Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Welches Videogame hast du zuletzt gespielt und wie ist deine Bewertung?

User Beitrag

RandomChance

Postings: 223

Registriert seit 02.05.2018

27.09.2021 - 18:43 Uhr
Man sieht übrigens bereits an den aktuellen Projekte, finde ich, dass Arkane sich hier ein bisschen umorientieren. Wahrscheinlich als Reaktion auf die letzten Flops. Wirklich selbst gespielt habe ich Deathloop nicht, aber im Vergleich (!!) zu ihren bisherigen Titeln sieht das in Gameplayvideos schon eher wie ein "normaler/er" Shooter aus.

Und Redfall, der nächste Titel nächstes Jahr wird ein Multiplayerding (KO-OP) und sogar Open World. Bisher waren sie ja vor allem Singleplayer-Entwickler; und statt der trendigen Open World gabs fein ausstaffierte Levels. (Für Dishonored hatten sie übrigens sogar mindestens einen Leveldesigner rekrutiert, der vorher einer der populärsten Fanmission-Designer für Thief war).

hos

Postings: 1339

Registriert seit 12.08.2018

27.09.2021 - 18:46 Uhr
ich schätze mal, dass von denen, die dishonored 1 gekauft haben, einfach ne ganze menge es nicht verstanden haben, mit diesem game ihren spielspass zu finden. manche wollen lieber nur ballern und gedärme rausreissen und sich nicht von einem spiel neue herangehensweisen zum lösen einer sitiation aufdrängen lassen.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2523

Registriert seit 14.03.2017

27.09.2021 - 18:54 Uhr
Ach, das Gameplay bei Dishonored fand ich durchaus gut aber zum einen war es mir stellenweise etwas zu frustig und zum andern hatte ich n Problem mit dem Style,der ist einfach nicht meins.Hab dennoch auch Dishonored 2 gespielt weil ich irgendwie das Gefühl hatte was zu verpassen wenn ich das nicht tue.Macht ja durchaus Bock aber ist mir stellenweise zu schwer
Bei Prey fand ich den Style eigentlich super,das Setting auch,aber da hat für mich das Gameplay nicht gezündet,war mir zu schwer,die Gegner irgendwie öde.
Ich glaub selbst wenn ich ne PS5 hätte würde ich um Deathloop nach meinen Arkane Erfahrungen erstmal nen Bogen machen

RandomChance

Postings: 223

Registriert seit 02.05.2018

27.09.2021 - 18:54 Uhr
Wobei man sich in Dishonored 1 auch ganz hervorragend durchschnetzeln kann (ich habe es getestet, auch wenn ich es viel lieber sneaky spiele). :D

Apropos Art Design, da fand ich Teil 2 auch sehr toll. Aber Teil 1 fand ich noch einen Tacken besser. Manch einer hatte sicher unbewusst Half-Life-2-City17-Vibes bekommen. Denn der optische stil stammte auch in Dishonored 1 von Viktor Antonov. Finde es heut noch beeindruckend, wie dieser besondere Stil über die heute eigentlich ziemlich veraltete Technik hinweg tolle Bilder zaubert. (Die Architektur, die Figuren, die Farben!)

VfBFan

Postings: 209

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2021 - 18:58 Uhr
Dishonored 2 > Dishonored > Prey. ;-)

Der schleppende Verkauf von Teil 2 lag doch auch zum Teil an der mäßigen Technik zum Release. Vor allem auf dem PC hat es einige Patches gebraucht bis es rund lief.

RandomChance

Postings: 223

Registriert seit 02.05.2018

27.09.2021 - 19:02 Uhr
Prey wird eigentlich mit zunehmender SPielzeit immer leichter und man selbst mächtiger (Schwierigkeitsoptionen an sich gibts gerade in Dishonored 2 ja extrem viele).

Fand gerade den Anfang von Prey mit am besten. Da hat man noch einigermaßen Munitionsknappheit und ist gezwungen, auch mal alternative Lösungen zu suchen. Eine Szene aus dem Early Game, die sich mir eingebrannt hat: Ich wollte an einem Gegner vorbei, der eigentlich zu stark für mich war, um ihn anzugehen.

Also habe ich mich umgesehen. Er patrouillierte im "Erdgeschoss" eines mehrstöckigen Bereichs. Im Stockwerk über ihm gab es eine Stelle, an der es eine Decke bzw. einen Boden aus Glas gab. An verschiedenen Stellen des Levels lagen Behälter rum, die bei Druck oder auf Beschuss explodieren.

Jetzt kommt der Arkane/Looking-Glass-Faktor ins Spiel, den ich so schätze: Glas bricht (logisch). Der Gegner patroulliert hin und wieder unter diesem Glas hindurch. Diese explosiven Behälter kann man auch aufheben und wo hinschleppen. Also einen solchen Behälter aufs Glas gelegt. Gewartet, bis der Gegner unterhalb des Glases war. Den Schraubenschlüssel gezückt. Das Glas damit zerbrochen. Der Behälter fiel runter, explodierte, und riss den Gegner in den Tod.

Nichts davon war geskriptet. Später im Spiel kommt ja noch eine Schaumkanone ins Spiel, die Gegner nicht nur einschäumen und so "einfrieren" kann. Man kann mit diesem Schaum auch regelrecht Treppen bauen, die im Level bestehen bleiben........ damit ließen sich noch ganz andere Dinge anstellen. :D

hos

Postings: 1339

Registriert seit 12.08.2018

27.09.2021 - 19:36 Uhr
"Später im Spiel kommt ja noch eine Schaumkanone ins Spiel"

die schaumkanone bekommst du doch relativ früh im game, noch bevor man sich in die grosse stationslobby vorgearbeitet hat. da ist dieser securityraum, der bereits mit einer schaumtreppe verziert wurde, und dort liegt ein toter samt der schaumkanone. kann man nicht verfehlen, weil es der einzige weg ist um weiterzukommen. ist glaub ich auch nach der wasserrohrzange und der beinahe völlig unnützen betäubungspistole die erste waffe im spiel, mit der man wirklich was anfangen kann.

mein liebling bleibt aber die recycling granate. will nicht wissen, wie oft ich alle möglichen einrichtungsgegenstände in eine ecke getragen habe um dort möglichst effektiv recyclingmaterial herzustellen, am besten in einem moment, wenn dort noch ein gegner rumflaniert :)


VfBFan

Postings: 209

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2021 - 20:27 Uhr
Der größte Minuspunkt war das zu ausufernde Backtracking. Ich mag das generell nicht wirklich. Noch dazu verbunden mit dem "Unwissen" wo man weiterkommt. Meiner Erinnerung nach habe ich mit fortgeschrittener Spielzeit oft bekannte Bereiche abgegrast und die nervigsten Gegner irgendwann einfach ignoriert um schneller durchzukommen.

hos

Postings: 1339

Registriert seit 12.08.2018

27.09.2021 - 20:44 Uhr
was fürn backtracking?
https://www.youtube.com/watch?v=yB-lTwRENU8

;)

RandomChance

Postings: 223

Registriert seit 02.05.2018

27.09.2021 - 20:47 Uhr
Das Spiel ist eigentlich so gestaltet wie System Shock / 2: Eine offene Station, die sich nach und nach öffnet. (Grandios fand ich, wie sich das wirklich alles zusammenfügt, inklusive des begehbaren Weltraums drumherum oder diese G.U.T.S.-Tunnel, die sich entsprechend ihres Namens wie Eingeweide durch die Station schlängeln.

Entsprechend kehrt man natürlich immer mal wieder in bereits besuchte Bereiche zurück (ditto übrigens Alien Isolation, das auch ein Sequel verdient gehabt hätte). Aber allzu viel hin und her rennt man glaube ich nur dann, wenn man zu sehr von "modernen" Spielen konditioniert ist. Und jede neue Quest, die man bekommt, dann auch direkt abarbeitet. Da gabs ja auch regelrechte Minispielaufgaben, wie diese IDs der Stationsbewohner alle zu finden (ehrlich gesagt nie komplettiert).


Zu Owlcat und Pathfinder: Habe jetzt zwei Wochen Urlaub und spiele gleich wieder Pathfinder. Würde mir übrigens mal wünschen, dass sie solche ein Kampagne umsetzen (bisher setzen sie immer bestehende Pen&Paper-Kampagnen um).https://pathfinderwiki.com/wiki/Carrion_Crown Damals gab es zu (A)D&D auch noch Spiele deren Gothic-Welt "Ravenloft". Auch zu Vampire The Masquerade gabs ja einige Spiele (mit Vampire 2 siehts sehr schlecht aus). Aber über ein RPG mit einem Gothic/Horror-Hintergrund würde ich mich zur Abwechslung schon mal wieder freuen. Der Fantasy-Ultra war ich eh nie... :D

RandomChance

Postings: 223

Registriert seit 02.05.2018

27.09.2021 - 20:54 Uhr
Apropos Prey in 7 Minuten: Hatte "versehentlich" mit dieser Schaumkanone bereits mitten im Spiel einen Kletter-Weg zu einem Shuttle und einem optionalen frühen Ende gebaut, was so vom Entwickler wohl nicht zwingend gedacht war. :D Hab noch einen Screenshot:
SPOILER: https://i.imgur.com/nntbJXp.jpg War damals nach Google-Suche aber wohl nicht der einzige.

VfBFan

Postings: 209

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2021 - 21:17 Uhr
LMAA, 7 Minuten ist echt hart. :-D

VfBFan

Postings: 209

Registriert seit 14.06.2013

27.09.2021 - 21:25 Uhr
Ja das mit dem Shuttle habe ich auch hinbekommen. Solange mit der Kanone und Rumgehüpfe versucht, bis es endlich geklappt hat. Man hat mich das gefuchst, ich wunderte mich schon warum das so schwierig gemacht wurde. Für mich war klar, der Entwickler will dass ich da oben raufgehe. *lach*

hos

Postings: 1339

Registriert seit 12.08.2018

27.09.2021 - 22:36 Uhr
" ich wunderte mich schon warum das so schwierig gemacht wurde"

ursprünglich geplant war, dass das "einfach" geht, dass man schaum an schaum heften kann. das wurde dann aus performancegründen zu den akten gelegt, somit haftet der schaum "nur" an wänden und gegenständen und ich glaub die schaummenge innerhalb einer map musste ebenfalls begrenzt werden. musst halt bedenken, dass in einer map alles so erhalten bleibt, wie du sie verlassen hast (was mitunter leider zu problemen führt, wenn du ein neues game startest. da gibt es probleme mit der cloud-synchronisation mit alten spielständen).

RandomChance

Postings: 223

Registriert seit 02.05.2018

07.10.2021 - 20:54 Uhr
Immer noch "Wrath Of The Righteous". Kam mir bislang auf "normal" mit Gegnerschaden auf 100% manuell angepasst erheblich als Kingmaker vor. Deshalb habe ich umgestellt.

Außerdem scheint das Armeemanagement deutlich, sagen wir, entspannter als das Königsreichmanagement in Kingmaker. Komplex ist es auch noch, aber als eine Art Heroes Of Might And Magic "light" steckt schon ein bisschen Spaß drin.

Aber mal was anderes:

Bin ich eigentlich der Einzige, der Respec-Features LAME findet? Ich meine, es ist immerhin optional (wobei die Option, das hier auszuschalten, nicht zu greifen scheint). Und ja, schon in BG2 konnte man richtig kacke Charaktere bauen, ohne später was "korrigieren" zu können.

Aber wenn ich schon bei der Erstellung eines Chars weiß, dass eh nix Konsequenzen hat -- wo ist da das (Rollen-)Spiel? Charaktere haben nunmal Stärken, aber auch Schwächen. Hier kann ich ja quasi sogar einen komplett neuen Hauptcharakter erstellen, inklusive Name, Portrait, Klasse, pipapo. Mitten in der Story kann man mal so eben entscheiden: Nö, ich bin doch wer anders. WTF. ;D

Mein Segen hat, wer so was mag. Mein Segen auch an Entwickler, die mit sowas ihre Zielgruppen erweitern, weil es möglichen Frust vermeidet. Sauer stößt mir nur auf, wenn Respec als eines der vermeintlichen "modernen" Komfortfeatures gesehen wird; und als Muss gilt. Glaube, ich habe schon einige RPG-Tests über die letzten Jahre gelesen, die kreideten es einem Spiel negativ an, wenn es keine Respec-Funktion hatte.

Das ist kein Komfortfeature. Ein Komfortfeature ist so was wie: Automapping. Oder das hier sehr nachahmenswerte Loot-System von Owlcat, das einen bei Verlassen eines Areals dran erinnert, was man hat alles liegen lassen. Respec hingegen ist ein Rollenspielfeature für Leute, die eigentlich kein Rollenspiel mögen. ;)

Und jetzt flamet mich. :D

RandomChance

Postings: 223

Registriert seit 02.05.2018

07.10.2021 - 20:55 Uhr
* Komplex ist es auch NICHT, natürlich

VfBFan

Postings: 209

Registriert seit 14.06.2013

07.10.2021 - 23:11 Uhr
Da ich außerhalb von Action-Rollenspielen, mit gutem Kampfsystem mit gescheitem Trefferfeedback usw., sowieso nichts mehr mit den klassischen Varianten anzufangen weiß gibts von mir keine Meckerei bezgl. deinem Einwand. ;-)
Skyrim und erst kürzlich Ni No Kuni waren mir echt ein Graus, leider. Aber ich weiß ja woran es liegt. Deshalb habe ich mich auch nie an The Witcher "rangetraut".

VfBFan

Postings: 209

Registriert seit 14.06.2013

07.10.2021 - 23:13 Uhr
PS: Rundenweise wie bei Banner Saga und Darkest Dungeon passt mir dann wieder. :-)

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2601

Registriert seit 12.12.2013

07.10.2021 - 23:48 Uhr
Bei RPGs kommt es schlicht drauf an, welches Subgenre vorliegt. Klassische (an D&D orientierte) cRPGs hängen viel mehr an Zahlen als modernere Varianten, bei denen der Fokus oft eher aufs reine Storytelling gelegt wird. Respecs finde ich gerade bei ARPGs wie Diablo super, weil sie einem erlauben, einen Charakter seinem Wissensstand anzupassen. Bei klassischen RPGs mag ich Respecs aber auch nicht sonderlich. Da stecke ich aber schon vor dem Spielen Aufwand in die Charaktererstellung. Interessant sind dann Hybride wie z.B. Disco Elysium, das auf dem Paier ein klassisches CRPG ist, allerdings mit einem ureigenen Skillsystem aufwartet.

Kojiro

Postings: 1053

Registriert seit 26.12.2018

08.10.2021 - 19:47 Uhr
So, Metroid Dread heute bekommen. Bin gespannt! :-)

Analog Kid

Postings: 2145

Registriert seit 27.06.2013

10.10.2021 - 18:40 Uhr
So, Deathloop durch. 33 Stunden gebraucht, und noch längst nicht alle Secrets gefunden. Also hat mir supergut gefallen, möchte schon 9/10 sagen. Ein wirklich abgefahrenes, originelles und ungewöhnliches Game, sowohl vom Design als auch diesem quasi nicht-linearen Spielprinzip, verpackt in eine witzige, durchaus spannende Story.

Ein mag sein, dass das Ende ein wenig unspektakulär daherkommt, aber auch irgendwie witzig, es bleiben allerdings schon ein paar Fragen offen, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das da am Ende ne Entscheidungsmöglichkeit ist oder nicht, aber das würde ich mir vielleicht für einen eventuellen zweiten Durchlauf irgendwann aufheben.

Erwähnenswert wäre noch der wahrscheinlich coolste Abspann in nem Game überhaupt mit einem astreinen James-Bond-mässigen Song zum Schluss, wirklich extrem cool. Stylemässig ist das Game definitiv für mich ne 10/10

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 358

Registriert seit 03.03.2019

10.10.2021 - 19:51 Uhr
Ich komme seit Tagen nicht dazu, es weiter zu spielen. Aber bisher stimme ich dir in allen Punkten zu.
Mache mich gleich mal daran, eine Party zu crashen :)

8hor0

Postings: 577

Registriert seit 14.06.2013

21.10.2021 - 10:33 Uhr
Nach 2 Jahren Early Access gibt es seit gestern die Vollversion von Gloomhaven. Sehr gute Umsetzung des erfolgreichen Boardgames!
9/10

Seite: « 1 ... 94 95 96 97
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: