Krankenkassen

User Beitrag
leistung muss sich wieder lohnen
22.10.2010 - 21:46 Uhr
lass die nächste fette finanzkrise kommen und es spült sämtliche private versicherungen (auch rentenversicherungen) im nu davon, so schnell kann man gar nicht gucken.

aber die bevölkerung denkt halt nicht über den tellerrand und lässt sich billig ködern.
und
22.10.2010 - 21:48 Uhr
was passiert eigentlich, wenn ich in keiner versicherung bin und werde vom auto angefahren und ins krankenhaus eingeliefert? gilt dann noch der happy-hippo-kratische eid?
Eclair
22.10.2010 - 21:55 Uhr
@Kassenmitarbeiter: Schon! Aber warum "fehlen denn die Milliarden"? Das haben doch die ganzen Regierungen der BRD (absichtlich!) verschlampt. Es hätte nicht so kommen müssen, das ist der Punkt. Aber was wollen wir schon erwarten von den Wirtschafts- und Ph.arma-Lobbyisten geschmierten Regierungen..dass die sich mal darum kümmern würden, daß man das Gesundheitssystem durchaus sozialverträglich und vernünftig finanzieren könnte...

Ich bin sowas von froh, kein Student zu sein. Die armen Schweine können einem leid tun.
mispel
22.10.2010 - 23:15 Uhr
Hey super, dann kann ich nächsten Monat ja wieder mehr bezahlen.

@Eclair:
Natürlich hat die Ph.armalobby viel Macht, aber man könnte noch weitaus mehr Milliarden einsparen, wenn die Menschen besser auf ihren Körper achten würden, Stichwort "Zivilisationskrankheiten". Daran denken die meisten aber nicht oder es ist ihnen egal.
Eclair
23.10.2010 - 11:43 Uhr
@mispel: Steile These, aber die Vernachlässigung der eigenen Gesundheit mancher Deutscher hat nun wirklich relativ wenig mit der Kostenexplosion im Gesundheitssystem zu tun. (früher haben die Menschen doch noch ungesünder gelebt inkl. mangelnder Bewegung) Auch, aber wie gesagt wenig. Die Hauptgründe siehe meine vorheriges Post.
mispel
23.10.2010 - 12:56 Uhr
@Eclair:
Ich habe mich auch nicht auf die Kostenexplosion bezogen. Mir geht es nur darum, dass man sehr einfach viele Milliarden einsparen könnte, wenn man halt gesund lebt.

Hier nur mal ein aktuelles Beispiel von der TK zum Thema Herz-Kreislauf-Erkrankungen:
http://unikosmos.de/6348,tk_will_vivilisationskrankheiten_beine_machen.htm
Eclair
23.10.2010 - 13:12 Uhr
Das Problem ist doch: Wer will jemandem mit Adipositas (Fettleibigkeit) nachweisen, daß dieser so dick geworden ist, weil er "ungesund lebt", statt erbliche oder anderweitige krankheitliche Vorbelastungen zu haben? Und kann man armen Bürgern vorwerfen, sie sollen sich gefälligst besser ernähren, statt immer nur bei Aldi oder Lidl einkaufen zu gehen? Ich denke, absolut nein.

Es braucht viel mehr staatlich unterstützte Vorsorgeuntersuchungen u.ä. Selbst die Praxisgebühr hat dafür gesorgt, daß sich viele den Arztbesuch sparen, statt eine notwendige Untersuchung über sich ergehen zu lassen. Lange verschleppte Krankheiten werden dem Gesundheitssystem so viel teurer zu stehen kommen...aber wer denkt schon so weit und vor allem um die Ecke? Das Lobbyistenpack ganz sicher nicht.
EC-Karte, Paypal und Co.
23.10.2010 - 13:13 Uhr
Das Problem ist doch: Wer will jemandem mit Adipositas (Fettleibigkeit) nachweisen, daß dieser so dick geworden ist, weil er "ungesund lebt", statt erbliche oder anderweitige krankheitliche Vorbelastungen zu haben?

Das machen wir!
Monokausal? Nein, danke!
23.10.2010 - 13:19 Uhr
Es ist aber mittlerweile auch festgestellt worden, dass die Menschen die an sog. Zivilisationskrankheiten leiden eine geringere Lebenserwartung haben und somit die signifikant höheren Kosten im höheren Lebensalter (bspw. bei Pflegebedürftigkeit) nicht mehr verursachen. Von daher...
Eclair
23.10.2010 - 13:22 Uhr
@Monokausal: Eben, du sagst es.
mispel
23.10.2010 - 13:32 Uhr
@Eclair:
Was hat schlechte Ernährung damit zu tun, dass man bei ALDI oder Lidl einkauft? Da kann man auch gesund einkaufen. Und natürlich gibt es auch Menschen, die leichter an Gewicht zulegen als andere. Dies berechtigt allerdings nicht zur Fettleibigkeit. Außerdem dürften diese Menschen den geringsten Prozentsatz der Adipositaspatienten ausmachen. Den Menschen vorschreiben, wie sie mit ihrem Körper umzugehen haben, kann man natürlich nicht. Aber dann sollen sie auch nicht meckern, wenn die Gesundheitsbeiträge so hoch sind.

Und das Argument mit der kürzeren Lebenserwartung habe ich auch schon gehört, halte es aber für sehr makaber. Zumindest ich hänge an meinem Leben. Und mein Körper ist nun mal das einzige, was mich am Leben erhält.
Monokausal? Nein, danke!
23.10.2010 - 13:36 Uhr
Und das Argument mit der kürzeren Lebenserwartung habe ich auch schon gehört, halte es aber für sehr makaber. Zumindest ich hänge an meinem Leben. Und mein Körper ist nun mal das einzige, was mich am Leben erhält.

Ja, aber so ist die Faktenlage, zumindest sagen dies einige bekannte Studien aus und dann greifen eben bestimmte Argumentationsketten nicht mehr. Was ich eigentlich beifügen wollte ist, dass es keinen mononkausalen Erklärungsansatz (schon gar nicht empirisch) für Kostensteigerungen im Gesundheitswesen und damit verbunden, auf der relevanten Seite des Systems der sozialen Sicherung gibt. Das ist Augenwischerei.
Kostenexplosionen
23.10.2010 - 13:44 Uhr
Es gibt keinen signifikanten Zusammenhang zwischen den steigenden Zivilisationskrankheiten und den höheren Beiträgen (Kosten) im Gesundheitssystem. Es gibt aber einen zwischen der Wirtschaft/Industrie und den Arbeitgebern, die sich mehr und mehr genüsslich aus allem heraushalten, das betrifft Steuern und der ganze Pipapo. Das Gesundheitssystem könnte funktionieren, soll es aber nicht - alles politisch gewollt.
Kassenmitarbeiter
25.10.2010 - 12:44 Uhr
@bonzai und alle anderen Studenten zwischen 25 und 30:

Die Sache ist noch nicht so ganz spruchreif. Unsere Kasse (und der Spitzenverband der gesetzlichen Kassen) sieht das Gesetz so, dass sich der Beitrag erst zum Sommersemester 2011 erhöht.

Die TK (wie bekannt) sieht das nicht so und hat deshalb schon Bescheide verschickt.

Es besteht also Hoffnung, dass ihr noch ein paar Monate etwas sparen könnt! :-)

17.02.2011 - 01:11 Uhr
NPD missbraucht Beitragserhöhung für Hetze
Elin
12.03.2011 - 15:08 Uhr
Wie es bei mir ausging: Bin jetzt bei der Barmer versichert! Nachdem die Uni schon mit der Exmatrikulation drohte weil ich mir ordentlich Zeit gelassen habe, habe ich das vor zwei Wochen mal in Angriff genommen. Zahle bei der Barmer keine Zusatzbeiträge und die Sachbearbeiterin ist Vorort (war bei meiner Familienversicherung nicht so). Hab das Versicherungskärtchen heute bekommen. Hach, da fühlt sich jeder Zahnarztbesuch wir purer Luxus an :D
Gleich mal einen Termin dafür in ner chicen Praxis ausmachen...
Elin
12.03.2011 - 15:12 Uhr
Und ich kann mitunter die Frage des Threaderöffners beantworten: Die Barmer z.B verlangt keine Zusatsbeiträge (also zahlst du immernoch 67undpaarGequetschte im Monat anstatt 75€) was bedeutet, dass du dahin hättest wechseln können. Gibt aber auch zahlreiche andere Krankenkassen die das so handhaben. Weiß aber gerade nicht warum die einen Zusatzbeiträge verlangen müssen und die anderen Krankenkassen nicht. Hab mich da nicht so schlau gemacht. Denke aber, dass das Thema sich mit der Zeit bei dir sowieso erledigt hat :)
Kassenmitarbeiter
12.03.2011 - 18:49 Uhr
Die Barmer und die Techniker sind genau gleicht teuer. ALLE Kassen haben die gleichen Beiträge, bis auf die ca. 10 die einen Zusatzbeitrag verlangen.

Es gibt also keinen Unterschied zwischen den beiden Kassen.

Die Techniker war im Herbst nur etwas voreilig damit die Bescheide zu verschicken, obwohl das Gesetz nicht durch war. Ab dem Sommersemester zahlst auch Du bei der Barmer monatlich 77,90 EUR!
Elin
12.03.2011 - 19:04 Uhr
Okay, danke ;-) Aber bis dahin zahle ich den Zusatzbeitrag eben nicht. Das sind immerhin angesparte 56€, dafür kann ich mir einen schönen Verbandskasten kaufen, falls die GKV sich jemals weigern sollte irgendwelche Kosten zu decken und ich deshalb ärztlich nicht behandelt werde kann ichs dann ja selber machen ;-)
Elin
12.03.2011 - 19:05 Uhr
Übrigens steht bei mir im Infobüchlein: Auch 2011 gilt - kein Zusatzbeitrag. Also gilt in diesem (ganzen Jahr) kein Zusatzbeitrag!
Kassenmitarbeiter
12.03.2011 - 19:15 Uhr
Haja, versauf die 56,- EUR aber lieber!

So oder so kommt man leider an der Erhöhung zum Sommersemester nicht vorbei.
Elin
12.03.2011 - 19:30 Uhr
Achso ich hab mich vertan und bis Oktober gezählt, da ist aber schon das Wintersemester, das Sommersemester fängt im April an. Du hast dich aber auch vertan ;) Zahlreiche Krankenkassen garantieren, dass es dieses Jahr keine Zusatzbeiträge geben wird. Steht überall im Internet. Ich weiß nicht woher du die Info mit dem Sommersemester her hast...
verdampte kassenpatienten
12.03.2011 - 21:35 Uhr
scheiß auf phillip rösler. gna.
Kassenmitarbeiter
13.03.2011 - 12:00 Uhr
Es ist mir schon klar das dies zahlreiche Kassen garantieren. Die bei der ich arbeite ja auch...

Die Beitragserhöhung zum Sommersemester hat nichts mit Zusatzbeiträgen, sondern mit dem höheren Bafög zu tun!

****
Zum Sommersemester 2011 erfolgt dann aber eine etwas höhere Anpassung des Krankenversicherungsbeitrags. Ab April 2011 müssen Studenten für die Studentische Krankenversicherung einen monatlichen Beitrag von 64,77 Euro bezahlen. Auch der Beitrag für die Gesetzliche Pflegeversicherung steigt auf 13,13 Euro
***

Quelle: http://www.versicherungsseite.de/studenten-bezahlen-ab-sommersemester-2011-einen-h%C3%B6heren-krankenversicherungsbeitrag.html
Kassenmitarbeiter
13.03.2011 - 12:06 Uhr
Schau, gibt sogar was von der Barmer:

https://www.barmer-gek.de/barmer/web/Portale/Versicherte/Zielgruppen/Studierende/Beitrag/Beitr_C3_A4ge_20f_C3_BCr_20Studierende.html?w-cm=CenterColumn_tdocid
Kassenmitarbeiter
13.03.2011 - 12:11 Uhr
Hier das Leerzeichen entfernen, dann geht der zweite Link:

Beitrag/ Beitr

Beim ersten Link ist hier ein Leerzeichen:

kranke nversicherungsbeitrag
wisan
12.04.2011 - 22:06 Uhr
heyho, leute! auf mich kommt folgendes 'problem' zu.. ich studiere seit 2-3 semestern und arbeite nebneher unregelmäßig, dementsprechend bin ich bei der barmer als student angemeldet und zahle monatlich über 77 euro. (in welcher steuerklasse ist man eigentlich als student?) im sommer habe ich vielleicht die möglichkeit für einen kleinen schreibauftrag ca. 1.000 euro honorar zu verdienen, da werde ich die lohnsteuerkarte so oder so einreichen. doch muss ich solche hohen beträge auch extra an meine krankenkasse berichten? (oder erfahren die das nicht eh?)
Nix für ungut
12.04.2011 - 22:08 Uhr
Ich habe jetzt mal bei Google: "Krankenversicherung Studium Nebenverdienst" eingeben und folgendes gefunden:

http://www.studenten-kv.de/student-krankenversicherung_jobben.html

Kurzfristige Beschäftigungen müssen vertraglich auf maximal 2 Kalendermonate oder maximal
50 Arbeitstage im Kalenderjahr befristet sein. In diesem Zeitraum entfallen für den Arbeitgeber
die pauschalen Sozialversicherungsbeiträge zur Kranken- und Rentenversicherung vollständig.
Jedoch erfolgt die Besteuerung dieser Jobs entweder pauschal mit 25 Prozent, oder individuell
über die Lohnsteuerkarte.
Krankenkassen fordern 4,48 Milliarden Beitragsschulden vom Staat
03.07.2016 - 12:11 Uhr
Die gesetzlichen Krankenkassen fordern vom Gesetzgeber eine Entlastung von den immer weiter steigenden Beitragsschulden ihrer Versicherten. Die sind laut Zahlen des Spitzenverbands der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) vom Januar dieses Jahres auf 4,48 Milliarden Euro angewachsen.

Freiwillig versicherte Selbstständige mit immer höheren Beitragsschulden bei #GKV (~ 4,5 Mrd. €)! Politik sollte sich des Themas annehmen.
— KKH Politik (@KKH_Politik) 2. Mai 2016

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/krankenkassen-fordern-4-48-milliarden-beitragsschulden-vom-staat-a-1101000.html
KK-Vorstand
03.07.2016 - 12:17 Uhr
*abkassier*

Klaus

Postings: 1745

Registriert seit 22.08.2019

16.09.2020 - 09:34 Uhr
Irgendwo in diesem Forum hatte ich eine Debatte mit ExplodingHead zum Thema KV und da ging es auch um die aktuelle Meldung, immer mehr Menschen hätten keine. Kam raus: Rechenfehler.

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/Die-Macht-der-Zahlen-Wie-ein-Fehler-Nachrichten-macht-,krankenversicherung156.html

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: