Banner, 120 x 600, mit Claim

Wilco - Summerteeth

User Beitrag
Kavenzmann
03.10.2010 - 15:25 Uhr
Dieses Album hat einen Thread verdient. Gefällt mir fast genauso sehr wie die "Yankee". Auf jeden Fall eine 10/10. Wunderbarer Pop aus der Beach-Boys-Ecke. Jeder Song ein Treffer und zudem der für mich beste Song aller Zeiten: Via Chicago.

Meinungen?
Assoziationen?
Irgendwas?
basddsa
03.10.2010 - 15:32 Uhr
Steht auf meiner Liste der Alben die ich dieses Jahr noch holen will, da mich die YHF ziemlich begeistert hat.

03.10.2010 - 15:47 Uhr
pieholden suite und titeltrack sind 10, der rest eher nichtssagende 7/10
Kavenzmann
03.10.2010 - 16:25 Uhr
der rest eher nichtssagende 7/10

Neeeeeext.
vheissu1
03.10.2010 - 19:44 Uhr
Klare 9/10 und wilco`s beste
tuxx
24.01.2011 - 17:15 Uhr
"it's just a dream he keeps having
and it doesn't seem to mean anything"

diese unbeschwertheit...
some are teeth
24.01.2011 - 17:27 Uhr
some are here, some are there
DerMeister
24.01.2011 - 17:28 Uhr
ihr viertbestes
Frage:
24.01.2011 - 18:17 Uhr
Wunderbarer Pop aus der Beach-Boys-Ecke.

Bitte??
humbert humbert
24.01.2011 - 20:45 Uhr
Eines der Alben, die ich nur im Sommer hören kann. Höre da auch leicht paar Beach Boys Einflüsse raus, was wohl an den Backgroundstimmen bei manchen Liedern liegt.
tuxx
24.01.2011 - 21:06 Uhr
@humbert

ja, auf jeden fall ein sommeralbum.

oh man, wie ich mich schon wieder darauf freue, bei 30° mein fenster zu öffnen, die füße auf die fensterbank zu legen, in den blauen himmel zu schauen und dieses album zu hören...

die beach boys kann ich da auch durchaus raushören.
dogs on tape
24.01.2011 - 21:50 Uhr
hier gibts ein summerteeth tribute album für umme u.a. mit Conrad Plymouth und The Daredevil Christopher Wright und anderen Bands aus Wisconsin

http://www.muzzleofbees.com/2010/09/03/wisco-a-tribute-to-wilcos-summerteeth/

tuxx
24.01.2011 - 22:23 Uhr
@dogs on tape

danke sehr! kannte ich noch nicht und bin gerade am fröhlich am laden.
tuxx
06.03.2011 - 14:32 Uhr
immer wieder schön bei diesem wetter, dieses album. mindestens unter den besten fünf alben aller zeiten. :-)
pawibe
06.03.2011 - 14:40 Uhr
Wilco sind Gott.
kenner
06.03.2011 - 15:09 Uhr
völlig überbewertete Plate mit einigen soliden bis guten Songs. Trotzdem erkennt man die orientierungslosigkeit, die Tweedy damals geplagt hat. 6/10
tuxx
06.03.2011 - 15:10 Uhr
Wilco sind Gott.

du sagst es...
tuxx
06.03.2011 - 15:21 Uhr
orientierunslosigkeit: hör ich zwar nirgends, aber dir sei's gegönnt. für mich ist das abwechslungsreich und trotzdem aus einem guss.

solide bis gute songs: solide?! bitte noch einmal "via chicago" hören. passendere adjektive wären wohl göttlich, über alles erhaben, ultimativ geil.

überbewertet: von zwei 2 1/2 leuten oder wie oder was?
The MACHINA of God
06.03.2011 - 22:20 Uhr
"Via chicago" ist definitiv Gott.
captain kidd
07.03.2011 - 17:03 Uhr
die zweitbeste platte von denen. wunderbar lockerer pop. damals ein ganz großer schritt auch für so eine countryrock-band. mutig, mutig. ein befreiungsschlag. die stetson-n#zis mochten es natürlich nicht. selten klang judas-musik entspannter. she's a jar ist wohl mein lieblingssong. via chicago kommt in aktuellen liveversionen eindrucksvoller.

10/10
humbert humbert
07.03.2011 - 17:22 Uhr
Gutes Album!; aber eine 10/10 ist doch zu übertrieben. Dazu sind die meisten Lieder zu sehr mit Synthesizern zugekleistert, da ist die Produktion von Yankee Hotel Foxtrott um einige filigraner - behaupte sogar, dass YHF das Album mit der besten Produktion und dem besten Mix überhaput ist (Habe selbst bisher nichts besseres gehört, egal von welcher Band).

Besitzt aber mit die besten Texte die Jeff Tweedy bisher geschrieben hat, meist sogar besser als die dazugehörige Musik. Ein Quantenspung im Vergleich zu den beiden vorherigen Alben und der Arbeit mit Uncle Tupelo.

Würde selbst eine 8/10 geben (Selbst für eine 9/10 nerven mich Lieder wie Can't Stand It, ELT oder Nothing'severgonnastandinmyway(again) viel zu sehr).
tuxx
07.03.2011 - 17:51 Uhr
für mich sind sie beide ("YHF" & "summerteeth") ne 10/10. "YHF" hat in der tat die bessere produktion und ist ausgereifter. "summerteeth" hat aber dafür knallersongs am laufenden band zu bieten.
die "being there" ist auch nicht bedeutend schlechter. nur sie ist zu lang und ein paar songs stören. hätte ich die tracklist basteln dürfen, wärs wohl auch mindestens ne starke 9/10.
captain kidd
07.03.2011 - 17:57 Uhr
Nothing'severgonnastandinmyway(again) ist ja wohl ein knaller. und can't stand it der perfekte opener. bei elt gebe ich dir recht. das klingt etwas zu sehr nach den foo fighters. ansonsten: gott. sehr gott sogar.
humbert humbert
07.03.2011 - 19:55 Uhr
Da merkt man wie unterschiedlich die Geschmäcker sind, aber solange keiner sagt Sommerteeth ist besser als Yankee Hotel Foxtrott ist für mich alles OK.

Habe übrigends gerade wieder reingehört; höre irgendwie mehr Beatles als Beach Boys raus, vor allem bei Nothing'severgonnastandinmyway(again).
Banana Co.
12.07.2012 - 18:02 Uhr
Can't Stand It (8,5/10)
She's a Jar (9,5/10)
A Shot In The Arm (9/10)
We're Are Just Friends (9/10)
I'm Always In Love (8,5/10)
Nothing'severgonnastandinmyway (Again) (9/10)
Pieholden Suit (9,5/10)
How To Fight Loneliness (9/10)
Via Chicago (8/10)
ELT (9/10)
My Darling (9/10)
When You Wake Up Feeling Old (8,5/10)
Summer Teeth (9,5/10)
In A Future Age (9,5/10)

Kein Aussetzter bei 13 Songs. Nirgends. Soetwas muss erstmal jemand schaffen.

Mittlerweile mein Liebstes von ihnen

(9,5/10)
haha
12.07.2012 - 21:06 Uhr
via chicago, der wohl beste song des albums, kriegt die tiefste bewertung? na klar.
Diver
12.07.2012 - 21:34 Uhr
Wirklich etwas unverständlich. Würde dem Album auch nicht mehr als eine 7/10 geben.
Banana Co.
12.07.2012 - 23:17 Uhr
Wirklich etwas unverständlich.

Inwiefern unverständlich?

Unverständlich in der Hinsicht, dass du es nicht verstehst oder "unverständlich" weil du einfach anderer Meinung bist?
Diver
12.07.2012 - 23:49 Uhr
Letzteres.
The MACHINA of God
13.07.2012 - 12:20 Uhr
"Via Chicago" ist Gott.
Rumhorster
13.07.2012 - 12:38 Uhr
Wär das ein gutes Album, um in die Materie 'Wilco' einzusteigen? Von den Kommentaren her zu urteilen, klingt's vielversprechend.
Currywurst
13.07.2012 - 13:13 Uhr
auf jeden fall ein guter einstieg!
McShuffle
13.07.2012 - 13:14 Uhr
Als Einstieg eher nicht geeignet, da für Wilco ungewohnt Popig. Ähnelt eher den späten Sachen der Jayhawks ( die Sachen nach dem Ausstieg von Olson )
Diver
13.07.2012 - 13:31 Uhr
Fang mit Yankee Hotel Foxtrott oder A Ghost Is Born an.
VelvetCell
13.07.2012 - 13:48 Uhr
"Summerteeth" ist als Einstieg besonders geeignet; eben WEIL es poppig ist, aber auch schon in Richtung "Yankee Hotel Foxtrott" weist (Via Chicago).

Ein repräsentatives Wilco-Album gibt es nicht.

Gordon Fraser

Postings: 1718

Registriert seit 14.06.2013

12.04.2014 - 10:31 Uhr
Kann ich fünf mal hintereinander hören ohne dass mir langweilig wird. Schöne Samstagmorgenplatte.

tuxx

Postings: 263

Registriert seit 13.06.2013

12.04.2014 - 12:47 Uhr
Hatte zuerst die "Yankee Hotel Foxtrot". Hat aber erst nicht geklappt. Die "Summerteeth" hat von Anfang an funktioniert und danach hat es auch mit der "Yankee Hotel Foxtrot" geklappt, das jetzt mein liebstes reguläres Wilco-Album ist.

Das Beste, was es von Wilco gibt, ist allerdings das Live-Album "Kicking Television". Vor allem die "A Ghost Is Born"- Songs blühen da so richtig auf. Hat allerdings den Nachteil, dass ich die "A Ghost Is Born" jetzt fast gar nicht mehr höre.

Herr

Postings: 1445

Registriert seit 17.08.2013

12.04.2014 - 18:40 Uhr
Zeit, über "The Whole Love" und "Sky Blue Sky" zu fabulieren. letzteres kickt mit "Impossible Germany" ganz formidabel.
Das ist Popp purr.

poser

Postings: 2282

Registriert seit 13.06.2013

12.04.2014 - 18:52 Uhr
Schwierig zu sagen welches das beste Album ist. Das Live-album ist eindeutig klasse.

Summerteeth ist von den Songs her nicht einen deut schwächer als Yankee Hotel Foxtrot, aber auf YHF haben sie ihren Stil mehr ausgearbeitet und klingen nicht mehr so stark nach den Beatles. Des Weiteren funktioniert YHF als Album viel besser.

The Whole Love ist auch klasse, aber hat dann doch auf der zweiten Hälfte den ein oder anderen nicht so tollen Song. Leider ist das Album in den Bestenlisten 2011 etwas untergegangen, was ich nicht wirklich verstehen kann. Sky Blue Sky hat zwar ein paar der besten Wilcosongs, aber auch ein paar der schwächsten.

Dann gibt es ja noch Being There und A Ghost Is Born. Beides tolle Alben, wobei ich Being There etwas mehr mag, weil da einfach kein unnötiger 13 minütiger Drone-part ist und A Ghost Is Born sonst noch ein paar schwächere Songs hat. Insgesamt liegen die Alben aber alle sehr nah beieinander bis auf YHF und Summerteeth.

Ranking säh wohl so aus.
Yankee Hotel Foxtrot
Summerteeth
Being There
The Whole Love
A Ghost Is Born
Sky Blue Sky

Hab Wilco (The album) und A.M. nicht gehört. Hab es auch in nächster Zukunft nicht vor.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23356

Registriert seit 07.06.2013

12.04.2014 - 18:57 Uhr
Vor allem die "A Ghost Is Born"- Songs blühen da so richtig auf.

Wobei grad "Muzzle of bees" auf PLatte ungeschlagen bleibt.

Hab Wilco (The album) und A.M. nicht gehört. Hab es auch in nächster Zukunft nicht vor.
Find die s/t mit am schwächsten (abgesehen vom göttlichen "Bull black nova". Ist allerdings nicht so weit von der "Whole love" entfernt, die du ja sehr magst.

poser

Postings: 2282

Registriert seit 13.06.2013

12.04.2014 - 19:09 Uhr
@The MACHINA of God: Wirklich? Dann werde ich mir die wohl doch mal anhören.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23356

Registriert seit 07.06.2013

12.04.2014 - 19:09 Uhr
Hmm, also würd ich sagen, ja. Bin aber auhc nicht der größte "Whole love"-Fan, vom gigantischen Opener mal abgesehen.

poser

Postings: 2282

Registriert seit 13.06.2013

12.04.2014 - 19:26 Uhr
Kann ich auch verstehen.

Für mich haben alle Wilco-alben abgesehen von Summerteeth und YHF ein paar Ausfälle. Auch The Whole Love. Dann sind da aber diese beiden Übersongs (Art Of Almost, One Sunday Morning), die locker in meiner Wilco-Top 10 sind, wenn nicht sogar Top 5. Sonst finde ich I Might, Dawned On Me, Black Moon, Born Alone und The Whole Love noch klasse.

Ist ähnlich wie Sky Blue Sky von der Verteilung her, nur dass die schwächsten Songs nicht so schlecht sind wie die Schwächeren auf Sky Blue Sky und die Guten mehr und nicht schlechter als die von Sky Blue Sky.

Demon Cleaner

User und Moderator

Postings: 5646

Registriert seit 15.05.2013

13.04.2014 - 02:05 Uhr
"Wilco (The Album)" kann man sich schon anhören. Halte es aber auch für ihre schwächste (kenne die ersten beiden allerdings nicht). "Bull Black Nova" muss man aber kennen.

"Summerteeth" ist hinter YHF auf Platz 2, da geh ich mit dem Konsens konform.

humbert humbert

Postings: 2069

Registriert seit 13.06.2013

13.04.2014 - 11:30 Uhr
Summerteeth hat sehr gute Songs (& vor allem Texte), aber eine mediokre Produktion & ein schrechliches Cover. Yankee Hotel Foxtrott bleibt für mich das herausragende Highlight.

Schlecht wird Wilco meistens für mich wenn sie rockig werden. Deswegen sind für mich - im Gegensatz zu poser - I Might, Dawned On Me & Born Alone eher die schwächeren Songs auf ihrem Letzten. Im Rückblick für mich auch immer noch eine Enttäuschung, genau wie das Vorletzte. Ist ja nicht so, dass die so schlechten wären, aber Wilco bedienen sich dort zu gemütlich an den Sounds ihrer vorherigen Scheiben, statt - wie auf den Alben zuvor - zu neuen Ufern aufzubrechen. Ich will von Wilco überrascht werden ...

Wobei grad "Muzzle of bees" auf PLatte ungeschlagen bleibt.

Ist auch ein ziemlich mächtiger Song.

MopedTobias

Postings: 16016

Registriert seit 10.09.2013

30.09.2014 - 15:37 Uhr
Finde Yankee Hotel Foxtrot auch noch ein Stück besser, trotzdem ist Summerteeth ein absolut fantastisches Album. How to Fight Loneliness ist mein Lieblingssong der Band.
vheissu1
30.09.2014 - 18:54 Uhr
Hm, meine Liebste von Wilco.
Hab die YHF nicht mehr so parat, aber da ich sie ziemlich gleichzeitig gekauft habe und die "summerteeth" deutlich mehr in Erinnerung geblieben ist, ...
Eyeball Kid
30.09.2014 - 19:21 Uhr
Summerteeth und Yankee Foxtrott Hotel auch meinen liebsten Wilco-Alben.

Charlie Haden - Liberation Music Orchestra 10/10

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 23356

Registriert seit 07.06.2013

24.06.2020 - 13:41 Uhr
Ein wunderbares Album.

MopedTobias

Postings: 16016

Registriert seit 10.09.2013

24.06.2020 - 13:50 Uhr
"She's a jar", "Pieholden suite", das Abschlussdoppel, dazu natürlich die Klassiker "Via Chicago" und "How to fight loneliness"... ja, wirklich wunderbar.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: