Banner, 120 x 600, mit Claim

Welches Videogame hast du zuletzt gespielt und wie ist deine Bewertung?

User Beitrag

Kojiro

Postings: 789

Registriert seit 26.12.2018

27.05.2021 - 14:07 Uhr
@Dagon

Empfehlenswert? Habe da schon viel Positives gehört und ist für die Switch i.d.R. recht günstig zu haben..

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

27.05.2021 - 14:11 Uhr
Definitiv. Sofern man Roguelikes nicht abgeneigt ist.

Aber Story, Optik, Humor und Kampfsystem sind schlicht herausragend. Durch die Geschichte und gewisse Permanent-Upgrades hat man zudem auch bei nahezu jedem Tod das Gefühl, Fortschritt gemacht zu haben.

Habe es verschlungen und werde es sicher bald mal wieder angehen.

Dagon

Postings: 126

Registriert seit 14.06.2013

27.05.2021 - 14:13 Uhr
Ich spiele Hades auf der Switch. Es ist absolut empfehlenswert. Ich habe ein bisschen gebraucht, bis ich wirklich drin war, aber ab dann war es einfach nur grandios.

Habe bereits ca. 160 h reingesteckt, und es macht immer noch Spaß ;)

Hoschi

Postings: 602

Registriert seit 16.01.2017

27.05.2021 - 19:00 Uhr
Hades war wirklich klasse, und das sage ich als Rougelike/Rougelite Hasser ;)
Hab's aber dann aber irgendwann(ca.30 Stunden) doch beiseite gelegt, da ich in der 3. oder 4. Welt/Gebiet ums verrecken nicht weiter kam.
Bin einfach nicht mehr so Frustresistent wie vor 10 Jahren.

Kojiro

Postings: 789

Registriert seit 26.12.2018

27.05.2021 - 19:32 Uhr
Ich betrete da völliges Neuland, da ich ohnehin kaum zocke und noch kein Roguelike gespielt habe. Aber die Optik / Reviews haben mir gefallen und preislich ist's eigentlich auch in Ordnung. Kommt mal auf meine Kaufliste! ;-)

Dagon

Postings: 126

Registriert seit 14.06.2013

27.05.2021 - 19:54 Uhr
War auch mein erstes Rougelike, und das Spiel ist wirklich nicht einfach. Aber man wird mit jedem Run ein bisschen stärker, und gewinnt an Erfahrung. Das Hades Wiki ist zudem sehr hilfreich.

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

27.05.2021 - 20:05 Uhr
Und im Zweifel gibt es noch eine Art „God-Mode“; bei dem man 30 Prozent weniger Schaden nimmt. Und mit jedem Tod erhöht sich selbige Resistenz immer um 2 Prozentpunkte. Ist dann für Rogue-Neulinge oder weniger frustresistente Spieler nochmal interessanter, zumal es dadurch dennoch je nach Ausrüstung kein Spaziergang wird. Kann man auch jederzeit ändern ohne einen neuen Spielstand anlegen zu müssen.

Auf sowas warte ich ja immernoch in den verdammten Souls-Spielen :D

Hoschi

Postings: 602

Registriert seit 16.01.2017

27.05.2021 - 20:35 Uhr
Danke dir für den Tipp mit dem "Semi God Mode".
Hab ich bis dato irgendwie immer übersehen.
Meine Switch verstaubt leider seit vergangenen Dezember ziemlich, da es Nintendo irgendwie nicht schafft, was brauchbares zu releasen.
Nur für Ports (wenn auch gute wie im Fall Hades, Into the breach, Stardew Valley, Ori 1+2 oder Witcher 3) hab ich mir das Ding eigentlich nicht geholt.
Die haben gefühlt 100 Marken(f-zero, Wave Race, Metroid, Zelda, Mario, Pilot Wings...) und schaffen es nicht, mal in absehbarer Zeit neue Teile zu entwickeln.

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

28.05.2021 - 10:27 Uhr
Nutze die Switch tatsächlich meistens für eher nischigere Spiele oder eben Indies, weil es dafür einfach die perfekte Plattform ist.

Ein neues Mario geht natürlich immer, aber ich bin eh nicht mehr soo klassische Nintendo-Zielgruppe (bezogen auf ihre Dauerbrenner-Franchises, mit Ausnahme von Donkey Kong + F-Zero vielleicht).

Achso, und nochmal zu Hades. Probier' einfach viel aus. Viel sterben ist Teil des Spiels. Irgendwann hat man dann sein Setup (also Waffe + die zufälligen Fähigkeiten + den ein oder anderen Zusatzkniff) gefunden, mit welchem es am Besten klappt. Und dann werden die Runs auch von mal zu mal besser. Ist eh ein cooles Konzept, welches Hades echt perfektioniert meiner Meinung nach.

S0mbrero

Postings: 74

Registriert seit 14.06.2013

28.05.2021 - 11:27 Uhr
@darkchild1985:

Kannst du ein paar nischigere Spiele und Indies (neben den Genannten) für die Switch empfehlen?

Unangemeldeter

Postings: 466

Registriert seit 15.06.2014

28.05.2021 - 11:42 Uhr
Ich habe vor kurzem Limbo, Inside und jetzt Gris durchgespielt, alles keine Geheimtipps aber einzigartige Spielerfahrungen, kann ich alle wärmstens empfehlen.
Habe mir jetzt Ori 2 im Sale gekauft nachdem das hier so gelobt wurde, bin gespannt. Finde es toll, dass das wohl eher so 10-15 Stunden dauert, ich hab keine wirkliche Toleranz mehr für so Stundengräber (looking at you, Hollow Knight). Edith Finch wartet auch noch auf mich, das wurde hier auch mal empfohlen.

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

28.05.2021 - 11:54 Uhr
Roguelikes /-lites:

Dead Cells
Enter the Gungeon

Beat'em Ups:

Fight'n'Rage
Streets of Rage 4

Taktik(rollen)spiele:

Wargroove
Darkest Dungeon
Into the Breach

(Retro)plattformer:

Horace
Huntdown
Mega Man 11
Cyber Shadow
The Messenger
Shovel Knight + Addons

Retro-Racer:

Hotshot Racing
Horizon Chase Turbo

dazu unzählige Bullet-Hell-Shooter:

Ikaruga
Rolling Gunner
Danmaku Unlimited 3
Crimzon Clover World Explosion


Und das sind jetzt nur auf die Schnelle meine persönlichen Favoriten wobei ich hieraus Dead Cells, The Messenger und Darkest Dungeon nochmal herausheben möchte. Letzteres ist aber hinsichtlich des Schwierigkeitsgrades speziell am Anfang ein absolut erbarmungsloser Arschtritt. Aber lohnt sich dran zu bleiben und ist stilistisch eine Wucht (wobei optisch recht reduziert). Kommt auch irgendwann bald ein Nachfolger. Man muss aber Taktikrollenspiele mögen.

Hoschi

Postings: 602

Registriert seit 16.01.2017

28.05.2021 - 11:56 Uhr
@Sombrero

Falls du auf das Genre stehen solltest auf jeden Fall:
Hyper Light Drifter
Into the breach
Tales of Vesperia
Steamworld Heist
Ori 1+2(nicht richtig Indie aber durchaus empfehlenswert, da nur 10-18 Stunden Spielzeit).

Schau aber lieber vorher ein paar lets plays.
Lass dich aber von der Optik von into the breach nicht täuschen. Das Spiel ist genial !

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

28.05.2021 - 11:58 Uhr
Die Ergänzungen von Unangemeldeter sind auch schön. Natürlich ist da jetzt nix Switch-Exclusiv, aber ich spiele halt sehr viel mobil und da passen die genannten Titel auch super hin. Sind aber natürlich auch auf den anderen Konsolen bzw. PC toll.

S0mbrero

Postings: 74

Registriert seit 14.06.2013

28.05.2021 - 15:22 Uhr
Danke euch für die Empfehlungen :) Ein paar davon kenne ich tatsächlich schon vom PC (z.B. Into the Breach, Dead Cells, Hollow Knight, Inside), aber die restliche Liste arbeite ich gerne mal in einer ruhigen Minute ab und schaue, was besonders interessant aussieht.

Hollow Knight habe ich vor kurzem zum zweiten Mal angefangen und war sofort wieder schwer eingesogen von der Atmosphäre, aber wegen des Umfangs und Schwierigkeitsgrads dann auch genau so schnell wieder draußen. Dabei würde ich echt gerne mal ein bisschen weiter kommen.

Kai

Postings: 950

Registriert seit 25.02.2014

28.05.2021 - 16:39 Uhr
Tales of Vesperia ist jetzt nicht unbedingt Nische oder Indie sondern ein recht großes JRPG. Mag die Tales Reihe sehr.

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

31.05.2021 - 11:35 Uhr
Im Moment auch wieder viel Rocket-League. Abgesehen von den seit jeher undurchsichtigen Wucher-MTAs immer noch mein liebster, weil unkompliziertester Multiplayertitel.

8hor0

Postings: 479

Registriert seit 14.06.2013

31.05.2021 - 11:51 Uhr
Was mich bei Rocket League nervt, ist dass viele Mitspieler bei 3vs3 zB nach einem 2:0 Rückstand und noch über 3 Min Spielzeit aufgeben wollen und manche es sogar tun, damit man dann in der Unterzahl weiterspielen kann. :-/

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

31.05.2021 - 11:57 Uhr
Das nervt manchmal wirklich, finde es aber noch einigermaßen erträglich. Zumal ich die Abstimmungsfunktion auch eigentlich ganz okay finde. Drei Minuten können je nach Mitspielern und Gegner sehr lang sein :D

8hor0

Postings: 479

Registriert seit 14.06.2013

31.05.2021 - 12:10 Uhr
Stimmt, aber ich habe auch schon höhere Rückstände in kürzerer Zeit noch aufgeholt. ^^

hos

Postings: 1122

Registriert seit 12.08.2018

31.05.2021 - 13:51 Uhr
Habe am Wochenende endlich mal "Black The Fall" durchgespielt, welches schon seit längerem auf meiner Festplatte herumlungerte. Stilistisch und atmosphärisch vergleichbar mit "Limbo" oder "Inside" mit zuweilen auch ähnlich interessanten Rätseln, kann es leider nicht vollends überzeugen, geschweige denn auch nur annähernd mit den genannten Games mithalten, da der Schwierigkeitsgrad im letzten Abschnitt auf ca Grundschulniveau liegt und das Erreichen des "Ziels" völlig unbefriedigend ist. Besser gesagt - das Game hört irgendwo einfach auf, ohne dem Spieler ein Erfolgsgefühl zu vermitteln. Da war sicherlich mehr drin, als ein gerade noch gutes Spiel - mit einem Bonuspunkt für das witzige Minigame im Extras-Menu.


hos

Postings: 1122

Registriert seit 12.08.2018

31.05.2021 - 14:03 Uhr
Heute Nacht gehts dann mal weiter hier mit "Outlast". Hab gestern Nacht damit angefangen und finde, das soll man auch ausschliesslich nachts und allein in einem stillen, grossen Zimmer spielen. Mit Kopfhörer und nackten Füssen.

:)

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

31.05.2021 - 14:16 Uhr
Outlast nachts mit Kopfhören ist so mit Letzte, was ich mir freiwillig antun würde. Das finde ich sogar als Let's Play fucking unheimlich. Aber ich bewundere jeden, der das ohne Herzstillstand hinbekommt.

Von daher viel Spaß :)

hos

Postings: 1122

Registriert seit 12.08.2018

31.05.2021 - 14:25 Uhr
danke. ich grusel mich normalerweise nie und horrorfilme bringen mich in der regel auch eher zum lachen. von daher ist das mal ne willkommene abwechslung *gacker*

Analog Kid

Postings: 2089

Registriert seit 27.06.2013

31.05.2021 - 14:34 Uhr
@hos

Probier mal "Phasmophobia", falls du am PC zockst. Das ist das mit Abstand härteste was mir in Sachen Horrorgame bisher untergekommen ist. Durch den zusätzlichen VR Modus zwar nochmal heftige Immersionssteigerung, aber auch am Screen mit Kopfhörern dürfte es sehr effektvoll sein :)
Hat auch einen netten Koop Modus.
Trau mich echt nicht mehr das alleine nochmal anzurühren. Dabei hab ich mich in diesen Belangen eigentlich bisher immer für hartgesotten gehalten.

Ansonsten bin ich von Mass Effect 2 momentan ja total geflasht. Die glaub ich insgesamt 5 Story DLC's werten das auch noch mal ordentlich auf, das sind ja bestimmt insgesamt nochmal 10 Stunden Spielzeit oben drauf. Gefällt mir in fast jeder Hinsicht besser als der erste Teil. Kritikpunkte für mich bisher nur die leider immer noch eher drittklassige deutsche Synchro (aber besser als beim 1. Teil) und die etwas abgehackt-oldschooligen Animationen teilweise. Aber Story, Inszenierung und Pacing top. Perfekte Balance aus entspannten Labersequenzen und Action.

Klaus

Postings: 3194

Registriert seit 22.08.2019

31.05.2021 - 14:42 Uhr
Habe ja gedacht, Anstoß 2022 wird das Maß aller Dinge, aber heute mal von "We are Football" gelesen. Hat sich da mal jemand mit befasst?

Dank Epic hatte ich ja auch mal den Football Manager 2020 ausprobiert, aber nach einer halben Stunde aufgrund der brutalen Komplexität keinen Bock mehr.

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2305

Registriert seit 14.03.2017

05.06.2021 - 21:15 Uhr
Hab jetzt mal Far Cry 5 fürn 10er geschossen. Macht an sich ja durchaus Bock für ne Weile aber die VIP Gegner treiben mich schon gewaltig an meine Frustgrenze. Die Missionen sind jetzt auch nicht ultra abwechslungsreich.Mal schauen ob ich das trotzdem durchziehe

Gomes21

Postings: 3495

Registriert seit 20.06.2013

05.06.2021 - 22:09 Uhr
Hab mir mal NBA 2k21 gegönnt, hat ja kaum was gekostet. Bin aber erst mal überfordert, habe seit Jahren kein Basketballspiel mehr gezockt.

Noch irgendwelche günstigen Tipps z.B. aus dem Playstation Store?

Die Far Cry Reihe hab ich noch nie gezockt.

Klaus

Postings: 3194

Registriert seit 22.08.2019

05.06.2021 - 22:25 Uhr
(epic verschenkt gerade frostpunk)

Wow. Ist das düster.

Analog Kid

Postings: 2089

Registriert seit 27.06.2013

05.06.2021 - 22:28 Uhr
FC5 hat so ca.75 % Spass gemacht, wenn man drüber hinwegsehen kann, dass es natürlich copy & paste ohne Ende mal wieder ist, aber die Hauptstory und vor allem diese unglaublich bescheuerten Obermotze mitsamt ihren endlosen salbungsvollen Monologen, wenn man mal wieder gecaptured wurde, waren leider kaum zu ertragen. Da fand ich ja den Kerl in dem rosa Hemd aus Teil 4 tausend mal glaubwürdiger und besser (obwohl der auch schon genervt hat) Immerhin ist alles wirklich sehr schön anzusehen, die Kulisse ist teilweise wirklich grandios, naja das könnse halt.
Würde mir wirklich wünschen, die würden bei nem Hauptteil mal konsequent diesen parodistisch/unernsten Tonfall von Blood Dragon durchziehen, aber mit den Ubi-Cheffen wohl nicht zu machen. Teil 6 scheint ja auch wieder die ganz heissen politischen Eisen anzupacken...

Gomes21

Postings: 3495

Registriert seit 20.06.2013

05.06.2021 - 22:43 Uhr
Etwa so ein halbgar billiger und vorhersehrbarer Scheiß wie die Dialoge in Watchdogs? Mein Gott, ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass die Story ne Parodie ist, so was billiges hab ich selten in einem Spiel was trotzdem halbwegs Spaß gemacht hat erlebt.

hos

Postings: 1122

Registriert seit 12.08.2018

05.06.2021 - 22:47 Uhr
danke für den tip :)

hos

Postings: 1122

Registriert seit 12.08.2018

05.06.2021 - 22:47 Uhr
(@klaus)

Analog Kid

Postings: 2089

Registriert seit 27.06.2013

05.06.2021 - 22:52 Uhr
Das ganze Drumherum mit dem Basen erobern und die meisten Nebenquests find ich immer wieder äusserst unterhaltsam, und die spielerische Freiheit wie man vorgehen will (schleichen oder Rambo) ist n prima Spielprinzip, das kriegt mich einfach immer wieder, das gleiche bei Watchdogs.
In den Nebenstories geht's auch oft erfreulich unernst zu, aber die Hauptstory will dann immer maximal bedeutsam und pathetisch sein, dabei ist das Potential für ne ordentliche Parodie im AAA-Style eigentlich längst da, die sollten einfach mal den Mut haben, das mal durchzuziehen. Aber sehen die wahrscheinlich keinen Markt für.

Analog Kid

Postings: 2089

Registriert seit 27.06.2013

05.06.2021 - 22:54 Uhr
("schleichen oder Rambo")

Im Grunde ist der ja auch viel geschlichen

hos

Postings: 1122

Registriert seit 12.08.2018

06.06.2021 - 00:00 Uhr
@AnalogKid, ich glaub das Problem dabei ist wohl dann wohl eher das Storytelling und wie man das Game letztlich positionieren will. Der Markt ergibt sich bei AAA-Shootern wie FarCry beinahe von selbst. Die Spieler wollen halt gut gemachte Unterhaltung. Eine "unernste" Farcry Story aus den Angeln zu heben will ja am Ende ebenfalls mindestens Storycharakter mit entweder spannenden oder witzigen Spielfiguren haben - und darüber hinaus dann auch noch tatsächlich witzig sein. Ich denke, hier liegt dann auch der Hund begraben. Man will ja dann sicher keine Duke Nukem, Serious Sam oder Just Cause - ähnliches Spiel entwickeln, sondern unterm Strich schon irgendwo an Far Cry erinnern. Tendentiell sehe ich hier dann auch eher ein Remake vom ersten Teil - diesen mit der opulenten Grafik der letzten Versionen und den Helden mit bissigen Kommentaren zur Wissenschaft und die ganze Aktion ein bisserl übertrieben gore-lastig mit ein paar gut platzierten jump-scares... :D

Analog Kid

Postings: 2089

Registriert seit 27.06.2013

06.06.2021 - 00:17 Uhr
Bei nem Remake des ersten Teils wär ich absolut dabei. Das wär echt mal ne gute Remake-Idee. Aber nur mit Til-Schweiger-Synchro.

RandomChance

Postings: 163

Registriert seit 02.05.2018

06.06.2021 - 17:14 Uhr
Seit Desperados 3 (Dezember) nix mehr gespielt. Kann man immer noch zocken. Geile Kiste. Mittlerweile auch mit dem Deutschen Entwicklerpreis ausgezeichnet.

Frage mich aber gerade, warum es so wenige Stephen-King-Videospiele gibt/gab. Okay, "Alan Wake" ist schon deutlich inspiriert. Aber ansonsten gibts da nur Oldies wie das alte Adventure "Stark - The Dark Half" oder Kuriositäten wie die Minispiele- und Bildschirmschonersammlung "F13".

Medial erlebt der Meister ja gerade wieder ein Comeback, nachdem die "Es"-Neuverfilmung so durch die Decke gegangen ist. Vielleicht wagt sich ja irgendwann jemand dran. Ein RPG im Dark-Tower-Universum, ein Survival-Game basierend auf "The Stand", eine Vampirjäger-Horrospiel in "Salems Lot" -- da ginge doch sicher *irgendwas*.

hos

Postings: 1122

Registriert seit 12.08.2018

06.06.2021 - 23:16 Uhr
"nachdem die "Es"-Neuverfilmung so durch die Decke gegangen ist."

dabei ist die Neuverfilmung sowas von schlecht.

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

07.06.2021 - 10:34 Uhr
NiER: Automata

So, habe jetzt insgesamt drei Enden gesehen und werde hier erstmal mein Fazit ziehen. Ich weiß, dass ich für die noch offenen Ende letztendlich nur das letzte Kapitel neu laden müsste, verschiebe das aber erstmal um einen bis zwei Monate zusammen mit dem DLC, da ich sonst jetzt wohl nur durchhetzen würde, um's zu sehen. Das Spiel hat aber verdient es ausreichend zu würdigen.

War in jedem Fall einer super emotionale, spannende und abwechslungsreiche Reise mit einer absolut sensationellen Regie. Alleine dieser wahnsinnige Auftakt nach Ende B sei hier zu nennen. Das Kampfsystem flutscht, der Wechsel aus Nah-, Fernkampf und Bullet-Hell-Einlagen funktioniert perfekt, die Welt ist groß, aber nicht ausufernd, die Nebenaufgaben meistens motivierend und abwechslungsreich. Schwächen hat es für meine Begriffe wenige. Es ist auf "normal" weitestgehend zu leicht (vom Auftakt und seltenen Kampfsituationen abgesehen), die Charakterentwicklung samt Waffenupgrades ist nur anfangs motivierend und ganz selten leidet auch die Übersicht im Kampfgeschehen etwas.

Definitiv aber eines der unverwechselbarsten (Action-Rollen)spiele, die ich bislang spielen dürfte. Bleibt haften und bekommt einen Ehrenplatz bei mir.

(9/10)

fluppeaufex

Postings: 17

Registriert seit 29.10.2019

15.06.2021 - 13:09 Uhr
Hyper Light Drifter 8/10

wunderschönes Retro Pixel Adventure im Zelda Gewand. SEHR fordernd bis frustrierend aber nie wirklich unfair. Gibts grad im Angebot für nen 5er! (normalpreis 24,99)

Mayakhedive

Postings: 2251

Registriert seit 16.08.2017

15.06.2021 - 13:17 Uhr
Für fünf Tacken sprech ich gern auch nochmal eine absolute Empfehlung aus. Tolle Musik, wunderbare Atmosphäre, die in ihrer Melancholie durchaus ein paar Souls-Züge trägt, und spielmechanisch gibt es da für mich auch nix zu meckern.
Man muss aber schon was für den Pixel-Look übrig haben.
Ich persönlich liebe Hyper Light Drifter!

Klaus

Postings: 3194

Registriert seit 22.08.2019

17.06.2021 - 10:44 Uhr
https://www.humblebundle.com/games/out-in-open-world

Das ist ein sehr leckeres Bundle.

Habe leider bis auf Wildlands schon alles, was davon interessant ist, aber vielleicht fehlts ja noch dem einen oder anderen.

Unangemeldeter

Postings: 466

Registriert seit 15.06.2014

17.06.2021 - 11:02 Uhr
Hades ist grade auch wieder im Switch-Store im Angebot, hab's mir jetzt auch mal geholt und bin gespannt.

Kojiro

Postings: 789

Registriert seit 26.12.2018

17.06.2021 - 11:11 Uhr
Gucke ich mir mal am WE an, ggf. hol ich's mir dann auch. Habe mir kürzlich Sykward Sword HD + die Joy Cons vorbestellt. Freue mich extrem, da ich das Spiel seit Ewigkeiten nicht gespielt hab!!!

Hoffentlich gibt's auch eine HD-Version von Wind Waker für die Switch..

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

23.06.2021 - 12:39 Uhr
Derzeit endlich mal Red Dead Redemption 2. Muss bei großen Open-World-Spielen Zeit, Lust und Fokus auf ein Spiel mitbringen, um mich voll drauf einlassen zu können.

Was für ein umfangreiches und detailverliebtes Monster von einem Videospiel. Bin erst ca. 20-25 Stunden (Anfang Kapitel 4) drin und laut Fortschritt nicht mal ansatzweise die Hälfte gesehen. Tolle Geschichte, Rockstar-typisch tolle Charaktere und ein wirklich abwechslungsreiches Missionsdesign. Bin hin und weg.

Und ich stelle (wieder mal) fest, das Rockstar mit Abstand die glaubwürdigsten Open-Worlds schafft. Hier ist nix überfrachtet mit unnützem Kram und/oder Fragezeichen, alles fühlt sich irgendwie organisch und nachvollziehbar an. Alles kann, nix muss. Aber Nebenaufgaben fühlen sich hier wertig und bedeutungsvoll an. Einzig am Jagen und Kräuter sammeln habe ich wenig Spaß und es daher bislang abseits von Pflichtmissionen außer Acht gelassen

Es ist noch zu früh, um ein abschließendes Fazit zu ziehen und wohlmöglich bleibt der Impact, den der erste Teil damals auf mich hatte (speziell durch das Ende), am Ende größer, aber das ist schon sehr große Unterhaltung, die zumindest bislang keinerlei Längen oder Durchhänger aufweist.

Tendenz definitiv zur 9/10.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3481

Registriert seit 13.06.2013

23.06.2021 - 13:19 Uhr
Ich hoffe auf einen PS5-Patch, dann zocke ich das nochmal durch. Eines der besten Spiele der letzten 10 Jahre.

Seite: « 1 ... 90 91 92 93
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: