George Orwells 1984

User Beitrag
Georg
24.09.2010 - 14:22 Uhr
Ist längst Realität.
Flashover
24.09.2010 - 16:22 Uhr
"Da Pazifisten mehr Handlungsfreiheit in Ländern haben, in denen Ansätze der Demokratie bestehen, können Pazifisten effektiver gegen die Demokratie wirken als für sie. Objektiv betrachtet ist der Pazifist pro-naz.istisch."

George Orwell
mumu
24.09.2010 - 16:31 Uhr
ist schlüssig...bis auf: WARUM sollten pazifisten GEGEN die demokratie wirken?
Hangover
24.09.2010 - 16:33 Uhr

"Am schnellsten beendet man den Krieg, in dem man ihn verliert."

George Orwell
Flashover
24.09.2010 - 16:35 Uhr
mumu
24.09.2010 - 16:31 Uhr
ist schlüssig...bis auf: WARUM sollten pazifisten GEGEN die demokratie wirken?


Indem sie durch ihr prinzipielle Gewaltlosigkeit die Demokratie nicht verteidigen, das meint er wohl. Hab es gepostet, weil es einer eher unbekanntes Zitat von ihm ist.
Pazifist
24.09.2010 - 16:39 Uhr
Stimmt doch gar nicht...Frauen haben bei und zuhause öfter mal ein kleines bisschen Haue gern.

Außerdem tut uns Lyxen mit seinen Beiträgen "strukturelle Gewalt" an.
Pazifiker
24.09.2010 - 17:18 Uhr
Pazifisten mögen nicht immer Recht haben. Erklärte An.ti-Pazifisten wie Lyxen können gar nicht Recht haben.
hm
24.09.2010 - 19:48 Uhr
"Da Pazifisten mehr Handlungsfreiheit in Ländern haben, in denen Ansätze der Demokratie bestehen, können Pazifisten effektiver gegen die Demokratie wirken als für sie. Objektiv betrachtet ist der Pazifist pro-naz.istisch."

hat er dieses zitat in seiner "jugendlichen" spanien-bürgerkriegsphase getätigt oder tatsächlich erst nachdem in den grabenkämpfen zwischen im grunde ideologisch verbündeten dort sein glaube an den "kampf für demokratie" für immer zerstört wurde (was ja dann auch zu den düsteren und hoffnungslosen romanen geführt hat)?
wäre nicht unwichtig zu wissen.
hm
24.09.2010 - 19:56 Uhr
ok, selbst gegoogelt - das zitat ist von 1941 und galt speziell dem krieg gegen deutschland, und wurde drei jahre später von ihm selbst als schwachsinn widerrufen:

We are told that it is only people’s objective actions that matter, and their subjective feelings are of no importance. Thus pacifists, by obstructing the war effort, are ‘objectively’ aiding the Naz.is; and therefore the fact that they may be personally hostile to Fascism is irrelevant. I have been guilty of saying this myself more than once. The same argument is applied to Trotskyism... To criticize the Soviet Union helps Hi.tler: therefore ‘Trotskyism is Fas.cism’. And when this has been established, the accusation of conscious treachery is usually repeated. This is not only dishonest; it also carries a severe penalty with it. If you disregard people’s motives, it becomes much harder to foresee their actions. For there are occasions when even the most misguided person can see the results of what he is doing... The important thing is to discover which individuals are honest and which are not, and the usual blanket accusation merely makes this more difficult. The atmosphere of hatred in which controversy is conducted blinds people to considerations of this kind. To admit that an opponent might be both honest and intelligent is felt to be intolerable. It is more immediately satisfying to shout that he is a fool or a scoundrel, or both, than to find out what he is really like. It is this habit of mind, among other things, that has made political prediction in our time so remarkably unsuccessful.
Eric Arthur Blair
24.09.2010 - 21:26 Uhr
Korrekt und schön recherchiert! Das Zitat wird gerne mal von An.ti-Pazifisten missbraucht. Die und sonstige Broderisten sollte man Orwells obigen Text als Therapie 100 mal täglich abschreiben lassen.
pacie fist
25.09.2010 - 00:52 Uhr
lyxen würde in einem krieg keine fünf sekunden bestehen, ist aber selbst ein fleißiger kriegstrommler. verrückt!
Flashover
25.09.2010 - 02:07 Uhr
Zum Krieg sollten ja auch keine Jungfrauen eingezogen werden. Ich bastel aber gerne kleine Fähnchen für unsere tapferen Recken.

Knackschuh

Postings: 3762

Registriert seit 20.08.2013

30.11.2014 - 12:38 Uhr
Und nicht vergessen: 1984 wird in der Europäischen Union ab dem Jahr 2021 gemeinfrei.

Knackschuh

Postings: 3762

Registriert seit 20.08.2013

30.11.2014 - 12:40 Uhr
P.S.: und keine Sorge - das Buch wird auch dann noch zum angegebenen Termin gemeinfrei sein, wenn die EU 2021 wahrscheinlich nicht mehr existiert.
Krankschuh88
30.11.2014 - 13:03 Uhr
Denn dann wird es einen Führerstaat nach meinem Gusto geben!!!!!1
Orwellian Society
20.06.2015 - 00:42 Uhr
"Mikroaggression": Schon auf einen Ringfinger zu schauen, kann Sie in Schwierigkeiten bringen
Eine große Ladung
17.02.2016 - 06:43 Uhr
Rote Pillen verteil, höchste Zeit!
Kein Standardwerk zur Errichtung einer faschistischen Diktatur
13.07.2016 - 11:31 Uhr
1984 war als "Warnung" gedacht, nicht als "Anleitung"!
one of the best books
19.07.2016 - 15:03 Uhr
Es ist immer ein bisschen schade, wenn dieses Buch nur auf "Big Brother" und Überwachungsstaat reduziert wird.

Zweifelsohne ist es aber zeitlos und zum theoretischen Verständnis von Zeitgeschehen sehr hilfreich.

Wie weiter oben schon geschrieben, von Orwell als Warnung gedacht und scheinbar gern als Anleitung zum Aufbau eines totalitären Staates missbraucht.

Das einizige was Orwell vergessen hat, den Teleschirm gibts heute auch als mobile Variante. Hassen kann man überall.
Gast/unbekannt/weiblich
25.07.2016 - 13:12 Uhr
Forenüberwachung durch das Schreiben gefakter Beiträge, die von einem einzigen Admin stammen, und das Löschen von Beiträgen ist überall Programm.
Scientology steckt auch fast überall drin. verstehe nicht weshalb mein Post gelöscht wurde.

Wie kann man eine Dystopie (orwell) mit dem heutigen Zeitgeschehen vergleichen und gleichzeitig nicht offen sein für Kritik?

O'Brien
25.07.2016 - 13:44 Uhr
Wie kann man eine Dystopie (orwell) mit dem heutigen Zeitgeschehen vergleichen und gleichzeitig nicht offen sein für Kritik?

Stichwort: Miniwahr ^^

Musste ja so kommen...
25.11.2016 - 20:24 Uhr
https://www.indy100.com/article/snoopers-charter-investigatory-powers-bill-browsing-history-7437176

LOL
Gruslig
24.12.2016 - 14:08 Uhr
Niemand hat die Absicht, eine Zensurbehörde einzurichten? Das Wahrheitsministerium wird Realität

http://www.n-tv.de/politik/Innenministerium-will-Fake-News-stoppen-article19401931.html
1984 runs the table
25.01.2017 - 09:25 Uhr
Seit dem Wochenende wieder ein richtiger Verkaufsschlager.
Covington
31.01.2019 - 22:55 Uhr
Face Crime? Aus Orwells 1984: "…to wear an improper expression on your face was itself a punishable offence. There was even a word for it in Newspeak: FACECRIME, it was called."

Plattentest-Buschfunk
01.02.2019 - 07:12 Uhr
Auf Plattentests gibt es dafür das Wort 'HATECRIME', zu Deutsch 'Hetze' als 'punishable offence'.

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: