Seite: « 1 ... 77 78 79 ... 81 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Welches Videogame hast du zuletzt gespielt und wie ist deine Bewertung?

User Beitrag

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

29.06.2020 - 17:02 Uhr
Diese massiven Pop-Ups muss man bei einer großen Welt wie Cyberpunk wohl in Kauf nehmen. Die Lichteffekte und Gesichtsanimationen sahen gut aus. Der Rest mehr als verbesserungswürdig.

hos

Postings: 720

Registriert seit 12.08.2018

29.06.2020 - 17:48 Uhr
Bin nun mit Mass Effect 1 durch. Die Story war grossartig, die Action unterm Strich doch noch ganz ok.

Die strategischen Momente kamen wohl aufgrund meiner ersten Charakterwahl (Soldier) zu kurz, das "Hacken" ging mir zu schnell zu leicht von der Hand und die Möglichkeiten die mir die NPC Begleiter in den Missionen anbieten, leicht unlogisch(Kampfverhalten sehr detailliert, beim Bergen von Gütern hingegen völlig useless. Wieso kann ich nicht auf die Elektronik-Skills vom Techniker zugreifen, wenn der schon mit mir unterwegs ist? So blieben einige Trümmer ungeborgen und etliche Lootboxes ungeöffnet). Hoffe, das es etwas anspruchsvoller wird, das Spiel zu meistern und nicht bloss dieser "Türme von Hanoi" Moment das Hirn zum Qualmen bringt.

Ebenfalls schade ist, daß ich nach Abschluss der Hauptmission nicht mehr zurück ins Spiel kann, um meine noch offenen Nebenmissionen abzuschliessen. Auch wenn die Story es einem suggeriert, gibt es letztlich null Zeitdruck Saren daran zu hindern, die "Röhre" als erster zu erreichen. Hier stehen sich dann Missions-Trigger und Missions-Erreichbarkeit auf den Füssen, wenn man gegen Ende vom Botschafter "verraten" wird und man sein Raumschiff nur noch für die Abschlussmission nutzen kann.

Anyway, ich werde es sicher nochmal mit nem anderen Spielertypus zocken, aber erstmal kommt jetzt Mass Effect 2 dran..

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7683

Registriert seit 23.07.2014

29.06.2020 - 17:57 Uhr
Bei Mass Effect 2 ändert sich das Gameplay dann doch spürbar, geht deutlich stärker in Richtung Shooter. Ich hoffe, das liegt dir dann auch näher. Storytechnisch für mich definitiv der beste Teil, ich kann dir auch nur raten die Nebenmissionen zu machen. :)

Analog Kid

Postings: 1521

Registriert seit 27.06.2013

29.06.2020 - 18:00 Uhr
Hab Mass Effect 1 mal angefangen, aber schon bei der ersten Mission mit Geballer sind ständig meine beiden Begleiter draufgegangen, und ich dachte aufgrund dessen was ich über die Reihe bis dato gehört habe, dass das womöglich zentrale Charaktere in der Story sind, die dann halt fehlen für etwaige Nebenquests und was den Ausgang des Games angeht. Dieser Zwang, ständig auf die Begleiter-NPC's aufpassen hat mir das game ein bisschen verhagelt, fand ich ja bei Skyrim mit Lydia schon immer superblöd, Mission accomplished, Begleiter tot. *Seufz* Neuladen...

hos

Postings: 720

Registriert seit 12.08.2018

29.06.2020 - 18:21 Uhr
@Affengitarre:

Ich lass mich überraschen, wie gesagt empfand ich den Strategie-Anteil in ME 1 bereits underwhelming, bin nicht sicher ob dies lediglich an der Charakterwahl lag.

Die Fähigkeits-Unterschiede mögen ja auf dem Papier sinn machen, im Spiel hingegen kam mir das ein ums andere Mal merkwürdig vor (NPCs besitzen bestimmte Fähigkeiten, diese können aber nicht alle genutzt werden - als Soldat kann mit nem Universalwerkzeug nicht umgehen und im Ausrüstungsmenü steht es natürlich auch nicht zur Verfügung, trotzdem bekommt wird man in einer Nebenmission damit ausgestattet, um die Keeper in der Citadel zu scannen...).

Blablablubb

Postings: 375

Registriert seit 20.04.2014

29.06.2020 - 20:49 Uhr
Ein paar Gedanken zu Tlou2:

Ich bin jetzt gefühlt bei 25-30% und muss sagen mir gefällt es gut. Die Grafik ist super, was wie ich finde in den Trailern noch gar nicht so rüberkam und das Gameplay ist auch variabler als in Teil 1. Das man nun hauptsächlich gegen Menschen kämpft, finde ich allerdings gewöhnungsbedürftig. Mir sind gefühlt seit 2 Spielstunden keine Zombies mehr begegnet. Die explizite Gewaltdarstellung hätte wegen mir so detailliert nicht sein müssen. Zur Story könnte ich noch nicht viel sagen - da noch nicht viel passiert ist. Nur so viel vielleicht und damit evtl ein kleiner Spoiler: Das Spielereignis nach ca. 2 Stunden empfinde ich nicht als dermaßen unglücklich, dass man das Spiel verteufeln müsste, wie es wohl viele tun. Im Gegenteil: In der Zombie-Apokalpyse gibt es nun mal kein HappyEnd.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es storymäßig weitergeht. Achja, und "Abbie" (welche ich bisher nur am Anfang gespielt habe), ist mir irgendwie suspekt. Soll man wohl aber auch so wahrnehmen.

Rainer

Postings: 750

Registriert seit 22.03.2020

29.06.2020 - 21:06 Uhr
Geht mir ähnlich, bin ca. 6 Stunden drin und bin schon der Meinung, die 65 Euro nicht umsonst investiert zu haben. Es erfüllt bisher meine Erwartungen...

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

30.06.2020 - 17:14 Uhr
Wo ich gerade das Game Two Montalk-Video gesehen und Lust auf das Neue Spongebob-Spiel habe : Wie steht ihr zu Spiele-Remakes ?

Remasters haben für mich keine Daseinsberechtigung, vorallem wenn sie wie bei Mafia 2 auch noch kaum Veränderung mit sich bringen und die Selben Bugs wie damals haben. Das Modern Warfare 2 Remaster war auch für die Katz.

Aber bei Remakes kann man wirklich sehr viel machen. Gerade wenn 2D Spiele ins 3D geholt werden.

Eure bescheidene Meinung bitte. Und welches Spiel muss für euch unbedingt ein Remake bekommen und wieso.

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

30.06.2020 - 17:18 Uhr
Und warum unbedingt das Remake und keine Fortsetzung

Klaus

Postings: 1865

Registriert seit 22.08.2019

30.06.2020 - 17:20 Uhr
"Eure bescheidene Meinung bitte. Und welches Spiel muss für euch unbedingt ein Remake bekommen und wieso. "

Die Remasters/Remakes, die ich bislang so mitbekommen habe, sind leider für die Katz.

AOE 2? Schön, dass in der 2013er (die habe ich) Version auf einmal 10 oder so neue Kulturen drin sind. Aber wieso funktioniert die KI nicht und wieso verdammt lässt sich die Auflösung nicht ändern?

Siedler 2? Was ich darüber gelesen habe, soll das ja nicht so gut sein. Gegenmeinungen?

Was gab es denn so an "großen" Remasters/Remakes?

Was ich immer schade finde ist, wenn eine Reihe zu sehr in einen Comicstil abdriftet, wie zuletzt Civ 6.

Remake: Natürlich, wie im anderen Thread Anstoß 3.

Diablo 2 aber bitte ohne diese "man sieht nicht mehr was eigentlich die eigene Figur ist" Grafik.

Und: Dungeon Keeper 2. Die Dungeons-Reihe zählt nicht.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 7683

Registriert seit 23.07.2014

30.06.2020 - 17:25 Uhr
Das beste Remake welches ich bisher gespielt habe war das von Resident Evil (2002). Man nimmt das Originalszenario, schraubt die Grafik aber mächtig an und verändert das Spiel so, dass das originale Resident Evil dagegen aussieht wie ein Kindergeburtstag.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 7413

Registriert seit 13.06.2013

30.06.2020 - 17:41 Uhr
Ach, jetzt habe ich Dungeon Keeper vergessen. Na ja, egal.^^

Unangemeldeter

Postings: 295

Registriert seit 15.06.2014

30.06.2020 - 17:45 Uhr
Ich hab dafür die Siedler vergessen, und will gar nicht so genau wissen, was sonst noch...

Takenot.tk

Postings: 1010

Registriert seit 13.06.2013

30.06.2020 - 17:55 Uhr
@Klaus
Wobei die neue AoE2 Version schon ganz schick geworden ist, und auch ein, zwei Verbesserungen im Gameplay gebracht hat finde ich...

MopedTobias

Postings: 15865

Registriert seit 10.09.2013

30.06.2020 - 17:57 Uhr
"Was gab es denn so an "großen" Remasters/Remakes?"

Aktuell Resident Evil 3, davor der zweite Teil. Sonst noch Shadow of The Colossus oder Grim Fandango (sicher auch noch andere LucasArts-Adventures?) Und bestimmt noch ne ganze Reihe mehr, die ich als Casual Gamer nicht parat hab :)

Klaus

Postings: 1865

Registriert seit 22.08.2019

30.06.2020 - 18:06 Uhr
"@Klaus
Wobei die neue AoE2 Version schon ganz schick geworden ist, und auch ein, zwei Verbesserungen im Gameplay gebracht hat finde ich... "

Muss zugeben, dass ich hier zu geizig bin, zum dritten Mal Geld fürs gleiche Spiel zu bezahlen...

"Aktuell Resident Evil 3, davor der zweite Teil. Sonst noch Shadow of The Colossus oder Grim Fandango (sicher auch noch andere LucasArts-Adventures?) Und bestimmt noch ne ganze Reihe mehr, die ich als Casual Gamer nicht parat hab :) "

Okay, alles nicht meine Baustelle.

Fände mal ein Tropico gut, bei dem man etwas mehr Varianz im Bau der Wohngebäude hat und nicht immer nur 2-3 vom gleichen. Von mir aus auch über eine Art Workshop (vielleicht gibt es das schon?). Spaßig in dieser Hinsicht ist da Workers & Ressources: Soviet Republik. Eine Art Industriegigant meets Tropico meets SimCity im Ostblockstyle.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2018

Registriert seit 12.12.2013

30.06.2020 - 21:10 Uhr
Zum Thema Remasters:
Starcraft: Remastered ist solide, leider sind einige Multiplayerfeatures nicht so prall. Aber die Grafik haben sie echt super auf HD getrimmt. Und das Spiel ist v.a. immer noch exakt so wie früher.

Schlimm dagegen: Warcraft 3. Absolutes Desaster.

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

30.06.2020 - 22:33 Uhr
Ich frag mich ja auch wie entschieden wird, welches Spiel jetzt ein Remake bekommt. Spongebob Bikini Bottom, Destroy All Humans und XII waren jetzt nicht unbedingt die Verkaufshits.

Kai

Postings: 578

Registriert seit 25.02.2014

01.07.2020 - 00:41 Uhr
Alle drei waren für Nordic aber relativ günstig zu bekommen und Spongebob ist immer recht erfolgreich

XTRMNTR

Postings: 1028

Registriert seit 08.02.2015

01.07.2020 - 13:12 Uhr
Gestern The Last of Us Part 2 beendet.
Und holy shit, war das ne Reise.
Bockstarkes Spiel, aber ein wenig hin- und hergerissen bin ich auch.
Ich kann den Shitstorm teilweise verstehen. Manche Charakterentscheidungen sind zumindest fragwürdig, und Naughty Dog hat mit den Trailern einfach "betrogen" (Stichwort: Joel).
Für mich trotzdem ok und ein unvergessliches Spiel.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3085

Registriert seit 13.06.2013

01.07.2020 - 14:55 Uhr
@XTRMNTR

SPOILER ANFANG

bin jetzt im Krankenhaus. Bei wieviel Prozent bin ich ungefähr? Danke.

SPOILER ENDE

XTRMNTR

Postings: 1028

Registriert seit 08.02.2015

01.07.2020 - 15:06 Uhr
@RAF

Spoiler :

Kommt drauf an mit welchem Charakter ;)

Tippe mal auf Ellie und würde sagen 30-40%

Das Spiel ist lange!

Spoiler Ende

Rote Arme Fraktion

Postings: 3085

Registriert seit 13.06.2013

01.07.2020 - 15:23 Uhr
Genau, richtige Person. Danke.

Analog Kid

Postings: 1521

Registriert seit 27.06.2013

01.07.2020 - 21:41 Uhr
Hab's auch durch. Puh, muss ich erstmal sacken lassen :)

+++ACHTUNG FETTE SPOILER+++

Hab ja den Grund für die "Shitstorms" nicht so ganz mitbekommen, da ich mich nicht spoilern lassen wollte, und hatte demzufolge die ganze Zeit gedacht, dass Ellies Homosexualität den Stein des Anstosses darstellt. Hab jetzt natürlich den Verdacht, dass es dabei womöglich eher um den Trans-Charakter gehen dürfte, also diese(r) eine Scar, Lev, oder wie der/die hiess.

Ich muss gestehen, dass ich die Entscheidung, das Thema "Transsexualität" auf diese Weise auch noch im Game unterzubringen, leider auch eher unpassend fand. Im Gegensatz zu Ellies und Dinahs Beziehung, deren Thematisierung und Einbeziehung ins Game ich originell und gut gemacht fand, wirkte das aufgesetzt und nach dem Motto "muss auch noch unbedingt rein wegen Zeitgeist und so" anstatt um guter Storyeinfälle willen. Hat mir das Game jetzt nicht gekillt, fand ich aber blöd.

+++SPOILER ENDE+++

Ansonsten natürlich top. Dürfte in Sachen Regie, Dialoge, Inszenierung, etc. wohl erstmal das Mass aller Dinge bei dieser Art Game darstellen. Herausragend auch technisch, diese Detailversessenheit bei der Grafik ist zum Teil einfach atemberaubend, und die ganzen Licht- Schatten- und Oberflächeneffekte genauso.
Gameplay auch super, frage mich echt ob's immer noch Leute gibt, die da was zu bemängeln haben, die Kämpfe fand ich fordernd, realistisch und wuchtig anzufühlen. Auf "Mittel" hat's mir echt schon gereicht.

Mal sehen, wie ich mich kenne, werd ichs bestimmt noch ein zweites Mal irgendwann zocken, wenn ein Remaster dann für die PS5 rauskommt.

XTRMNTR

Postings: 1028

Registriert seit 08.02.2015

01.07.2020 - 23:56 Uhr
SPOILER :

Fand das Gameplay auch top. Die Kämpfe sind super intensiv und tatsächlich sehr wuchtig.
Habe ehrlich gesagt nicht einmal geschnallt, dass Lev, ein Trans sein soll.
Aber ja, vieles war bisschen sehr Zeitgeist mit der Brechstange.
Hauptkritikpunkt für viele ist der Hauptcharakter ab Hälfte zwei.
Ich fand es ok, aber deutlich zu lange.
Hätte mir mehr Elli und weniger Abby gewünscht.
Trotz allem : überragendes Game.

Analog Kid

Postings: 1521

Registriert seit 27.06.2013

01.07.2020 - 23:58 Uhr
+++NOCH MEHR SPOILER+++

Also muss noch mal extra betonen, WIE geil diese Drehbucheinfälle einfach waren wie z.b. natürlich in erster Linie der Perspektivwechsel, im selben Zeitraum nochmal mit der anfänglichen Antagonistin denselben Zeitraum durchzumachen, um deren Beweggründe und Motivationen auch nachvollziehen können, mit dem "Bosskampf" gegen Ellie im Theater als völlig geniales Highlight - allein diese Idee muss als etwas so noch nicht dagewesenes im Medium Videospiel bezeichnet werden.

Schon echt einmalig in vieler Hinsicht.

Corristo

Postings: 513

Registriert seit 22.09.2016

02.07.2020 - 00:06 Uhr
Zocke hier gerade Cuphead. *lol* Das ist ein extrem fieses und herausforderdes Jump'n'Run. Grafisch mit dem 30er-Comic-Style wirklich sehr schön gemacht. Aber es regt einen einfach auf, wenn die Skills dafür nicht ausreichen. Ein Game, das einem zur Verzweiflung treiben kann. Ungefähr so, wie wenn du das Gitarrensolo eines Prog-Gitarristen nachzuspielen versuchst. Aber du kannst halt auch nicht aufhören, es zu versuchen. ^^

Analog Kid

Postings: 1521

Registriert seit 27.06.2013

02.07.2020 - 00:08 Uhr
+++ IMMER NOCH SPOILER +++


Ich fand Abby ganz ok ehrlich gesagt. Fand das echt bemerkenswert wie die sich für mich tatsächlich vom Hasssubjekt zum zeitweise eigentlich viel eher "guten" Charakter entwickelt hat. Eine durchaus schlüssige Figur für mich.
Was mich ein bisschen gestört hat - diese Oberarme waren mir echt to much. Schinkengott lässt grüssen :) Glenn Danzig nach ner Östrogen-Überdosis.

Und ja, ein bisschen gezogen hat sich's auf der Scar-Insel und auch mit Ellie in Kalifornien, nachdem ich auf der Farm mit Dinah+Kind eigentlich schon ready for Abspann war :)

XTRMNTR

Postings: 1028

Registriert seit 08.02.2015

02.07.2020 - 09:53 Uhr
SPOILER:

Finde die Entscheidung, aber der Hälfte Abby zu spielen, eher semi.
Erstens war sie kein sonderlich sympathischer Charakter, zweitens wurde die erste Hälfte im Grunde nur gespiegelt.
Dazu war klar, dass es Naughty Dog so hinbiegt, das man Abby ja unbedingt sympathisch finden muss, wenn man erst ihre Geschichte kennt.
Überragend fand ich aber den Abschnitt im Hotel und vor allem auf der Insel der "Scars".
Das war wirklich großes Kino.

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3211

Registriert seit 14.05.2013

02.07.2020 - 10:05 Uhr
***SPOILER****

Ich fand Abby ganz ok ehrlich gesagt. Fand das echt bemerkenswert wie die sich für mich tatsächlich vom Hasssubjekt zum zeitweise eigentlich viel eher "guten" Charakter entwickelt hat. Eine durchaus schlüssige Figur für mich.

Seh ich auch so. Ich hab die von Anfang an wirklich gehasst und hatte überhaupt keinen Bock mit ihr zu spielen. Hatte da sogar dann eine Pause eingelegt, weil es mir das Game kurzzeitig verdorben hat. Aber nach und nach wurde das immer besser und gerade dieses Parallellaufen zu Ellie empfand ich als richtig gute Idee der Macher. Als Nora plötzlich auftauchte, war das für mich jedenfalls spannend. Besonders, weil mich die Cutszene mit Ellie, die zurück zum Theater kommt und nur andeutet, dass sie Nora zum Reden gebracht hätte, ziemlich nachhing.
Der Abschnitt mit Abby im Keller des Krankenhauses war natürlich der reine Wahnsinn. Selten so Herzrasen gehabt wie in den Minuten, in denen ich vor dem Rattenkönig erstmal wie bekloppt weggerannt bin. :D

Überragend fand ich aber den Abschnitt im Hotel und vor allem auf der Insel der "Scars".
Das war wirklich großes Kino.


Der Teil im Hotel war wirklich grandios. Die Insel hätte ich gern noch mehr erkundet, auch mit Ellie. Dafür gab es wohl mal ein Drehbuch, es wurde dann aber nicht realisiert, weil es die Geschichte nicht vorangetrieben hat. Aber ich hätte irgendwie gern mehr über die Scars erfahren, die mir so halt weiterhin etwas fremd und merkwürdig erscheinen.

Alles in allem aber ein richtig tolles Spiel. Nicht unbedingt das, was ich erwartet habe, bin jedoch trotzdem zufrieden.

Analog Kid

Postings: 1521

Registriert seit 27.06.2013

02.07.2020 - 10:11 Uhr
SPOILER


War natürlich ein bisschen vorhersehbar, was ND da beabsichtigt, einem "die andere Seite" auch zu zeigen, hat für mich aber gut funktioniert. Gab dadurch einfach ein paar krasse Aha-Momente, die PS-Vita-spielende Asiatin z.B., die man ja als Ellie kalt machen muss, und der besagte Bosskampf mit Ellie, bei dem sie echt wie der fiese kleine Gollum rüberkam, der sie aus der Perspektive anderer ja auch ist.

Takenot.tk

Postings: 1010

Registriert seit 13.06.2013

02.07.2020 - 10:12 Uhr
Bei so vielen Spoilern (danke für die Warnungen!) wäre doch vielleicht mal ein eigener Thread für das Spiel vonnöten?
Man sieht ja die normalen Beiträge im Thread zu anderen Spielen schon gar nicht mehr, weil man sich gar nicht traut genauer zu schauen ;-)

Jennifer

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3211

Registriert seit 14.05.2013

02.07.2020 - 10:19 Uhr
Bei so vielen Spoilern (danke für die Warnungen!) wäre doch vielleicht mal ein eigener Thread für das Spiel vonnöten?
Man sieht ja die normalen Beiträge im Thread zu anderen Spielen schon gar nicht mehr, weil man sich gar nicht traut genauer zu schauen ;-)


Auch wieder wahr. Und gibts ja für den ersten Teil schon. Ich erweitere mal um den zweiten: Klick

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

02.07.2020 - 20:47 Uhr
SpongeBob SquarePants: Battle for Bikini Bottom Rehydrated

Ich muss ehrlich sagen dass ich mich wirklich auf das Spiel gefreut habe. Hab es damals nicht gespielt und hab nun die Gelegenheit. Dafür sind Remakes dann doch mal ganz gut. Auch wenn ich zu 100% ein neues Spiel bevorzuge. Hat wohl zeitlich zum Neun Film gepasst und es liess sich Geld sparen. Was solls.

Das Ding hat einen schönen neuen Anstrich bekommen, guckt man sich mal Vergleichsvideos an. Besonders bei den Lichteffekten hat sich viel getan. Zudem war die Welt im Original eher leer und steril. Jetzt bunter, voller und deutlich belebter.

Spongebob-Fans sind hier genau an der richtigen Adresse. Es ist einfach süß und besonders nach Last of Us 2 enspannend einfach mal was leichtes für zwischendurch zu spielen.

Leider merkt man dann doch etwas dass nicht das AAA-Budget zur Verfügung stand, wie es beim Final Fantasy 7 Remake der Fall war. So süß und detailverliebt es auch aussieht, so leidet das Spiel schon sehr stark an Pop-Ups. Selbst in den Zwischensequenzen, die bei Spielen ja meisst die Höhste Priorität haben. Zudem haben die Levels einfach zuuu lange den selben Score im Hintergrund, wesshalb man diesen recht flott wieder ausschaltet, weil er einen schon auf die Eier geht.

Originalsprecher sind, sofern noch lebend, die Selben. Nur Patrick soll eine Andere Stimme haben. Is mir aber kaum aufgefallen.

Bosskämpfe bieten eine perfekte Abwechslung und hey, der Fischkommentator ist mit von der Partie. DER FISCHKOMMENTATOR!!!!!1111!!

Mit 7 Stunden bietet das Spiel schon gute Spielzeit. Vorallem da das Spiel auch nur faire 30 Euro kostet. Selbst nur Remasters waren schon mal teurer.

Unterm Strich muss jeder Besitzer des Originals für sich entscheiden ob er nochmal loslegt. Fans die das Spiel noch nicht gespielt haben, können trotz der Mängel dann doch bedenkenlos zugreifen.

7/10

Mister X

Postings: 3301

Registriert seit 30.10.2013

02.07.2020 - 20:50 Uhr
6 wäre meine objektive Wertung ohne die gelbe Brille :D

XTRMNTR

Postings: 1028

Registriert seit 08.02.2015

06.07.2020 - 11:56 Uhr
Es wurden gestern kurzzeitig 30 Minuten Gameplay zu "AC : Valhalla" geleakt. (Das Video wurde schon entfernt).
Ich muss sagen, war doch arg ernüchternd.
Es sieht wirklich 1:1 aus wie "Origins" und "Odyssee".
Markierungen, Animationen, Kämpfe, Inventar, Schiffe...
Bin enttäusch, dass Ubisoft scheinbar nur Copy/Paste anwendet.

Voyage 34

Postings: 956

Registriert seit 11.09.2018

06.07.2020 - 11:59 Uhr
Auf der einen Seite schade, auf der anderen Seite haben mir die beiden viel Spaß gemacht. Wenn es so ist werde ich's mir irrgendwann mal gebraucht holen, den Vollpreis brauche ich dafür nicht zu investieren.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3085

Registriert seit 13.06.2013

06.07.2020 - 12:57 Uhr
Valhalla wird eh geholt, ich bin einfach über die letzten Jahre ein großer Uthred-Fan geworden bin (und diese Zeitepoche ist so spannend).

Wer Vikings mag, sollte daher mal „Das letzte Königreich“ gucken, meiner Meinung nach besser als Vikings.

Und natürlich alle Uthred-Bücher lesen ;)

XTRMNTR

Postings: 1028

Registriert seit 08.02.2015

06.07.2020 - 13:33 Uhr
Bin auch großer Fan der Epoche.

Aber schon "Odyssee" hatte sich bei mir nach der Hälfte totgelaufen.
Sollte Ubisoft an der Formel wieder so gar nichts geändert haben, wäre das schon eine herbe Enttäuschung.

Rote Arme Fraktion

Postings: 3085

Registriert seit 13.06.2013

06.07.2020 - 13:47 Uhr
Odyssee hab ich ausgelassen, hatte davor Origins gezockt.

Ich glaube das ist eine gute Maßnahme, um von den Ubisoft-Spielen nicht übersättigt zu werden.

Mir war Odyssee irgendwie zu nah vom Thema an Origins, weil beides in der Antike spielt.

Analog Kid

Postings: 1521

Registriert seit 27.06.2013

06.07.2020 - 14:18 Uhr
Naja war zu erwarten. Werd's mir natürlich trotzdem holen :) im regelmässigen Abständen kann ich mir das geben, wobei mir Odyssey aber auch zuviel war, ich hatte nach Beendigung der Hauptstory dann auch keine Lust mehr, die ganzen übrigen Schlangenkulttypen zu meucheln.

Hab ja ein bisschen Hoffnung dass sie sich wenigstens storymässig ein bisschen ins Zeug legen, interessante Nebenquests und so...
Ist ja das Team, das Origins gemacht hat, das fand ich ja ein wenig besser insgesamt, vor allem was Story und so anging

Analog Kid

Postings: 1521

Registriert seit 27.06.2013

08.07.2020 - 15:03 Uhr
Habe vor, in meinem demnächst anstehenden Urlaub mal Death Stranding anzugehen.
Hat jemand von denen, die das gezockt haben, vllt. Bock mal kurz was zu dem Game zu erzählen, was mich da so ungefähr erwartet?

Gehe ich recht in der Annahme, es mit einem vorrangig entspannten Spiel zu tun zu kriegen, mit toller Optik und abgefahrener SciFi-Story? Auf sowas hätte ich Bock.

Die Meinungen im Netz gehen ja ziemlich auseinander, von Meisterwerk bis stinklangweilig ist ja alles dabei:)

MopedTobias

Postings: 15865

Registriert seit 10.09.2013

08.07.2020 - 15:33 Uhr
Hab das hier mal an slowmo geschrieben, als er auch nach dem Spiel fragte:

""Death Stranding" dürfte wohl das eigenwilligste, ungewöhnlichste Spiel dieser Größenordnung sein, das es je gegeben hat. Das heißt weiß Gott nicht, dass es jeder super finden wird, gerade das Kern-Gameplay ist mehr als gewöhnungsbedürftig und kann für manche unangenehm monoton wirken. Aber mich hat wirklich lange nichts mehr so fasziniert wie dieses Spiel. Gerade die ersten zwei Stunden sind eine einzige Parade von (positiven) Wtf-Momenten alle paar Minuten. Die werden im Laufe des Spiels weniger, aber nicht minder effektiv. Das ganze Setting ist so einzigartig, auch wenn die Story im Detail Kojima-like manchmal ein bisschen, äh, schwierig ist. Aber die Atmosphäre, die emotionalen Momente, die puren Ambitionen mit dem namhaften Cast der Schauspieler*innen etc, machen das mehr als wett.

Dieses Spiel fühlt sich angefangen schon bei der Bewegung der Figur ganz anders als jedes andere Open-World-Spiel an, das ich je gespielt hab, obwohl es eigentlich ähnliche Mechaniken verwendet. Ich würde es ein "Triple-A-Autoren-Spiel" nennen; noch nie hat man es in dieser Budgetklasse so gemerkt, dass da ein einzelner, verrückter Künstler dahintersteckt, der seine Vision komplett konsequent durchziehen durfte. Mit aller Weirdness, mit allen offensichtlichen, das Spielerlebnis eher behindernden als fördernden Mängeln, die dazugehören."

Kurzfassung: Death Stranding fühlt sich so an, als hätte Kojima nie in seinem Leben ein anderes Spiel als seine eigenen gespielt, mit allem positiven und negativen, was dazu gehört.

Um deine Erwartungshaltung zu beantworten: Ja, es ist "entspannt" im Sinne der Atmosphäre und des extrem langsamen Bewegungstempos. Manche Gameplay-Unbequemlichkeit kann aber anstrengend sein und generell sind die feindlichen Kontakte nervenaufreibend. Die Optik ist wahrlich umwerfend und die Story abgedreht.

Hatte ich in meiner Videogame-Liste trotz des jungen Alters auf Platz 12 oder so. Eine absolut einzig- und eigenartige Erfahrung.

Gomes21

Postings: 2953

Registriert seit 20.06.2013

08.07.2020 - 15:47 Uhr
Ich glaube ich hab bei Death Stranding nur knapp die erste Stunde gespielt, die hat mich zwar etwas neugierig gemacht, aber noch nicht wirklich gepackt. Seitdem bin ich irgendwie nicht mehr richtig dazu gekommen. Ne weitere Runde Red Dead Redemption 2 hat mich auch irgendwie mehr gereizt.


Ich hab hier schon so oft von der atemberaubenden Optik gelesen; ernstgemeinte Frage: Gibt die Landschaft denn noch wesentlich mehr her als in der Anfangsstunde? Denn so richtig fasziniert hat mich das noch nicht.

Landschaften die mich beeindruckt haben waren zum Beispiel in RDR2; da möchte ich einfach überall herausfinden was da passiert, was es gibt, wer in leeren Hütten gehaust hat, etc. Oft passiert da ja auch gar nicht mal was spektakuläres, aber der Geheimnisgeist ist absolut gegeben.


In Uncharted (4) hat mich die Landschaft dagegen in anderer Form beeindruckt; die Kulissen und Ausblicke sind einfach phantastisch (literally, nicht nur im Sinne von klasse) und träumerisch, ich kann da manchmal gar nicht genug von bekommen. Hier aber eher im sensationellen und nicht immer interaktiven Sinne. Wie verhält sich das denn weiter bei Death Stranding? Vielleicht hab ich nächsten Monat mal Zeit für ein bisschen PS4 :-)

MopedTobias

Postings: 15865

Registriert seit 10.09.2013

08.07.2020 - 15:50 Uhr
Das Landschaftsbild verändert sich schon noch, wenn man in andere Gebiete kommt. Nicht immer nur grün-graue Highlands. Spröde und einsam ist es aber immer.

Analog Kid

Postings: 1521

Registriert seit 27.06.2013

08.07.2020 - 16:05 Uhr
Super, danke. Kann mich jetzt glaub ich auch wieder an deinen Beitrag erinnern, Moped, sehr eindrücklich.

Klingt nach einem Game für mich, werd's mir mal gönnen. Bin nach TloU2 immer noch in Laune für'n weiteres episches Gamehighlight :)

hubschrauberpilot

Postings: 6176

Registriert seit 13.06.2013

08.07.2020 - 22:29 Uhr
Man man man, je älter man wird desto seltener kommt man zum zocken. Mit Anfang 20 so 2-3 Stunden pro Tag, jetzt so 2-3 Stunden pro Woche.

Death Stranding will ich auch noch unbedingt anspielen.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 526

Registriert seit 25.09.2014

11.07.2020 - 20:24 Uhr
Endlich mal Portal installiert. Ist schon sehr spaßig :) Remember, bring your daughter to work day is the best opportunity to get her tested!

hos

Postings: 720

Registriert seit 12.08.2018

11.07.2020 - 22:20 Uhr
(...)

gestern habe ich denn auch Mass Effect 2 abgeschlossen. Kommt von der Story nicht an ME 1 heran, punktet dafür aber beim Gameplay (Kampfsystem und Leveldesign so viel besser) - und überraschenderweise bei den NPCs, die innerhalb der ersten Spielzeit doch wesentlich mehr ans Herz gewachsen sind als die meisten aus ME1. Auf die langweilige, teils sogar nervige Rumfahrerei und Ressourcensuche aus ME1 wurde zum Glück verzichtet und durch ein anderes, ebenfalls langweiliges Minigame (Planetenscanning) ersetzt. Da ich in meinem ersten Durchlauf keine Ahnung hatte, wieviele Ressourcen ich verbrauchen würde, geschweige denn welchen Nutzen überrschüssige Ressourcen haben könnten, habe ich natürlich bürokratisch alle Planeten komplett abgesaugt. Schade, dass die hier nicht irgendwie mehr aus den Handelsoptionen gemacht haben. Die ganzen Ressourcen zu Geld machen können um dafür Munition, Dronen und Kraftstoff kaufen zu können, wäre imho nicht viel Aufwand gewesen und hätte dem Game eine zusätzliche Note gegeben (vorausgesetzt Dronen und Kraftstoff würden auch wirklich einen angemessenen Preis kosten und einem nicht beinahe für Lau hinterhergeschmissen). Schön aber, dass ich bei der sturen Abscannerei noch ein paar Nebenmissionen finden konnte, die ich sonst nicht erhalten hätte - unterm Strich waren die paar die ganze Arbeit aber auch nicht wert.

Mal schaun, was ich als nächstes zocke. Entweder mache ich mit Mass Effect weiter (hab da noch den dritten Teil und die Andromeda DLC) oder ich schnappe mir eins der anderen noch nie gespielten Games, die ich mir zu Niedrigstpreisen abgeholt habe:

Senua's Sacrifice, Black Mesa, Assassins Creed 1-3, Far Cry 3 Blood Dragon DLC, Call of Juarez, Call of Juarez Bound in Blood, The Evil Within 1-2, Just Cause 2.

Akut hab ich da noch keine klare Meinung :D

MopedTobias

Postings: 15865

Registriert seit 10.09.2013

11.07.2020 - 22:48 Uhr
Es kommt natürlich drauf an, auf was für eine Art Spiel du Lust hast, und ich kenne auch nicht alles von den aufgezählten, aber "Hellblade: Senua's Sacrifice" hatte ich in meiner Top 30 des jüngsten Votings. Es hat seine Schwächen, aber ist eine ziemlich einzigartige Erfahrung, die alle mal erlebt haben sollten, die auf atmosphärische Videospiele stehen. Allein schon die Stimmen. Kann auch die dazugehörige Doku empfehlen, die es auf YouTube gibt, die ist sehr aufschlussreich in Bezug auf die Idee hinter dem Spiel (aber unbedingt erst nach dem Spielen gucken!)

Mass Effect 2 ist übrigens eins meiner Lieblingsspiele. Hab noch nie in einem Spiel meinen Squad so ins Herz geschlossen und ich liebe das Universum und die Lore einfach.

Seite: « 1 ... 77 78 79 ... 81 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: