch - www.twitter.com/Hhaitch - Vennart
Richard A Ingram - www.richardaingram.co.uk - Gambler
Chandelier Swing - www.chandelierswing.bandcamp.com - Hodson
Krem - www.krem.bandcamp.com - Heron
Shamefaced - www.shamefaced.bandcamp.com - Heron


eben gemeldet, Quelle http://www.oceansize.co.uk/

sehr schade. Großartige Band, tolle Konzerte.
Mal sehen was die div. Nachfolger bringen werden
volvox
25.02.2011 - 13:19 Uhr
wow. Geschockt. Das kam echt plötzlich!

RIP Oceansize
Tim
25.02.2011 - 13:21 Uhr
Wer soll die die ganzen neuen Projekte/Bands im Auge behalten? ich wage zu bezweifeln, dass das Niveau von Oceansize da gehalten werden kann . . .

Tim
juhu!!
25.02.2011 - 13:23 Uhr
Endlich!
löppel
25.02.2011 - 13:23 Uhr
schade! das letzte album war zwar nur "gut" und somit für ihre verhältnisse enttäuschend, aber trotzdem. vielleicht ist es deswegen besser so, weil zenit überschritten, aber andererseits waren oceansize eine der wenigen bands, denen ich noch richtig große platten zugetraut hätte.
...
25.02.2011 - 13:34 Uhr
puh, ein glück nach 2 schwachen alben in folge.
The MACHINA of God
25.02.2011 - 13:39 Uhr
Was? Wow. Schade.... :(
Watchful_Eye
25.02.2011 - 13:50 Uhr
Fuuuuuuuck :[

Aereogramme, Isis, jetzt Oceansize.. übler Schwund, was die Gitarrenwandecke angeht.

Muss mal die andere Projekte auschecken, aber ich hab wenig Hoffnung, dass da irgendwas an Oceansize heranreicht.
Körperklaus
25.02.2011 - 13:54 Uhr
irgendwie war das zu erwarten...
Andi
25.02.2011 - 14:25 Uhr
Scheiße. Immernoch eine der besten Livebands überhaupt.
kenner der szene
25.02.2011 - 14:27 Uhr
leider eine der mies produziertestens bands der englischen prog-szene.
gut gemeinter Ratschlag
25.02.2011 - 14:46 Uhr
@Limburger Gayoro: Lös du dich doch gleich mit auf, am besten in Salzsäure.
Karl
25.02.2011 - 15:00 Uhr
Das trifft mich weniger hart als es mich vor einem Jahr getroffen hätte, obwohl ich Oceansize immernoch als meine Lieblingsband bezeichnen würde.
Ich habe sie 4x live gesehen, wobei der letzte Auftritt nicht mehr so herausragend war wie früher, sondern stellenweise gelangweilt und langweilend.
Über die Hintergründe kann man nur rätseln, aber ich denke es hat zuletzt nicht mehr so zwischen den Gesellen gefunkt.
Die kleineren Projekte werde ich weiterverfolgen, hoffentlich kann davon noch einmal was an die große Phase der Band zwischen 2003 und 2006 heranreichen.
Tatsachen
25.02.2011 - 15:02 Uhr
Das letzte Album war beschissen! Gut so, dass sie jetzt aufhören!
fickdiewelt
25.02.2011 - 15:46 Uhr
die hätten sich schon wieder erfangen... schade!!
The MACHINA of God
25.02.2011 - 17:31 Uhr
Denk auch, dass die wieer spannender geworden wären. Haben ja schon auf die Mütze bekomen für das leztzte Album. Vielleicht war aber auch der Frust darüber ein Grund.

Hab sie 3 Mal live gesehen (Berlin 05, Dresden 08, Leipzig 2010) und der mittlerste Auftritt war einer der besten Konzerte, die ich je erleben durfte. Von daher: Schade.

Bald mal eine Gedenkstunde mit "Effloresce" zelebrieren. :)
Oceanic
25.02.2011 - 17:56 Uhr
Nein... Nahahain :(
Ich wollte sie so gerne mal live erleben..
bedauernsWERTHER
25.02.2011 - 18:00 Uhr
Wirklich schade. Auch wenn SPWTBFU nicht mein Album war (Ausnahme: das überragende "Silent/Transparent"), wäre es weiter spannend geworden. Letztes Jahr in Köln live gesehen, eines meiner Konzerthighlights. Punkt.
Amsel
25.02.2011 - 18:06 Uhr
Das letzte Album war wahrscheinlich "schlechter", weil die Chemie schon nicht mehr so gestimmt hat oder weil vielleicht nicht so tolle Ideen mehr vorlagen...

Übrigens, den Threadtitel hätte man gerne auch auf Deutsch verfassen können.
@Amsel
25.02.2011 - 18:13 Uhr
Das weiß ich nicht. Sie haben ja nicht krampfhaft versucht Überlängesongs auf die Platte zu bringen.
Dachte schon, daß sie sich noch etwas entwickeln wollten.
Amsel
25.02.2011 - 18:14 Uhr
Das ist was anderes. "Thread" ist Internetjargon. Ich bin ja nicht generell Fremdwörter.
Max Power
25.02.2011 - 18:15 Uhr
Ich fand die letzte Platte klasse, auf einem Niveau mit Everyone into Position und Frames. Scheint kein guter Monat zu sein, erst Sleepytime Gorilla Museum und nun Oceansize. Wo finde ich denn nun ne neue Lieblingsband?
Meredith
25.02.2011 - 18:25 Uhr
Sehr schade!!! Letztes Jahr ISIS, nun Oceansize. Wer folgt als nächstes?
Mendigo
25.02.2011 - 18:28 Uhr
Scheint kein guter Monat zu sein, erst Sleepytime Gorilla Museum und nun Oceansize.

Meine Worte, nur noch ein Fuck hinten einfügen.

Gut, fand die letzte Platte auch eher mittelprächtig und die unglaubliche Qualität von Effloresce und Music for Nurses hätten sie wohl ohnehin nie wieder erreicht, aber trotzdem bitter.
Zumindest einmal live gesehen, als Trostpflaster.
Meredith
25.02.2011 - 18:48 Uhr
kenner der szene
25.02.2011 - 14:27 Uhr
leider eine der mies produziertestens bands der englischen prog-szene.
-------------------------------

Das gilt aber nur für die letzten beiden Alben. Bis inkl. EITP war die Produktion sehr gut.
2b1
25.02.2011 - 18:49 Uhr
darauf ne runde 65daysofstatic "when we were younger & better"
Mendigo
25.02.2011 - 18:59 Uhr

leider eine der mies produziertestens bands der englischen prog-szene.


Das hat Frames ziemlich zerstört, leider. Aber ansonsten finde ich die Produktion eigentlich meistens gelungen. Nicht das Feinste vom Feinsten aber auch nicht störend.
LG
25.02.2011 - 19:01 Uhr
banana latte huiii :O

die sind auch mindestens genauso schlecht wie oceansize, gute wahl. ;)

STUHL! STUHL! STUHL! STUHL STUHL!
....
25.02.2011 - 19:36 Uhr
Ich fand die Produktion von Effloresce überragend...
Phaon
25.02.2011 - 19:58 Uhr
Fand die Produktion ab "Frames" eigentlich erst richtig gut. Problematisch an der Produktion war allerdings, dass sie nicht mehr "plug & play" - geeignet war, d. h. sie klang nicht mehr sofort auf allen Lautsprechern bzw. Kopfhörern gut. Mitunter musste man da ganz schön was einstellen, um einen kraftvollen und differenzierten Sound zu erhalten. Die letzten Alben verlangten daher vor allem nach einem klaren Mitteltonbereich, sonst konnten vor allem Gesang und Gitarrensounds mitunter ziemlich flach bzw. dünn wirken. Aber der Mitteltonbereich ist bei Musik generell etwas problematisch - ist aber auch irgendwie völlig wayne...

Irgendwie trifft mich die Nachricht von der Auflösung gar nicht so sehr. Das letzte Album und die EP fand ich beide mindestens sehr gut bis fantastisch, auch der Bandtiefpunkt "Frames" ist mit den Jahren unheimlich gewachsen. In den Jahren 2004 bis 2010 waren Oceansize meine absolute Lieblingsband, obwohl sie nach "Effloresce" und der "Music for Nurses EP" keine wirklichen musikalischen Offenbarungen mehr hinbekommen haben. Vor ein paar Monaten dann haben Trail of Dead sie vom Thron gestoßen. Ehrlich gesagt hatte ich schon seit längerer Zeit das Gefühl, dass sie sich auflösen würden. In weiser Voraussicht kaufte ich mir die noch fehlenden Veröffentlichungen: die Relapse EP, die Remember where you are - single, die one day all this could be yours ep und die beiden single-veröffentlichungen zu "everyone into position". Womöglich werden die selteneren Oceansize-Veröffentlichungen (wie es üblich ist), preislich in den nächsten Wochen ziemlich nach oben gehen. R. I. P. Oceansize, war schön mit euch =).
Oceansize - Eine Bilanz
25.02.2011 - 20:24 Uhr
Effloresce: 10/10
Music for Nurses: 10/10
Everyone Into Position: 9/10
Frames: 8/10
Home And Minor: 9/10
Self Preserved While The Bodies Float Up: 8/10

Mendigo
25.02.2011 - 20:30 Uhr
also nein, Frames ist einfach eine der am sinnlosesten totkomprimierten Scheiben überhaupt, da ist etwa die Feed to Feed Liveversion 100-mal besser. Keine Ahnung was da in die Band gefahren ist, aber der Sound ist gräßlich, bei den lauten Stellen direkt schmerzhaft. Die Musik ist toll, aber heilige Kacke, der Sound.

die letzte dagegen klingt wieder toll, gibt mir aber von der Musik her nicht mehr so viel.
keenan
26.02.2011 - 10:33 Uhr
kanns nicht glauben. bin geschockt das sich eine meiner lieblingsbands aufgelöst hat.

dabei schien doch im moment alles gut zu laufen, die jungs haben sich ein eigenes studio gebaut.

für mich kommt das sehr unerwartet, hatte gedacht da sie nach EIP kurz vor der auflösung standen, sich nun berappelt haben. :-(

oceansize werden so oder so für immer in meiner erinnerung bleiben zumal sie mit EFFLORESCE mein 2. lieblingsalbum abgeliefert haben.
joghurtbecher
26.02.2011 - 11:31 Uhr
ist wirklich schade, aber nach amplifiers "octopus" kann oceansize dem genre keine impulse mehr geben, sie sehen es ein, sind konsequent und lösen sich auf.
werden nicht die letzten sein.
The MACHINA of God
26.02.2011 - 12:24 Uhr
ist wirklich schade, aber nach amplifiers "octopus" kann oceansize dem genre keine impulse mehr geben

Andere Baustelle, würd ich sagen.
Abgesehen davon haben OCeansize mit "Effloresce" dem Genre mehr Impulse gegeben, als es Amplifier auch mit 8 Octopi nicht könnten.
The MACHINA of God
26.02.2011 - 12:25 Uhr
Der Satz ist bisschen windschief. Restalkohol, sorry. ;)
Rocknorb
03.03.2011 - 23:31 Uhr
Ach je, schon wieder eine Lieblingsband weniger. Aereogramme, Isis, Oceansize, ... wen zerreisst´s als nächste? Garnicht auszudenken, wenn Amplifier auch noch zerbrechen würden.

Oceansize waren hervorragend und einzigartig, was soll das Erbsenzählen, welche Platte nun etwas besser und welche schlechter war?

Ich werde die Jungs sehr vermissen. Macht´s gut.
Arzelà-Ascoli
04.03.2011 - 05:39 Uhr
Erstaunlicherweise überrascht mich das irgendwie kein bisschen und wirklich traurig macht es mich auch nicht mehr. Vor dem letzten Album (was ich kaum am Stück hören kann, so schlecht finde ich es tlw.) und der EP wäre ich noch sehr traurig gewesen. Aber danach hatte ich ohnehin nicht mehr das Gefühl, dass von ihnen nochmal etwas großes wie Effloresce kommen würde. Ich finde auch Self Preserved While The Bodies Float Up klingt genau wie ein Album kurz vorm Split.

Dass ich den Split jetzt eine Woche lang nichtmal mitbekommen habe, obwohl ich Oceansize mal zu meinen Lieblingsbands zählte, sagt eigentlich schon alles.

Vielleicht wird ja aus den Projekten was. Ansonsten haben sie uns immerhin ein herausragendes Album + EP und zwei sehr gute Alben für immer hinterlassen.
Wayne
04.03.2011 - 07:54 Uhr
ist aber auch irgendwie völlig wayne...
Was für ein Mensch schreibt denn bitte sowas? Wenn ich *facepalm* nicht so schrecklich finden würde, hätte ich jetzt eines verpasst.
Ocean
04.03.2011 - 18:42 Uhr
Das darf doch nicht wahr sein. Hätte ich ehrlich gesagt nie und nimmer mit gerechnet. Denn für mich war Oceansize eine der inovativsten Bands überhaupt in ihrem Genre. Das Zeigt auch das letzte Album. Und vor allem haben sie ja gesagt das letzte Album sei was vom besten was sie je gemacht hätten, bin ich anderer meinung aber egal. Auf jedenfall waren alle Alben grossartig und ich schäme mich jetzt noch mehr dass ich am 10 Jahres Jubiläum nicht anwesend war. Ich glaube dieses Wochenende haben sie veranstaltet weil sie wohl schon da irgendwie mit Oceansize abgeschlossen haben und den Fans noch etwas bieten wollten was für immer in Erinnerung bleibt. Meine ehemalige Lieblingsband ist nicht mehr da, was für ein blöder Tag.
Karl
05.03.2011 - 00:23 Uhr
Komisch sind auch die Aussagen zum Albumtitel Self Preserved While The Bodies Float ab.
Das war doch sinngemäß:
Wir wundern uns, weil so viele Bands schon auseinander gegangen sind, die etwa zeitgleich mit uns angefangen haben.

Muss man die Aussage im Neuen Licht sehen oder kam alles doch kurzfristiger als erwartet?
Watchful_Eye
05.03.2011 - 02:20 Uhr
"Auf jedenfall waren alle Alben grossartig und ich schäme mich jetzt noch mehr dass ich am 10 Jahres Jubiläum nicht anwesend war. Ich glaube dieses Wochenende haben sie veranstaltet weil sie wohl schon da irgendwie mit Oceansize abgeschlossen haben und den Fans noch etwas bieten wollten was für immer in Erinnerung bleibt."

Ach, das glaube ich nun wirklich nicht :) Wenn man innerlich schon mit der Band abgeschlossen hat, machts auch keinen Sinn, überhaupt noch ein weiteres Album aufzunehmen.

Aber stimmt, ich bereue das auch. Die DVD-Box ist das vielleicht sympathischste Live-Dokument, was ich kenne.
Karl
08.03.2011 - 06:33 Uhr
Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt ist die Trauer unendlich groß. Heute Nacht habe ich die Feed to Feed Konzerte noch einmal angesehen und jetzt weiß ich was mir abgehen wird. Das kann auch nicht die Lustlosigkeit der letzten Bandmonate auslöschen.
Diese Band hat sich mit ihren Alben und Konzerten ein unendliches Denkmal gebaut.
oceantoolhead
07.06.2011 - 10:38 Uhr
Die sollen auf hören rumzuzicken , sich wieder ihre *bewusstseinserweiternden Substanzen* schmeissen und weiter geniale musik machen ;) !!!
Die Wahrheit
07.06.2011 - 15:28 Uhr
Ich werd jetzt sicher geschlachtet und geps:ichbinschwult aber ich finde nicht, dass die
Die Wahrheit
07.06.2011 - 15:32 Uhr
Band besonders in der Qualität abgefallen ist. Leider kann ich mit Effloresce auch nicht sooo viel anfangen wie viele andere hier. Long Fogotten und vorallem Woman... sind Bomben, aber sonst komm ich mit dem Album nicht so richtig klar.

Warum alle Frames kacke finden war mir nie klar. Ich finde das Album ist nicht langweilig, dafür aber sehr abwechslungsreich und hat keinen wirklich schwachen Song. Abgesehen davon klingt Frames für mich am organischsten.

EIP und Self Preserved sind eigentlich genial, nur hat die Band da irgendwie keinen Riecher dafür gehabt, was aufs Album soll. Vor allem bei Self Preserved ist das Album einfach zu zugemüllt mit Sachen wie A Pennys Weight oder It's my Tail. Dafür hat es dann halt wieder Juwelen wie Rocket oder Oscar Acceptance Speech.

Wirklich schade, dass die sich aufgelöst haben. Hätte sie sehr gern mal live gesehen.
keenan
07.06.2011 - 15:53 Uhr
@ die wahrheit

die wahrheit ist das ein song wie it´s my tale KEIN müll ist, sondern besser als irgendein song auf frames :-P
Die Wahrheit
07.06.2011 - 15:57 Uhr
Achso. Ok.
Onesidezero
05.07.2011 - 12:46 Uhr
Ich hab sie 4x gesehen, und das beste war das erste Mal auf'm Obstwiesenfestival 2004 bei Ulm. Da hat's so gestürmt, dass es ihnen bei Saturday Morning Breakfast Show das halbe Equipment von der Bühne geblasen hat...der Armin wird sich vllt dran erinnern :)
Nicht Armin
05.07.2011 - 15:01 Uhr
@Onesidezero: Da war ich auch.

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: