Manic Street Preachers - This is my truth tell me yours

User Beitrag
Gordon Fraser
20.10.2010 - 12:06 Uhr
Wird Zeit für den eigenen Thread

1. The Everlasting 10/10
2. If You Tolerate This Your Children Will Be Next 9/10
3. You Stole the Sun from My Heart 8/10
4. Ready for Drowning 7/10
5. Tsunami 9/10
6. My Little Empire 9/10
7. I'm Not Working 9/10
8. You're Tender and You're Tired 10/10
9. Born a Girl 9/10
10. Be Natural 7/10
11. Black Dog on My Shoulder 10/10
12. Nobody Loved You 7/10
13. S.Y.M.M. 8/10

Für mich die beste Manics-Platte, wie schon gesagt. Was auf THB noch Wut war, ist hier Verzweiflung geworden. Ob "My Little Empire", "I'm Not Working" oder "Born A Girl" - da tun sich Abgründe auf wie kein zweites Mal im Manics-Katalog. Der Mittelteil des Albums ist ein einziges depressives schwarzes Loch.
Die ersten Takte von "The Everlasting" treiben mir noch jedes Mal die Tränen in die Augen. "Black Dog" klingt so euphorisch und ist doch eine bittere Geschichte. Selbst vermeintlich schwächere Songs wie "Be Natural" oder "Nobody Loves You" sind in manchen Momenten so wahr, dass mir ganz mulmig wird.

Wie überproduziert das ganze auf manchen auch wirken mag (ich höre davon so gut wie nichts) - für mich ist es das Referenzwerk der Manics, an dem ich nicht nur ihr restliches Schaffen, sondern so ziemlich alle Platten aus den 90ern messe.
kingsuede
20.10.2010 - 12:17 Uhr
"da tun sich Abgründe auf wie kein zweites Mal im Manics-Katalog. Der Mittelteil des Albums ist ein einziges depressives schwarzes Loch."

Das wundert mich ein wenig, dass du so empfindest/denkst. Ich finde auch, dass TIMTTMY großartige Momente hat, aber es ist mir auf Albumlänge etwas zu nichtssagend. Das ist jetzt ein hartes Urteil, doch TIMTTMY ist neben Lifeblood das Manics-Album, mit dem ich am wenigstens anfangen kann.

6-7/10
Gordon Fraser
20.10.2010 - 12:32 Uhr
Ja, bei mir ist die Platte emotional sehr belastet, vielleicht verklärt das meine Sicht. Mich berühren die Songs viel mehr als die auf den ersten drei Platten, deren Größe ich anerkenne und schätze, die sich mir aber nur selten so sehr ins Herz gegraben haben wie TIMTTMY. Liegt sicherlich an den extrem ins Innere gekehrten Texten Nicky Wires, die bei mir den Nagel auf den Kopf treffen.

Zum Beispiel "I'm Not Working":

Petrified for the millionth time
Slowly my soul evaporates
No parachutes no dismal clouds
Just this fucking space

I know what's coming I'm not working
I know what's coming I'm not working

Allein dieses "Just this fucking space" beschreibt meine Stimmung manchmal so genau, dass es mich umhaut.

Und zur Ehrenrettung der "Lifeblood": auf dem Album findet sich immerhin der beste Manics-Song der 00er Jahre ("I Live To Fall Asleep").

Hogi
20.10.2010 - 12:41 Uhr
bin ich wirklich der einzige hier, der die Lifeblood für ein verdammt gutes Pop-(nicht Rock)Album hält:-(? Find sie zB besser als die TIMTTMY...
Solitude sometimes is, der Tribute-Song für den durch Suizid verstorbenen Skids/Big Country-Gitarristen Stuart Adamson, treibt MIR regelmäßig die Tränen in die Augen...
Gordon Fraser
20.10.2010 - 12:43 Uhr
Die "Lifeblood" sehe ich so bei gutmütigen 7/10. Die beiden schlechtesten Songs als Singles war halt eine etwas unglückliche Wahl.
musie
20.10.2010 - 14:10 Uhr
aber ready for drowning ist mehr als eine 7/10...
The MACHINA of God
20.10.2010 - 14:45 Uhr
"Nobody loves you" ist für mich einer der besten Manics-Songs überhaupt. Was für ein Refrain.

@Hogi: Ihc mag die "Lifeblood" auch sehr. Nicht mehr als TIMTTMY, aber z.B. "Know your enemy", die ersten beiden sowie die aktuelle übertrifft sie in meinen Augen.
Konsum
20.09.2011 - 18:27 Uhr

Petrified for the millionth time
Slowly my soul evaporates
No parachutes no dismal clouds
Just this fucking space

I know what's coming I'm not working
I know what's coming I'm not working

Allein dieses "Just this fucking space"


Yes.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15133

Registriert seit 07.06.2013

31.01.2015 - 23:27 Uhr
In einer halben Stunde fängt der Tag an, an dem es 20 Jahre her ist, dass Richey verschwand.Höre grad die schönste Homage an ihn: "Nobody loved you". Klasse Song.

Achim

Postings: 6191

Registriert seit 13.06.2013

31.01.2015 - 23:41 Uhr
If I can shoot rabbits then I can shoot fascists.

Achim.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5218

Registriert seit 13.06.2013

01.02.2015 - 03:11 Uhr
Also die Holy Bible ist aber Pflichtprogramm und das Gegenstück zur massentauglichen TIMTTMY. Da solltest Du mal reinhören!

Übrigens hat S.Y.M.M. das beste Solo von James überhaupt...

Söze

Postings: 149

Registriert seit 14.06.2013

01.02.2015 - 10:39 Uhr
Es gibt keine schlechten Manics-Platten. Nur die Postcards ist Scheisse und die Send Away the Tigers klingt etwas zu sehr nach "Mensch, wir müssen dringend mal wieder ein Hit-Album schreiben!"

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15133

Registriert seit 07.06.2013

01.02.2015 - 11:39 Uhr
@XTRMTR: Bitte nachholen! Da gibts einiges was dir gefallen könnte.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 3260

Registriert seit 26.02.2016

30.11.2018 - 16:07 Uhr
Gibt eine Deluxe Edition zum 20. aufs 3 CDs.

Am Auffälligsten: Auf dem Album ersetzt "Prologue To History" "Nobody Loved You", ähnlich wie es beim "Tigers"-Reissue schon war. Klar, eine ihrer besten B-Seiten, aber ich finde es blöde, wenn nachträglich noch am Album rumgepfriemelt wird.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15133

Registriert seit 07.06.2013

30.11.2018 - 16:42 Uhr
Vor allen Dingen "Nobody loved you"???? Das ist mit der beste Song. So ein Quatsch.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5218

Registriert seit 13.06.2013

30.11.2018 - 17:49 Uhr
Wo bleiben die Deutschlandtermine?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15133

Registriert seit 07.06.2013

15.12.2018 - 23:34 Uhr
Die haben tatsächlich "Nobody loved you" (9/10) rausgeworfen. Ich bin entsetzt.

kingsuede

Postings: 1250

Registriert seit 15.05.2013

30.05.2019 - 20:32 Uhr
Dieses Ersetzen ist echt furchtbar. Prologue to history passt da gar nicht so recht hin, auch wenn es ein grandioser Song ist. An das Album in voller Länge werde ich mich aber wohl nie so recht gewöhnen.

nörtz

User und Moderator

Postings: 5218

Registriert seit 13.06.2013

30.05.2019 - 20:59 Uhr
1. The Everlasting 8/10
2. If You Tolerate This Your Children Will Be Next 10/10
3. You Stole the Sun from My Heart 7/10
4. Ready for Drowning 8/10
5. Tsunami 7/10
6. My Little Empire 9/10
7. I'm Not Working 9/10
8. You're Tender and You're Tired 10/10
9. Born a Girl 10/10
10. Be Natural 9/10
11. Black Dog on My Shoulder 9/10
12. Nobody Loved You 9/10
13. S.Y.M.M. 10/10

Klar, das ist sehr poppig, aber eben ganz großer Pop mit Refrains für die Ewigkeit. Bester Song der Platte ist für mich SYMM mit seinen kreischend-schmerzenden Soli, passend zum Thema des Songs.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15133

Registriert seit 07.06.2013

30.05.2019 - 21:15 Uhr
Hab ich letztens auhc erst gehört. Schon ein schönes Album, wenn auch im Vergleich sehr seicht.

Aber nochmal: Wie kann man "Nobody loved you" raushauen? Das ist eine so wunderschöne Homage an Richey und gleichzeitig noch der beste Song des Albums. Shame!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 15133

Registriert seit 07.06.2013

30.05.2019 - 21:19 Uhr
Ach ich seh aber gerade. Die "neue" Version hat "Nobody loved you" am Ende als 14. Song des Albums. So geht das klar. Auch wenn ich "SYMM" passender als Closer finde.
Editor
31.05.2019 - 14:49 Uhr
"If You Tolerate This Your Children Will Be Next" lief aus den Boxen, als De Rossi seine letzte Ehrenrunde im Olympico drehte.
(Dazu noch 2 Oasis Songs).

Schon fein, wenn man seine Lieder selbst aussuchen kann und dabei so guten Geschmackt zeigt. :)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: