Banner, 120 x 600, mit Claim

Herbert Grönemeyer

User Beitrag

22.10.2011 - 23:19 Uhr
umgröni
The MACHINA of God
28.03.2013 - 20:54 Uhr
Wie ist die letzte Scheibe denn so?
Der kleine Medicus
11.01.2015 - 00:09 Uhr
Was für ein Lump:

"Der bekannte Mediziner Dietrich Grönemeyer zahlt nach SPIEGEL-Informationen Geld an Ärzte, die ihm Patienten überweisen. Im deutschen Gesundheitssystem sind solche Kopfprämien verboten."
odo
11.01.2015 - 00:11 Uhr
Aha. Und das hat genau was im Herbert-Thread verloren?

Herbert Grönemeyer
11.01.2015 - 00:14 Uhr
*sing* Oooooh...Geldverkehr!
Und der Mensch heißt Mensch weil er sich ärgert
11.01.2015 - 00:21 Uhr
Herbert Grönemeyer vermöbelt zwei schmierige Paparazzi

geil, Herbert, zeig's ihnen!
Paulenta
11.01.2015 - 00:29 Uhr
Gehste inne Statt, watt mach dich da satt?

Kacke

Postings: 714

Registriert seit 13.06.2013

11.01.2015 - 00:37 Uhr
Vorhin bei Schlag den Raab gesehen.
Der Typ ist so unglaublich schlecht, kann überhaupt nicht singen.
Rückfrage
11.01.2015 - 00:39 Uhr
Beim wem gesehen?

Kacke

Postings: 714

Registriert seit 13.06.2013

11.01.2015 - 00:39 Uhr
Bei Schlag den Raab.
Kagge
11.01.2015 - 00:43 Uhr
Kacke hier seit Stunden das Forum zu.
Pro7 Klientel
11.01.2015 - 00:44 Uhr
Aber Raab ist auch unglaublich schlecht.
Pro7
11.01.2015 - 00:47 Uhr
Je suis Charlie!
Herbie
11.01.2015 - 00:48 Uhr
Je suis Mensch!
VOX populi
11.01.2015 - 00:50 Uhr
Je suis TV-Junkie
Raabinator
11.01.2015 - 01:52 Uhr
Je suis Keramikfresse.
Le Friseur
11.01.2015 - 15:07 Uhr
Je suis nicht Armins Friseur!

Castorp

Postings: 2788

Registriert seit 14.06.2013

11.10.2015 - 03:34 Uhr
Typisch ("transatlantisches") Eliten-Deutschland: Grönemeyer bezieht für seine Idee der Reichenbesteuerung und Kritik an der Außenpolitik der USA und Briten mediale Prügel
DeutschIand
12.04.2016 - 12:30 Uhr
Glück auf, Herbie! Glück auf und alles Gute!
Absurdes Theater
12.04.2016 - 12:32 Uhr
http://www.welt.de/vermischtes/article149245086/Absurdes-Theater-Groenemeyer-verteidigt-Naidoo.html
Post von Wagner
14.04.2016 - 11:44 Uhr
Lieber Herbert Grönemeyer,

Sie sind gestern 60 geworden. Wie scheißschnell vergeht die Zeit. Die Mädchen, die Flugzeuge im Bauch hörten, sind heute Großmutter. Aber die Gefühle im Bauch bleiben.

„Gib mir mein Herz zurück, Du brauchst meine Liebe nicht,
gib mir mein Herz zurück, bevor es auseinanderbricht.“

Das war ein Lied für Mädchen, aber sein größtes Lied schrieb er für Männer. Bochum. Ein Lied über seine Stadt.

„Tief im Westen,
wo die Sonne verstaubt…
Du bist keine Schönheit,
Du hast’n Pulsschlag aus Stahl“.

Herbert Grönemeyer ist ein Mensch, bei dem Sprache und Gefühle identisch sind.

Er singt die Wahrheit.

Herzlichst,
Ihr Franz Josef Wagner
Peter M.
02.06.2016 - 23:23 Uhr
War letzten Freitag auf seinem Konzert in Gelsenkirchen. Ging fast drei Stunden lang und war sehr gut besucht. Ein bisschen weniger neue Lieder wäre perfekt gewesen. Statt "Unser Land" wäre "Tanzen" mutiger gewesen.
Als Zeichen gegen Rechts
25.08.2018 - 11:28 Uhr
Deutscher Superstar mit Haltung: 2019 tourt Herbert Grönemeyer wieder durch die größten Stadien des Landes. Am Freitagabend setzte er sich auf einem kleinen Festival in Mecklenburg-Vorpommern gegen Nazis und rechte Gewalt ein.

https://www.musikexpress.de/herbert-groenemeyer-jamel-rockt-den-foerster-2018-1107172/

yanqui

Postings: 187

Registriert seit 13.07.2018

25.08.2018 - 11:42 Uhr
Toller Künstler. Ihm nimmt man auch ab, dass er sich für die gesellschaftliche Situation hierzuland interessiert. Das sind mehr als bloße Parolen, wie sie manch anderer etablierter deutsche Musiker von sich gibt.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2339

Registriert seit 12.12.2013

06.10.2018 - 12:56 Uhr
Auf "Bleibt alles anders" sind so tolle Songs drauf. Wenn z.B. in "Neue Welt" nach ca. dreieinhalb Minuten die 2. Gitarre einsetzt... einfach super.

Tom 2

Postings: 53

Registriert seit 31.08.2019

16.09.2019 - 16:35 Uhr
Toller Künstler und exaltierter Geist, der nicht geruht den (politischen) Gegner zu überzeugen, sondern ihn gleich mit einem Adjektiv oder einer Parole zu zerschmettern. Wer diese (deutsche) Gesellschaft in Frage zu stellen beginnt, der stellt sich letztendlich selbst aus ihr heraus, so Grönemeyer. Und wo er recht hat, hat er recht! Denn:
"Es muss uns klar sein: Auch wenn Politiker schwächeln - und das ist, glaube ich, in Österreich nicht als in Deutschland - dann liegt es an uns zu diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat!"
Was mich am meisten an Grönemeyer fasziniert ist, seine Überzeugungen haben eine unglaubliche Festigkeit und den Lockungen der Skepsis weiß er mit der Arroganz seiner (linken) Vorurteile zu begegnen, mit der dogmatischen Vehemenz seiner Verachtung.


info nurzu

Postings: 141

Registriert seit 31.01.2019

16.09.2019 - 20:49 Uhr
Gerade Grönemeyers Aufruf, man müsse „diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat“, führte zu heftigen Diskussionen. In Antworten auf den Maas-Tweet vergleichen manche Nutzer die Grönemeyer-Ansage mit der berüchtigten „Sportpalast-Rede“ des Nazi-Propagandaministers Joseph Goebbels, in der dieser zum totalen Krieg aufgerufen hatte.

Der linke Theaterdramaturg Bernd Stegemann (52) schrieb auf Twitter, Grönemeyer klänge „wie ein Redner vor 1945.“ Auch der Grünen-Politiker Ralf Fücks (68) stieß sich an Grönemeyers Formulierung: „Man muss die politischen Statements von Popstars nicht überbewerten, aber als Aufruf für eine freie Gesellschaft taugt das nicht. Wir verteidigen die Demokratie nicht mit autoritären Phantasien.“

Tom 2

Postings: 53

Registriert seit 31.08.2019

16.09.2019 - 21:43 Uhr
Grönemeyer ist ein mißlungener Demokrat, gestehe ich ein. Aber seine Auftritte, die von einem heiligen Zorn durchsetzt sind, langweilen nie. Den größten Feind der Demokratie, den Nazi, den gilt es mit allen Mitteln, die nicht Verbrechen sind, zu ersticken, das unheilvolle Geschwür, das sich an alle Ossis heftet und sie ununterbrochen zernagt...

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8405

Registriert seit 13.06.2013

16.09.2019 - 21:52 Uhr
Gerade Grönemeyers Aufruf, man müsse „diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat“, führte zu heftigen Diskussionen. In Antworten auf den Maas-Tweet vergleichen manche Nutzer die Grönemeyer-Ansage mit der berüchtigten „Sportpalast-Rede“ des Nazi-Propagandaministers Joseph Goebbels, in der dieser zum totalen Krieg aufgerufen hatte.

Der linke Theaterdramaturg Bernd Stegemann (52) schrieb auf Twitter, Grönemeyer klänge „wie ein Redner vor 1945.“ Auch der Grünen-Politiker Ralf Fücks (68) stieß sich an Grönemeyers Formulierung: „Man muss die politischen Statements von Popstars nicht überbewerten, aber als Aufruf für eine freie Gesellschaft taugt das nicht. Wir verteidigen die Demokratie nicht mit autoritären Phantasien.“


"Vergleichen manche Nutzer..."

Das machen natürlich Schwachmaten von der AfD und ihre Wähler. Peinliche Gestalten und der Grünenpolitiker ist auch an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Da muss erst einer wie Grönemeyer kommen und sich klar positionieren und benennen, während sonstige Politiker oder TV-Moderatoren immer nur um den heißen Brei herumreden und dieser ekelhaften Partei nicht Paroli bieten - das Höckeinterview war eine Ausnahme, der hoffentlich noch weitere folgen werden.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8405

Registriert seit 13.06.2013

16.09.2019 - 21:54 Uhr
Übrigens soll Grönemeyer auf Konzerten ständig diesen Duktus an den Tag legen. Hatte also nichts explizit mit "gegen Rechts" zu tun, dass er so geredet hat.

edegeiler

Postings: 2289

Registriert seit 02.04.2014

16.09.2019 - 22:04 Uhr
Grönemeyer positioniert sich gegen rechts und muss sich dafür Goebbels-Vergleiche anhören.

Faschismus und Antifaschismus einfach mal in einen Topf geworfen, macht ja eh alles keinen Unterschied. Peinliche Reaktionen und noch peinlichere Vergleiche. Keep it up, Herbert.

Tom 2

Postings: 53

Registriert seit 31.08.2019

16.09.2019 - 22:09 Uhr
Klare Positionierung gegen Rechts. Kennte man die Technik der Positionierung nicht, man würde sie in der Schule Grönemeyers lernen, der ebenso fähig ist bloßzustellen, was er liebt, wie das, was er verabscheut. Als Masse von Lob, als Lawine von Hass. Es gibt nur eine Art zu hassen: demjenigen, den man verabscheut, durch die Kraft der Stimme zu nötigen, seine Mittelmäßigkeit einzusehen und unter ihr zu leiden. Was für eine Grönemeyer-Appell, der aufrüttelt und verstört!

Mutzel

Postings: 739

Registriert seit 20.07.2016

17.09.2019 - 07:18 Uhr
"Wir verteidigen die Demokratie nicht mit autoritären Phantasien."

Dieser Aussage eines (grünen) Politikers wird wohl jeder Demokrat zustimmen. Für nörtz macht hingegen macht sie ihn zu einem 'an Lächerlichkeit zu überbietenden' Menschen.

Ja, Antifaschismus und Faschismus sind nur Spiegelbilder, ihre totalitären, antidemokratischen Methoden und Denkweisen gleichen sich wie ein Ei dem anderen.

"Diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat" und alles davon Abweichende zu vernichten hat in der jüngeren deutschen Geschichte schon zweimal nicht geklappt.

Demkokratie ist die Herrschaft des Volkes und nicht die Diktatur des Proletariats oder einer selbsternannten "Elite" von Parteikadern, zum Glück.

dronevil

Postings: 141

Registriert seit 14.08.2019

17.09.2019 - 08:18 Uhr
Grönemeyer entfernt sich räumlich und mental leider immer mehr von den Menschen. Von ihren Nöten und Ängsten hat er keine Ahnung mehr.

Mutzel

Postings: 739

Registriert seit 20.07.2016

17.09.2019 - 09:20 Uhr
Neue ZDF-Zuschauer-Umfrage:

Frage: Wer brüllt der versammelten Masse von Anhängern folgenden Satz entgegen:

"Auch wenn Politiker schwächeln (...) dann liegt es an uns, zu diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat."

1. B. Höcke, auf dem AfD-Parteitag 2018 in Arnstadt, Thüringen

2. A. Hitler, auf dem Reichsparteitag 1926 in Weimar

3. H. Grönemeyer, auf einem Konzert in Wien, Österreich.


Die Antworten werden vermutlich sein: "Weiß ich nicht, aber am ehesten Nummer 2"

XTRMNTR

Postings: 1149

Registriert seit 08.02.2015

17.09.2019 - 09:46 Uhr
Das übliche Links/Rechts-Geschwurbel.
Man stelle sich vor, ein AfD-Politiker würde auch nur ansatzweise, so auftreten wie Grönemeyer.
Das würde Dauerfeuer auf allen Kanälen der ÖR geben.
Doppelmoral at it´s best.

edegeiler

Postings: 2289

Registriert seit 02.04.2014

17.09.2019 - 14:43 Uhr
Ein AfD Politiker würde aber andere Sachen mit anderen Motiven sagen. In der Zeit heute schön ausgedrückt: Die Deutschen verstehen Faschismus zuerst als Form und nicht als Inhalt. Zeugt von einem beklagenswerten intellektuellen Niveau wenn man diese beiden nicht auseinanderhalten geschweige denn einigermaßen einordnen kann.

Einfacher gesagt: Wer Faschismus und Antifaschismus in einen Topf wirft, ist dumm. Bin hier raus.

Mutzel

Postings: 739

Registriert seit 20.07.2016

17.09.2019 - 15:12 Uhr
Nein, nicht die ähnliche Form ist das Problem.
Sondern die ähnliche Methodik und die ähnliche autoritäre, totalitäre und wenig demokratische Denkweise - auch wenn die Inhalte, Ziele bzw. die Feinbilder anders oder sogar konträr sind.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8405

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2019 - 17:44 Uhr
Du beweist mal wieder, dass du nicht mehr als Whataboutism und Strohmannarguemnte zu bieten hast. Die AfD kann sich darüber freuen, dass Leute wie du ihr Spielchen für sie spielen.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8405

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2019 - 17:47 Uhr
Wir leben in einer Zeit, in der Neo-Faschisten 25 % kriegen und dir fällt nichts besseres ein, als das den neurechten immanente "Aber die Linken.."-Spielchen zu spielen. Der Witz des Tages ist das.

Tom 2

Postings: 53

Registriert seit 31.08.2019

17.09.2019 - 17:49 Uhr
Man fragt sich angesichts seiner Vehemenz gegen die neue "Rechte", ob sich in dieser ganzen Orgie des Zorns nicht ein Quentchen Humor verbarg: ich kann einfach nicht glauben, dass Grönemeyer, als er diese Goebbels-Rede hielt, sich nicht der Ungeheuerlichkeiten bewußt war, die er herausschrie?

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8405

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2019 - 18:01 Uhr
Dieser Aussage eines (grünen) Politikers wird wohl jeder Demokrat zustimmen. Für nörtz macht hingegen macht sie ihn zu einem 'an Lächerlichkeit zu überbietenden' Menschen.

Auf meine Begründung gehst du nicht ein, sondern lässt sie weg. Damit verbreitest du quasi Fake News und machst somit das, das die Rechten ja tagtäglich machen. Das ist wirklich erbärmlich.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8405

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2019 - 18:04 Uhr
Einfacher gesagt: Wer Faschismus und Antifaschismus in einen Topf wirft, ist dumm. Bin hier raus.

Wieso bist du raus? Soll ich hier allein gegen die Relativierer und Verteidiger der AfD anschreiben?

Tom 2

Postings: 53

Registriert seit 31.08.2019

17.09.2019 - 18:17 Uhr
Die AfD ist keine rechtsextreme Partei. Sie ist nicht Hitler. Sie ist nicht Goebbels. Aber alle deine Freunde sind linke Bobos (Bourgeois), die Habeck wählen.

edegeiler

Postings: 2289

Registriert seit 02.04.2014

17.09.2019 - 19:07 Uhr
@nörtz

Mit rechten Trollen geht man am besten um wie mit nervigen Kleinkindern: Ignorieren und warten bis sie die Lust verlieren und woanders stören. Oder bis sie erwachsen werden. Den Rest den Moderatoren überlassen.

Tom 2

Postings: 53

Registriert seit 31.08.2019

17.09.2019 - 19:16 Uhr
Meinungsfreiheit 2019.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8405

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2019 - 19:25 Uhr
Die AfD ist keine rechtsextreme Partei. Sie ist nicht Hitler. Sie ist nicht Goebbels. Aber alle deine Freunde sind linke Bobos (Bourgeois), die Habeck wählen.

Du sabbelst irgendwie auch nur Unsinn daher.

Mutzel

Postings: 739

Registriert seit 20.07.2016

17.09.2019 - 19:26 Uhr
Auch der Grünen-Politiker Ralf Fücks (68) stieß sich an Grönemeyers Formulierung: „Man muss die politischen Statements von Popstars nicht überbewerten, aber als Aufruf für eine freie Gesellschaft taugt das nicht. Wir verteidigen die Demokratie nicht mit autoritären Phantasien.“

Nörtz: "Das machen natürlich Schwachmaten von der AfD und ihre Wähler. Peinliche Gestalten und der Grünenpolitiker ist auch an Lächerlichkeit nicht zu überbieten"

Wo ist da bitte Deine tolle 'Argumentation'?

Dem Satz "Wir verteidigen die Demokratie nicht mit autoritären Phantasien." stimme ich voll und ganz zu.

In einer Demokratie darf niemand darf 'diktieren', wie eine Gesellschaft auszusehen hat und wie nicht. Das ist nichts als totalitär und erinnert an die dunkelsten Kapitel der Nazizeit und des DDR-Regimes.

edegeiler

Postings: 2289

Registriert seit 02.04.2014

17.09.2019 - 19:26 Uhr
Meinungsfreiheit beinhaltet die Freiheit seine Meinung zu äußern und meine Freiheit mich nicht für deine Meinung zu interessieren. Peace.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8405

Registriert seit 13.06.2013

17.09.2019 - 19:32 Uhr
In einer Demokratie darf niemand darf 'diktieren', wie eine Gesellschaft auszusehen hat und wie nicht. Das ist nichts als totalitär und erinnert an die dunkelsten Kapitel der Nazizeit und des DDR-Regimes.

https://de.wikipedia.org/wiki/Toleranz-Paradoxon

Und natürlich ist zu diktieren, wie unsere Gesellschaft auszusehen hat und zwar muss die Maxime sein, eine Gesellschaft zu etablieren, in der die rechtsextremistische AfD und vor allen Dingen ihr völkisch-rechtsextremer Flügel um NPD-Fanboys wie Björn "Landolf Ladig" Höcke und Hitlerfilmemacher Kalbitz keinerlei Rolle spielt.

NUR darum ging es Grönemeyer.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: