Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Wem geht Weihnachten auch Arsch vorbei?

User Beitrag
Weihnachtsverderber
23.12.2010 - 23:05 Uhr
Weihnachten ist doch total überwertet. Jedes Jahr das gleiche Geseier!
Weihnachtsmann
23.12.2010 - 23:09 Uhr
Na warte, Bürschchen. Dir werde ich morgen abend schön das Fell gerben!
Christmas-Man
23.12.2010 - 23:31 Uhr
Weihnachten geht mir auf den Sack!

Capiche? Auf den Sack?! Haha - da sind Geschenke drin! Geiler Joke!
fritzi
23.12.2010 - 23:42 Uhr
mir geht weihnachten nicht arsch vorbei.
meetzz
24.12.2010 - 01:55 Uhr
geiler fehler echt, thread des jahres würd ich fast sagen! ich muss leider sagen mir geht weihnachten in der tat (am) arsch vorbei, bin wohl nun entgültig erwachsen geworden...dann kann ich mcih ja genauso gut umbringen
bekennender Atheist
24.12.2010 - 02:07 Uhr
Da ich nicht an Gott glaube und somit auch nicht an Jesus Christus brauch ich auch seine Geburt nicht zu feiern.

Private Paula
24.12.2010 - 02:08 Uhr
Happy Birthday, lieber Jesus. Happy Birthday To You...!!!
Betroffener
24.12.2010 - 02:15 Uhr
Ich nutze Weihnachten dazu, um unter Beaufsichtigung meiner Eltern und vollständiger Bejahung des Vorgangs ihrerseits, amtlich einen zu verkübeln. Ich bin am Christabend dann meistens voll wie tausend Russen. Den Russen lass ich dann am Morgen in der Christmette frei. Ich singe dann simultan bei "O´du Fröhliche" heimlich russische Soldatenlieder, lächele gewinnbringend in die Gemeinde und umspiele mit der linken Hand mein Gemächt. Mit der rechten Hand befummel ich unsere Nachbarin, das prächtige Stück. Am Ende rülpse ich einmal kurz, weil man die Kohlensäure schlecht die ganze Zeit kontrollieren kann.

Das ist Weihnachten, hallelulja, das ist Weihnachten. Weihnachten ist staatsstabilisierend.
Putin
24.12.2010 - 09:27 Uhr
Komm du nur heim nach Moskau!
jaja
24.12.2010 - 09:39 Uhr
das plattentests forum mit seinen aussätzigen der gesellschaft, ist ja klar dass hier jedem ein solches fest "arsch vorbeigeht".

das geschenke einkaufen war wie jedes jahr ziemlich nervend weil man es wieder mal auf die letzte woche vertagt hat, und die werbungen die einen ständig umgehen noch mehr. aber weihnachten selbst hat seinen reiz für mich noch nicht verloren :)
jaja
24.12.2010 - 09:42 Uhr
PS ich schwule rum
@jaja
24.12.2010 - 10:38 Uhr
aber wozu geschenke kaufen?
bastel doch was. stell das doch nicht so alternativlos dar.
jaja
24.12.2010 - 10:38 Uhr
PS² und ich nutze mit begeisterung deppenleerzeichen.
Gump
24.12.2010 - 12:05 Uhr
Glücklicherweise habe ich die Schenkerei mit meinen Eltern und Geschwistern schon vor längerer Zeit abgeschafft, um so den Stress zu minimieren. Allerdings ist die Familie meiner Frau nach wie vor ganz gierig nach Geschenken, was den Stressfaktor dann doch wieder hochtreibt. Ein Teufelskreis.

Ansonsten ist Weihnachten für mich in erster Linie auf Grund seines eigentlichen Sinns ein wichtiges Fest, das ich daher auch gerne feiere.
HASS
24.12.2010 - 12:09 Uhr
Warum gibt es eigentlich keinen ausgewiesen atheistischen Fernsehsender? Das ist ja nicht auszuhalten!!!
Glaube ist heilbar
24.12.2010 - 12:14 Uhr
Ansonsten ist Weihnachten für mich in erster Linie auf Grund seines eigentlichen Sinns ein wichtiges Fest, das ich daher auch gerne feiere.

Unglaublich, dass es solche Menschen immer noch gibt.
Gump
24.12.2010 - 12:18 Uhr
@ Glaube ist heilbar: Verzeih, dass ich dein Weltbild ins Wanken gebracht habe, aber mit der Tatsache wirst du wohl leben müssen. ;-)
Phaon
24.12.2010 - 12:20 Uhr
Eigentlicher Sinn von Weihnachten: Gott schwängerte eine Frau seiner eigenen Schöpfung und heraus kam Jesus, der eins mit Gott und somit gleichzeitig sein eigener Vater und Sohn ist. Wer kann das schon von sich behaupten? Anschließend lässt sich Jesus zur Vergebung der Menschensünden (die die Menschen nur haben, weil Gott sie so geschaffen hat) ans Kreuz nageln, opfert sich also selbst, um ein System zu korrigieren, das sein allmächtiger Vater (wir erinnern uns: der ja wiederum eins mit Jesus ist) selbst geschaffen hat.

Christentum: Makes perfect sense.
Erörtern Sie
24.12.2010 - 12:22 Uhr
Was ist der eigentliche Sinn von Weihnachten?
Glaube ist heilbar
24.12.2010 - 12:23 Uhr
@Gump: Sollte kein direkter Angriff auf dich sein und wenn Du glücklich mit Deinem Glauben bist, dann ist ja alles in Ordnung, aber rational betrachtet ergibt die ganze Geschichte nun mal so überhaupt keinen Sinn. Siehe Phaon.
Verstehe
24.12.2010 - 12:24 Uhr
Also ist der eigentliche Sinn von Weihnachten kollektiver Selbstmord.
tut nix zur Sache
24.12.2010 - 12:40 Uhr
Was mir an Weihnachten so auf den Sack geht ist, dass so viele Leute ein auf "ich bin ja so Christlich" machern und den Rest des Jahres rumlaufen als würde ihnen der Glauben am Arsch vorbei gehen. Ich selber bin nicht getauft bzw konfirmiert. Meine Familie sieht es eher als "Spaßfest". Wir feiern auch aber auf unsere Weise. In diesem Sinne eine schönes "Was auch immer Fest"!
Misanthrop
24.12.2010 - 12:49 Uhr
Familie ist doch scheiße!!!
gmrpfplfl
24.12.2010 - 12:50 Uhr
man kann auch weihnachten als mehr traditionelles fest feiern ohne religiös oder gar christ zu sein. mal wieder zeit mit der familie verbringen, sich gegenseitig beschenken, kerzenlicht, usw, das ist doch alles sehr schön, auch wenn ich weder mit der kirche noch dem christlichen (oder irgendeinem) glauben "etwas anfangen kann". da geht man dann auch das einzige mal im jahr in die kirche damit sich die oma freut, und kichert sich still durch die seltsamen bräuche. ich mag es.
Gump
24.12.2010 - 13:13 Uhr
@ Glaube ist heilbar: Kein Problem, bin in diesem Forum wegen meines Glaubens schon schlimmer angefeindet worden. ;-)

@ tut nix zur Sache: Da gebe ich dir vollkommen recht, U-Boot-Christen gibt es eine ganze Menge.

@ gmrpfplfl: In diesem Zusammenhang möchte ich noch eine Aussage treffen, die einige sicherlich unglaublich spießig und kitschig finden werden, aber ich sehe es so: Egal, aus welchen "Motiven" man Weihnachten feiert (ob auf Grund des biblischen Hintergrundes, um mal wieder mit der Familie und Freunden zusammenzusein, oder sich gegenseitig eine Freude zu machen), solange es für einen selbst eine schöne Zeit ist, hat es einen Sinn erfüllt.

In diesem Sinne möchte ich schließen und wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und denen, den Weihnachten am Arsch vorbeigeht, einfach eine schöne Zeit.
@ bekennender Atheist
24.12.2010 - 13:22 Uhr
Bin auch bekennender Atheist und feiere an Weihnachten nicht die Geburt Jesu Christi, sondern das Beisammensein der Familie. Auch als Atheist kann man traditionsverwurzelt sein.
Roberto
24.12.2010 - 13:29 Uhr
Zuunterst, obgleich Kerzen glimmen, Tannenbäume schimmern, die ganze Erde juchzt und feiert, zuunterst, brütet selbst zum Liebesfest die Wut. Weihnacht ist und alle Welt tut so, als denke sie an die Gosse, an diejenigen, die im Rinnstein verwesen, die aus dem Raster gefallen sind, die nun in der Jauchegrube bemüht sind, ihren Scheißegeruch zu tilgen. Weihnacht ist und der Gosse wird gedacht, all der armen Kretins wird gedacht, die sich waschen und waschen und immer wieder waschen, nur um diesen penetranten Geruch nach Stuhl und Harn auszuradieren. Waschen waschen, um am Ende nie aus dem gestankspendenden Abfluß der Gesellschaft zu enteilen, um endgültig darin eingezogen und wohnhaft geworden zu sein.
Roberto
24.12.2010 - 13:29 Uhr
Zwischen Stank und Brodem, tief drunten, zuunterst, ist es Weihnacht. Und einmal im Jahr, nur ein einziges Mal im Jahr, wird nicht dorthin geschissen und geschifft, wo der gesellschaftliche Menschenabfall döst. Wenn Weihnacht ist, wird aus dem Penner, dem Erwerbslosen, dem Ausländer, dem prekären Arbeitsnomaden ein Mensch - ganz kurzfristig und nur kurzzeitig, ein Mensch mit Antlitz. Er mag in Schwaden aus Abgasen und Abfällen leben, eine Bruchbude sein Heim nennen, monatlich, wöchentlich die Gosse vor den Hütern und Vermittlern der Drangsalsanstalten kennenlernen und einatmen - doch zur Weihnacht darf er sich, soll er sich Mensch rufen. Ein Mensch, den man anlächelt, dem man hilft, dem man Fressen in den Napf spuckt, mit dem man in einem wirren, irrationalen Moment der Leutseligkeit womöglich sogar an einem Tisch speisen würde. Ein richtiger, ein wahrer, ein menschlicher Mensch!
Roberto
24.12.2010 - 13:29 Uhr
Flüchtig des Miefs enthoben, von der Scheiße befreit, als Eiter, als Krebs, als Geschwür der Gesellschaft abgelöst, lichtet sich die Tristesse. Nein, wir sitzen gar nicht in der Gosse!, sinnieren die Stinkenden. Man akzeptiert uns doch! Neinnein, wir haben uns in denen getäuscht, die uns täglich die Köpfe vollscheißen und den breiigen Dung auch noch einmassieren! Es ist Weihnacht und die ganze Welt liebt die Armen, die Hungernden, die Resignierten. Vom schmierigen Gänsebraten blicken sie auf, zwischen Gebirgen von Geschenken linsen sie hindurch, dabei an jene denkend, denen es an jenem Abend schlechter ergeht. Oh, mein Reicher, was wärst du ohne mich? An wen könntest du denn im Anflug von Nächstenliebe denken, wenn ich arme Sau nicht wäre? Und dann ist das jährliche Spiel vorbei, ausgespielt, Weihnacht verfliegt, der Rausch gleich mit. Zurück bleibt der Kater, die Ernüchterung, bittere Erkenntnis und es kehrt heim der Urindampf, der Stuhlgeruch, das ganze unappetitliche Programm menschlicher Säftebildung.
let it snow
24.12.2010 - 13:35 Uhr
mir geht weihnachten nicht am arsch vorbei. zwar nerven mich geschenke, die ganze kommerzialisierung und "last christmas". aber wenn dann schnee draussen liegt, die ganzen lichter, die familie zusammen ist, die man nur an diesem tag vollzählig beisammen hat und lecker gegessen wird, das ist einfach nur schön. wenn es um das wesentlich geht, kann weihnachten einen nicht am arsch vorbei gehen.

und nun gibts erstmal einen spaziergang durch den tiefen schnee. merry x-mas 2 ya all!!!!!
ich
24.12.2010 - 13:51 Uhr
Weihnachten nervt mich eigentlich nicht. Ist eigentlich ganz cool, da gibts Geschenke!!! :D
Nur die ewig gleichen Weihnachtssongs nerven mal wirklich.
Jedesmal wenn man den Radio einschaltet kommen dauernd schnulzige, nervige, und vor allem IMMER DIE GLEICHEN Weihnachtssongs.
Obwohl ich heuer doch davon verschont geblieben bin, da ich zu unkommerziellen Radiosendern auf iTunes ausgewichen bin!
Kann ich nur jedem zur Weihnachtszeit empfehelen.
IFart
24.12.2010 - 13:56 Uhr
Ein friedliches, gesegnetes Weihnachtsfest wünsche ich euch und euren Familien.
Obrac
24.12.2010 - 14:05 Uhr
Ich wünsche auch allen PT-Usern, ob Troll, Stammuser oder stiller Mitleser, ein schönes Weihnachten. Bleibt gesund, Freunde der Sonne.
Elin
24.12.2010 - 14:25 Uhr
Das Essen, die Geschenke und die Treffen mit Freunden und Verwandten sind eigentlich ganz schön. Also, es gibt schon einiges Positives an Weihnachten. So lange mich niemand dazu zwingt in die Kirche zu gehen, mir sagt, dass ich vor dem Abendmahl fasten soll und mir erklärt, dass ich an Jesus glauben muss, solange mag auch ich Weihnachten ganz gerne mitfeiern :)

Von daher: Frohe und erholsame Feiertage an alle!
aaaaa
24.12.2010 - 14:43 Uhr
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHH
@Elin
24.12.2010 - 14:48 Uhr
Schön gesagt. Genau so sehe ich es auch :) Schöne Grüße an alle verbitterten Existenzen da draußen, die es nicht auf die Reihe kriegen, minimale gesellschaftliche Konventionen zu erfüllen und einfach ein paar besinnliche Tage zu verbringen.
@Elindepp
24.12.2010 - 15:15 Uhr
gesellschaftliche Konventionen

muhaaaaaaaahahh
Nominex
24.12.2010 - 15:18 Uhr
Phaon ist selbstheilender Depressiver und Glaube ist heilbar ein "ich bin gegen alles ausser der Mao-Bibel"-Linksknecht, der nachdem die Weinpulle leer ist, am liebsten alles verdreschen möchte...sitzt aber gleich am gedeckten Tisch und hört sich dennoch die "Boah, bist du aber gross geworden"-Omageseierleier an und geht mit den Geschenken in sein mit Refused-Postern zugekleistertes Revolutionszimmer zurück...war der Computer eigentlich auch ein Weihnachtsgeschenk?
@Elin
24.12.2010 - 15:24 Uhr
Warum braucht man Weihnachten um Freunde zu treffen?
matti
24.12.2010 - 16:03 Uhr
Bei mir ist heute schon ein Arsch vorbeigegangen.
Glaube ist heilbar
24.12.2010 - 16:45 Uhr
@Nominex: Warum so verbittert, mein Mäuschen?
Ice Road Trucker
24.12.2010 - 18:22 Uhr
Heute war ein schöner Tag. Vor der Bescherung hab ich mir Sissi, Al Bundy und Cinderella angeschaut. Dann hab ich Musik gehört und dann gabs tolle Geschenke.
Ice Road Trucker
24.12.2010 - 18:24 Uhr
Ach ja, und ich war die ganze Zeit dabei am Fressen.
nietzscholaus
24.12.2010 - 19:52 Uhr
ich feiere seit jahren ganz normal das "lichterfest", das fest der aufklärung (enlightenment). unterm tannenbaum (der erkenntnis) liest jeder ein paar zeilen aus kant, hegel und marx und alle sind glücklich. statt krippenspiel gibt es das höhlengleichnis-spiel von platon, ein jauchziger spaß, bei dem oma ohne durchs dunkle zimmer tappen muss, um den lichtschalter zu finden, ich sags euch!
Sonnig Grüße!
24.12.2010 - 20:05 Uhr
Ich fliege über die Feiertage immer nach Teheran!
Boston
24.12.2010 - 20:22 Uhr
Jaja. Ihr feiert alle das Lichtfest...

24.12.2010 - 20:30 Uhr
lichtfeste gibt es ja verschiedene...
ummagumma
24.12.2010 - 21:57 Uhr
unabhängig von den Beweggründen finde ich Weihnachten immer noch das wichtigste und schönste Fest im Jahr.
Das ist schon etwas,auf das ich mich auch immer noch freue.Alleridngs war das früher alles bedeutend festlicher.Man ist halt immer mehr umgeben von Leuten,die Weihnachten nicht feiern weil sie ihre Kultur aus dem Ausland hier ausleben.Oder auch von Leuten,die es mit der Kirche oder zumindest mit Weihnachten nicht so haben.
Aber dann gibt es auch die heranwachsende Generation,die sich,so scheint es mir,einfach nicht mehr an schönen Dingen erfreuen(können?)bzw keinen Sinn für schönes haben und nicht die Mühe zu schätzen wissen,die man sich macht um denen eine Freude zu machen.

Man wünschte sich,da wäre noch das Leuchten in den Augen bei den anderen zu sehen,doch man sucht es vergeblich.Das ist für mich persönlich einfach nur traurig,weil mir immer noch das Herz aufgeht wenn ich die Lichter am geschmückten Tannenbaum anmache.
Nennt mich doch kitschig; von mir aus...

Aber nee,die Leute müssen ja beim WoW-Zocken eine trilliarde mal pro Sekunde auf die Maus klicken und haben keine Lust,sich mal Zeit zu nehmen für ein gemütliches Essen mit der Familie geschweige denn sich aufs Fest zu freuen.Ich finde das schade; es steht auch irgendwie für eine Gesellschaft der Gleichgültigkeit.
@ummagumma
24.12.2010 - 22:06 Uhr
Jaja, die verdorbene Jugend von heute... viel ausgelutschter geht es kaum. *gähn*

Aber schön, dass Du zumindest nochmal auf die nerdigen (WoW-)Zocker eindreschen konntest!

24.12.2010 - 22:10 Uhr
wasn ummagumma fürn spast? Langweiliger ist nur die Neujahrsansprache des Bundespräser

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: