Biffy Clyro - The vertigo of bliss

User Beitrag
jo
02.07.2004 - 00:41 Uhr
finde vor allem den schlussteil sehr gut - bin wirklich gespannt, was da mit dem neuen album auf uns zukommt.
Pure_Massacre
02.07.2004 - 00:42 Uhr
Da hab ich echt mal keine Angst enttäuscht zu werden.
jo
02.07.2004 - 00:48 Uhr
ja, das auf keinen fall.

ich hatte ja zuerst 'the vertigo of bliss' und habe mir dann (halb-)blind (kannte nur 'justboy' und 'joy.discovery.invention') die 'blackened sky' gekauft und war absolut begeistert. songs wie 'christopher's river' oder 'the go-slow' können einen unendlich lang begeistern.
myvision
18.08.2006 - 11:39 Uhr
So endlich heute auch bei mir angekommen. Das Booklet ist ja leider mal sehr sparsam...
Kleiner Tipp: cd-wow hat gerade alle Biffy CDs für unter 10€.
mr.pink
29.11.2006 - 13:31 Uhr
für mich die beste biffy.

bodies in flight..
pitchfork
29.11.2006 - 18:17 Uhr
track 5, hab vergessen wie er heisst is ziemlich geil, der opener haut aber auch aufn putz!
Strombuli
29.11.2006 - 18:31 Uhr
bei Biffy Clyro weiß ich gar nicht, warum sie mir nicht noch besser gefallen, eigentlich machen sie ja alles richtig. Vielleicht ist mir das songwriting schon ZU abwechslungsreich, lieber mal n paar Ideen weniger in nem song unterbringen zugunsten von mehr Atmosphäre und rotem Faden
Highlights bodies in flight, toys..
8/10
chucky
29.11.2006 - 19:11 Uhr
Ich könnte mich wirklich nur sehr schwer zwischen den Alben entscheiden, ich glaub ich würde Infinity Land ans Ende setzen, hat einfach nicht ganz so die Atmosphäre...
Ganz groß auf Vertigo sind neben den genannten natürlich noch The Ideal Height und All the Way down!
Alex
25.06.2008 - 13:03 Uhr
Höre mir das Album wieder mal an, wirklich klasse!

Habe bis eben nie verstanden, warum so viele alte Bffy Fans Puzzle so hassen... Ich kanns langsam verstehen, wobei ich Puzzle immer noch für ein heruasragendes Album halte.
ertz
25.06.2008 - 13:53 Uhr
@Strombuli von 2006:

mit puzzle haben sie es ja geschafft, weniger ideen in einen song zu verpacken und trotzdem wieder ein gutes album geschaffen.
Ocean
25.06.2008 - 14:27 Uhr
Ich würde nicht sagen dass ich Puzzle hasse aber es fehlen einfach die Instrumentalpassagen die für mich Biffy ausgemacht haben.
ertz
25.06.2008 - 14:41 Uhr
die gibt es vor allem wieder bei den puzzle b-sides zu hören.
Coby
09.12.2009 - 12:18 Uhr
Das Ende von "Bodies in Flight" ist so unglaublich aufwühlend und mitreissend, ich habe Tränen in den Augen.
Ocean
09.12.2009 - 12:47 Uhr
Jap solche Songs schreiben sie heutzutage nicht mehr, schon traurig.
kabelsalat
09.12.2009 - 15:53 Uhr
Bodies in Flight mag ich gar nich mal so, aber With Aplomb, All the way down, Now the action, Toys toys toys, Eradicate the doubt und und und...
Ich mag Only Revolutions ganz gern, aber das hier war schon ne ganz andre Liga
Ocean
09.12.2009 - 16:07 Uhr
Doch Bodies in Flight, With Aplomb, Liberate the Illiterate, All the Way Down alles riesen Songs auf einer Stufe. Kamen danach nur noch Wave upon Wave und Only one Words comes to mind ran find ich. Und ja Bubbles vielleicht noch gerade so.
The Triumph of Our Tired Eyes
09.12.2009 - 16:11 Uhr
Muss ich heute Abend auch mal wieder hören. Habe es aber als sehr grossartig in Erinnerung:-)
The Triumph Over Your Tired Eyes
09.12.2009 - 16:14 Uhr
Das ist doch voll der Ich-hab-schulterlange-Haare-und-Bart-trage-hässliche-Jeans-und-Strickpullover-und-Chucks-und-wohne-in-Bochum-und-mein-Lieblingsclub-heißt-Riff-Standard-Rock.
simply
09.12.2009 - 17:12 Uhr
nö!
Beefy
10.12.2009 - 07:35 Uhr
Für mich ist das immer noch ihr bestes Album und "All The Way Down" und "Now The Action Is On Fire" ihre beiden besten Songs.
Coby
19.03.2011 - 01:01 Uhr
Also ich will mich da nicht festlegen, "The Vertigo of Bliss" und "Infinity Land" finde ich gleichwertig und sind für mich die besten Biffy Alben. Aber das neue Zeugs gefällt auch!
Chockey
19.03.2011 - 10:04 Uhr
Der Unterschied: "Only Revolutions" rotierte drei Wochen am Stück auf dem Teller", "TVOB" ein Jahr.
Third Eye Surfer
19.03.2011 - 12:28 Uhr
Hach, Vertigo. Da waren sie noch gut.
Mat H. S.
19.03.2011 - 12:54 Uhr
Chockey, ich habe die Lösung! Nimm die OR einfach nicht vom Plattenteller und lasse sie noch 49 Wochen rotieren. Dann schafft sie auch 1 Jahr! Es liegt nur an dir! ;-)
Ocean
19.03.2011 - 14:40 Uhr
Für mich ist es auch ihr bestes Werk dicht gefolgt von Infinity Land. Ich verstehe auch nicht wie man nur so dem ruf des geldes folgen kann, ich würde das nie machen wenn ich mit leib und seele musiker wäre. Selbst wenn ich wüsste, dass mit der Musik viel kohle zu machen wäre würde ich es unterlassen, denn ich müsste von dieser Musik überzeugt sein. Und ich glaube kaum, dass sich Biffy mit ihrem neuen sound identifizieren können.
S. Ure
19.03.2011 - 14:54 Uhr
Niemals vergessen. In meinen ewigen Top 10!

Naeco
19.03.2011 - 15:07 Uhr
@Ocean:
Und woher genau nimmst du diese Gewissheit. Mit welchem Recht unterstellst du der Band, sich bewusst verkauft zu haben?

Im Übrigen ist es mal wieder typisch für die anspruchsvolle Hörerschaft dieses Forums, eine Band zu verteufeln und nicht mehr gut zu finden, weil sie ein eingängiges und massentaugliches Album aufgenommen hat. Ist ja jedes Mal die gleiche Leier.
Chockey
19.03.2011 - 17:40 Uhr
@Mat H. S.:
gute Idee, macht nur nicht so viel Spaß. ;)

Ach ja, auf OR gibt's halt guten Powerpop, aber wirklich nachhaltig sind die Tracks nicht. So richtig scheiße sind die Songs bis auf "God and Satan" und "The Captain" wirklich nicht, aber irgendwie... Selbst live fand ich das neue Material bis auf "The golden Rule" und "Bubbles" im Vergleich zu den älteren Sachen nur ok.
Ich war 09 in Köln, 2x und beim zweiten Konzert waren "Mountains" und "The Captain" die gefeiertesten Songs"... War irgendwie schon komisch.
Na ja, sie werden diesen Weg weitergehen, solllen sie auch. Ich denke, sie mögen das Material, dieses Kommerzialisierungsgeschwätz geht mir mitunter auf den Frack und dennoch gefallen mir die ersten drei Alben weitaus besser als die letzten beiden.
Pure_Massacre
19.03.2011 - 21:04 Uhr
Mir machen Biffy Anno "Only Revolutions" auch noch Spaß. Ich finde es aber auf alle Fälle schade, dass sie nun auf die Instant-Hits und weniger auf songwriterische Substanz bauen. Daraus folgt dann auch mehr oder weniger zwangsläufig, dass die Songs eher kurzweilig toll sind, langfristig aber im Plattenregal verstauben. Das war bei der Puzzle schon streckenweise so, bei der OR dann relativ extrem. Ich befürchte, dass es da auch keinen Weg mehr zurück geben wird und so sind sie von einer meiner Lieblingsbands zu einer Band geworden, deren neue Alben ich gerne höre. Zumindest eine Zeit lang :) Meine persönliche Wertschätzung gegenüber Biffy Clyro hat durch den eingeschlagenen Weg also schon gelitten.
Ocean
19.03.2011 - 22:54 Uhr
Gut ich habe natürlich nie gesagt, dass ich die Band nun nicht mehr mag. Ich höre sie immer noch gerne jedoch ist es halt kein Vergleich zu früher mehr.
zany
19.03.2011 - 23:04 Uhr
Sehr schön gesagt, Massie :)
Um meine Wertschätzung ist es allerdings nicht so schlecht bestellt. Biffy Clyro haben schon so einige grandiose Alben produziert, jetzt können sie von mir aus machen, was sie wollen.
der kleinste gemeinsame thailänder
29.03.2011 - 21:26 Uhr
die neuen (alten) biffy clyro:

arcane roots

http://www.youtube.com/watch?v=nxXoe4SUr-o

das album erinnert schon an die alten biffy...
der gesang is eher nen mix aus at the drive in und biffy clyro...
Pure_Massacre
29.03.2011 - 21:45 Uhr
Ähnlichkeiten sind da schon da, der Song gefällt mir trotzdem nicht ;) Kann das Album mehr?
der kleinste gemeinsame thailänder
29.03.2011 - 21:48 Uhr
hm also ich find schon!
vorallem million dollar question rockt alles weg!
http://arcaneroots.bandcamp.com/
da kann man es sich anhören!
Moin Name
16.04.2011 - 08:53 Uhr
Kann mich momentan nicht dran satthören. 9/10
Moin Name
16.04.2011 - 08:54 Uhr
Ich rede von the vertigo of bliss
Coby
16.04.2011 - 11:11 Uhr
@der kleinste gemeinsame thailänder

Danke für den Tipp, klingen wirklich stark nach Biffy. Werd die aufjedenfall im Auge behalten.
The Triumph of Our Tired Eyes
12.06.2012 - 11:00 Uhr
Repress auf farbigem Doppelvinyl, remastered und inklusive B-Seiten und Bonustracks ist gerade erschienen. Sowohl für Blackened Sky (violett) als auch für Vertigo of Bliss (orange).

Also unbedingt zugreifen.
Besucher
15.07.2016 - 16:47 Uhr
Kann es sein, dass Daniel Gerhardt bei seiner Rezi damals nicht genau wusste, was Vertigo bedeutet? Er übersetzt den Albumtitel mit "Glückseligkeit ist Schwindel". Doch Vertigo steht nicht für Schwindel im Sinn von Mogelei. Sinngemäß übersetzt müsste es "Das schwindelerregende Gefühl von Glückseligkeit" heißen. Das stellt mE eine wesentlich positivere (und inspirierendere) Bedeutung dar. Aber vielleicht war der Rezensent damals einfach depri drauf und hat es deshalb seiner Gemütslage entsprechend anders interpretiert. Eigentlich auch total unwichtig und überhaupt keinen Post wert (vor allem 4 Jahre nach dem letzten Post in diesem Thread). Jetzt werden mich alle dafür hassen... Ach was solls... Irgendwie hatte ich das Gedürfnis, diesen Lapsus irgendwo zu dokumentieren.
Besucherlektor
15.07.2016 - 17:50 Uhr
Es heißt aber "Bedürfnis".

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

15.07.2016 - 18:35 Uhr
Wenn's schon mal oben ist...die "Infinity Land" find ich deutlich besser. :-P

Trotzdem natürlich ein gutes Album, keine Frage.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5805

Registriert seit 23.07.2014

15.07.2016 - 19:19 Uhr
"Infinity Land" hab ich gar nicht gehört. Aber ich mag Biffy auch generell nicht sooo sehr.
Aber
15.07.2016 - 21:13 Uhr
@Demon Cleaner:

Nö. "The Vertigo of Bliss" ist ihre beste Platte. Der Nachfolger hatte neben extrem genialen Songs auch ein paar nur okaye. Hier passt die Qualität insgesamt.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5647

Registriert seit 15.05.2013

15.07.2016 - 22:09 Uhr
Sehe ich exakt andersum.
Aber "With Aplomb", "Questions And Answers" oder "All The Way Down" sind schon ziemlich groß.
Wischmop
16.07.2016 - 12:37 Uhr
Teilt sich den Thron mit "Infinity Land", wobei ich das hier einen Ticken besser finde.
Und 13 Jahre später würgt man sich durch "Ellipsis" und bekommt vorgehalten, dass man ein Problem damit hätte, dass Biffy Clyro endgültig im Mainstream angekommen seien.
Nö, eigentlich nicht... Dieses Album hier ist einfach nur 2000x besser. Das ist alles.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5805

Registriert seit 23.07.2014

31.10.2019 - 16:46 Uhr
Seit meinem letzten Kommentar sehr gewachsen, das Album. Spontan würde ich "Infinity Land" wenig höher einordnen, aber das kommt schon direkt dahinter. Die riesigen Melodien haben sie hier schon, aber der Pop wird immer mal wieder auseinandergenommen und wieder auf eine tolle Art und Weise zusammengesetzt.

jo

Postings: 1003

Registriert seit 13.06.2013

31.10.2019 - 16:56 Uhr
Ist für mich sogar ihr bestes Album. Für mich durch und durch stark.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3881

Registriert seit 26.02.2016

31.10.2019 - 17:00 Uhr
"Infinity Land" sehe ich auch ganz leicht vorne, aber "Vertigo" macht schon fast genauso viel Laune. Wie viele Ideen da in einem Song jeweils stecken?

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 5805

Registriert seit 23.07.2014

31.10.2019 - 17:00 Uhr
Ja, vielleicht ist es das sogar. Die beiden nehmen sich nicht viel.

Autotomate

Postings: 1278

Registriert seit 25.10.2014

31.10.2019 - 17:53 Uhr
Der Wischmop hat alles, was auf dieser Seite zu sagen war, gesagt. Bitte umblättern.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: