Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Seite: « 1 ... 5 6 7 ... 9 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Die Ärzte - Auch

User Beitrag
lol
15.04.2012 - 16:37 Uhr
Ich habe damals als Oasis-Troll in diesem Forum jedem Song auf ihren Platten 10/10 gegeben.

Das war vermutlich naeher dran als solche, die hier absolutem Dreck wie Tamagotchi 9/10 geben.

Sorry, aber die letzten 3 Studio-Alben sind doch teilweise nur noch eine Ansammlung von Fremdscham-Momenten.

Bei Geraeusch waren wenigstens die Farin-Sachen noch teilweise recht geil, auf der hier gibts nur noch Mittelmass und Muell, mit 2-3 Ausnahmen vielleicht.
hahaha
15.04.2012 - 16:49 Uhr
Ich habe damals als Oasis-Troll in diesem Forum jedem Song auf ihren Platten 10/10 gegeben.

+1

:D
zico
15.04.2012 - 17:14 Uhr
Ist das noch Punkrock? - 8/10
Bettmagnet - 7/10
Sohn der Leere - 7/10
TCR - 8/10

Das darfst du - 7/10
Tamagotchi - 8/10
M&F - 9/10
Freundschaft ist Kunst - 9/10

Angekumpelt 6/10
Waldspaziergang mit Folgen 8/10
Fiasko 7/10
Miststück 8/10

Das finde ich gut 8/10
Cpt. Metal 7/10
Die Hard 6/10
ZeiDverschwÄndung 7/10

Urlaub schreibt Ohrwürmer, quer durch die Musikstile, gewohnt endorphintreibend mit Hitpotenzial
Felsenheimer schreibt, ohne Ausfall, treibende Punksongs, mit erfrischenden Ausflügen in andere Stile.
Gonzalez kommt mit den Albumsongs nicht an den Hit Quadrophenia heran, bis auf das grosse Tamagotchi (mit Texthilfe von Urlaub und Felsenheimer). Trotzdem durchwegs solide Rocknummern.

Insgesamt ein sehr gutes Album, ohne Riesenüberraschungen zwar, aber immer noch mit genügend Musik- und Textspielereien zum Staunen, Lachen, sich freuen. Man muss sich ja nur mal vor Augen halten, was die Konkurrenz macht. Im Vergleich dazu: Grandios, immer noch.
Gott
15.04.2012 - 22:11 Uhr
ihr bestes Album seit "13".
Demon Cleaner
16.04.2012 - 08:58 Uhr
Ich finde die Songs qualitativ gar nicht so unterschiedlich. Was fehlt sind die großen Ausreißer bisher. "Cpt. Metal" ist gerade wegen dem super-käsigen Chor im Refrain toll, der Opener auch, mit "zeiDverschwÄndung" kann ich mich zumindest anfreunden. "M&F" ist ein noch penetranterer Ohrwurm als "Lasse redn", aber irgendwie doch gut. 7/10 von mir bisher.
mat
16.04.2012 - 11:47 Uhr
Hat Rod jemals einen guten Song geschrieben? Rod Army war ganz lustig.. Die EP Songs kenne ich noch nicht, vielleicht ist da was dabei ;)

Ansonsten kann man sich die FU Songs durchaus anhören, v.a. der Waldspaziergang sticht heraus, von den Bela Songs bin ich aber enttäuscht. Insgesamt ist das Album aber ganz ok, hätte ich mir schlimmeres erwartet!
Lauter
16.04.2012 - 11:51 Uhr
auf laut.de 2/5.
Kabauter
16.04.2012 - 11:51 Uhr
laut.de gibt es immer noch nicht.
Kabauter
16.04.2012 - 11:53 Uhr
Gute Songs von Rod oder teilweise von Rod:
Quadrophenia
1/2 Lovesong
Ignorama
Geisterhaus
Niedliches Liebeslied - Economy-Version
nicht zu vergessen
16.04.2012 - 11:58 Uhr
Dos Corazones
mit
16.04.2012 - 11:59 Uhr
stimmt, Ignorama war ganz gut.

1/2 Lovesong war musikalisch nicht schlecht, allerdings hat den seine Stimme ruiniert. Und war unerträglich gehyped! Aber bekanntlich alles geschmacksabhängig ;)

Quadrophenia muss ich mir wohl mal anhören.
rawd
16.04.2012 - 12:32 Uhr
Dachte eigentlich Rod gilt generell als der musikalisch begabteste der drei. Textlich haperts halt, aber da kann ich gut drüber hinweg hören, wenn am Ende dann so gute Songs wie Sohn der Leere beispielsweise rauskommen.
Udo
16.04.2012 - 12:45 Uhr
bei Refrains wie dem mit den Wattebällchen kamm mann textlich halt nicht drüber hinweggehen. Sowas kann schon nen Song ruinieren.

16.04.2012 - 13:12 Uhr
Farin scheint echt auf einem kreativen Höhepunkt zu sein. Astreiner Output auf der Platte.

16.04.2012 - 13:19 Uhr
Und sach ma, hat Schwarwel Gwendoline als Abfertigung bekommen?
mat
16.04.2012 - 15:02 Uhr
rod mag vielleicht der beste Musiker sein, aber er ist sicher nicht der begabteste Songwriter ;)
Rolf666
16.04.2012 - 15:52 Uhr
Keiner von diesen affen ist ein songwriter, dass alles ist doch viel zu nahen an Rolf Zukowski und seine Freunde, deren Albentitel auufällig nach denen der Ärtze klingen. Spaß für den Kindergarten...

Tiere brauchen Freunde, 1998
Gute Laune, gute Fahrt, 1998
Elbkinder, 2000
In der Weihnachtsbäckerei, 2001
Rolfs Hasengeschichte, 2001
Oma Liebt Opapa, 2001
Das ist Musik für Dich, 2001
Hört, wie der Dezember klingt, 2001
Kinder brauchen Träume, 2002
Wie schön, dass du geboren bist, 2002
So eine Gaudi, 2003
… und ganz doll live!, 2003
Razzinger
17.04.2012 - 00:19 Uhr
Dieses Album wächst überraschenderweise... finde es mittlerweile fantastisch, kratzt an meiner DÄ-Top 3 (13, Planet Punk, JIA). Gerade die Rod-Songs growen mal übelst, mit Sohn der Leere konnte ich anfangs gar nichts anfangen, jetzt finde ich es super. Der, der noch am wenigsten zündet ist "Das finde ich gut", aber selbst der hat seine Daseinsberechtigung.
Cdstarts
17.04.2012 - 18:03 Uhr
neue Rezi auf Cdstarts 8/10
Denis
17.04.2012 - 20:00 Uhr
Dieses Album wächst proportional zu meiner Erektion. Ganz ganz groß!
Juan
18.04.2012 - 10:01 Uhr
Bestes Ärzte-Album seit langer Zeit
Andrea
18.04.2012 - 21:52 Uhr
okaye Rezi.
Dieter Thomas Heck
18.04.2012 - 21:54 Uhr
Die sind soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo lustig!
Arkl
18.04.2012 - 21:55 Uhr
Jo, geht klar, nur versteh ich nicht ganz was alle an Tamagotchi finden. Also der Song ist nicht schlecht, aber Highlight? Ich weiß nicht. Aber insgesamt macht das Album echt Spaß.
bier am fuß
18.04.2012 - 21:57 Uhr
immer noch lustig die Ärzte? jaja, die können halt einfach nicht anders, die sind so!
Hans Gunther Wischnewski
18.04.2012 - 22:12 Uhr
so lustig, so subti, so spielfreudig. prima jungs. voll atze.
SKANDAL!
18.04.2012 - 22:17 Uhr
7/10?! Bewertung viel zu hoch! Ihr habt doch gar keine Ahnung, totaler Schrott das Album! höchstens 2/10! Skandal!
Prince Charles IV
18.04.2012 - 22:31 Uhr
ein mann, der in der zweiten hälfte der vierziger ist und solche texte schreibt, sollte die zelle in der geschlossenen anstalt mit hubert kah und joachim witt teilen. die haben themen.
ümet
19.04.2012 - 02:18 Uhr
Die Platte ist Bombe. Müsst Ihr ja nicht hören, wenn es nicht eure Musik ist.
Lober
19.04.2012 - 02:19 Uhr
Sie ist Bombe.

19.04.2012 - 06:30 Uhr
bombäää müsste es heißen...

Rockit
19.04.2012 - 08:56 Uhr
Gute, ausgewogene Rezi. Trifft den Kern der Sache. Nur die Highlights kann ich mal gar nicht nachvollziehen. Tamagotchi und Cpt. Metal? Wohl eher noch M&F, Miststück, Waldspaziergang, Freundschaft ist Kunst...
Feststellung:
19.04.2012 - 13:19 Uhr
Rod ist der beste Musiker bei DÄ!
Frage
19.04.2012 - 13:27 Uhr
Ist "Tamagotchi" eigentlich auch eine musikalische Hommage an den sog. J-Pop? Vielleicht kennt sich da einer aus.
Ente im All
19.04.2012 - 14:12 Uhr
gnak
Mr. Fritte
19.04.2012 - 19:02 Uhr
Ich find es unverantwortlich, dass eine Band, die Zeilen wie "F*ck dich und deine Schwester" und "[...]S*x[...]" singt, Werbung in der Micky Maus schaltet! Hier im Forum dürften sie sowas zum Beispiel nicht so ohne Weiteres schreiben.
Aber das Album ist trotzdem sehr gut, hätte ich jetzt gar nicht so erwartet.
hzzdf
19.04.2012 - 22:17 Uhr
ich bin der hzzdf-mann!
test
20.04.2012 - 16:51 Uhr
Mittelmäßiges Album
News um 7
20.04.2012 - 20:14 Uhr
die ärzte: M&F

Diskotheken der Republik, nehmt euch in Acht! Die Beste Band der Welt ist in der Stadt und hat jede Menge Uhuhuhus, Streicherkaskaden und sportlich moderne, altmodische Beats mitgebracht.

Brisante Themen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Denn es geht um Balzverhalten und heiße Blicke, Brusthaartoupets und Hormone bei der Arbeit, um ebenso ungezügeltes wie ungehöriges Treiben in Büschen und auf Tanzflächen. Es geht also um Männer und Frauen. Und um die Liebe. Da ist bekanntlich alles erlaubt, in allen Kombinationen und Varianten. Uff.

Apropos Uff: Rhythmusprobleme sind mal gar nichts gegen das schier unaus-sprechliche Grauen, das die die ärzte außerdem noch bereithalten. Während Bela B. in "Endstück" die wahrhaft schauerliche Geschichte einer Jugendsünde und ihrer schlimmen (schlimmen!) Folgen aus dem fast ganz wahren Leben erzählt, greift Farin Urlaub mit "Generation Ä" endlich ein lange tabuisiertes Problem junger Leute von Heute auf: Was lernen die eigentlich in der Schule?

Mehr geht nun wirklich nicht auf einer Single. Unterhaltungs- und Bildungsauftrag erfüllt, Wahrheit enthüllt: keiner superer als die die ärzte!

Und jetzt: Tanzen, Tanzen, Tanzen!!!



"M&F" erscheint am 18. Mai 2012, ist die zweite Single aus dem soeben erschienenen neuen die die ärzte Album "auch" und enthält neben dem Titeltrack zwei nicht auf dem Album enthaltene Stücke sowie das zum Titeltrack gehörende Animationsvideo, ein Kunstwerk für sich.

1. M&F
2. Endstück
3. Generation Ä
4. M&F Video


http://www.bademeister.com/v9/pix/dieaerzte_mundf_120.jpg
Björn
20.04.2012 - 21:10 Uhr
"Cpt. Metal" ist so peinlich. Für Leute, die sich was auf ihren Musikgeschmack einbilden (obwohl sie die Ärzte hören, wohlgemerkt!) und es nötig haben, Witze über nicht relevante Künstler wie Britney Spears zu machen. Erinnert mich an J.B.O.

Der Rest ist erstaunlicherweise zu großen Teilen wirklich gutklassig.
Mal so gesagt
20.04.2012 - 21:12 Uhr
Kann nicht nachvollziehen, dass so viele (inklusive des Rezensenten) die erste Single für den schlechtesten Song der Platte halten. Stücke wie Bettmagnet, Das darfst du, Freundschaft ist Kunst, Fiasko, Miststück, Das finde ich gut, Cpt. Metal und Die Hard finde ich da teilweise weitaus schlechter. "ZeiDverschwÄndung" hat nen klasse Rhythmus, tolle Schlagzeugbreaks, der Groove, die immer anders vorgetragene Kernzeile ("Es gibt nicht besseres zu tun...") und steckt voller netter Ideen. Allein Belas absichtlich schiefer Gesang, seine Ausdrucksweise oder Stellen wie "Lie- lie- lie- lies doch mal ein..." sind doch zum Schießen, vom eigentlich Text ganz zu schweigen. Überhaupt steckt da doch viel mehr Abwechslung drin als in den ganzen 08/15-Nummern. Aber das ist nur meine Meinung.
"M&F" ist nicht schlecht, aber ich glaube hier wird sich schon bald der "Lasse reden"-Effekt einstellen und das Lied wird enem dank Charts-Nr. 1 und Dauerschleife auf allen Radiostationen der Republik ganz schnell richtig nervig.
Insgesamt stechen die Farin Songs natürlich wieder heraus, auch wenn manche Textstellen grenzwertig sind. Rod ist mit immerhin 2-3 netten Nummern dabei und Bela ist bis auf die Single ziemlich enttäuschend. Für mich kein wirklich gutes Album als Ärzte-Gelegenheitshörer.

Die Art und Weise wie die Alben so entstehen, dass jeder eigene Songs alleine am PC fertigstellt und sie dann sich gegenseitig alle vorspielen und auswählen, find ich eine ziemlich komische Herangehensweise. Wenn die Lieder von Rod zur Auswahl stehen, tut sich ein begabter Texter wie Farin sicher schwer, mit was davon aufs Album zu nehmen. :D
@
20.04.2012 - 21:26 Uhr
Wenn die Lieder von Rod zur Auswahl stehen, tut sich ein begabter Texter wie Farin sicher schwer, mit was davon aufs Album zu nehmen. :D
Das ist interessant, mir gefallen Rods Texte stellenweise besser als Belas. Und musikalisch ist der Typ sowieso top.
Yeti
20.04.2012 - 21:46 Uhr
Ich finde die Stücke von Rod am besten auf der Platte. Besonders Tamagotchi ist göttlich lächerlich...also im positiven Sinne ;)
miami horror
20.04.2012 - 23:09 Uhr
kann doch nich angehen, dass jmd. über 12 noch ernsthaft die ärzte hört.

so unfassbar lächerlich und schlecht
Vater Vakuum
20.04.2012 - 23:50 Uhr
Beim ersten Hördurchgang war ich schockiert. Aber dann hat das Album erstaunlich schnell gezündet.

Bester Song: "Fiasko", "Sohn der Leere" oder "TCR"
Schlechtester Song: "Die hard" oder "Miststück"
Fakt
21.04.2012 - 04:45 Uhr
"Das finde ich gut" ist der bäste Song auf dem Album!
Rodz
21.04.2012 - 12:57 Uhr
@Fakt
Aber nur, wenn man Schlager mag.
Demon Cleaner
21.04.2012 - 17:44 Uhr
01. Ist das noch Punkrock? (8/10)
02. Bettmagnet (7/10)
03. Sohn der Leere (7/10)
04. TCR (8/10)
05. Das darfst du (6/10)
06. Tamagotchi (7/10)
07. M&F (8/10)
08. Freundschaft ist Kunst (7/10)
09. Angekumpelt (8/10)
10. Waldspaziergang mit Folgen (8/10)
11. Fiasko (7/10)
12. Miststück (6/10)
13. Das finde ich gut (5/10)
14. Cpt. Metal (9/10)
15. Die Hard (5/10)
16. zeiDverschwÄndung (6/10)

7/10. Rod mittlerweile gleichauf mit Bela, Farin ist immer noch ein gutes Stück voraus.

Trotzdem ist es das qualitativ homogenste Ärzte-Album, wenig Ausreißer nach oben und unten.
tcr
21.04.2012 - 21:42 Uhr
stranglers, the damned, the undertones
vorbands in berlin
Brüllwürfel
23.04.2012 - 21:40 Uhr
Captain Metal hatten sie nich auf´m Zettel

Seite: « 1 ... 5 6 7 ... 9 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: