Bohren & Der Club Of Gore - Sunset mission

User Beitrag
Chris
12.09.2010 - 21:28 Uhr
Mein Lieblingsalbum dieser unglaublich tollen Band. 10/10
Fever Haze
12.09.2010 - 21:32 Uhr
Meins ist Black Earth mit dem unglaublich tollen Constant Fear und dem Wahnsinnsauftakt mit Midnight Black Earth.
Chris
12.09.2010 - 21:39 Uhr
Ja, "Black Earth" kommt bei mir gleich an zweiter Stelle. "Sunset Mission" wirkt im Gesamtprodukt etwas "wärmer" und ist daher auch zugänglicher. Komischerweise bewirkt das Album auch Assoziationen zu "Twin Peaks", was ich irgendwie sympathisch finde. Ob das gewollt war weiß ich nicht. "Black Earth" ist eben nochmal 'ne gefühlte Tonne schwerer und dunkler, was mich nicht immer reizt. "Sunset Mission" ist einfach ein Geniestreich, die vertonte Geilheit. :D
Chris
12.09.2010 - 21:42 Uhr
Ich find's auch einfach wahnsinnig toll, dass solche Musik aus deutschen Gefilden stammt. Ein Konzertbesuch steht also auch defintiv auf meiner persönlichen "To do"-Liste.
Zurück zum Beton
12.09.2010 - 21:43 Uhr
Sind beim Heimspiel in Mülheim a.d.R. am 27.11.10
Fever Haze
26.09.2010 - 22:19 Uhr

Gerade für diesen und die kommenden Tage aber mehr noch für die Abende und die darauffolgenden Nächte ein Album, was die Gemütsstimmung in einer unnachahmlichen Art und Weise unterstreicht. Tief, trefflich strukturiert und anmutig wie ein Bouquet edler Gewürze und heilender Salben legt sich der seminarkotisch wirkende Schleier der Wahrhaftigkeit über den Hörer. Der Rotwein im Glas schaut noch ein wenig schwerer aus als sonst, schmeckt noch ein wenig runder als beim letzten Mal, fühlt sich die Raumluft wie ein Kissen aus wärmendem Strahlen an...

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5253

Registriert seit 26.02.2016

07.12.2016 - 13:35 Uhr
Anlässlich der Best-Of mal wieder rausgekramt...Gott, ist das eine grandiose Platte.
Ich kann zwar auch nach so vielen Jahren die Songs nicht wirklich auseinander halten, das ist aber auch völlig egal.
Fiep()
07.12.2016 - 14:11 Uhr
Absolute Zustimmung.
Bin mi aber immer nicht nicht sicher, welches mir am besten gefällt von ihrem 90er output
(Gore Motel, Midnight Radio, Sunset Mission )

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 5253

Registriert seit 26.02.2016

07.12.2016 - 14:15 Uhr
"Sunset Mission" ist ja schon von 2000. :-)
"Midnight Radio" muss ich noch mal öfter hören, die ist aber auch sehr gut. Mir nur von der Masse her zu viel, um sie mal eben so wieder anzugehen.
"Gore Motel" kenne ich ehrlich gesagt noch nicht.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6867

Registriert seit 13.06.2013

07.12.2016 - 17:35 Uhr
Also die lettzen beiden Tracks habe ich am häufigsten gehört. "Black City Skyline"; besser gehts nicht!

Greylight

Postings: 110

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2016 - 21:05 Uhr
Midnight Radio und Geisterfaust sind bekanntlich selbst für Bohren-Verhältnisse extrem, wobei ich Ersteres noch lieber mag, nicht zuletzt wegen dem tollen Einsatz der Gitarre und von der besonderen Atmosphäre her. Mal angenommen es gäbe eine Schwelle zwischen Nichts und Musik, dann wird sie hier nur mit einer Zehenspitze übertreten. :) Nur kleinste Fragmente schwappen herüber. Noch fesselnder kann so ein Hauch von Nichts allerdings kaum klingen. Trotzdem fehlt mir da auch leider meist die Muse dazu, mir das komplett zu geben. MR ist sozusagen vom Ansatz her mein theoretisches Lieblingsalbum der Band, denn praktisch habe ich Sunset Mission und Dolores häufiger gehört, welche natürlich super sind. Die anderen Werke der Band kenne ich noch nicht oder kaum.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6867

Registriert seit 13.06.2013

07.12.2016 - 21:13 Uhr
Black Earth und Gore Motel solltest Du Dir aber unbedingt einmal in aller Ruhe anhören. Zusammen mit Sunset Mission sind das meine liebsten drei Bohren-Alben. Gore Motel ist der perfekte Soundtrack für einen B-Film mit zwielichtigen Gestalten.

Greylight

Postings: 110

Registriert seit 14.06.2013

07.12.2016 - 21:58 Uhr
Ja, denke auch, dass ich mir die noch anhören sollte. :)

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6867

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2018 - 17:26 Uhr
Trivialmusik für halbgebildete Musikkonsumenten?
Hä?
24.01.2018 - 19:35 Uhr
Wie?

Was?

Alles fit im Schritt, nörtzi?

Der Wanderjunge Fridolin

Postings: 1683

Registriert seit 15.06.2013

24.01.2018 - 19:53 Uhr
Was soll denn diese Frage? Hochgradig unsympathischer Moderator, der unnötig oft auf Provokation aus ist. Macht so nur bedingt Spaß.

@Topic: Tolles Album, dessen Höhepunkt "Nightwolf" sein dürfte.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6867

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2018 - 20:10 Uhr
Klar, das war Provokation. Stammt aus einer Kundenrezension zum Album:

Verdämmertes Klanggewaber, das mit einem Minimum an Harmonien und Tönen auskommt, rhythmisch und dynamisch unakzentuiert, auf peinlichste tonal. Was daran "unheimlich" oder "dunkel" sein soll, bleibt schleierhaft. Zum Autofahren? Eher zum Wegdösen. Wer das für Jazz hält, hat keine Ahnung.

Sicher, die Verwechslung von Schönheit und Trivialität kommt bei halbgebildeten Konsumenten (sei es nun Jazz oder anderes) häufiger vor. Der übliche Ausdruck dafür ist Kitsch. Wer sich in dieser Welt wohlfühlt, bitteschön..

Im Gefühlskitsch waren die Deutschen ja schon immer groß, und besonders weit war es vom Stimmungskult zur Kultstimmung dann auch nicht. Wer beim Sonnenuntergang Musik braucht, hat zwar das "Recht" dazu, aber tut mir auch schon wieder leid. Wer sich dann noch einen Sonnenuntergang als "Mission" verkaufen lässt, steuert auf geistige Umnachtung zu.

Manche haben halt ihre Ohren am/im Bauch oder sonst wo, und finden das dann noch "gut"

Fürchterliche Auslassungen eines Intellektuellen, der sich für eine höhere Art von Mensch hält.
Ach so
24.01.2018 - 20:54 Uhr
Na dann is ja ok.

Album ist natürlich super. Muss mir auch mal wieder ne Runde Bohren geben. Schon lange nicht mehr gehört.

Ich mein klar, mit Jazz hat das in der Tat nichts zu tun. Würd's eher im Ambient-Genre verorten.
Ach so
24.01.2018 - 21:02 Uhr
Rezi klingt aber auch wirklich wie von so nem abgehobenen Jazz-Fetischisten, Weinkenner und Bessergestellten-Listener.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 6867

Registriert seit 13.06.2013

24.01.2018 - 21:26 Uhr
Wahrscheinlich Soziologe.


Bester Song ist Dead End Angels. Den habe 1495-mal gehört, laut last.fm.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: