Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Seite: « 1 ... 99 100 101 ... 103 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Welches Videogame hast du zuletzt gespielt und wie ist deine Bewertung?

User Beitrag

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2780

Registriert seit 12.12.2013

27.02.2022 - 19:11 Uhr
Die Diskussion ist so alt wie die Soulsborne-Reihe. Elden Ring ist mMn sogar recht zugänglich, weil man einfach erkunden kann und so im Vorbeigehen die Mechaniken des Spiels erlernt. Durch die Open World sind die Encounter auch etwas besser zu kontrollieren, weil man viel einfacher weglaufen, bzw. sich bewusst für oder gegen einen Kampf entscheiden kann.

Ich bin bisher absolut begeistert. Es spielt sich auf meinem PC zum Glück flüssig, das Entdecken zieht mich grade extrem in Bann.

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 484

Registriert seit 03.03.2019

28.02.2022 - 08:27 Uhr
Ich bin auch hin und weg. Habe schon lange nicht mehr bei einer open world so ein wohlig angenehmes Bauchgefühl erlebt.
Bin auch echt überrascht, dass die Soulsformel der Entdeckung in Open World so gut funktioniert. Bin gestern nach dem Start einfach 3 Stunden am Stück in völlig andere Richtungen gelaufen und hab mich treiben lassen

keenan

Postings: 4560

Registriert seit 14.06.2013

04.03.2022 - 12:44 Uhr
https://playfront.de/star-wars-eclipse-release-nicht-vor-2028-zu-erwarten/

Rote Arme Fraktion

Postings: 3811

Registriert seit 13.06.2013

04.03.2022 - 13:06 Uhr
Ab heute

Gran Turismo 7

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2737

Registriert seit 14.03.2017

04.03.2022 - 17:29 Uhr
Zu Gran Turismo 7 auf der PS5

Nachdem ich vorgestern Cyberpunk abgeschlossen hab (was endlich flüssig und genießbar war,wenn auch nach wie vor nicht perfekt), hab ich auch Punkt 0 Uhr mit Gran Turismo 7 angefangen. Dieses ganze Brimborium drumherum mit der Geschichte der Automobile und das alles ist zwar n nettes Gimmick aber für mich überflüssig.Ich bin halt wegen der Rennen und der Lizenzprüfungen da. Ist alles etwas anders aufgemacht. Hab das so in Erinnerung, dass man halt Cups fährt und dass das auch nach Cups sortiert ist.So dass man etwa zuerst den Sunday Cup fährt usw.Jetzt ist das nach Strecken sortiert,denen die Cups dann zugeordnet werden. Find ich leicht gewöhnungsbedürftig, auch das man sich jedes Mal ins Cafe begeben muss und sich ein Menü aussuchen muss um dann erst wieder Rennen fahren zu können. Zieht das ganze ein wenig in die Länge.Ist aber verschmerzbar weil es sich wieder ganz wunderbar spielt und klasse aussieht. Sehr schöne Wettereffekte.Leider aber wieder kein Schadensmodell, was die bei der Reihe aber nie so wirklich drin hatten.

Macht jedenfalls wieder Bock

Old Nobody

User und News-Scout

Postings: 2737

Registriert seit 14.03.2017

05.03.2022 - 20:44 Uhr
Zu Elden Ring hätte ich ne Frage an die, die es spielen:
Ich hab jetzt einige Stunden Streams verfolgt und muss sagen, dass das ganze wahnsinnig abwechslungsreich ist.Mir gefällt wie unterschiedlich die unzähligen Bosse designt wurden. Was ich so ziemlich gar nicht sehe ist, wie man eine Mission bekommt.Das Spiel scheint den Spieler nicht zu den Bossen zu führen sondern man muss diese selbst suchen. Ist mein Eindruck korrekt und gibt es denn eine Art übergeordnete Mission bzw ein großes Ziel? Sind die Bosse überhaupt wichtig für den Fortschritt oder muss man die gar nicht besiegen? Könnte ein so unfähiger Spieler wie ich das Spiel trotzdem genießen,zumindest für eine ganze Weile?
Ich trau mich da nämlich nicht dran weil ich schon bei Dark Souls und Bloodborne extrem früh mein Scheitern einsehen musste. Man muss seine Grenzen kennen und wenn ich sehe wie oft zB ein Etienne da drauf geht bewundere ich wie ruhig er dabei bleibt^^

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 484

Registriert seit 03.03.2019

05.03.2022 - 21:07 Uhr
In Elden Ring geht es darum, die großen Fürsten zu besiegen, von jedem ein Stückchen des Elden Rings zurück zu erlangen und am Ende selber der neue Fürst zu werden.
Die Richtung geben dir „ganz grob“ leuchtende Linien.
Im Startgebiet gibt es knapp 30 Bosse, nur einer ist Pflicht.
Du solltest aber definitiv leveln, um diesen zu besiegen.
Die Souls Spiele sind ja nicht unfair. Es bestraft nur jeglichen Fehler / Ungeduld / Gier mit unbarmherziger Härte.

OMalley

Postings: 251

Registriert seit 16.01.2022

06.03.2022 - 12:54 Uhr
Hat jemand eine Meinung zu the dying light 2? Bin am grübeln, hab nichts mehr zu zocken. FarCry 6 ist soweit durch, leider ziemlich buggy, kann 2 Missionen nicht spielen, weil die Auftraggeber in einer Kirche sind und man dort nicht hineinkommt.

fluppeaufex

Postings: 38

Registriert seit 29.10.2019

07.03.2022 - 10:21 Uhr
Hat jemand Songbringer gespielt und kann weiter helfen?

RandomChance

Postings: 265

Registriert seit 02.05.2018

12.03.2022 - 14:18 Uhr
Bin immer noch on/off an Pathfinder WOTR. Die Gamestar hat es zuletzt sogar aufgewertet nach Patches.

Da ich Deathloop und Co. mangels Grafikkarte (sorry, die Preise mache ich nicht mit, auch wenn ich könnte) nicht spielen kann, bleibt das mit evtl. Solasta und Broken Roads vermutlich das einzige, was ich dieses Jahr kaufe/spiele.

Black Geyser gucke ich mir noch an, erscheint im März. Langfristig hoffe ich, dass sich die Gerüchte um ein New Vegas 2 bewahrheiten.

NOch besser wäre es, wenn sich vor allem die ganze mittlerweile maximal Borderline-RPG-Mischpoke aus dem AAA-Bereich an diesem Spiel ein Beispiel nehmen würde. Aber da regelt nicht nur der MEhraufwand das, sondern der Markt. Schließlich hat Bethesda von seinem zwecks Zielgruppenmaximierung noch mal deutlich vershooterten Fallout 4 nur noch mehr Einheiten abgesetzt.

Kai

Postings: 1482

Registriert seit 25.02.2014

13.03.2022 - 11:27 Uhr
Ich hab zuletzt Spiderman Miles Morales durchgespielt und bin gerade an Kentucky Road Zero auf der XBox.

Ich bin tatsächlich froh, dass ich bei Ankündigung der PS5 die Kurzschlussentscheidung getroffen habe und nur Konsole gewechselt bin. Jetzt, 1.5 Jahre später hab ich neben der PS5 auch die Series S und tatsächlich läuft die sogar häufiger. Mit Gamepass ists einfach mega easy was zum spielen zu finden und die Leistung reicht am TV vollkommen aus.

Gestern habe ich meine VEGA64 (vor 5 Jahren für 420€ gekauft) für 450€ verkauft. Davon hab ich direkt einen 5600G für 180€ bestellt. PC-Gaming (bis auf ein paar Runden Hearthstone) wird für mich erst wieder spannend, wenn man die Hardware auch zu normalen Preisen kaufen kann. Mittelklasse GPUs im vierstelligen Bereich sind einfach vollkommen verrückt.

hos

Postings: 1632

Registriert seit 12.08.2018

14.03.2022 - 15:27 Uhr
"Mittelklasse GPUs im vierstelligen Bereich sind einfach vollkommen verrückt."

Sicher. Aber selbst bei aktuellen Mondpreisen nicht real, zumindest dann nicht, wenn man sich vor dem Kauf informiert.

Kai

Postings: 1482

Registriert seit 25.02.2014

14.03.2022 - 17:01 Uhr
Eine rx6800xt ist kein highenden. Eine 3080 auch nicht. Und dennoch vierstellig.
Einen drop abzubekommen bei nbb oder auf amd ist auch nicht so wahrscheinlich

hos

Postings: 1632

Registriert seit 12.08.2018

14.03.2022 - 17:16 Uhr
wenn du den begriff "high-end" für den gaming sektor mit "high-end" für den professionellen sektor gleichsetzt, hast du natürlich schnell ein grundsatzproblem mit deinem preis/leistungsanspruch für zuhause. aber sicher, wer beim bitcoinmining nebenher noch doom eternal in ultra hd mit 300 FPS zocken will, braucht sowas natürlich ;)

Klaus

Postings: 5343

Registriert seit 22.08.2019

14.03.2022 - 17:20 Uhr
Mag ja den Spiffing Brit. Ein Youtuber, der Exploits sucht und schön kommentiert. Heute: Elden Ring:

https://www.youtube.com/watch?v=GwBc0ixfbzI

Arne L.

Postings: 242

Registriert seit 27.09.2021

14.03.2022 - 17:26 Uhr
Da ich einen Monat nicht zu Hause bin und die PS 4 Slim für mich leichter ins Reisegepäck gepasst hat, als die X Box Series X, habe ich "Elden Ring" erst mal ein paar Wochen verschoben. Ich hatte aber Lust auf ein schweres (im weitesten Sinne) Souls-like, um mich schon mal an mögliche Frustration zu gewöhnen und hab deshalb endlich mal so richtig Zeit in "Hollow Knight" investiert. Was für ein großartiges und vor allem wunderschönes Spiel. Es ist für meine ungeübten Hände zwar auch deutlich zu anspruchsvoll, aber da es mir die meiste Zeit sehr fair vorkommt, was die Lesbarkeit der Angriffe und Routinen der Gegner angeht, bleibe ich meistens doch dran. So macht mir "schweres" Gaming Spaß!

Kai

Postings: 1482

Registriert seit 25.02.2014

14.03.2022 - 18:17 Uhr
@hos.

High-End ist das "High-End".
Das heißt 4k, 144hz und im besten Falle noch RTX an. Dazu sind im besten Falle eine RTX3090 oder auch die 6900XT fähig. Um die Karten geht es aber nicht.

Die 3080 oder die 3070ti sind tatsächlich "Mittelklasse" Karten wenn auch am oberen Rand.
Und auch wenn die 3070 (TI) die 1000 nicht mehr voll macht, so sah das vor 3-4 Wochen schon noch anders aus.

Die RX 6800 hat eine UVP von 580€ und ist ab 980€ kaufbar, die RTX 3070 kostet statt 520€ jetzt 800€. Zwar nicht mehr vierstellig aber immer noch viel zu teuer für das, was die Karten bieten.

Das sind übrigens alles keine "professionelle" Karten. Da müsste man eher zu den Radeon PROs oder den Nvidia Quadros schauen. Die sind aber auch nicht zum spielen gedacht.

Kai

Postings: 1482

Registriert seit 25.02.2014

14.03.2022 - 18:18 Uhr
Und Bitcoins mined niemand mehr mit GPUs. Auch nicht mit einer 3090...

hos

Postings: 1632

Registriert seit 12.08.2018

14.03.2022 - 19:39 Uhr
@Kai, mir ist das schon klar.

Mir kommt deine Argumentation halt nur vorgeschoben vor. Ist natürlich Deine Sache, ob du Konsole bevorzugst, aber die These die du da aufstellt, macht in meinen Augen keinen Sinn. Die Qualität und Grafikleistung der aktuellsten Konsolen bekommst du auch für den PC ganz locker im nicht vierstelligen Bereich. Will heissen, in der Konsole hast du doch unterm Strich ebenfalls kein HighEnd, abgesehen davon, dass PS5/XB-X bei den Konsolen derzeit halt das best mögliche ist, was es zu kaufen gibt.

Ich hab mir erst vor wenigen Wochen einen komplett neuen PC zusammengestellt. In erster Linie hab ich meinen Massenspeicher nun nahezu komplett auf SSD und M2-Module umgestellt und meinen ausgedienten, 8 Jahre alten Xeon gegen einen i5-12600k getauscht (neues Board versteht sich dann wohl von selbst). Meine 1070ti, die ich gerade erst vor 18 Monaten gekauft hatte, habe ich behalten. Das ist für mich immer noch gehobene Mittelklasse, und das reicht zum Zocken vollkommen, lässt keine Wünsche offen. Zumindest nicht bei mir, auf 4k, 144hz und Ray-Tracing kann ich getrost verzichten, denn diesen Aufpreis bringt dir in keiner Weise einen vergleichbaren Mehrwert beim Spielspass.

Kai

Postings: 1482

Registriert seit 25.02.2014

14.03.2022 - 21:43 Uhr
Ich glaub du hast mich einfach falsch verstanden. Hier ist nichts "vorgeschoben".
Ich war die letzten 25 Jahre PC Spieler.
Meist mit PCs die im Bereich von 1000€ lagen. Damit konnte man dann die aktuellen Spiele auch für einen bestimmten Zeitraum auf high spielen.
Um in der gleichen Klasse zu bleiben müsste ich jetzt deutlich mehr auf den Tisch legen.
Hätte ich für die Vega nicht mehr bekommen als ich vor 5(FÜNF!) Jahren bezahlt hab, hätte ich sie auch behalten. Eine Karte vergleichbar mit der Vega (etwa deine 1070ti) würde ich heute nicht mehr für 400€ kaufen. Es gibt bereits zwei neue Generationen die neben einem größeren Featurset auch mehr Leistung bieten. Aber statt eines Fortschritts zahlt man derzeit heute mehr als vor fünf Jahren. Für die gleiche Leistung.

Bekommt man die Konsolen (PS5 und Series X) zum Originalpreis, so gibt es kein PC-System, dass neu und zu dem Preis auch nur annähernd die Grafikleistung hat und genau darum geht es mir.
Natürlich ist eine PS5 keine 3080. Aber sie kostet eben auch nur die Hälfte.
Und für die 500€ bekommst du derzeit eben nicht mal eine neue GPU, die den RDNA 2 Chips der XBX und PS5 gewachsen ist.

Gleiches gilt für die Series S. Die bekommt man für 200€. Zeig mir ein neues System, dass Spiele in der Qualität wiedergibt, wie es die Series S kann.

Vielleicht sieht der Markt in nem Jahr wieder besser aus (kann man nur hoffen) aber wer gerade mit "Gaming" starten möchte, sollte eher auf eine Konsole als auf einen PC setzen. Und tatsächlich glaube ich sogar, dass die Series S für 200€ da der beste Einstieg ist.

Hätte man mir vor 5 Jahren gesagt, dass ich mal so Argumentieren würde, hätte ich übrigens auch 'nen Vogel gezeigt.

Und genau da bin ich bei deinem Satz "denn dieser Aufpreis bringt dir in keiner Weise einen vergleichbaren Mehrwert". Gleiches gilt eben für neue GPUs.

Kamm

Postings: 362

Registriert seit 17.06.2013

14.03.2022 - 22:25 Uhr
Ich bin da als überzeugter PCler leider bei Kai. Es sind hardwareseitig nicht die besten Zeiten für die *hust* Masterrace, und gerade die neuen Konsolen haben da ein paar echt gute Argumente. Hoffentlich wird das in absehbarer Zeit wieder besser...

Ich komme mit meinem fünf Jahre alten PC zum Glück noch ganz gut über die Runden. Hatte mir leider "damals" zu schnell einen 4k-Bildschirm gekauft, weshalb aktuelle Titel durchaus schon mal Probleme machen auf Ulta-Einstellungen (die ich als Grafikh*re nun mal leider anstrebe), und auf RTX-Effekte muss ich eh verzichten. Aber manchmal wundere ich mich auch, wenn gut optimierte Titel wie Resi Village, God of War oder Death Stranding in 4k @ultra echt noch mit annähernd stabilen 60fps laufen.

In die Versuchung, auf Konsole umzusatteln komme ich aber sowieso nicht. Erstens brauche ich meine Maus und Tastatur, und zweitens habe ich zufällig noch fast 2700 Titel ungespielt auf der Platte rumfliegen, von denen die wenigsten eine 3090 benötigen. :D

Kojiro

Postings: 1417

Registriert seit 26.12.2018

15.03.2022 - 06:05 Uhr
Habe mir jetzt einmal das Nintendo Switch Online + Erweiterungspack gegönnt, weil ich v.a. die Mario Kart Strecken und Zelda spielen möchte. Als begeisterter und Day 1 Mario Kart Tour Spieler kann ich euch sagen, dass ihr euch auf sehr coole Strecken wie z.B. Ninja Hideaway freuen könnt :-)

Aber:

Seit dem WE einmal wieder Ocarina Of Time. Bestimmt 10-15 Jahre nicht mehr gespielt. Auch 2022 immer noch so unglaublich faszinierend und wunderschön. Erst einmal 10 Minuten in der Mühle aufgehalten, um die Melodie zu hören :-D
Wirklich schwierig zu sagen, ob BOTW oder OOT das bessere Zelda ist. Angesichts der Kindheitserinnerungen hat OOT noch einmal einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Kann's kaum erwarten, heute Abend weiterzuspielen! :-)

RandomChance

Postings: 265

Registriert seit 02.05.2018

31.03.2022 - 18:35 Uhr
Seit heute ist Raphael Colantonio (Ex-Arkane; Prey, Dishonored, Arx Fatalis) back in business.

Weird West ist nämlich raus. Konnte nicht widerstehen, ist damit mein erstes gekauftes Spiel dieses Jahr.

Aus dem Computerbild-Test:

"Jeder (spielbare) Charakter zeigt Ihnen die Welt aus einer völlig neuen Perspektive. Als Schweinemensch zum Beispiel werden Sie von einigen Leuten angefeindet, weil Sie ein Mann sind, der Leichen isst und einen Schweinekopf hat. Das erinnert ein wenig daran, wie "Vampire: The Masquerade – Bloodlines" je nach Anfangsklasse Ihre Erfahrung verändert hat. Die mundgerechte Art jeder Geschichte passt sehr gut zu dieser Struktur. Es ermutigt einen dazu, in die Rolle eines jeden Charakters zu schlüpfen – wie auch immer man sie sieht. Wenn Sie als Schweinsmann mit einem Juwelier sprechen sollen, schleichen Sie sich nachts in die Stadt, vergewissern sich, dass niemand da ist, und treten dann die Eingangstür des Ladens aus den Angeln. Man muss sich nicht an einem Schornstein abseilen, wenn man das Unheimlichste in der Stadt ist."

Rock Paper Shotgun: " breathtakingly reactive spin on classic Fallout"

Aus einem Spielerpost:

"Gegner bewusstlos hauen, aufheben und im Fluss ertränken. Leiche vergraben, wieder ausgraben und einen Schädel für 8$ kassieren."

Könnte genau mein Spiel werden. Schon Colantonios Prey, obwohl nicht explizit als solches vermarket, war mehr RPG als die meisten selbsternannten RPGs der letzten 10, 15 Jahre (vor allem im AAA-Bereich).

Arne L.

Postings: 242

Registriert seit 27.09.2021

01.04.2022 - 12:24 Uhr
@RandomChance Auf was spielst du "Weird West" denn? Bin grundsätzlich auch sehr interessiert, aber müsste es auf Konsole spielen und stell mir die Bedienung nicht so doll vor. So oder so sag gerne mal, wie es ist.

RandomChance

Postings: 265

Registriert seit 02.05.2018

01.04.2022 - 17:06 Uhr
PC mit Maus und Keyboard (nix Besonderes, hab einen kleinen Ryzen 3 3100, 16GB und wegen der Grakapreise noch immer eine über vier Jahre alte GTX 1050 ti 4GB). Das Spiel ist auch nicht so hardwarehungrig, ist ja auch keine AAA-Produktion. Die Optik ist durchaus hübsch, aber das kommt eher vom Art-Style als von herausragender Technik (ein bisschen Desperados 3, ein bisschen Borderlands oder Telltales Walking Dead).

Bin noch relativ früh, aber bis auf einige Kamera- und KI-Geschichten gefällts mir bis jetzt. Aber die generelle Philosophie hinter diesen Spielen (Prey, Deux Ex, Dishonored, etc.) ist auch genau mein Ding.

Direkt gemocht: dass die Spielwelt mal wieder nicht nur Kulisse für Plot ist, sondern auch interaktiv. Man kann (fast) alles berühren und damit interagieren. Das kann eine Kleinigkeit sein, wie etwa das nutzbare dynamische Wetter. Wenn es regnet, ändert sich nicht nur der Statuseffekt von Charakteren zu "nass" (was Auswirkungen, etwa auf Feuerschäden hat). Man kann auch z.B. einen Eimer in den Regen stellen (oder in der Hand halten), worauf sich dieser nach und nach mit Wasser füllt (Wasser zu trinken gibt HP).

Einmal bin ich zwecks Experimentieren mit der Verbrechen-Mechanik zum Haus des Sheriffs und habe ihren Mann ermordet (die Tochter kriegte das mit und floh). Wenig später bekam ich eine drohende Nachricht von ihr.... Kinder lassen sich, entgegen der Ankündigung, ALLE NPCs könnten sterben, wohl nicht umbringen.

Re: Kamera, da habe ich sofort die Option umgestellt, dass bei gezogener Waffe automatisch rausgezoomt und damit die Kamera verändert wird.

Außerdem gibts noch eine Option, die "Waffe ziehen" entweder zum TOGGLE oder HOLD macht. Default ist das auf TOGGLE. Das heißt am PC: Ein Maus-Rechtsklick zieht die Waffe, ein Rechtsklick steckt sie weg. ALso zwei Klicks. Bei der HOLD-Funktion macht man nur einen Klick: Rechtsklick für Waffe ziehen, bei Loslassen wird sie weggesteckt.

Fühlt sich für mich auch deshalb deutlich flüssiger an, weil man mit gezogener Waffe keine Kontrolle mehr über die Kamerarotation hat (und mit der Maus nur noch zielt). Kann mir vorstellen, dass es sich mit Pad hakeliger spielt, habs aber nicht ausprobiert (obwohl ich ein Pad hier habe -- bin einfach Maus+Keyboard gewohnt).

Re: KI, durchaus schon mal erlebt, dass sich ein Gegner mit Dynamit selbst in die Luft gesprengt hat.

Es ist bereits einiges an Postrelease-Support angekündigt, auch kostenlose Zusatzinhalte.

https://media.discordapp.net/attachments/956548361949958244/958669733702553600/WeirdWest_PR_PostReleasePlans_EN_1.png?width=1041&height=586


Tests gibts ja mittlerweile auch mehr als genug -- oder noch besser vielleicht, Let's Plays. :) Auch wenns Promo war, die Videoreihe stellt die "herausragenden Features" eigentlich auch ganz gut vor.
https://www.youtube.com/watch?v=fY1Mt8KF8do&

RandomChance

Postings: 265

Registriert seit 02.05.2018

01.04.2022 - 17:16 Uhr
PS: Hab gelesen, dass das Game für Konsole aber auch über Game Pass spielbar ist.

Arne L.

Postings: 242

Registriert seit 27.09.2021

01.04.2022 - 17:50 Uhr
Vielen lieben Dank! Werde es ganz sicher spielen. :)

RandomChance

Postings: 265

Registriert seit 02.05.2018

01.04.2022 - 20:06 Uhr
Wie gesagt, guck Dir gerne noch Reviews/Let's Plays an. :-) Das Spiel ist insgesamt schon relativ fokussiert in dem, was es macht (und es hat auch durchaus Macken, mal sehen was da noch verbessert/gepatcht wird.)

Es gibt neben den positiven auch gemischte und negative Reviews. Glaube, wenn man jemandem zuguckt, kriegt man schon einen ganz guten Eindruck, auch wenn man das Spiel ziemlich unterschiedlich spielen kann (ich bin z.B. in der Regel niemand, dem es am meisten Bock macht, mich wie in einem Actionspiel kopflos durchzuballern).

Von den größeren Mags hat IGN z.B. 15 Minuten Gameplay ungeschnitten hochgeladen. https://www.youtube.com/watch?v=XFVu9dVCw64&

Hoschi

Postings: 1013

Registriert seit 16.01.2017

02.04.2022 - 12:35 Uhr
Sodele, ich wollte mit meinem Fazit warten bis ich es beendet habe:
Seit gestern, und ca. 80 Stunden später, frisch gebackener Elden Lord.

Was für ein unfassbar toller Titel, wenn nicht sogar das beste Spiel der letzten 10 Jahre !
Ich muss ich Vorfeld sagen, dass ich nicht unbedingt ein Verfechter der Souls Titel bin.
Habe jeweils DS1 und 3 angefangen aber aufgrund des Schwierigkeitsgrades und meiner niedrigen Frust Tolleranz nie beendet.

Elden Ring macht so unglaublich viel richtig, hat, zusammen mit Zelda BotW, die beste Open World die ich je gesehen/gespielt haben durfte und hat eine Atmosphäre zum schneiden.
Egal was man in der open world auch tut, ALLES hat sein Nutzen in Sachen Progression und seine Daseinsberechtigung.
Während sich in anderen OW Titeln(Ja Ubisoft, dich meine ich) einfach alles nach 5 Stunden nur noch wie Arbeit und Abklappern von Checkpoints anfühlt, spürt man hier richtig wie man peu a peu stärker, erfahrener(auch Skill technisch)und disziplinierter wird.
Nach meinem Sieg über den ersten Boss(Margit, das verfickte Mal, ich hasse dich !!!!) nach gefühlt 50 Versuchen, spielt man dieses Spiel komplett anders und technisch flexibler.
Zudem findet man, ahnlich BotW oder den Pyranha Byte Titeln, überall nutzliche Items, Waffen, Rüstungen etc. die einem wirklich auch was bringen und nicht nur den/die Schaden/Abwehr um 0,5% erhöhen.
Inflationär wird hier rein gar nichts genutzt.

Bei DS hatte ich immer das Problem, dass wenn ich bei einem Boss o.ä. nicht weiter komme, ich feststecke.
Hier kann man sich in der Open World derweil so dermaßen anderweitig beschäftigen.
Nichts davon fühlt sich aufgezwungen oder nach Arbeit an.

Ja, die Story(wenn man sie so nennen kann) ist immer noch sehr, sehr mystisch und kryptisch.
Es treiben sich nachwievor seltsamme NPCs rum
und es hat gefühlt jeder Dreck am Stecken.

Die Kämpfe sind zum Teil immer noch knallhart, bringen aber durch Geisterbeschwörung und NPC Hilfe etwas weniger Frust.

Die Grafik(ich spiele auf der Series X/LG OLED C17 im Performance Modus) ist kein Brett aber durch die abwechslungsreichen, wunderschön designeten Landstriche kommt hier mehr Atmosphäre auf als in jedem Assasins Creed.
Auch die nur sporadisch eingesetzte Musik trägt viel zur Atmo bei.

Hab selten ein Titel gespielt, welcher gleichzeitig so stressig und entspannt zugleich ist :)
Man kann sein Tempo durchgehend selbst bestimmen.

Das Spiel ist, zumindest nach dem ersten Durchgang, sehr nahe am Meisterwerk dran.
Wie gessagt, ich bin wirklich kein Souls Spieler aber diese Spiel hat mich jetzt 4 Wochen komplett in seinen Bann gezogen, wie es das letzte mal ein Witcher III gemacht hat.
Seit gestern Abend gibts einen neuen Run mit einer Magierin.

9,5/10

Gomes21

Postings: 4009

Registriert seit 20.06.2013

02.04.2022 - 13:27 Uhr
Fallout 4

Hab vor Jahren etliche Stunden in diesem Spiel verbracht und mag es auch immer noch , obwohl es erzählerisch nie wirklich überzeugt hat. Es erreicht an keiner Stelle nur ansatzweise die Tiefe von Witcher 3, aber das hab ich auch nie erwartet, das konnte Bethesda auch vorher schon nicht.
Trotzdem macht das Spiel Spaß, habe nur mittlerweile das Problem, dass mir mit der Perspektive in engen Räumen schnell schlecht wird. Das passiert mir bei kaum nem anderen Game..

captain kidd

Postings: 3418

Registriert seit 13.06.2013

02.04.2022 - 16:43 Uhr
Super geschrieben, Hoschi. Danke, hat richtig Lust auf das Spiel gemacht...

Hoschi

Postings: 1013

Registriert seit 16.01.2017

02.04.2022 - 18:14 Uhr
@captain kidd

Kein Thema, gerne geschehen.
Das lustige dabei ist, dass ich Elden Ring eigentlich ursprünglich gar nicht spielen wollte, da ich nicht wirklich ein DARK Souls Spieler bin.
Sollte eigentlich nur zur Überbrückung bis Elex 2 herhalten, welches es jetzt gar nicht mehr spielen will :)

Gomes21

Postings: 4009

Registriert seit 20.06.2013

02.04.2022 - 20:15 Uhr
Von mir ebenfalls danke für die „Rezension“.
Hab das eigentlich schon abgetan weil mich die Dark Souls Reihe gar nicht packen konnte. Bin auch nicht so tief im Gaming um frustrierende Stellen zig mal zu spielen.

Es klingt aber schon fast gut genug um es trotzdem zu probieren

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 484

Registriert seit 03.03.2019

02.04.2022 - 20:37 Uhr
Bin auch bereits 35 Stunden im Game und bereue keine Minute. Kann es teilweise nicht fassen, wie toll die Welt gestaltet wurde.
Das mit den „Schwierigkeitsgrad-Hilfen“ wie Geisterbeschwörung oder Online Koop bei Bossen (will ich mal so formulieren) sind das einzige zweischneidige Schwert bei mir.
Einerseits bin ich als Souls Fan hier nicht so ermattet glücklich nach einem Bossfight, andererseits möchte ich als Vater mit 5 und 2 jährigem nebenan keine 80 trys für jeden zweiten Boss aufbringen, nur um mich dann wieder in die tolle Welt zu stürzen.
Die 80 Spielstunden werden so schon schwierig genug zu erreichen sein

Arne Anderson

Postings: 44

Registriert seit 26.01.2022

02.04.2022 - 21:54 Uhr
Elden Ring

Ich habe meinen ersten Durchgang letzte Woche nach 140 Stunden abgeschlossen. Direkt danach mit Durchgang 2 gestartet und schon wieder 40 Stunden gespielt. Für mich der beste Titel von From Software, weil alle Stärken der bisherigen Spiele vereint wurden. Es ist quasi ein Best Of. Die Open World bietet so viel zu entdecken und wie Hoschi schon sagte: hängst du an einer Stelle fest, kannst du es an mindestens drei anderen Stellen weiterversuchen. Das Balancing ist natürlich nicht perfekt und es kann sein, dass du nach 50 Stunden in ein Gebiet kommst, in dem du alle größeren Gegner innerhalb von Sekunden niederstreckst, aber das lässt sich bei diesem enorm großen Spiel nicht vermeiden.

Mir wird es schwer fallen, demnächst was Anderes zu spielen. Von mir gibt es die Höchstwertung. Bloodborne kommt übrigens bei mir in die Rangfolge direkt danach.

RandomChance

Postings: 265

Registriert seit 02.05.2018

02.04.2022 - 23:46 Uhr
In Weird West habe ich jetzt die Story von Jane, der Kopfgeldjägerin abgeschlossen. Hab viel experimentiert, hat so 12-15 Stunden gedauert. Insgesamt spielt man fünf Charaktere. Das Spiel fing wie ein Standard-Western an und wurde dann immer blutiger (ein Vorbild soll der Film "Bone Tomahawk" gewesen sein). Jetzt wirds richtig weird, denn man übernimmt einen armen Mann, der verflucht ist und quasi einen Schweinekopf hat. Gibt wohl diverse Siedlungen, die reagieren auf diese Schweinemenschen eher nichth sogut. Und einigen NPC-Hass konnte ich mir zumindest schon über Sprüche gefallen lassen.


Post-Release würde ich als erste noch ein bisschen die Kamera und KI tunen. Und das Dishonored-Feature streichen (oder zumindest optional machen), dass sich Mana, äh hier Aktionspunkte (teilweise) automatisch regenieren.

Bei vielen Fähigkeiten mag es tatsächlich hinderlich sein, dass es ca. 15 Sekunden dauert, bis sich Mana automatisch auf 5 Punkte aufläd (womit man die meisten, wenn nicht alle Fähigkeiten, die man geskillt hat, wieder einmal anwenden kann). Um wieder die vollen Punkte zu haben, muss man Tränke trinken oder schlafen.

Aber es gibt auch eine Fähigkeit, die macht einen quasi zum Sniper und heißt im Deutschen "Lautloser Meuchler". Aktiviert man sie, ist der nächste Schuss mit einem Gewehr geräuschlos und macht heftigen Bonusschaden. Wenn man sich jetzt irgendwo versteckt oder von einem Dach aus campt, ist Zeit meist kein Faktor. Man kann immer und immer wieder warten und so genüsslich aus der Distanz ganze Feind-Lager nach und nach ausschalten, alleine nur mit stumpfer Geduld.


Ansonsten: War die ganze Nacht wach, eigentlich nur wegen des Games (hab mir auch einige Entwickler-Interviews angesehen, spannende Leute mit der richtigen Vision für Games an sich). Ist mir schon ewig nicht mehr passiert.

Would buy again. Bin auf den angekündigten Post-Release-Zusatzcontent gespannt. Und dem Sheriff von Grackle werden gleich die Haare zu Berge stehen, weil ich mir meine Schweinemaske aufgesetzt hab. ;)

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 484

Registriert seit 03.03.2019

09.04.2022 - 20:40 Uhr
An alle Elden Ring Spieler. Ich habe mir seit Tagen an Radahn die Zähne ausgebissen. Heute war er fällig. Musste ich von erzählen :)

Konsul

Postings: 105

Registriert seit 06.04.2022

09.04.2022 - 21:24 Uhr
Elex II. Als alter Gothic Fan fühlt man sich sofort zu Hause.

Hoschi

Postings: 1013

Registriert seit 16.01.2017

09.04.2022 - 21:26 Uhr
Radahn war aber auch ein fieser Motherfucker !
Aber da man ja quasi eine Geister Armee/NPC Wesen beschwören kann und zudem noch Sturmwind hat, ging das relativ schnell schlecht für ihn aus.
Tante Margit oder das Doppelgespann im letzten Akt hat mich aber schier das Pad auf die Straße werfen lassen :)

Hoschi

Postings: 1013

Registriert seit 16.01.2017

09.04.2022 - 21:34 Uhr
@ Konsul

Ich hab diese Woche echt schon öfters vor dem Kauf von Elex 2 gesessen, es aber schlussendlich bleiben lassen.
Hab jetzt 140 Stunden in Elden Ring versenkt und brauch langsam neues Futter.
Bin Gothic Spieler seit Teil 1 aber irgendwie hören sich die Kritiken von Elex 2 nicht so prickelnd an, selbst für eingefleischte Fans.
Es soll ab der Hälfte echt öde werden.
Hast du es schon durch bzw. kannst du es empfehlen ?

Lateralis84skleinerBruder

Postings: 484

Registriert seit 03.03.2019

10.04.2022 - 07:48 Uhr
Elex 2 liegt auf der Platte. Kommt nach Elden Ring dran. Hab da aber noch bisschen was vor der Brust mit „erst“ 45 Stunden.
Bei Elex 2 dachte ich nach 5 Minuten „was für eine verkackte Steuerung“
Nach 15 Minuten und der Öffnung der Welt hatte ich dennoch sofort das alte Gefühl und mega Bock, weiter zu machen.

Konsul

Postings: 105

Registriert seit 06.04.2022

10.04.2022 - 11:51 Uhr
Bei Elex ist es wie bei allen PB Spielen, ein Spiel mit allen Stärken und bekannten Schwächen. Das Kampfsystem ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Ich habe es auf Konsole gespielt, da war mir das Benutzen der Zaubersprüche zu fummelig. Geht aber auch ohne. Eine tolle Neuerung der Reihe ist der Jetpack, den du upgraden kannst und beim 2. Teil kannst du auch Luftkämpfe machen. Der Witz und die Dialoge sind typisch PB noch wiederzufinden. Billy Idol hat auch einen Gastauftritt. Gewöhnungsbedürftig fand ich zudem, dass die Protagonisten im 2. Teil total anders aussehen, was aber auch der Next-Gen geschuldet ist. Wenn man etwas Leerlauf hat, kann man die legendären Waffen oder die 16. Kartenstücke suchen. Ich gehe auch stark davon aus, dass es ein Elex 3 geben wird. Ich habe mich jedenfalls von allen Teilen sehr gut unterhalten gefühlt.

Hoschi

Postings: 1013

Registriert seit 16.01.2017

10.04.2022 - 12:02 Uhr
Danke dir für deine Ausführung.
Werde es, falls ich es dir kommenden Tage kaufen sollte, auch auf der Series X spielen.

Blanket_Skies

Postings: 167

Registriert seit 21.09.2013

11.04.2022 - 10:21 Uhr
@Hoschi: Ich kann nur davon abraten es zu kaufen. Mir hat Elex 1 sehr gut gefallen. Die Performance auf der Series X von Elex 2 ist aber unter aller Sau. Warte lieber noch zwei Monate ab! Ich hab selten ein so kaputtes Spiel gesehen. Da sich grafisch wenig getan hat und sie dank großem Publisher ein Jahr mehr für Polishing hatten, ist es mir ein großes Rätsel, warum dieses Spiel dennoch in solch grottigem Zustand veröffentlicht wurde.

Hoschi

Postings: 1013

Registriert seit 16.01.2017

11.04.2022 - 11:15 Uhr
Danke dir Blanket für die Warnung.
So hatte ich es, zumindest nach dem letzten Patch, auch gelesen.
Speziell die späten Pop Ups, die verringerte Sichtweite und die "Toten Augen NPCs" würden mich wirklich stören.
Mir völlig unverständlich warum man beim einer Grafik, welche augenscheinlich aus dem Jahre 2009 zu sein scheint, so eine Performance zustande bekommt.
Bin zum Glück noch mit Elden Ring und Edge of Eternity halbwegs ausgelastet.

Konsul

Postings: 105

Registriert seit 06.04.2022

11.04.2022 - 12:34 Uhr
Klar ist die Grafik noch state of the art, aber so grottig fand ich das jetzt nicht. PB Spiele waren noch nie tolle Grafikblender, aber ich konnte das Spiel ohne Bugs durchspielen und fand die Grafik zu keiner Zeit störend. Aber klar, jeder hat einen anderen Anspruch.

Blanket_Skies

Postings: 167

Registriert seit 21.09.2013

11.04.2022 - 14:47 Uhr
Die Grafik mein ich nicht mal, darauf leg ich nicht besonders viel Wert. Aber auf der Series X (und anderen Konsolen) gibt es nach wie vor Tearing und eine permanent springende FPS Zahl bei jeder Kamerabewegung (zwischen 20 - 60 FPS hüpft es hin und her). In Städten sind die Bilder teils gerade mal so zweistellig. Auch gibt's noch eine Menge Plotstopper Bugs und die Wegfindung der NPC funktioniert auch nur jedes zweite Mal (gerade wenn man in Quests darauf angewiesen ist, eine Katastrophe). Insofern: Sie haben genug Erstkäufer verprellt, warte lieber noch eine Weile bis zum ersten Sale.

horstkevin

Postings: 59

Registriert seit 21.08.2019

11.04.2022 - 14:50 Uhr
Tetris. 10/10

Konsul

Postings: 105

Registriert seit 06.04.2022

11.04.2022 - 18:16 Uhr
@ blanket Hab auch auf der X gespielt und ich hatte keine Probleme. Nicht mal in der Luft liegende Gegner oder so. Was man früher ja gerne in diesen Spielen hatte oder zum Beispiel bei Cyberpunk 2077 vor dem next Gen. Patch. Bereits getötete Gegner sind zwar vom Himmel gefallen, wenn man wieder in das Gebiet kam und die Gesichter der Protagonisten sahen wie eingecremt aus, aber sonst kann ich nix bestätigen. Wie gesagt, für mich war das Spiel jeden Euro wert und ich freue mich auf Teil 3.

Blanket_Skies

Postings: 167

Registriert seit 21.09.2013

11.04.2022 - 18:42 Uhr
@Konsul: Okay, krass! Ich hab nämlich auch wahnsinnig Lust drauf. Hatte jetzt mal Ori 1+2 dazwischen geschoben, in der Hoffnung, dass Elex 2 im Anschluss runder läuft, aber leider gab's für die Xbox erst einen Patch in 4 Wochen, der gerade mal die alternative Kamera hinzugefügt hat. Da werd ich wohl noch warten müssen.

Die Oris sind neben Hollow Knight auf jeden Fall die Plattformer schlecht hin - war dann auch schon jeweils mein zweiter Durchgang. Das würde ich mir bei Hollow Knight nicht antun, so sehr ich das Spiel liebe, aber so schlecht bin ich auch darin, und war froh als ich es durch hatte.

Seite: « 1 ... 99 100 101 ... 103 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: