Julia Stone - The Memory Machine

User Beitrag
lego
14.09.2010 - 21:48 Uhr
soloalbum der dame. knüpft an den songs von angus & julia stone an. ein wenig ruhiger vllt. aber nicht weniger schön. ich mochte ihre stimme ja früher gar nicht. mittlerweile schon.

anspieltipp:
- this love
Leatherface
14.09.2010 - 21:57 Uhr
Ich mochte sie irgendwie immer ein bisschen lieber (zumindest musikalisch). Da werd ich wohl auch mal ins Soloalbum reinhören müssen.
Leatherface
23.02.2011 - 20:31 Uhr
Das Artwork ist ja wirklich toll und die Rezi eine gute Erinnerung, dass ich die Platte mal wieder hören sollte.
cade.
24.02.2011 - 15:54 Uhr
Na da hätte es gern ein Punkt mehr sein können. Hab das Album letztes Jahr echt totgehört. Die Lieder gefallen noch ein wenig mehr als ihre Stücke im Geschwisterduo.
Konsum
28.09.2011 - 14:16 Uhr
Komischer Einstieg in das Album, mit zwei eher kitschigen Songs und grauenhaften Texten aus dem Platitüden-Baukasten.

Aber es lohnt sich weiter zu hören, denn danach wird's plötzlich richtig interessant, sowohl was texte als auch die Musik angeht.

wer solldas sei n??
28.09.2011 - 14:18 Uhr
wer solldas sei n??
Konsum
25.10.2011 - 11:33 Uhr
Verdammt. Das Album ist einfach klasse. Hätte mehr Aufmerksamkeit verdient.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: