Welche Wörter sind verboten?!

User Beitrag
Ali
12.10.2010 - 07:53 Uhr
Ich hab versucht hier was zu schreiben und hab so oft die Meldung gekriegt, dass ich ein Wort verwendet hab, dass im Forum verboten ist oder so. Dabei waren weder Kraftausdrücke, noch sonst irgendwelche Beleidigungen oder so drin.
Also meine Frage: worauf muss ich denn achten? Ich hab keine Ahnung, was ich so 'falsches' schreib.
Mh klar, ne Liste wär ja irgendwie nicht so im Interesse des Verbots aber ähm... kann mir irgendwer sowas wie Tipps geben?
Wäre nett! :)

12.10.2010 - 08:08 Uhr
ficken darf man

12.10.2010 - 08:09 Uhr
wir koenn hier ja alle wörda einma testern.
ich leg los: pimmelwützchen

12.10.2010 - 08:32 Uhr
mösensaft
nekrophil
pisswarze
castrop-rauxel
fötalfellatio

alle schlimmen dinge gehen doch!
test
12.10.2010 - 08:41 Uhr
JUDENSAU
NAZlSCHWElN
ADOLF HlTLER
MlCHAEL JACKSON
test1
12.10.2010 - 08:46 Uhr
OSAMA BIN LADEN IN DIE LUFSPRENGEN

12.10.2010 - 08:46 Uhr
casino cock
schwanzlurch
12.10.2010 - 08:48 Uhr
n.egerkuss geht nicht.w eiß nicht was dran verwerflich sein sollte
Alfred
12.10.2010 - 10:26 Uhr
Hitchcock ist der Grösste.
Lurchmuschi
12.10.2010 - 10:38 Uhr
P.Lattentest geht nicht.w eiß nicht was dran verwerflich sein sollte
Onkel Schamrad
12.10.2010 - 10:43 Uhr
Kleinschlonk Hurendonk Sulzschollenschling Megaprengel Fotzibär Gebrauchtwagenhändler wow!
Krise?
12.10.2010 - 12:00 Uhr
Honigmaulbär geht. Gott sei dank.
Unverständlich
12.10.2010 - 12:04 Uhr
Hatte damit auch schon öfter Probleme und hatte keinen blassen Schimmer, woran es gelegen haben könnte.
Hier werden Teilweise die schlimmsten Schimpfwörter benutzt und dass ohne Probleme.
Echt ärgerlich dass ich auf Nachfrage per EMail nur die Antwort erhalten habe
"Ist ein Pornofilter, damit gibt es öfter Probleme. Vielleicht kann sich ein Kollege von mir mal darum kümmern".
Toll, danke!
Pornofiltertester
12.10.2010 - 12:07 Uhr
Ficksau, John Thompson, Möse, Leah Luv
dödel
12.10.2010 - 12:13 Uhr
pimmelarschsackrakete

12.10.2010 - 12:27 Uhr
raventhörd
sidekik
lüxen

... sind alle dingsda!
­fr­a­nz
30.01.2014 - 20:18 Uhr
mi­c­ki me­is­te­r mi­c­ki
Welche Worte
10.11.2015 - 22:19 Uhr
http://www.n24.de/n24/Wissen/Kultur-Gesellschaft/d/7554880/vagina-oder-wie-.html
hoho
10.11.2015 - 22:23 Uhr
In Bayern sagt man zum Geschlecht des Mädchens Bisi, die Schwaben sagen Schneckle. Und viele sagen, wer nicht Scheide sagen mag, sei verklemmt. Vielleicht ist man aber auch gar nicht verklemmt, vielleicht waren nur immer die Eltern komisch, die so taten, als wäre es überhaupt kein Problem, Scheide zu sagen. Voll normal, alle Frauen haben eine Scheide. Aber warum betonen sie diese Normalität dann so?

bisi? schneckle? soso, interessant!
Snitch
10.11.2015 - 22:28 Uhr
Es gibt eine Bezeichnung für VAGINA die auf der Kreidezeit stammt. und die wäre "Da Futt"
hey
11.11.2015 - 13:41 Uhr
ihr seid ganz schön kleine schweinchen, wisst ihr das?
@Armin
23.02.2019 - 12:10 Uhr
Bitte "#hashtag" auf die Filterliste setzen.
{(Hashtag)}
23.02.2019 - 12:58 Uhr
Knackschuh
ps:
23.02.2019 - 17:10 Uhr
mia san mia.
Gustel Bayernhammer
23.02.2019 - 17:33 Uhr
Man beachte: 'De Fotzn' ist nichts anrüchiges und auch nicht fischgerüchiges!
eric & nörtz
23.02.2019 - 20:13 Uhr
Flüchtling
eric & nörtz
23.02.2019 - 20:13 Uhr
Islam
eric & nörtz
23.02.2019 - 20:14 Uhr
Messer
nazi
23.02.2019 - 22:46 Uhr
schweinescheiße islamisten sind schweinescheiße
Geflügeltes Wort
27.02.2019 - 10:13 Uhr
Geflüchtling
nörtzi
27.02.2019 - 10:56 Uhr
Verstand.
Le nœrtz
27.02.2019 - 11:13 Uhr
Unschuldsvermutung
Le nœrtz
27.02.2019 - 11:14 Uhr
Objektivität
Le nœrtz
27.02.2019 - 11:14 Uhr
Freigeistigkeit
Le nœrtz
27.02.2019 - 11:15 Uhr
Selbsthinterfragung
Le nœrtz
27.02.2019 - 11:15 Uhr
Gerechtigkeitssinn
Le nœrtz
27.02.2019 - 11:16 Uhr
Unabhängigkeit
Le nœrtz
27.02.2019 - 11:17 Uhr
Obrigkeitsablehnung
Le nœrtz
27.02.2019 - 11:18 Uhr
Frieden
Tja...
02.04.2019 - 10:27 Uhr
Wikipedia nutzt inhaltliche Bearbeitungsfilter

Die deutsche Version des Online-Lexikons Wikipedia nutzt offenbar automatisierte Filter, die teilweise die politische Ausrichtung von Artikeln beeinflussen. Nach Angaben von „Telepolis“ gibt es bei Wikipedia schon seit einiger Zeit Filter, die Bearbeitungen durch unangemeldete Besucher einschränken sollen. Diese Filter seien ursprünglich zum Schutz vor Vandalismus eingeführt worden, würden jedoch mittlerweile auch genutzt, um das Entfernen von Begriffen wie „rechtsextrem“, „antiamerikanisch“, „antise­mitisch“ oder „Verschwörungstheorie“ zu erschweren, schreibt das Onlinemagazin mit Bezug auf eine Recherche der YouTuber Dirk Pohlmann und Markus Fiedler.

Verantwortlich für die Programmierung und Verwaltung ist laut Telepolis der Administrator „Seewolf“ (bürgerlich: Harald Krichel), der zugleich Stellvertretender Vorsitzender des Präsidiums von „Wikimedia Deutschland“ ist. Der Verein besteht seit 2004 und ermöglicht mit gut hundert festen Mitarbeitern den institutionellen Rahmen für das Lexikon-Projekt in Deutschland. Zurzeit seien die Bearbeitungssperren jedoch vorläufig deaktiviert, da sich viele Nutzer über Behinderungen aufgrund der ungenauen Programmierung beschwert hätten.

Die Enthüllungen über die Nutzung der Filter könnten für Wikipedia zum Problem werden. In der Vergangenheit hat es immer wieder juristische Versuche gegeben, Wikimedia Deutschland für Wikipedia-Inhalte rechtlich verantwortlich zu machen. Bislang konnte der Verein solche Klagen mit der Begründung abwehren, selbst keinen direkten Einfluss auf Wikipedia-Artikel zu haben. Die Aufdeckung aktiv eingesetzter Bearbeitungsfilter könnte diese Argumentation nun in Frage stellen.
Dümmlicherer Fräger
02.04.2019 - 13:46 Uhr
Gilt dieses auch für das Forum hier, denn es gibt ja ebenfalls Wortfilter? Ist Armin in einer rechtlichen Zwickmühle?

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Dieser Thread ist für Gäste gesperrt.
Für Rückfragen kannst Du Dich an verstoss-melden@plattentests.de wenden.