Banner, 120 x 600, mit Claim

Welchen Whisk(e)y habt ihr zuletzt getrunken und wie fandet ihr ihn?

User Beitrag

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

03.12.2020 - 15:10 Uhr
*Thread ausgrab*

@myx: Aberlour A'bunadh hab ich letzte Woche geschenkt bekommen (und bereits im Sommer das erste Mal probieren dürfen).
Auch unverdünnt trinkbar, tolles Aroma.
Gefällt mir.
82/100.

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

03.12.2020 - 16:05 Uhr
Passend ausgegraben. Denn ich habe seit längerer Zeit mal was Neues probiert:

Highland Park – Dragon Legend

Ganz anders als das eher elegante "Original", nämlich superintensiv, reich und so rauchig, dass man ihn locker in einer Reihe mit Ardbeg, Lagavulin und Laphroaig stellen kann.

89/100

myx

Postings: 2009

Registriert seit 16.10.2016

03.12.2020 - 16:11 Uhr
@Luc: Oh, schön, das freut mich natürlich. :) Und auch, dass du den Thread wieder nach oben geholt hast. Habe in den letzten gut zwei Jährchen den einen oder anderen tollen Whisky kennengelernt, den ich hier gerne empfehlen möchte. Mache ich bald, in einer ruhigeren Minute.

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

03.12.2020 - 16:13 Uhr
Ich muss ja gestehen, dass ich bei Highland Park immer wieder auf den 18 jährigen (jetzt heißt er Viking Pride) zurückgreife.

Aber notier ich mir den auch mal.

Bei rauchigem Whisky steh ich momentan auf die Distiller Edition von Lagavulin.

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

03.12.2020 - 16:15 Uhr
@myx
Ja, der Thread war ja schon drei Jahre stillgelegt.
Da ist einiges zusammengekommen.
Ich bin gespannt.

Christopher

Plattentests.de-Mitarbeiter

Postings: 2346

Registriert seit 12.12.2013

03.12.2020 - 17:40 Uhr
Ich bin ein simpler Mensch, was Whisky angeht.
Lagavulin 16 muss immer im Haus sein.

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

03.12.2020 - 18:01 Uhr
Nachvollziehbare Wahl!

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

03.12.2020 - 18:17 Uhr
Leider ist meine Liste der immer vorrätig zu habenden mittlerweile etwas umfangreicher ;-)

Aber mit Lagavulin macht nie was falsch.

kingsuede

Postings: 2136

Registriert seit 15.05.2013

03.12.2020 - 19:09 Uhr
@Christopher: Lagavulin 16 ist ja ein großartiger Klassiker, der immer geht.
Bei mir gerade Benromach 10 und Aberlour 12: zwei schöne, nicht zu simple, aber bezahlbare Trinkwhiskys; der erste rauchig, der zweite nicht.

MM13

Postings: 2010

Registriert seit 13.06.2013

03.12.2020 - 19:13 Uhr
bin ich doch auch gleich wieder dabei,obwohl ich sagen muss das ich mir in den letzten 3 jahre nicht viel neues gegönnt habe.die macallan sind immer noch eine meiner favoriten.
zur zeit gibts einen glen buchenbach,schwäbisch lokal, 7/10

Enrico Palazzo

Postings: 1840

Registriert seit 22.08.2019

03.12.2020 - 19:35 Uhr
Talisker Port Ruigh.

Fantastisch :)

kingsuede

Postings: 2136

Registriert seit 15.05.2013

03.12.2020 - 19:38 Uhr
Der Port Ruighe ist wahrlich ein guter wie fast alles von Talisker.

Enrico Palazzo

Postings: 1840

Registriert seit 22.08.2019

03.12.2020 - 19:47 Uhr
Ich bin etwas enttäuscht vom Glanallachie 15. Da hatte ich mir deutlich mehr erhofft.

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

03.12.2020 - 20:01 Uhr
Den Port Ruighe mag ich auch ganz gern, wir auch den 10er und 18er und 57° von Talisker) das muss ich aber ja auch, ich war 2018 in Portree (und natürlich auch in Carbost bei Talisker).

Der Höhepunkt des Jahres war (ist) bei mir ein Glengoyne 25.
Ganz toller Whisky, schmeckt jedes Mal wieder etwas anders, es treten immer wieder andere Nuancen in den Vordergrund und ein Abgang bei dem man eigentlich Abgaaaaaaaaaaaaaaaang schreiben müsste um dem gerecht zu werden.

Neben den rauchigen (und mit Bunnahabhain auch nicht-rauchigen) Islay-Whisky mag ich gerne die Glendronach-Sherrybomben (Standard 12, Revival 15, Allardice 18, Parliament 21).

Ich hab aber leider auch festgestellt, dass mir 18-jährige mit Abstand am besten schmecken. Wenn die doch nur etwas billiger wären...

(Dafür horte ich aber noch 3 Flaschen Scapa 16, den gibt's seit Jahren nicht mehr; irgendwann zahlt mir jemand vielleicht ein Vermögen dafür. Und das dann drei Mal!)


Gomes21

Postings: 3450

Registriert seit 20.06.2013

03.12.2020 - 20:15 Uhr
Meine 3 aktuellen Lieblinge sind ( 1&2 aber eigentlich sehr sicher und fast gleichauf):

3. Highland Park
2. Hibiki
1. Scapa

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

03.12.2020 - 20:16 Uhr
Oha – der Scapa ist echt toll!

Enrico Palazzo

Postings: 1840

Registriert seit 22.08.2019

03.12.2020 - 20:22 Uhr
Ich glaube, der beste Whisky, den ich bis jetzt hatte, war der Caol Ila 18.

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

03.12.2020 - 20:27 Uhr
Mein bester (aber nicht dieses Jahr) war wohl ein Laphroaig Cairdeas, die Ausgabe von 2013 (glaube ich).

Und der Talisker 30 von dem ich mal ein Sample (quasi einen wönzögen Schlock) geschenkt bekam.

noise

Postings: 801

Registriert seit 15.06.2013

03.12.2020 - 20:47 Uhr
Schöner Thread.
Vorab: Ich bin kein Fan von den total rauchigen Whiskys. Leicht rauchige wie der Benromach 10 - wie schon von "kingsuede" erwähnt - schmecken mir aber auch.
Für mich habe ich letztens den Glendronach 12 endeckt. Sehr schmackhafter noch bezahlbarer Sherry Whiskey.

Eurodance Commando

Postings: 1362

Registriert seit 26.07.2019

03.12.2020 - 21:10 Uhr
Mein All-Time-Favorite: Ardbeg Uigeadail

Hab ich mir vom Lüning von Whisky.de empfehlen lassen, is zwar schon n schräger Vogel, aber bisher konnte ich mich wirklich immer auf seine Expertise verlassen.

Eurodance Commando

Postings: 1362

Registriert seit 26.07.2019

03.12.2020 - 21:11 Uhr
Hab hier daheim auch noch den Corryvreckan daheim stehen, der pfeffert nochmal ordentlich im wahrsten Sinne. Muss ich aber nicht nochmal haben.

kingsuede

Postings: 2136

Registriert seit 15.05.2013

03.12.2020 - 22:56 Uhr
Meine Favoriten

Rauchig:
Talisker 18
Ardbeg (Corryvreckan oder Uigeadail)
Kilchoman Sanaig

Nichtrauchig
Glendronach 18
Cardhu 15
Tamdhu 15
Arran 14
Bunnahabhain 12

myx

Postings: 2009

Registriert seit 16.10.2016

04.12.2020 - 13:19 Uhr
Danke schon mal für die Tipps hier, da ist einiges dabei, das ich mir gut und gerne ebenfalls bestellen könnte (Scapa, Lagavulin 16, Benromach 10).

Dann hier also meine Whisky-Empfehlungen. Musste mich zuerst ein bisschen durch die Bestell-Historie lesen:

Ganz allgemein kann ich die Whiskys der jungen Brennerei Arran empfehlen, da hat mich noch keine Flasche enttäuscht und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr ansprechend. Ich kenne von der Brennerei folgende Single Malts:

Arran Sherry Cask – The Bodega 55,8 %
Arran Machrie Moor Cask Strength
Arran Sauternes Cask Finish
Arran Amarone Cask Finish
Arran 18 Jahre

Der soeben zur Neige gehende „Sherry Cask“ ist eines unserer Highlights des Jahres. Wer sowohl deutliches Sherry-Aroma wie auch Cask Strength mag, kann bedenkenlos zugreifen. Schön finde ich auch das Experimentieren der Brennerei mit speziellen Fässern bei der Schlusslagerung, da hat mich der „Sauternes Cask Finish“ besonders überzeugt, mal ne andere Süsse als jene von Sherry. Auch der „Machrie Moor Cask Strength“ ist toll, ich liebe ja allgemein rauchige Whiskys mit Süsse und Fassstärke, da passt der „Machrie Moor“ sehr gut rein.

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr war der Lagavulin Cask Strength 12 Jahre, vielleicht sogar mein Lieblings-Whisky in diesem Jahr. Mit ein paar Tropfen Wasser oder auch pur, passt beides.

Sehr gute Erfahrungen habe ich auch mit der Ardbeg-Brennerei gemacht, da kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Mag sowohl den Uigedail wie den Corryvreckan, und auch die Ardbeg-Whiskys haben für ihre Qualität einen wirklich fairen Preis. Ich konnte zusätzlich noch den „An Oa“ der Brennerei probieren. Hat mir auch gepasst, ist etwas weicher und sanfter und weniger rauchig als die anderen zwei.

Dann zur Abrundung meiner Empfehlungen noch ein paar Einzeltipps:

Für Sherry-Liebhaber: Glen Garioch Sherry Cask 15 Jahre
Toller Raucher: Glenlivet Nadurra Peated
Rauchig, süss und fassstark aus Indien: Amrut Peated Cask Strength
Ganz toller Bourbon-Whiskey: Noah’s Mill

Nicht ganz so überzeugen konnte mich der Caol Ila 18 Jahre. Wenn man sich mal an die fassstarken Rauchigen gewöhnt hat, fehlt einem bei den 43 % offenbar ein bisschen der Kick.

Gespannt bin ich auf die neuste Lieferung, heute eingetroffen: Kilchoman Machir Bay (Festtags-Edition) und Lagatun Old Deer. Besonders auf Letzteren bin ich gespannt: Ein fassstarker Nicht-Rauchiger aus der Schweiz („Lagatun“ keltisch für Langenthal). Kann ich ja dann vielleicht mal wieder darüber berichten. ;)

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

04.12.2020 - 14:09 Uhr
Interessant, sind ja doch einige Whiskyfreunde hier.

Ich habe mal die alten Posts durchgelesen und mir daraufhin eine Flasche Jura Turas-Mara (schwierig die noch aufzutreiben) "für unter'n Christbaum" bestellt.

Die Arran habe ich noch gar nicht probiert, die werden von mir jetzt einfach als guter Vorsatz für's nächste Jahr deklariert ;-)

Den Schweizer und auch Schwäbischen Whisky hab ich noch nicht probiert, den heimeischen (Rothaus) übrigens auch nicht.
Ich bleibe fast immer dem schottischen (und ein paar irischen) treu.
Einen Japaner hab ich (Nikka from the Barrel), aber der überzeugt mich nicht wirklich, vor allem ist der Preis für einen Blended doch arg übertrieben.
Einen (ost?)deutschen habe ich mal Whisky geschenkt bekommen, der ist aber so fürchterlich, der heißt bei mir nur noch der Spreewald-Gurken-Whisky.
Den lasse ich nichtmals zum Löschen an Saucen ran.

Die Macallan fand ich immer gut, aber im Vergleich zu anderen völlig überteuert.

Schade, dieses Jahr war's ja wohl nix mit dem Whisky-Schiff, eigentlich wollte ich das ja mal ausprobieren (irgendwie war dieses Jahr ja eh alles nix, Schottland fiel dieses Mal ins Wasser ohne dagewesen zu sein ;-)).

Mal sehen, ob das mit dem Whisky-Schiff dann im März '21 klappt.
Oder doch erst 22?

dieDorit

Postings: 1685

Registriert seit 30.11.2015

04.12.2020 - 15:25 Uhr
@Luc

Was ist denn ein Whisky-Schiff?

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

04.12.2020 - 15:31 Uhr
Eine Whisky-Messe auf dem Schiff.
Gibt's in Zürich (in der Halle, ich glaube früher auf dem Zürisee) und Luzern (auf drei verankerten Schiffen).

Und in Limburg gibt's um Ostern 'rum die Whisky Fair.

dieDorit

Postings: 1685

Registriert seit 30.11.2015

04.12.2020 - 16:02 Uhr
Och schade, ich dachte das wär ein Segeltrip in Schottland bei dem Whisky getrunken wird - das hätte mir gefallen :)

dieDorit

Postings: 1685

Registriert seit 30.11.2015

04.12.2020 - 16:05 Uhr
Aber danke für den Hinweis mit Limburg, das werde ich im Auge behalten. Ist nicht allzu weit weg von mir.

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

04.12.2020 - 16:09 Uhr
Also ich würde noch lieber den Whisky Trail von der Spey Bay nach Dufftown wandern.
Da lässt sich unterwegs manch eine Destillerie besuchen.

dieDorit

Postings: 1685

Registriert seit 30.11.2015

04.12.2020 - 16:15 Uhr
Das klingt auch toll.

Grizzly Adams

Postings: 883

Registriert seit 22.08.2019

04.12.2020 - 17:30 Uhr
Ich kann einen Auchentoshan (18) empfehlen. Bin nicht so sehr fürs richtig torfig-rauchige. Dieser geht also. Einige nette Tipps oben schon dabei. Thanx.

Chehalis

Postings: 314

Registriert seit 23.08.2013

19.04.2021 - 19:19 Uhr
Jemand eine Empfehlung für einen schönen fruchtig- oder karamellig-süßen Whiskey, der im Abgang nicht so brennt? Darf so max. 40-50 € kosten. Habe keine Ahnung von der Materie. :D

Der Jura Turas-Mara hier im Thread liest sich super, aber die Beiträge sind schon ein Stück älter und entsprechend kriegt man den leider nicht mehr (oder?).

Sroffus

Postings: 260

Registriert seit 25.07.2013

19.04.2021 - 19:28 Uhr
Glendronach 12

Klaus

Postings: 2967

Registriert seit 22.08.2019

19.04.2021 - 19:31 Uhr
Old pulteney 12

MM13

Postings: 2010

Registriert seit 13.06.2013

19.04.2021 - 19:43 Uhr
@chehalis
dalwhinnie 15jahre
oder einen glenmorangie

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

19.04.2021 - 21:00 Uhr
Bunnahabhain 12.
Islay aber nicht rauchig, viel Karamell.

myx

Postings: 2009

Registriert seit 16.10.2016

19.04.2021 - 21:18 Uhr
Arran Sauternes Cask Finish (fruchtig-süss)

kingsuede

Postings: 2136

Registriert seit 15.05.2013

19.04.2021 - 22:31 Uhr
Mannochmore 13 und
Royal Brackla 11

Beide über den unabhängigen Abfüller Signatory Vintage.
Der Mannochmore ist recht zitrusfruchtig mit einer leichten Rauchnote, die vlt. entfernt an Talisker erinnert, der RB ist honigsüß mit etwas Nelke und Bienenwachs. Beide sehr empfehlenswert.

VelvetCell

Postings: 3562

Registriert seit 14.06.2013

19.04.2021 - 22:56 Uhr
Monkey Shoulder. Ein Blend, der in Schottland weit verbreitet ist und durchaus zu gefallen weiß, dafür, dass er ein Blend ist.

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

19.04.2021 - 23:16 Uhr
In der geforderten Preisklasse möchte ich aber auch noch unbedingt den Dalmore 12 erwähnen / anpreisen.

Und wenn es ein Geschenk ist, die Flasche ist mit dem darauf prangenden Hirschkopf mit Geweih auch immer ein Hingucker.

Chehalis

Postings: 314

Registriert seit 23.08.2013

21.04.2021 - 17:57 Uhr
Danke für die Tipps, da ist schon einiges dabei. :)

Bin noch auf den Aberfeldy 12 gestoßen, kann der was?

Klaus

Postings: 2967

Registriert seit 22.08.2019

21.04.2021 - 18:24 Uhr
" Bin noch auf den Aberfeldy 12 gestoßen, kann der was? "

Den hatte ich gerade da. Sanft, gut zum wegtrinken, aber ohne spezielle Note.

kingsuede

Postings: 2136

Registriert seit 15.05.2013

21.04.2021 - 20:10 Uhr
Stimme da Klaus zu.

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

22.04.2021 - 13:40 Uhr
Es gibt bei mir vier Whisky unter 45 €, die ich immer vorrätig (und geöffnet) habe.

- Talisker 10 (rauchig (aber nicht Islay-mäßig), Meerwassersalz und der berühmte Chili-Catch)
- Highland Park 12 (zarter Rauch, Heidehonig, sehr rund und ausgewogen)
- Glendronach 12 (voll, rund, cremig mit sehr deutlichen Sherrynoten)
- Bunnahbhain 12 (Karamell und Nüsse, nur ganz leichter Rauch)

Jeder dieser vier hat einen ausgeprägten, eigenständigen Charakter und gehört für mich in die Klasse sehr gut.
Kann man nichts groß falsch machen.

Wie auch bei den anderen.
Einfach loslegen.

Mein erster (bewusst getrunkener) Single Malt war der Dalwhinnie.

Loketrourak

Postings: 1330

Registriert seit 26.06.2013

09.05.2021 - 13:12 Uhr
Blair Athol 10 Iahre. Enorm gut, Sauerkirschen galore. Echte Entdeckung.

Matjes_taet

Postings: 874

Registriert seit 18.10.2017

09.05.2021 - 14:17 Uhr
Western Gold Bourbon Whiskey meets Honey
35% Vol

Bei Lidl für 7,99

Kurzfazit: süffich

Matjes_taet

Postings: 874

Registriert seit 18.10.2017

09.05.2021 - 14:20 Uhr
....ausgestattet mit sehr schönem Schraubverschluss.

Luc

Postings: 1170

Registriert seit 28.05.2015

09.05.2021 - 14:42 Uhr
Auf myx Anregung hin habe ich den Arran Sauternes Cask Finish probiert.
Kommt trotz seinen 50% nicht "sprittig" rüber, schmeckt nach süßen Früchten und Marzipan, langer Abgang.
Sehr gut.
Danke für den Tipp.

Dalmore Port Wood Reserve
Der klang jetzt von der Beschreibung und der Bewertung her besser als er mir schmeckte.
Schlecht war er nicht, aber an den Erwartungen, die ich hegte ist er gescheitert.
Jetzt ist die Flasche aber offen und dann kann sich das auch schnell ändern; das ist mir schon öfters passiert, dass sich der Whisky nach dem Öffnen sehr, auch zum Positiven hin, gewandelt hat.

Loketrourak

Postings: 1330

Registriert seit 26.06.2013

09.05.2021 - 15:31 Uhr
Die Arran Cask Finishes sind echt klasse und haben einen ausgezeichneten Preispunkt.

myx

Postings: 2009

Registriert seit 16.10.2016

09.05.2021 - 22:59 Uhr
@Luc: Freut mich, dass ich Dir mit meinem Tipp eine (Gaumen-)Freude machen konnte. ;) Ich habe ebenfalls den schönen Abgang des Arran in Erinnerung, mit seiner tollen Sauternes-Süsse.

Und was Loketrourak sagt, kann ich nur unterstreichen: für die Qualität ein erstaunlich fairer Preis.

Seite: « 1 ... 6 7 8 9
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: