Die Ärzte - Die Bestie In Menschengestalt

User Beitrag
Dr. Angelika Hasenbein
29.01.2011 - 21:41 Uhr
Ihr großes Comebackalbum damals anno 1993.

Wie findet ihr es?
Eastern Glow
29.01.2011 - 21:45 Uhr
Da wird man irgendwie nostalgisch...Lief damals in meinem Walkman rauf und runter, wobei das letzte Lied (dieses Volksmusik-Gechunkel) nicht ganz auf das Tape passte...

Das waren allerdings auch die Zeiten, in denen ich CDs von Mark'Oh und Ugly Kid Joe gleichzeitig kaufte und ich habe diese Phase dementsprechend zwiespältig in Erinnerung.

Rückblickend betrachtet ein hauptsächlich vom Nostalgie-Faktor lebendes Werk.
Dr. Angelika Hasenbein
29.01.2011 - 21:47 Uhr
Ich find's trotz oder wegen Nostalgiefaktor oder wegen alle beide zusammen immer noch ab und zu ganz gut.
JH
29.01.2011 - 21:50 Uhr
Ich finds allein wegen so Stücken wie Lieber Tee oder Gehirnstürm genial. Solche genialen Stücke kamen dannach nur noch ganz selten.
Third Eye Surfer
29.01.2011 - 21:54 Uhr
Ihr bestes Album, randvoll mit Klassikern. Schopenhauer, Hey Huh, FaFaFa, Gehirn-Stürm, Friedenspanzer, Kopfüber in die Hölle, Omaboy, René, Die Allerschürfste,..... Selbst Schrei nach Liebe find ich immer noch großartig und kein bisschen totgespielt.
Der mit der Entenfrisur und mit/ohne Pommes
29.01.2011 - 21:56 Uhr
Musik für Pubertierendende.
DerMeister
29.01.2011 - 21:58 Uhr
Wunderbar abwechslungsreiches Album. Ohne Zweifel in ihrer Top 5.
Eastern Glow
29.01.2011 - 22:01 Uhr
Der Meinung, dass es sich um ihr bestes Album handelt, kann ich mich durchaus anschließen. Kopfüber in die Hölle ist auch ihr bester Song. Und es passt so zum Lebensabschnitt, in dem ich mich grad befinde :)
Musik für Pubertierende mag oberflächlich stimmen, aber eigentlich sind's doch Themen, die auch erwachsenere noch ansprechen, nur würden die das seltenst zugeben.
Heinz Strunk (auch beteiligt)
29.01.2011 - 22:03 Uhr
Auch genial die grenzgeniale "Murder She Wrote"-Referenz in "Gehirn-Stürm". Mag allerdings solche Dubreggae-Kiffmucke nicht so, ist mir zu ne.gerhaft und bekifft.
@Heinz Strunk (auch beteiligt)
29.01.2011 - 22:08 Uhr
Meinst du daß wirklig ernst? Neg.erfeinde wie du sind der Grund, das unsere Geselschaft immer schlechter Wirt!
logan
30.01.2011 - 01:17 Uhr
Ein Klassiker.
9/10
Banana Co.
30.01.2011 - 01:30 Uhr
Heute mal wieder gehört und wie schon erwähnt macht der Nostalgiefaktor hier halt viel aus.

Aber im Großen und Ganzen ist es auch einfach eine gute Platte.

(8/10)
Banana Co.
30.01.2011 - 01:32 Uhr
FaFaFa ist zum Beispiel ein wirklich herrlicher Seitenhieb auf die Fantastischen Vier.
naknaknak
30.01.2011 - 19:14 Uhr
Echt?
Seltsam.
Immerhin hatten die Ärsche 1997 mit Thomas D. das Lied "Sie hacken auf mir 'rum" für dessen Soloalbum aufgenommen.
Ernst Afro
30.01.2011 - 19:16 Uhr
Echt?
Seltsam.
Immerhin hatten die Ärsche 1997 mit Thomas D. das Lied "Sie hacken auf mir 'rum" für dessen Soloalbum aufgenommen.


Wo siehst du da nen Widerspruch?

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3058

Registriert seit 26.02.2016

24.02.2017 - 21:42 Uhr
Gerade mir auch noch mal untergekommen und ich hab doch überlegt, ob ich es jetzt länger unterschätzt habe. Nicht nur, dass es extrem vielfältig ist, auch sind sooo viele Details in den Songs versteckt (der Schlussgag gegen die Prinzen in "Deutschrockgirl", "der Mups" (?) in "Lieber Tee"...). "Die Allerschürfste" nimmt ja quasi Farins späteres Racing Team schon vorweg. Und "Schrei nach Liebe" ist deshalb so toll, weil der ironische Tet vollkommen untergebuttert wird von der Aggressivität, mit der besonders Farin singt.

Wobei natürlich auf "Planet Punk", "Le Frisur" und "13" ähnliches zutrifft. Ihre absolute Hochphase.
hipstör
24.02.2017 - 21:50 Uhr
oder fake
fake
24.02.2017 - 21:51 Uhr
ha ha fake yeah

Croefield

Postings: 1058

Registriert seit 13.01.2014

25.02.2017 - 00:12 Uhr
Alleine für "Wenn Es Abend Wird" lohnt sich die Platte, obwohl das glaube ich auch auf der "Schrei Nach Liebe"-Single noch vor der eigentlichen Auskopplungwar, ne?! Die 90er waren auf jeden Fall die besten die Ärzte-Jahre, obwohl ich auch den frühen 2000ern noch was abgewinnen kann... Nutzt sich auch nicht wirklich ab. Das ist schön.
Alex
25.02.2017 - 01:12 Uhr
Wie alle Alben ab der Reunion hat das einiges an eher witzigen bis bizarren Songs, die musikalisch jetzt nicht sooo zwingend sind, aber ja, sehr unterhaltsames Album. 8/10 maximal, eher 7,5 - man merkt schon, dass man noch nicht 100% aufeinander eingespielt war; Rod speziell agiert eher unter späterem Niveau. Dafür einige Songs, die auch wirklich von mehreren Leuten verfasst wurden; das fehlt heute sehr.

So großartig wie die Selbstbetitelte ist das Album nicht; auch Planet Punk gefällt mir besser, aber im Ärzte-Kontext schon klar im obersten Drittel anzusiedeln.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3058

Registriert seit 26.02.2016

25.02.2017 - 11:22 Uhr
Alleine für "Wenn Es Abend Wird" lohnt sich die Platte, obwohl das glaube ich auch auf der "Schrei Nach Liebe"-Single noch vor der eigentlichen Auskopplungwar, ne?!

Jap. War der erste Track auf der Single, muss schon geil gewesen sein damals. :-D

obwohl ich auch den frühen 2000ern noch was abgewinnen kann

Ich fand danach wurden die Füller mehr (besonders auf "Geräusch"), wobei "Jazz ist anders" als Album zumindest super funktionierte. Aber kein Vergleich mehr zu den 90ern.
rockah
25.02.2017 - 11:37 Uhr
weil der ironische Tet

wer? wer soll das sein? tet? geheimes bandmitglied?

Huhn vom Hof

Postings: 1111

Registriert seit 14.06.2013

25.02.2017 - 20:16 Uhr
Hey huh...

Im Grundschulalter wurden damals ja noch die Prinzen gehört. "Vergammelte Speisen" war der Hit. Jahrzehnte später fragt man sich, warum man seine Ohren überhaupt mit den Prinzen geschändet hat. Ich möchte der Bestie in Menschengestalt danken, dass sie mich auf den richtigen, rockigen Weg gebracht hat.

Mr. Orange

Postings: 1098

Registriert seit 04.02.2015

25.02.2017 - 20:30 Uhr
Fand die Prinzen schon damals ganz, ganz schlimm und die Ärzte sprachen mir mit ihrem in Inteviews immer wieder geäußerten Prinzen-Hass sehr aus der Seele. :D

Für mich heute wohl (mit Nostalgie-Bonus) ihr Lieblingsalbum.

Jap. War der erste Track auf der Single, muss schon geil gewesen sein damals. :-D

Tatsächlich, das wusste ich gar nicht (mehr). Ne A-Seite als B-Seite und umgedreht, das konnte sich - vor allem nach 5-jähriger Pause - auch nicht jede Band erlauben. :D

False Flac

Postings: 126

Registriert seit 19.01.2017

25.02.2017 - 23:12 Uhr
Ich kann gar nicht sagen, welches der 90er Alben jetzt das Beste ist. Es war durchweg ihre Hochphase. Aber ganz klar: Die "Spendierhosen" war das letzte große Ärzte-Album.

Croefield

Postings: 1058

Registriert seit 13.01.2014

26.02.2017 - 01:12 Uhr
Jepp, auf der "Geräusch" hätte man ein klasse Einzelalbum machen können, da sind einfach zu viele Füller drauf, die "Jazz ist Anders" ist gut, aber erreicht nicht mehr die Leichtigkeit oder Narrenfreiheit vergangener Tage und "auch" ist naja, halt einfach nicht wirklich gut....
fake
26.02.2017 - 01:28 Uhr
fake
fake
26.02.2017 - 01:28 Uhr
no fake

False Flac

Postings: 126

Registriert seit 19.01.2017

26.02.2017 - 01:31 Uhr
"Jazz ist anders" gefällt mir aus heutiger Sicht deutlich besser als bei erscheinen. Ich kann mich noch gut erinnern, als es damals einen Monat vor Release geleaked wurde, und selbst Leute aus dem inneren Kreis des Fanclubs von einem Joke ausgegangen sind. Als hätten DÄ ein falsches Album aufgenommen und im Umlauf gebracht. Als es dann wirklich so erschien, gab es lange Gesichter.

Es ist ein solides Album mit ein paar Höhepunkten. Aber es ist auch etwas langweilig geraten.

"auch" gleicht dann einer Bankrotterklärung. Man merkt einfach, dass die Band nicht mehr zusammenschreibt. Es wirkt mehr wie ein Sampler aus Solosachen. Besonders Bela konnte keinen einzigen annehmbaren Song beisteuern.

Ich traue den Jungs schon noch zu, dass sie gemeinsam ein gutes Albem erdenken können. Aber wenn die Band so organisiert ist, wie die letzten Jahren, dann kann da nur Trash rauskommen.
Alex
26.02.2017 - 05:32 Uhr
Jazz Ist Anders fand ich beim Release gut und finde ich heute gut. Auch ist allerdings echt nicht allzu würdig. Die Farin U-Songs sind alle gut, aber Rod hätte nie im Leben so viele Songs gebraucht, von denen dann auch keiner seiner sonst pro Album obligaten Hits ist (gab, als er nur ein, zwei Songs pro Album hatte, ja immer einen Hit von ihm). Und speziell seine Texte sind echt schlimm. Bela schwächelt auch textlich, aber musikalisch sind Bettmagnet und Freundschaft Ist Kunst eigentlich ganz cool. Was die erste Single sollte, frage ich mich aber bis heute.

Geräusch hat Songs für 13 absolute Hits - das wäre das beste Ärzte-Album seit dem selbstbetitelten. So ists 50/50.

13-Track-Geräusch (Songreihenfolge jetzt egal bzw. nicht abgestimmt):

1. Unrockbar
2. Nichts In Der Welt
3. Besserwisserboy
4. WAMMW
5. Als Ich Den Punk Erfand...
6. Nicht Allein
7. Geisterhaus
8. Ein Mann
9. Jag Älskar Sverige!
10. Richtig Schön Evil
11. Schneller Leben
12. Hände Innen
13. Anti-Zombie

Jaggy Snake

Postings: 288

Registriert seit 14.06.2013

26.02.2017 - 07:24 Uhr
Für mich ist die "Jazz ist anders" auch definitiv die beste Platte seit der Hochphase in den 90ern. Man merkt einfach, dass sie da wieder mehr zusammengearbeitet haben und auch die eher "einfache" Produktion passt. Und mit ernsteren Ärzte-Songs hab ich überhaupt kein Problem, solange sie gut sind.
"auch" ist dagegen fast ein Totalausfall - sehr interessant dazu ist auch die Passage in der neuen Ärzte-Biografie, wo deutlich wird, dass es bei den Aufnahmen auch ziemliche Spannungen innerhalb der Band gegeben hat.
Die "Geräusch" hat laut Band übrigens nur so viele Songs, weil man sich damals nicht entscheiden konnte (oder wollte), welche davon am Ende aufs Album sollten. Die Entscheidung, ein Doppelalbum draus zu machen, war daher eher Mittel zum Zweck. Farin gibt rückblickend selbst zu, dass einige Songs überflüssig sind.
haber
26.02.2017 - 07:45 Uhr
nervige band genau wie toten hosen.
miese vocals, pubertierende songs für teenager.
toten hosen noch mieser als die ärtze
Alex
26.02.2017 - 15:02 Uhr
"Für mich ist die "Jazz ist anders" auch definitiv die beste Platte seit der Hochphase in den 90ern. Man merkt einfach, dass sie da wieder mehr zusammengearbeitet haben und auch die eher "einfache" Produktion passt. Und mit ernsteren Ärzte-Songs hab ich überhaupt kein Problem, solange sie gut sind."

Das wurde beim Release immer wieder betont, dass sehr viel gemeinsam gemacht wurde, und auch wenn man das nicht unbedingt lesen kann (die meisten Songs sind ja doch wieder von einzelnen Personen verfasst), ist es halt schlicht ein gutes Album.

""auch" ist dagegen fast ein Totalausfall - sehr interessant dazu ist auch die Passage in der neuen Ärzte-Biografie, wo deutlich wird, dass es bei den Aufnahmen auch ziemliche Spannungen innerhalb der Band gegeben hat."

Interessant, erklärt aber so manches; u.A., warum quasi jedes Bandmitglied gleich viele Songs drauf hat - das roch schon immer sehr nach "bloß keinen Streit", denn die Qualität der Stücke erklärt die Aufteilung definitiv nicht. (Allerdings waren die meisten B-Seiten von dem Album auch ziemlicher Mist, abgesehen von Mutig und Will Dich Zurück)

"Die "Geräusch" hat laut Band übrigens nur so viele Songs, weil man sich damals nicht entscheiden konnte (oder wollte), welche davon am Ende aufs Album sollten. Die Entscheidung, ein Doppelalbum draus zu machen, war daher eher Mittel zum Zweck. Farin gibt rückblickend selbst zu, dass einige Songs überflüssig sind."

Echt? Ich hatte schon den Eindruck, dass man es ein wenig drauf angelegt hatte, möglichst viel zu haben. Siehe z.B. die aufeinander bezogenen Songs (Pro-Zombie / Anti-Zombie; Die Nacht / Der Tag).

Und dass sie echt unsicher waren, ob Totaldreck wie Piercing auf's Album soll oder nicht, glaube ich ihnen nicht.
Melkwenn
27.02.2017 - 15:35 Uhr
Mit der Bestie haben sie eine weitere, grossartige Phase eingeläutet (es war bis in die zweite Hälfte der 90er die beste). Vielfältig, kreativ, top Songwriting, relevant, lustig. Gehört sicher zu ihren besten Alben. Der Moment, als ich als Elfjähriger bei meinem Vater im Auto das erste Mal Schrei nach Liebe hörte...unvergessen.
Bestermann
22.08.2017 - 10:11 Uhr
Mit der Bestie haben die ärzte eines der besten Comebacks in der Punk-/Rockgeschichte geschafft. Das war ja wirklich Punk damals, gerade weil das auch die Bravo so abfeierte. Subversiv. Die Platte ist grossartig und strotzt vor Hits.

Huhn vom Hof

Postings: 1111

Registriert seit 14.06.2013

22.08.2017 - 22:25 Uhr
Mit 12 fing ich an, die Ärzte zu hören (zu "Planet Punk"-Zeiten). Es war nicht leicht - ach was - es war äußerst schwierig, an die Alben "Debil" und "Die Ärzte" ranzukommen.
Heute höre ich DÄ nur noch selten, am liebsten greife ich zu "Das Beste von kurz nach früher bis jetze".

Robert G. Blume

Postings: 388

Registriert seit 07.06.2015

23.08.2017 - 01:38 Uhr
"Die Bestie ..." steht für mich ziemlich allein in ihrer Diskographie da. Sie stellt eine deutliche Abkehr vom 80er-Sound dar, aber repräsentiert noch nicht DEN Ärzte-Sound der 90er. Die Blaupause für die Post-Reunions-Ärzte war dann "Planet Punk" (gleichzeitig auch ihr bestes Album, wie ich finde).
DBIM ist irgendwie nicht Fisch noch Fleisch, viel Experiment, wenig Ausgereiftes. An Songs, die die Zeit überstanden haben gibts eigentlich nur "Schrei nach Liebe" (kann ich persönlich schon lange nicht mehr hören, ist einfach totgespielt), "Kopfüber in die Hölle" und mit etwas gutem Willen auch noch "Mach die Augen zu".


Meine Top 5:

1. Planet Punk
2. Spendierhosen
3. Rock N'Roll Realschule (wenn das als Album zählt)
4. 13
5. Das ist nicht die ganze Wahrheit

Huhn vom Hof

Postings: 1111

Registriert seit 14.06.2013

23.08.2017 - 14:30 Uhr
"Gehirn-Stürm" und "Lieber Tee" haben aber auch nicht viel von ihrem Glanz eingebüßt. Und erst "Analyzer Smith" auf der "Quark"-Single :D
Westermann
23.08.2017 - 19:29 Uhr
Planet Punk ist tatsächlich ihre allerbeste Platte. Die Bestie läutete aber durchaus eine musikalisch neue Phase ein, die die kommenden Jahre prägte. Deutlich härter, mehr verzerrte Gitarren und Bässe, aber auch sehr abwechslungsreich, vor allem dank Farin Urlaubs stilistischer Vielfalt. Das alles findet man auf der Bestie bereits ausgebreitet.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: