Nathaniel Rateliff - In memory of loss

User Beitrag
bee
11.09.2010 - 17:52 Uhr
mehr Songwriter geht nicht - grandios!
gawain
11.09.2010 - 18:20 Uhr
Ja wirklich sehr fein, wenn auch sehr kauzig. Oil & Lavender ist super!
Album der Woche
26.01.2011 - 09:26 Uhr
und niemanden interessierts!
(mich auch nicht)
Seitenbetreiber
26.01.2011 - 11:27 Uhr
und niemanden interessierts!
(mich auch nicht)

Lieber User,

es tut uns leid. Hätten wir gewusst, dass dich das Album nicht interessiert und dass du auch stellvertretend für alle anderen Menschen stehst, hätten wir das Album natürlich nicht zum Album der Woche gewählt. Aber wir sind leider alle nur Menschen und Fehler passieren.

Vielleicht könnten wir uns so einigen, dass du zukünftig jede Woche eine Liste mit deinen Vorschlägen schickst und wir jeweils eines davon zum Album der Woche ernennen? Das wäre das mindeste was wir tun können.
Erwin
26.01.2011 - 11:28 Uhr
Bist du getz wirklich der Achim?
Toby Or Not Toby
26.01.2011 - 11:42 Uhr
Gähn, schon wieder so ein alberner Waldkauz mit seiner Songsammlung voller Selbstmitleid. Wann stellt Plattentest mal wieder richtig gute Musik vor und nicht immer diese pseudohippe Kindermucke?

Z.B. das neue Album von Destroyer - Kaputt. Ein klarer Anwärter auf das Album des Jahres. Béjar ist ein Künstler mit einer Vision. Dieser Rattidatti ist einer von Hunderttausenden mindertalentierten Schrammelheulern, die ihr heruntergeschraddeltes Zeugs völlig ungerechtfertigt unter die Leute schmeißen.
hmmm
26.01.2011 - 11:45 Uhr
Die verlotterte Visage auf dem Cover erinnert mich an einen Plattentests-User...
Blödi or not Blödi
26.01.2011 - 11:52 Uhr
Gähn, schon wieder so ein alberner Waldkauz mit seiner Songsammlung voller Selbstmitleid. Wann stellt Plattentest mal wieder richtig gute Musik vor und nicht immer diese pseudohippe Kindermucke?

Z.B. das neue Album von Destroyer - Kaputt. Ein klarer Anwärter auf das Album des Jahres. Béjar ist ein Künstler mit einer Vision. Dieser Rattidatti ist einer von Hunderttausenden mindertalentierten Schrammelheulern, die ihr heruntergeschraddeltes Zeugs völlig ungerechtfertigt unter die Leute schmeißen.

Wenn man schon von der Plattenfirma angeheuert wird, um Werbung für das Destroyer-Album zu machen, dann bitte etwas subtiler und nicht so mit der Brechstange. Das wirkt unglaubwürdig.

Außerdem würde ich empfehlen, dass du dir das Album erstmal anhörst, bevor du deine völlig egale Meinung postest. Das wäre sehr nett. Danke!
H\e\u\l\ender Vogel
26.01.2011 - 11:58 Uhr
ich werde gleich reinhören und euch meine wertvolle meinung dazu verkünden.
H\e\u\l\ender Vogel
26.01.2011 - 12:33 Uhr
oh gott, was bin ich hörend, wieder so ein m&s-mist, ihr werdet immer auf dieser "08/15-folk für arme"-schiene bleiben, oder?
Jacques Facepalminger
26.01.2011 - 12:46 Uhr
mehr Songwriter geht nicht - grandios!

Autsch!!!
H\e\u\l\ender V\o\gel
26.01.2011 - 13:18 Uhr
so, 4/10 von mir, gleich wieder von der festplatte gelöscht.
Banana Co.
26.01.2011 - 19:01 Uhr
Nicht wirklich mein Fall die gute Scheibe. Der Gesang ist für mich absolut nervtötend. Ich frage mich selbst immer wieder was Leute an diesen überspitzen Hippiegesang so toll finden. Das raubt der Platte jeden Funken Ehrlichkeit. Schade eigentlich.

(5/10)
Frage
26.01.2011 - 19:03 Uhr
Welchem PT-User sieht der Typ denn jetzt ähnlich?
PT-User
26.01.2011 - 19:05 Uhr
Greylight!
endlich
26.01.2011 - 19:06 Uhr
STIMMT!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!! :D
buzzcock
26.01.2011 - 19:12 Uhr
...destroyer würde - so pitchwürg da nicht wieder (meiner meinung nach völlig zu unrecht)aus gründen die niemand nachvollziehen kann 8 komma irgendwas gegeben hätte - heute unerwähnt bleiben: zu recht. und die güte der Musik dadurch hervorzuheben, dass der musiker eine vision habe engegene ich mal ganz frech : hitler hatte auch eine vision...
Obrac
26.01.2011 - 19:33 Uhr
Leider wirklich nicht sonderlich spannend..
bee
26.01.2011 - 20:02 Uhr
beste Rezi seit langem!
wer keine Songwriter mag soll halt was anderes hören.
N.R.
27.01.2011 - 15:03 Uhr
Tolles Album!
Antinerd
27.01.2011 - 15:04 Uhr
Voll das Opfer, der Typ! Erbärmlich...
eric
27.01.2011 - 15:07 Uhr
Musik ist durchaus okay, brauche ich aber zurzeit eher nicht. Seine Eltern hätten sich außerdem für nur einen Vornamen entscheiden können, finde ich. ;)
hm
27.01.2011 - 15:11 Uhr
Wenn der mir auf offener Straße begegnen würde, würde ich den auch gleich mal zur Strafe verprügeln...
Daniel Radcliffe
29.01.2011 - 09:06 Uhr
Fazit: Lass Dir nen Bart wachsen, häng Dir ne Gitarre um, mach ein Polaroidfoto und dann wirds was mit der Platte der Woche.
le cover
29.01.2011 - 11:46 Uhr
Typ: Magister-Student der Philosophie im 26. Semester.
Markus
31.01.2011 - 20:54 Uhr
Für diesen austauschbaren Schwachfug 8/10 und eine proppevolle Highlightsliste?
Schwach PT-Team, ganz schwach.
HP Becker
01.02.2011 - 11:29 Uhr
Glücklicherweise bestätigen die Kommentare in diesem Thread, dass die PT-Forumsuser noch einigermaßen zurechnungsfähig sind und nicht jeden Dreck schlucken, den Armin, Oliver und co. ihnen vorsetzen.
äffchen
13.03.2011 - 22:27 Uhr
Meckert so viel ihr wollt, bee hat (mal wieder) vollkommen Recht. Sehr, sehr feine Platte!

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: