Banner, 120 x 600, mit Claim

Fucked Up - David comes to life

User Beitrag
toolshed
29.09.2010 - 23:16 Uhr
FUCKED UP nehmen eine neue Platte auf

Die kanadischen Hardcore Punks FUCKED UP haben sich kürzlich ins Studio begeben, um dort ihre neue Platte aufzunehmen. Diese wird voraussichtlich den Titel „David Comes To Life“ tragen und man munkelt, dass es sich hierbei um eine Art „Musical“ handeln soll.

Auf jeden Fall sollen 17 Tracks auf der von Shane Stoneback produzierten Platte landen und zehn weitere über diverse EPs den Weg in die Öffentlichkeit finden.

www.myspace.com/epicsinminutes

(29.09.2010)


Das wird bestimmt toll... :D
Rick
30.09.2010 - 05:46 Uhr
Argh...schon wieder was Neues...geil...ja, das ist wohl das Musical von dem alle reden...Der Titel "David comes to life" deutet darauf hin, da viele Stücke mit dem Namen David darin für dieses wohl vorgesehen sind...

Aber die produktuktivität dieser Band ist umglaublich...wie soll man da mit dem Sammeln mitkommen???? Außerdem wird das langsam echt teuer...
Deaf
30.09.2010 - 06:54 Uhr
Komischer Albumname. Der Titel war doch schon auf dem Debut vertreten. Zudem kann ich mir sowas wie ein Musical nicht wirklich vorstellen.
Rick
30.09.2010 - 07:07 Uhr
Wennes eine Band schafft, dann Fucked Up...immerhin vertonen sie die chinessichen Tierkreiszeichen...und das teilweise sehr unkonventionell...
basddsa
15.04.2011 - 20:23 Uhr
Nach The Other Shoe kann man jetzt in die zweite Single A Little Death reinhören. Gefallen mir beide verdammt gut.

Album kommt am 7 Juni und beinhaltet 18 Songs.
basddsa
04.05.2011 - 21:52 Uhr
Neuer Song: Queen Of Hearts (Krieg den Link nicht durch den Filter)

Deutschlandtermin:

05-16 Berlin, Germany - Festsaal Kreuzberg
smrr
04.05.2011 - 22:00 Uhr
ich glaub, das wird richtig gut. klar, das wird ihr durchbruchsalbums, wenn "queen of hearts" sogar stellvertretend ist, dann ist das sogar "pop". aber das find ih bei fucked up sehr positiv.
indiefresse
04.05.2011 - 23:35 Uhr
bei mir haben sie ihren durchbruch längst geschafft...ob musikindustrie und indiedisco das jetzt auch noch toll finden interessiert mich nicht!
Rick
11.05.2011 - 10:13 Uhr
Pop? Wo hast du deine Ohren? Hört sich aber wirkich geil an...das Album wird ganz groß...
basddsa
11.05.2011 - 16:08 Uhr
Also poppig find ich es schon ein bisschen. Ich erwarte aber auch ein großes Album. Die vier Tracks die ich bis jetzt gehört habe sind verdammt großartig.
pete
14.05.2011 - 19:07 Uhr
*hust*
basddsa
22.05.2011 - 15:36 Uhr
Hier mal die Tracklist:

Act 1
"Let Her Rest" – 3:23
"Queen of Hearts" – 4:36
"Under My Nose" - 3:29
"The Other Shoe" - 4:57
"Turn the Season" - 4:02

Act 2
"Running On Nothing" - 4:46
"Remember My Name" - 5:09
"A Slanted Tone" - 3:40
"Serve Me Right" - 3:49

Act 3
"Truth I Know" - 4:33
"Life In Paper" - 4:38
"Ship of Fools" - 4:02
"A Little Death" - 4:36

Act 4
"I Was There" - 3:19
"Inside a Frame" - 4:18
"The Recursive Girl" - 3:34
"One More Night" - 5:36
"Lights Go Up" - 5:30

Spieldauer 78:26!
basddsa
22.05.2011 - 15:46 Uhr
Lyrics
Rick
23.05.2011 - 20:09 Uhr
Platte des Monats in der Visions...
lost
23.05.2011 - 20:34 Uhr
zurecht. wird dort aus platte des jahres werden.
chucky
24.05.2011 - 13:03 Uhr
The Other Shoe! Großartig! Genau so wollte ich Fucked Up immer haben. ;)
exciter
24.05.2011 - 13:08 Uhr
We're dying on the inside, dyin' on the inside, dyin' on the inside :)
Nowe75
24.05.2011 - 19:28 Uhr
In der Tat das Teil wird großartig!
Susu
26.05.2011 - 21:53 Uhr
Jajajajajajajajajajaaaaaaaa, heute erst mitbekommen, dass da ein neues Album kommt. Und selbst wenn ich mehr als nur pleite bin: ES WIRD GEKAUFT!
Rick
30.05.2011 - 07:58 Uhr
Wird immer besser...
Boneless
31.05.2011 - 15:10 Uhr
ich will mich noch nicht zu weit aus dem fenster lehnen, aber mit diesem album könnten fucked up ihren absoluten zenit erreicht haben. unglaublich gut! und mit queen of hearts mal eben den sommersong 2011 rausgehauen. was für melodien! :O
basddsa
31.05.2011 - 21:05 Uhr
Jap, besser geht's echt nicht mehr. Bin restlos begeistert.
basddsa
31.05.2011 - 21:34 Uhr
Auch wenn schon gehustet wurde: Hier ist der offizielle Stream.
indiefresse
31.05.2011 - 21:57 Uhr
die neue platte ist der hammer... fucked up eine große band... believe the hype!
basddsa
31.05.2011 - 23:08 Uhr
Und die Konzerttermine:

16.08 Berlin
17.08 München
19.08 Köln

indiefresse
31.05.2011 - 23:23 Uhr
geil... und alle shows spielen sie mit OFF! der neuen band von keith morris (black flag, circle jerks)... i´ll be there

http:​/​/​www.​myspace.​com/​off
Rick
01.06.2011 - 10:28 Uhr
Mal sehen, ob ich es nach München schaffe...mit OFF! zusammen ein absolutes Hammer-Line Up...
Boneless
01.06.2011 - 14:35 Uhr
super platte, beschissene deutschlanddaten. 3 gigs nur? die haben einen an der waffel.
Nowe75
01.06.2011 - 19:23 Uhr
Endlich mal wieder ein richtiges Vollgasrockalbum mit deftigen Punkeinschlag. Der Stream läuft gerade zum 3 mal durch, sowas von geil das Teil. Anwärter zum Album des Jahres!
Rick
04.06.2011 - 11:29 Uhr
Tour mit OFF!

15. August Hafenklang Hamburg (wohl ohne OFF!)
16. August SO 36 Berlin
17. August 59:1 München
18. August Schlachthof Wiesbaden
19. August Underground Köln
thumbsdown
05.06.2011 - 14:13 Uhr
Bäh. Diese Straßenköterstimme.
indiefresse
05.06.2011 - 15:54 Uhr
sehr schön. diese straßenköterstimme.

@mixtape: was ist pitchfork-verhalten?
indiefresse
05.06.2011 - 16:13 Uhr
@mixtape: deinen ersten satz verstehe ich nicht ganz... aber das abfeiern asozialer saufmucke (auch wenn ich fucked up nicht unbedingt dazuzählen würde) macht mir enormen spass...rülps!
basddsa
05.06.2011 - 18:44 Uhr
Queens Of Heart und The Other Shoe sind so großartig! Wirklich ein durchgehend starkes Album ohne Füller.
Rick
07.06.2011 - 06:41 Uhr
@Mixtape: Typischer Anti-Reflex...die Band ist wohl derzeit das Spannendste was es im Punk/Hardcorebereich gibt..."David comes to life" ist - für mich auch überraschend - sehr Punk geworden...bei einer "Oper" hätte ich mehr Experimente erwartet, wenn man beispielsweise an das 18-minütige "Year of the pig" denkt...trotzalledem ist der Punk sehr schön umgesetzt, gutes Songwriting, Melodien...einfach überzeugend...
chucky
07.06.2011 - 12:40 Uhr
Ich finde ja dass der Gesang mittlerweile das einzige an der Band ist, das man noch als Punk bezeichnen kann. Die Musik ist ja beinahe Indierock. Trotzdem das Beste, was Fucked Up bislang gemacht haben. Diese Melodien...
The MACHINA of God
07.06.2011 - 12:46 Uhr
Stream anywhere?
jap
07.06.2011 - 13:03 Uhr
http://www.npr.org/2011/05/30/136620001/first-listen-f-up-david-comes-to-life
Rick
07.06.2011 - 13:23 Uhr
Naja, Indierock ist es dann doch (noch) nicht....Punkrock ja, Hardcore nein...
eric
07.06.2011 - 13:44 Uhr
Ich stimme euch allen zu, mag die Band auch, aber irgendwie ist es die eindimensionale Stimme, die mich (durchaus erfahrenen Punkrockhörer) doch nach einiger Zeit wieder verschreckt.

Im Punkrock gibt es sicherlich weitaus mehr eindimensionale Stimmen, aber die vom Fucked Up-Sänger liegt mir nicht so.
Die neue Platte hat aber in jedem Falle einige brilliante Songs und richtige Hits. Zu lang ist's dennoch...;)
LG
09.06.2011 - 01:19 Uhr
Die Band, die als Vorgruppe von Arcade Fire mal so richtig schlecht war.
Eliminator Jr.
09.06.2011 - 01:20 Uhr
Werd ich definitiv mal reinhören..
not ready, no no
09.06.2011 - 01:26 Uhr
Achja, die waren ja mal im letzten Herbst/Winter Vorband von Arcade Fire.. mit dem fetten, schwitzenden, aufgesetzt-soziopathischen und sich Mikrokabel um die Fresse bindenden Sänger. Eher peinlich als verstörend.

Das Album kann aber eine Menge nach dem ersten Durchgang - Hut ab!
The MACHINA of God
09.06.2011 - 01:29 Uhr
Was die als Vorband von Arcade Fire sollen frag ich mich allerdings...
Wrangel
09.06.2011 - 02:28 Uhr
Ähm... nein?!
Leatherface
09.06.2011 - 06:06 Uhr
Das was ich jetzt gehört hab, hat abgesehen von dem Grunzer eigentlich sehr wenig mit Punkrock zu tun. Er erinnert mich eher an die rockenden Momente von Yo La Tengo oder auch an die Japandroids - also angenoister Indie-Rock. Gefällt mir gut.
Leatherface
09.06.2011 - 06:15 Uhr
...nach 5 Songs geht mir das Geschrei aber dann doch auf den Keks. Wer damit klar kommt, hat mit dem Album aber bestimmt viel Freude.
Robi-Wan
09.06.2011 - 08:27 Uhr
Ach stimmt, die Band war das (Vorgruppe von Arcade Fire) in Düsseldorf. Ziemlich abgefucked, daher auch ein passender Band-Name. Hab mir die Scheibe bestellt, irgendwie höre ich in letzter Zeit zu viel ruhige Musik (Antlers, Fleed Foxes, Bon Iver) und brauch mal wieder was heftigeres.
Maximov
09.06.2011 - 09:22 Uhr
Als Vorband von AF fand ich so maximal amüsant, aber das Album kann echt was.
hmm
09.06.2011 - 10:27 Uhr
Musik und Songwriting gefallen mir sehr, leider ist die gesangliche Leistung einfach mal ziemlicher Mist der so überhaupt nicht mit dem Rest zusammenpassen will und mich spätestens nach drei, vier Liedern unglaublich nervt. Schade, Schade.

Seite: 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: