Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Genre: Shoegaze / Shoegazing

User Beitrag

Dumbsick

Postings: 287

Registriert seit 31.07.2017

15.06.2021 - 13:25 Uhr
Eine richtig gute EP hat die Band Grimoirs rausgebracht. Stehen bisher noch nirgendwo unter Vertrag, die EP Book I ist bei Bandcamp als NYP verfügbar:
https://grimoiresband.bandcamp.com/releases

dreamweb

Postings: 180

Registriert seit 14.06.2013

15.06.2021 - 13:26 Uhr
In der Tat ein sehr schönes Album. Whirr sind für mich einfach die perfekte Frühling/Frühsommer-Band.

peter73

Postings: 1730

Registriert seit 14.09.2020

16.06.2021 - 12:55 Uhr
93millionmilesfromthesun

https://www.youtube.com/watch?v=O9dj1fiyA5M&t=7s

David248

Postings: 16

Registriert seit 27.01.2014

16.06.2021 - 14:58 Uhr
The Haunted Youth passen auch hier rein.

https://www.youtube.com/watch?v=pk5XBHhB1lI
https://www.youtube.com/watch?v=9TjmHMWmAHM

Sloppy-Ray Hasselhoff

Postings: 969

Registriert seit 02.12.2019

16.06.2021 - 15:53 Uhr
Vague (AUT)

https://www.youtube.com/watch?v=kA0zbVt5uPg

saihttam

Postings: 2163

Registriert seit 15.06.2013

16.06.2021 - 16:03 Uhr
Hab gerade mal bei Flying Saucer Attack aus den 90ern reigehört. Sehr spannender Sound für die einsameren Stunden des Lebens. Packt mich gerade aber irgendwie.

boneless

Postings: 4612

Registriert seit 13.05.2014

19.06.2021 - 22:49 Uhr
Jetzt ist mir das neue Album von Whirr von 2019 doch irgendwie komplett durchgerutscht, obwohl es sogar hier erwähnt wurde. Peinlich! Gab aber sonst auch quasi gar keine Kritiken oder Artikel dazu. Schon krass, wie die medial gemieden werden. Höre gerade in Feels Like You rein. Obwohl es eigentlich ein ziemlich klassischer Shoegaze-Sound ist, packen die mich einfach mehr als andere vergleichbare Bands. Schön!

Die fand ich etwas mittelprächtig, hab mir jene und die Neuauflage der Distressor (Blue!) aber trotzdem bei der Band bestellt. Jene liegen noch bei einem Freund, freue mich schon auf weitere Versuche. Und ja, die mediale Meidung it natürlich total affig, schön aber, dass Whirr trotzdem ihr Ding durchziehen. Ich hatte das hier schon vorher mal aufgeführt, aber Whirr haben mit Drain für mich den Shoegaze-Song schlechthin geschrieben. Unglaublich melancholisches Monstrum.

Hab gerade mal bei Flying Saucer Attack aus den 90ern reigehört. Sehr spannender Sound für die einsameren Stunden des Lebens. Packt mich gerade aber irgendwie.

Wenn dir die zusagen, dann auch Bowery Electric antesten. Nicht minder großartig.


Ich hab heute mal wieder die tolle Split von Lush auf Kassette rausgekramt und erneut festgestellt, dass das einfach eine hervorragende und sehr stimmige Mischung aus Jangle- und Dreampop sowie Shoegazeeinschüben ist. Zentrum bleibt das herrlich elegische Desire Lines, welches in seinen knapp 8 Minuten Slowdive auf Augenhöhe begegnet. Interessant ist, dass es 4D bisher nicht für nötig gehalten hat, mal ein Rerelease der Alben von Lush zu veranlassen. Von Split gibt es bspw. gerade mal 2 (aktuell sehr teure) LP-Versionen aus dem Erscheinungsjahr 94, ansonsten ist nach 2000 da in jegliche Formatrichtung gar nichts mehr passiert.

ZoranTosic

Postings: 750

Registriert seit 22.04.2020

21.06.2021 - 09:14 Uhr
@boneless: Die Split ist absolut grossartig, lege ich noch immer häufig auf. Erfreulicherweise habe ich die tatsächlich auf Vinyl daheim. 4AD konnte man zu dem Zeitpunkt fast blind kaufen, eine wunderbare Zeit.

Wenn Du mit jeglicher Formatrichtung auch CD meinen solltest, muss man noch anmerken, das das 2015 noch mal eine Gesamtbox mit allen Alben herausgekommen ist. Leider nur auf CD - eine Vinylbox wäre da schön gewesen.

saihttam

Postings: 2163

Registriert seit 15.06.2013

21.06.2021 - 11:51 Uhr
@boneless
Hab Feels Like You jetzt ein paar mal durch und muss auch sagen, dass es schon hinter dem alten Output abfällt. Es fehlt irgendwie die Wucht, die die Gitarren trotz aller Melancholie immer noch ausgezeichnet hat. Aber trotzdem schön wieder was neues von ihnen zu hören. Die ganze Around-EP ist wohl auch meine Lieblingsplatte von Whirr. Mag aber auch Pipe Dreams wegen der etwas poppigeren und euphorischen Songs sehr.
Hab es jetzt auch im Vergleich mal wieder mit Nothing probiert, aber die packen mich ainfach nicht im gleichen Maße. Keine Ahnung woran es genau liegt.

Und danke auch für die anderen Tipps. Bowery Electric kenne ich noch nicht. Bei Lush bin ich bisher noch nicht so richtig reingekommen, werde es aber auf jeden Fall noch mal probieren.

saihttam

Postings: 2163

Registriert seit 15.06.2013

21.06.2021 - 12:44 Uhr
Am 30. Juli erscheint übrigens das neue Album von King Woman, dem Doom-Projekt von Kristina Esfandiari, die auch kurz Mitglied von Whirr war. Ich habe mal einen entsprechenden Thread aufgemacht.

Gordon Fraser

Postings: 2289

Registriert seit 14.06.2013

03.07.2021 - 01:50 Uhr
The Haunted Youth - Coming Home

Dreampoppiger Shoegaze aus Belgien. Was für ein Hit!

cargo

Postings: 583

Registriert seit 07.06.2016

03.07.2021 - 10:22 Uhr
Ich finde das klingt absolut gar nicht nach Shoegaze. Generell habe ich hier öfters den Eindruck, dass alles was irgendwie sphärisch klingt unter Shoegaze abgestempelt wird.

boneless

Postings: 4612

Registriert seit 13.05.2014

03.07.2021 - 13:03 Uhr
Naja, gar nicht shoegazig wäre übertrieben. Ist jetzt nicht genretypisch, aber die Anleihen sind da, zumal das auch sehr nach DIIV klingt. Schöner Song, ohne Frage.

boneless

Postings: 4612

Registriert seit 13.05.2014

28.07.2021 - 21:21 Uhr
Entweder hab ich es überlesen (shame on me) oder diese Band kam hier noch gar nicht zur Sprache (shame on you): Slow Crush aus Belgien klingen zwar fast 1:1 wie Whirr + Sängerin von Blankenberge, machen aber trotzdem viel Spaß und haben Songs zu bieten, in denen man sich wunderbar verlieren kann. Fans der genannten Gruppen sollten ein Ohr riskieren und zwar z.B. hier.

doept

Postings: 661

Registriert seit 09.12.2018

28.07.2021 - 23:28 Uhr
@boneless:
Kannst du vielleicht mal aufhören Bands zu nennen die mir auf Anhieb gefallen? Das wird auf Dauer zu teuer für mich ;-)

Yndi

Postings: 224

Registriert seit 23.01.2017

29.07.2021 - 13:21 Uhr
Slow Crush sind fantastisch, das wundert mich auch, dass die noch nicht stattfand.

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3538

Registriert seit 15.06.2013

23.08.2021 - 20:33 Uhr
Outlander - The Valium Machine (2019)
Outlander - Downtime (2017)

Ich könnte das mit Fug und Recht auch in den Postrock-Thread schreiben, da die Engländer es sich ziemlich genau zwischen den Polen Shoegaze, Postrock und Slowcore gemütlich gemacht haben. Zu diesem Zwecke wurde wohl der Tag "Emogaze" zusammengeflickt, den ich aber lieber umschiffen möchte. Als Faustformel gilt: Je später die Veröffentlichung, desto Shoegaze und Gesang, eine noch fast taufrische Single aus dem Juni 2021 bestätigt diesen Trend. Wie man es auch dreht und wendet, Outlander sind eine meiner wertvollsten Entdeckungen der letzten Monate. Viel Liebe für diese Burschen.

saihttam

Postings: 2163

Registriert seit 15.06.2013

15.09.2021 - 11:53 Uhr
Wurde hier eigentlich schon über Midwife geschrieben? Das Projekt von Madeline Johnston pendelt irgendwo zwischen Shoegaze, Slowcore und Ambient. Die Stimmung ist tieftraurig und verzweifelt, also sicherlich nichts um die Laune zu heben. Ich finde es trotzdem sehr faszinierend. Ihr letztjähriges Album Forever wurde sogar hier rezensiert. Das diesjährige mit dem Namen Luminol aber leider nicht, obwohl ich es noch ein bisschen stärker finde.

Colorado

2020

boneless

Postings: 4612

Registriert seit 13.05.2014

14.11.2021 - 13:51 Uhr
So, dann gleich nochmal hier Werbung für die Platte des Jahres im Bereich traumwandlerische Musik machen.
Blankenberge haben natürlich nicht enttäuscht und sind auf Everything im Vergleich zu Radiogaze und More sogar noch etwas greifbarer und kompakter geworden, aber nicht weniger einnehmend und faszinierend. Everything könnte zunächst kaum besser produziert sein, alles ist da, wo es hingehört und wird ins rechte Licht gerückt. Ohne die entsprechenden Songs wäre das natürlich völlig schnuppe, aber die Songs sind nun mal entsprechend. Und wie! Die Anfangsmelodie von No Sense kann einem durchaus Tränen der Freude in die Augen treiben und wie beim übergroßen, gen Sonnenaufgang segelnden Summer Morning innerlich einfach alles vibriert und zu einer Mordsgänsehaut führt, ist schon leicht unnormal. Blankenberge umgarnen, decken zu, packen ein und werden dabei zu keiner Sekunde langweilig. Man fühlt sich eher wie im Traum, in Trance und muss nach dem minutenlangen, seligen Flirren, mit dem der letzte Track Fragile ausklingt, erstmal wieder in der Realität ankommen. Stille hat sich lange nicht mehr so seltsam angefühlt wie hier. Ja. Punkt.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 10165

Registriert seit 23.07.2014

14.11.2021 - 15:15 Uhr
Danke für die Empfehlung, das ist wirklich sehr schön!

qwertz

Postings: 822

Registriert seit 15.05.2013

14.11.2021 - 17:05 Uhr
Dem schließe ich mich an. Hatte Blankenberge durch einen Tipp von boneless Anfang des Jahres hier im Thread kennengelernt. Hin und weg - und seit der Vorab-Single "No Sense" konnte die Vorfreude aufs Album nicht größer sein. Läuft jetzt gerade zum ersten Mal durch...

doept

Postings: 661

Registriert seit 09.12.2018

03.12.2021 - 00:18 Uhr
Bin ein bisschen spät zur Blankenberge-Party gekommen, aber hey: Würde mal sagen jeder ist willkommen!
Fantastisches Album nach drei Durchläufen, und dass es hier empfohlen wurde macht es nur noch besser!
Habe schon mal bei Freunden aus Piter (St. Petersburg, ihr Noobs ;-)) nachgefragt was die davon halten, bin gespannt.
Mein aktuelles Traum-Szenario:
Weisse Nächte an der Дворцовый мост (Schlossbrücke, direkt an der Eremitage), und Blankenberge spielen. Hach.

doept

Postings: 661

Registriert seit 09.12.2018

03.12.2021 - 00:20 Uhr
Die Hieroglyphen waren (copy + paste) Russisch für Schlossbrücke, St. Petersburg. FYI.

tjsifi

Postings: 654

Registriert seit 22.09.2015

16.12.2021 - 14:37 Uhr
Von mir ebenfalls ein dickes Danke für den Blankenberge T(r)ip!

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 4659

Registriert seit 14.05.2013

18.12.2021 - 22:35 Uhr
"Twin plagues" von Wednesday könnte einigen von Euch ganz gut gefallen, glaube ich:





Das Album ist in meinen Jahrescharts auf Platz 7, der Song "One more last one" auf Platz 8.

saihttam

Postings: 2163

Registriert seit 15.06.2013

30.12.2021 - 12:21 Uhr
Jo, gutes Ding! Habe ich auch schon ein paar Mal durch. :)

MH4.18.2011

Postings: 4

Registriert seit 02.01.2022

02.01.2022 - 16:37 Uhr
Vielleicht passen die ja hier ganz gut rein?

Kapetan - Lose It All

https://www.youtube.com/watch?v=w0wTfQeaZ0s&ab_channel=KapetanBand


https://www.youtube.com/watch?v=LYgifCmP5YE&ab_channel=KapetanBand

boneless

Postings: 4612

Registriert seit 13.05.2014

18.01.2022 - 21:56 Uhr
Glare - Heavenly

Ich mag es kaum glauben, aber das klingt fast schon zu perfekt in meinen Ohren. Whirr, Slowdive, Pains of Being Pure At Heart sind so die ersten Assoziationen beim Hören dieser unwirklich schönen Debüt-Ep. 14 Minuten zum davonschweben. Der Titel wurde anscheinend nicht zufällig gewählt.

hos

Postings: 1823

Registriert seit 12.08.2018

18.01.2022 - 22:15 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=vV-IZRh22mo

ZoranTosic

Postings: 750

Registriert seit 22.04.2020

18.02.2022 - 09:08 Uhr
Blushing - Possessions

heute neues Album veröffentlicht. Starkes 90er Jahre Shoegaze-Album mit klaren Lush Anleihen (inkl.Gastauftritt von Miki Berenyi.

Weiss bei mir zu gefallen und wird sicherlich noch einige Durchläufe bekommen.

Martinus

Postings: 188

Registriert seit 13.01.2014

18.02.2022 - 20:05 Uhr
Falls es jemanden interessiert, neben den hier im Forum bereits erwähnten
SOM - The shape of everything
und
Cloakroom- Dissolution wave
ist noch das feine Album
Grivo - Omit
rausgekommen.
Gehen alle drei meiner Meinung nach im die gleiche Richtung und ich finde sie alle echt gut.
Bin shoegazemäßig bisher vollends zufrieden mit dem Jahr 2022.

qwertz

Postings: 822

Registriert seit 15.05.2013

06.03.2022 - 19:07 Uhr
Hab hier letztes Jahr schon mal Deserta empfohlen. Und da seit einer Woche das neue Album "Every moment, everything you need" draußen ist, erneuere ich diesen Tipp einfach mal. Für meine Ohren recht nah an Slowdive, meist mit etwas mehr Wall of Sound.

https://deserta.bandcamp.com/

Anspieltipp "It's all a memory": https://www.youtube.com/watch?v=T1BuEHCwSyY

NeoMath

Postings: 1070

Registriert seit 11.03.2021

06.03.2022 - 19:28 Uhr
ja die neue kommt richtig gut, auch wenn die (gewollte) Übersteuerung an manchen Stellen den Sound förmlich zersägt

ZoranTosic

Postings: 750

Registriert seit 22.04.2020

13.03.2022 - 21:29 Uhr
Boo Radleys - Learning to walk
durch das neue Album ist mir mal wieder bewusst geworden, wie grossartig die ersten beiden eps waren. Heute leider nur noch eine belanglose Indieband (oder wie immer man es nennen möchte), aber was sich auf dieser Compilation abspielt, sollte Pflichtprogramm sein. Gerade für Personen die erst heute zum Shoegaze finden.

Dieser Soundwall und das sich hineinschleppende Schlagzeug bei Kaleidoscope, einfach göttlich. Nunja genug geschwärmt.





ZoranTosic

Postings: 750

Registriert seit 22.04.2020

13.03.2022 - 21:32 Uhr
Dieses Jahr auch bereits einige gute Sachen erschienen:

Die neue LA CASA AL MARE Single - Album gibts bisher leider noch nicht.

Weiterhin würde ich u.a.
Bliss Fields - Slowly, forever
Blushing - Possessions
Mondaze - Late Bloom
Grivo - Omit

usw.

boneless

Postings: 4612

Registriert seit 13.05.2014

17.03.2022 - 21:06 Uhr
Grivo kenne und liebe ich, aber die anderen Bands haben mir gar nichts gesagt und so wies aussieht, sind die alle total meine Wellenlänge. Danke!
Gern mehr davon. Ich vermute ja mal, dass hinter deinem "usw." noch weitere schöne Sachen stecken...

saihttam

Postings: 2163

Registriert seit 15.06.2013

29.09.2022 - 11:17 Uhr
Spotify hat mich vor kurzem auf die Band Sianspheric aufmerksam gemacht. Kennt die jemand und was gibts zu denen zu wissen? In welches Album höre ich am Besten rein?

blackmarket

Postings: 1

Registriert seit 05.10.2022

05.10.2022 - 21:11 Uhr
Here's another view, little covered or criminally forgotten by music history.

SHOEGAZE and related styles BY BLACK ARTISTS (or influenced as band members) - inspired by COLD GAWD's fantastic album 2022, it goes back to the black roots of shoegaze to black shoegaze bands long forgotten by music history. BLACK ARTISTS DOING SHOEGAZE. Thanks to M.I.C. & Matt Wainwright.

DISCOVER HERE:

https://open.spotify.com/playlist/1ZDWCWeIua1A8LXHjU3N7z?si=aa12acd45c214141

saihttam

Postings: 2163

Registriert seit 15.06.2013

06.11.2022 - 23:58 Uhr
Schon jemand Animal Drowning von Knifeplay gehört? Erster Durchgang klingt ziemlich fantastisch.

Promise

Oder hier das ganze Album.

ZoranTosic

Postings: 750

Registriert seit 22.04.2020

07.11.2022 - 08:59 Uhr
Die Knifeplay gefällt mir auch ausgesprochen gut. Läuft hier sehr häufig.

Zu Sianspheric: Die sind sehr zu empfehlen. Mein Favorit: The Sound of the colour of the sun.

Immermusik

Postings: 260

Registriert seit 04.11.2021

10.01.2023 - 19:04 Uhr
„Celestial Shoegaze that reflects the cold beauty of the Austrian Alps.” - Stereogum
Molly aus Österreich. Im debut aus 2019 steckt auch ganz viel Sigur Ros drin. Das 2. Album erscheint demnächst auf Sonic Boom.

https://wearemolly.bandcamp.com/album/picturesque

boneless

Postings: 4612

Registriert seit 13.05.2014

11.01.2023 - 13:10 Uhr
Wenn jemand nach Geheimtipps aus den 90ern sucht, wird er mit Sicherheit auf der wunderbaren Compilation Southeast of Saturn fündig.

The compilation is a follow up to 2020’s Southeast of Saturn, a collection of music from Detroit’s space-rock/shoegaze/dream pop scene of the ‘90s. The second volume expands upon the Michigan-centric aural delights purveyed on Vol. 1, by including groups from throughout the Midwest. Highlighting groups spanning Michigan, Ohio, Illinois, Indiana, Wisconsin, and Minnesota, Vol. 2 works to cement the Midwest's status as a breeding ground for the space-rock and shoegaze subgenres, which more famously burgeoned in the UK.

hos

Postings: 1823

Registriert seit 12.08.2018

11.01.2023 - 17:30 Uhr
was mich in dem stil ja doch eher nerft ist diese one-trick-pony tendenz im soundbild so vieler dem shoegaze/dreampop zugeordneter bands. dieses whitenoise grundrauschen oder die esoterisch verstrahlten gesänge zb. das muss doch auch ohne gehen, oder?

Immermusik

Postings: 260

Registriert seit 04.11.2021

11.01.2023 - 18:04 Uhr
Ich schätze an dem Sound, dass man sicher ist, vor „rockistischen“ Gitarrensoli und Saxophoneinsätzen, also kann man sich ganz fallen lassen ;)

saihttam

Postings: 2163

Registriert seit 15.06.2013

19.01.2023 - 01:15 Uhr
Vielen Dank für den Grivo-Tipp weiter oben! Das ist genau mein Ding. :D

boneless

Postings: 4612

Registriert seit 13.05.2014

03.02.2023 - 22:04 Uhr
Nächste Entdeckung: Flyying Colours aus Melbourne. So ungefähr die perfekte Schnittmenge aus Dreampop und Shoegaze. Himmlischer Gesang, in Verbindung mit diesem Gitarrenklang hatten sie mich sofort im Sack.

NeoMath

Postings: 1070

Registriert seit 11.03.2021

04.02.2023 - 00:48 Uhr
@hos
Nein, das geht nicht, denn dann wäre es kein Shoegaze mehr :-D

Was meinst du mit "one-trick-pony tendenz"? Kann mir darunter absolut nix vorstellen...

hos

Postings: 1823

Registriert seit 12.08.2018

04.02.2023 - 03:55 Uhr
"one trick pony" ist sowas wie inselbegabung. wenn jemand in einer sache richtig gut ist, in anderen dingen aber eher nix auf die kette bekommt.


am beispiel "shoegaze" meinte ich mit "one trick pony", daß (häufig) auf die immer gleichen, eher überschaubaren zutaten (s.o.) zurückgegriffen wird um die typische atmo zu erzeugen.

ich mag diese zutaten, bzw. den sound gern, aber er nutzt sich in meinen ohren halt genau so schnell wieder ab, wenn ich mal wieder bock drauf hab. und da vermisse ich dann in dem stil so ein wenig die bandbreite.. ka. ob das jemand ähnlich sieht. :)

hos

Postings: 1823

Registriert seit 12.08.2018

04.02.2023 - 04:04 Uhr
mal ein beispiel:

https://www.youtube.com/watch?v=QF9pZ1gQkrs

find ich grossartig. baut auf, variiert, drückt. und dann puff, feierabend. da war imho soviel mehr drin, absolut ausbaufähig. auch dem damals gehypten album ging nach der nummer imho die luft aus...

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 3538

Registriert seit 15.06.2013

04.02.2023 - 08:38 Uhr
Naja, Shoegaze hat halt, genauso wie alle Stile, seine bestimmten Charakteristika. Kann schon sein, dass die hier etwas enger definiert sind als in anderen Genres. Aber trotzdem bleibt Luft zum atmen. Nimm zum Beispiel die 2 Referenzwerke von MBV und Slowdive. Selbst die klingen völlig unterschiedlich.

Seite: « 1 ... 4 5 6 7 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: