PJ Harvey - Let England shake

User Beitrag
embele
25.11.2010 - 11:19 Uhr
Feb 14th 2011 New PJ Harvey Album - "Let England Shake"

The new album is produced by Flood. Musicians John Parish and Mick Harvey also perform on the album. This is the fantasic bird sleeve (click to enlarge):



Tracklisting:
Let England Shake
The Last Living Rose
The Glorious Land
The Words That Maketh Murder
All And Everyone
On Battleship Hill
England
In The Dark Places
Bitter Branches
Hanging In The Wire
Written On The Forehead
The Colour of The Earth

Plenty more news to follow...

Wolffather
25.11.2010 - 11:37 Uhr
coole Sache, bin gespannt...
ummagumma
25.11.2010 - 15:33 Uhr
wäre schön,wenn das ein besseres Album wird als das letzte,von dem ich ziemlich enttäuscht war.
Was will die überhaupt immer mit dem Parish?Mich nervt der eigentlich nur...
rule britannia, queen polly
25.11.2010 - 15:54 Uhr
sie lutscht seinen willy.

was will die mit den ganzen england-songs? dezidiert politische songs?
gas gas gas
25.11.2010 - 15:54 Uhr
bum bum boris
IFart
26.11.2010 - 22:28 Uhr
Ja, is denn schon Weihnachten?
I freu mi drauf
Leatherface
01.12.2010 - 10:41 Uhr
Written on the Forehead - sehr merkwürdiger Song.
fm1
01.12.2010 - 11:50 Uhr
@Leatherface: Danke für den Link.

Kann Dir nach dem ersten Eindruck nur zustimmen; sehr seltsam und hoffentlich nicht repräsentativ für das Album.
embele
01.12.2010 - 11:59 Uhr
Der Song ist klasse, habe ihn schon ein paar mal gehört, ist, wie ich es schon erwartet habe wiedermal etwas ganz anderes.
Wolffather
01.12.2010 - 17:46 Uhr
sehr strange, aber gar nicht mal so übel...
embele
01.12.2010 - 20:28 Uhr
Ich bin da irgendwie befangen. Mir geht es seit Jahren schon so, daß ich von der Dame nichts schlecht finden kann !

Ich habe den Song heute einige Male gehört und kann natürlich bestätigen, daß sie es einem erneut nicht einfach macht. Man muß sich immer erst daran gewöhnen. Ich weiß noch, wie sehr mich "To bring you my love" nach den beiden sehr rockigen Vorgängern im ersten Moment ein wenig ratlos da ließ. Im Nachhinein, wie konnte man da nur zweifeln...wenn auch nur kurz.
Egal, welche Platte von ihr danach erschien, hatte man immer das Gefühl, eine ganz neue PJ Harvey zu entdecken. Die einzige Konstante ihrer Karriere ist die minimalistische Art, Songs zu schreiben oder eben, wenn man so will, die ständige Veränderung !

fm1 hofft, daß dieser Song nicht repräsentativ sein möge, mich bestätigt wieder einmal das Gefühl, daß wir es wieder mit einem großen Album zu tun haben werden.
yeah
01.12.2010 - 20:32 Uhr
Musikalisch erinnert das am Anfang irgendwie an Loveless.
Wolffather
01.12.2010 - 20:33 Uhr
mir gefällt der Song nach 3 mal anhören ziemlich gut... ich mag eigentlich alle ihre Alben (besonders gefallen mir Dry, To Bring You My Love, Is This Desire und Stories From The City...), nur White Chalk und die beiden Alben mit John Parish kenne ich nicht...


Third Eye Surfer
01.12.2010 - 20:34 Uhr
Song gefällt. Und zwar beim ersten Mal. Find auch nicht wirklich sperrig oder so.

Wird bestimmt besser als die letzte. Also die letzte Soloscheibe.
dream popper
01.12.2010 - 21:25 Uhr
klingt wie björk + cocteau twins.
IFart
01.12.2010 - 21:26 Uhr
Der Song ist shr eingängig für nen PJ-Song.
Fast schon Mainstream.
Gefällt mir aber sehr gut.
embele
21.12.2010 - 19:50 Uhr
Neues Video auf ihrer Homepage. Der Song ist der zweite auf "Let England Shake" und heißt "The last living rose".
Die Vorfreude steigt...
Coco
11.01.2011 - 18:07 Uhr
Oh, The Last Living Rose ist wundervoll ...
hat mich dazu gebracht, ihr '00er Album (Stories from the City, Stories from the Sea) zu kaufen. Vorher kannte ich sie gar nicht, habs auf einer anderen Seite gefunden.
Ich freue mich schon richtig auf ihr Album.
Leatherface
11.01.2011 - 18:11 Uhr
Gibt's nicht nur auf der Homepage
embele
05.02.2011 - 09:03 Uhr
Nächste Woche Freitag... 11.02.2011.
E N D L I C H !
Donny
05.02.2011 - 12:19 Uhr
Jepp, schon schön vorbestellt!
Donny
05.02.2011 - 12:19 Uhr
Jepp, schon schön vorbestellt!
cip
07.02.2011 - 17:36 Uhr
Das Album im Stream
grrrrrrrrr
07.02.2011 - 17:44 Uhr
die tour bringt sie natürlich mal wieder NUR nach berlin. gleich 2 mal. grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr
ummagumma
07.02.2011 - 18:33 Uhr
@grrr: regt mich auch auf :-(


nach einem Durchgang bin ich ziemlich angetan und teilweise von den Socken gehauen

mich stört zwar einerseits der Gesang von dem Typ und einige Samples sind schon schräg,aber da sind schon einige richtige Hymnen dabei und es ist erstaunlich wie Polly es schafft sich jedesmal neu zu erfinden.

Vorläufige Highlights:
das 3er Gespann bestehend aus:
-the glorious land(und das trotz eines nicht zum Takt passenden Samples,aber der Song ist einfach ein kracher)
-The words that maketh murder
(und das trotz des Co-Sängers,der mich eigentlich abstößt aber das muss man überwinden weil Melodie einfach Hammer)
-all and everyone

ummagumma
07.02.2011 - 20:20 Uhr
Okay,ich mache aus den Highlights ein 4er Paket und hänge auch noch on battleship hill dran :-)

wieso interessiert sich hier bitte keine Sau für diese Wahnsinnsfrau?
Third Eye Surfer
07.02.2011 - 20:37 Uhr
Ich hör's mir nachher an. Bin schon sehr gespannt.
cip
07.02.2011 - 21:24 Uhr
Fantastisch von Anfang bis Ende. Und ich bin mir nach zweimaligem Hören schon sehr sicher, dass mich dieses Album noch lange begleiten wird (so ging es mir zuletzt bei The National's "Boxer").

9/10, aber auch nur, weil es für die 10 noch zu früh ist. Im Augenblick wüsste ich jedenfalls nicht, was man an der Platte noch verbessern könnte.
Vicky
07.02.2011 - 21:50 Uhr
http://www.celebpunani.com/tube/files/e73e1f4754ae9051.jpg

uh uh her's

07.02.2011 - 22:04 Uhr
ich prophezeie die erste 10/10 seit 5 jahren
MIGF
07.02.2011 - 22:12 Uhr
die wird ja jetz auch schon 42. ei ei ei
Third Eye Surfer
08.02.2011 - 13:13 Uhr
Eine 10/10 wird das nicht. Wüsste auch nicht warum. Mir gefällt das Album zwar sehr gut, aber mehr als 8/10 würd ich jetzt auch nicht geben. Aber immerhin, wieder deutlich besser als White Chalk und Uh Huh Her.
hermit
08.02.2011 - 13:26 Uhr
White Chalk war doch super, für mich eines ihrer besten Alben.

Egal, jedenfalls die erste Platte 2011, die mir wirklich gefällt.
DerMeister
08.02.2011 - 14:41 Uhr
White Chalk halte ich eigentlich auch für eins ihrer besten und wenn das neue mithalten kann, bin ich absolut zufrieden.
Demon Cleaner
08.02.2011 - 15:13 Uhr
"Uh Huh Her" halte ich eigentlich für eins ihrer besten und wenn das neue mithalten kann, bin ich absolut zufrieden. :-)
hermit
08.02.2011 - 16:56 Uhr
Einigen wir uns einfach darauf, dass PJ Harvey noch kein schlechtes ALbum gemacht hat. "Let England Shake" reiht sich da munter ein.
Leatherface
08.02.2011 - 17:32 Uhr
Nachdem ich 2/3 durch hab, muss ich sagen: Das ist ein sehr seltsames Album. Spannend, aber durchaus auch gewöhnungsbedürftig. Viele der Songs klingen seltsam fröhlich und beschwingt, aber auf eine eher beunruhigende, psychotische, schizophrene Art, als könnte die Stimmung jeden Moment ins komplette Gegenteil umschlagen. Da freue ich mich drauf, das näher zu erforschen.
Leatherface
08.02.2011 - 17:44 Uhr
Oh, und zum Schluss wird das Ganze mit einem wunderbar sanften Abschluss-Trio relativiert. Wie schön.
cip
09.02.2011 - 11:11 Uhr
Der NME (ja ich weiß) vergibt die erste 10 seit 2006.
DerMeister
09.02.2011 - 13:37 Uhr
Was gab es denn von der NME für "Stories".
Blackberry
09.02.2011 - 14:15 Uhr
grad den stream gehört. für dieses album MUSS es zumindest eine 9/10 geben.
nörtz
09.02.2011 - 14:30 Uhr
Kenne bis jetzt nur Glorious und Murder, aber ich sage trotzdem: AdW!
10/10
09.02.2011 - 14:50 Uhr
10/10 - alles andere wäre eine Schmach!
10/10
09.02.2011 - 14:54 Uhr
10/10 - alles andere wäre eine Schmach!
Leatherface
09.02.2011 - 16:55 Uhr
Nach 5 Durchgängen: Das beste Polly-Album seit Stories. Mindestens. Sicher keine 10, aber ne 8 mit Potenzial zur 9. Highlights: Kann mich nicht entscheiden zwischen Glorious Land, The Words That Maketh Murder, All & Everyone, On Battleship Hill, In The Dark Places, Hanging in the Wire, Written on the Forehead und The Colour of the Earth.
Third Eye Surfer
09.02.2011 - 17:41 Uhr
Ich pendle noch zwischen 7/10 und 8/10. Das Trio In The Dark Places / Bitter Branches / Hanging In The Wire zieht das Album für mich momentan etwas runter und den Closer find ich auch eher mau nach dem großartigen Written On The Forehead. Überhaupt, bis Lied 7 ist das Album klasse, aber danach weiß mich nur noch WOTF so richtig zu begeistern. Der Rest der zweiten Hälfte klingt mir irgendwie zu belanglos vor sich hin plätschernd. Hoffentlich wächst das noch. So tendiere ich momentan eher zur 7/10.
cip
09.02.2011 - 17:48 Uhr
Beeindruckend finde ich auch, dass Polly es sich leisten kann, Songs von diesem Kaliber als B-Seite / Bonus-Track zu verwenden.
Leatherface
09.02.2011 - 17:54 Uhr
Tatsache. Hätte sie noch mit dazu packen können.
Blackberry
10.02.2011 - 02:36 Uhr
"Überhaupt, bis Lied 7 ist das Album klasse, aber danach weiß mich nur noch WOTF so richtig zu begeistern. Der Rest der zweiten Hälfte klingt mir irgendwie zu belanglos vor sich hin plätschernd. Hoffentlich wächst das noch. So tendiere ich momentan eher zur 7/10"

die zweite hälfte finde ich sogar noch besser als die erste. alle songs sehr gut.

ich höre seit vielleicht 10 jahren ihre platten und so gut war sie noch nie. dieses album hat wirklich alles.
musie
10.02.2011 - 20:17 Uhr
die nächste 9/10... :-)

Seite: 1 2 3 ... 6 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: