Iron & Wine - Kiss each other clean

User Beitrag
kds77
10.09.2010 - 08:49 Uhr
Erstes Studioalbum seit 2007 erascheint laut Pitchfork Anfang 2011.

(http://pitchfork.com/news/40002-iron-wine-announce-new-album/)
The Triumph of Our Tired Eyes
10.09.2010 - 08:57 Uhr
Freude herrscht. Geht zwar noch ein Weilchen, aber was solls.
sugar ray robinson
10.09.2010 - 08:59 Uhr
Good News!
brrrr
10.09.2010 - 10:32 Uhr
Gilt das nicht als sexuelle Belästigung wenn der hier dich "sauber küssen" möchte?
kussexperte
10.09.2010 - 10:49 Uhr
schon mal was von haarspängchen gehört?
Arome
10.09.2010 - 12:44 Uhr
Bin gespannt. Hoffe, es geht noch weiter in Richtung Americana und Weird-Folk, ähnlich wie die Stücke von "The Shepherd's Dog" in der Live-Version.
Konsum
11.09.2010 - 13:29 Uhr
Hoffe ich nicht. Aber wird wohl so sein ...
Pelo
11.09.2010 - 14:06 Uhr
Sehr schön...
Pelo
11.09.2010 - 14:09 Uhr
...immer die gleichen verdächtigen hier. ;)
verwirrter
11.09.2010 - 14:28 Uhr
macht der getzt auch post-rock??!?!?!?
Pascal
15.09.2010 - 09:01 Uhr
Wer von euch ist denn heute in Düsseldorf dabei?
Arome
15.09.2010 - 11:21 Uhr
Solokonzert oder mit Band?
Pascal
15.09.2010 - 11:28 Uhr
Bin mir nicht ganz sicher. Auf der zakk-Seite ist von Iron & Wine alias Sam Beam die Rede, der Infotext bezieht sich allerdings nur auf ihn. Wäre mir beides recht - Hauptsache "The Trapeze Swinger";)
Arome
15.09.2010 - 23:04 Uhr
Nun bin ich aus anderen Gründen zuhause geblieben, aber würde natürlich gerne wissen, wie es denn war. Sofern er nur alleine aufgetreten ist, empfinde ich 20 Eur oaber als einen ziemlich stolzen Preis...
Arome
11.10.2010 - 20:05 Uhr
Labelwechsel zu Warner (US) bzw. 4AD (International).
sugar ray robinson
03.11.2010 - 16:22 Uhr
February 7, 2011 Hamburg, Fabrik
February 8, 2011 Berlin, Berghain
February 9, 2011 Koln, Gloria
February 10, 2011 Vienna, WUK
February 11, 2011 Munchen, Freiheizhalle
February 13, 2011 Zurich, El Lokal (Theater)
February 14, 2011 Frankfurt, Mousonturm
Neue Single
28.11.2010 - 15:30 Uhr
"Walking Far From Home" ist geleakt und ganz wunderbar geworden, wenn auch ein wenig AgeOfAdz-ig. Enthält neben dem Albumstück auch noch "Summer In Savannah" und "Biting Your Tail".




Track listing
28.11.2010 - 16:11 Uhr
1. Walking Far From Home
2. Me And Lazarus
3. Tree By The River
4. Monkeys Uptown
5. Half Moon
6. Rabbit Will Run
7. Godless Brother In Love
8. Big Burned Hand
9. Glad Man Singing
10. Your Fake Name Is Good Enough For Me
Arome
29.11.2010 - 21:09 Uhr
Puh, so ganz und gar nicht das, was ich erwartet habe. Im Vergleich zu den Vorgängern klingt das alles noch mal deutlich extrovertierter. Sowohl durch die elektronische Instrumentierung (die meines Erachtens nach den Songs aber mehr im Weg steht als diese sinnvoll zu ergänzen) als auch durch die "Ahaas" und "Uhuus". "Walking Far From Home" ist mir insgesamt zu repetetiv, "Summer in Savannah" ist ok, schöner Einsatz des Saxophons und angenehm "jammig". "Biting Your Tail" hat irgendwas von christlicher Popmusik im elektronischen Gewand. Mal warten, was das Album bringt.
Arome
29.11.2010 - 21:28 Uhr
Allgemein scheint sich bei ihm einiges getan zu haben, gibts auf der aktuellen US-Tour doch viele alte Songs in neuem akustischen Gewand:

Womang King (sehr gut):

http://www.youtube.com/watch?v=DKRIvNnxBKc

Love and Some Verses (gut):

http://www.youtube.com/watch?v=tIPTtXSbpRA

House by the Sea (naja):

http://www.youtube.com/watch?v=YO3FX1qwBJ0
Heulender Vogel
30.11.2010 - 08:59 Uhr
"walking far from home" ist echt mies, was hat der sich nur dabei gedacht.
Chicca-Maus
19.12.2010 - 15:25 Uhr
trällert gerade auf 3sat
L&W
30.12.2010 - 18:15 Uhr
Tree by the River', der 2. veröffentlichte Song aus dem Album ist ganz passabel, 'Walking far from Home'gefällt mir leider auch nicht.
anti anti
30.12.2010 - 19:12 Uhr
na wenn dann dieses jahr auch noch die elctro fleet foxes durchstarten geh ich brechen. glaube da schenk ich mir den live termin in ffm. schade
anti anti
07.01.2011 - 15:48 Uhr
komplettes album live:

http://www.npr.org/2011/01/06/132443474/first-listen-live-iron-and-wine-introduces-kiss-each-other-clean
sugar ray robinson
15.01.2011 - 16:07 Uhr
Album ist ja nun geleakt und nach 2 Durchgängen macht sich Ernüchterung breit. Musik plätschert so vor sich hin und echte Highlights gibts nicht. Am besten gefallen mir noch die Single und "Rabbit will run".
Ganz knappe 7/10
H\e\u\lender Vogel
15.01.2011 - 22:26 Uhr
besser als erwartet.
Obrac
15.01.2011 - 23:05 Uhr
Iron & Wine hat ja durchaus auch ein paar gute Songs, aber wenn ich mir diesen verwahrlosten Willy Wuff vorstelle, wie er irgendwen "clean" küsst, wird mir schon ganz anders.
Pelo
16.01.2011 - 11:35 Uhr
Die neue Richtung gefällt mir leider auch nicht, bin ziemlich enttäuscht. Vielleicht gefällt es mir nach weiteren Durchgängen aber ich bezweifle es...
Gordon Fraser
17.01.2011 - 15:44 Uhr
Bin ziemlich angetan.
bee
17.01.2011 - 19:50 Uhr
aufs erste Ohr gefällt das sehr sehr gut! interessant die verhuschten Reggae und Calypso Ankläge
JACK VALENTINE
19.01.2011 - 19:30 Uhr
Darf jetzt bei Visions.de Probe gehört werden.
Mir gefällt's. 8/10
captain kidd
21.01.2011 - 17:34 Uhr
das erste album von ihm, das ich mag. klingt schön versponnen. traumpop.
Martin Sonnenvolt
21.01.2011 - 17:36 Uhr
captain kidd hat gerade gepostet.
präsentiert von Sonnenvolt. Endlos multiplizieren.
Maulwurf
26.01.2011 - 11:59 Uhr
Unterirdisch.
Vinyl
26.01.2011 - 14:05 Uhr
Hat jemand die LP und kann mir sagen, ob's 180gramm ist und ob eine Gratis-CD oder ein Dowonloadcode beiliegt?
bee
26.01.2011 - 19:58 Uhr
gefällt mir immer besser - Highlights: Me And Lazarus, Monkeys Uptown + Rabbit Will Run
buzzcock
01.02.2011 - 15:54 Uhr
absoluter grower. fantastisches album.
"rabbit will run" + "Your Fake Name Is Good Enough For Me" sind die Killer!
Alejandro N. Zirbelschwoof
01.02.2011 - 15:56 Uhr
Der gnödelt mir zuviel. Dat is sowieso nich so mein Ding, diese Folk-Grütze. Und immer so melancholische Schmalzmelodeien. Nä nä nä, viel zu sentimental geschmäcklerisch dat Ganze.
adsasd
03.02.2011 - 00:28 Uhr
Konzert gestern hat Spaß gemacht.
mickrademann
04.02.2011 - 19:19 Uhr
ist mein erstes album von iron & wine, und die ersten durchläufe kriegte ich die assoziation mit herman dune nicht aus dem kopf, die stimme klang mir zu identisch.
interessantes album auf jeden fall, zu früh für ne bewertung.
das booklet ist sehr schick.
Timi
06.02.2011 - 00:46 Uhr
Ich bin erst durch das aktuelle Album auf Iron & Wine aufmerksam geworden. Ich kannte ihn zwar schon früher, aber das was ich gehört hatte, hat mir nicht allzu sehr gefallen. "Kiss Each Other Clean" finde ich jetzt überragend und meine Frage ist, welche anderen Iron & Wine Alben könnten man denn vom Stil her noch am ehesten mit dem aktuellen vergleichen? Mir gefallen vor allem die Experimente und der "Band-Sound". Hat er sowas in der Richtung vorher schonmal probiert oder war das alles eher so diese Singer/Songwriter mit Akustikgitarre Geschichte?
Kommando Pimperle
06.02.2011 - 00:47 Uhr
Iron & Wine and Calexico - In The Reins

Großartig!
sam beam
06.02.2011 - 01:12 Uhr
der vorgänger the shepherd's dog war nicht ganz so poppig, ging aber auch in die bandsound-richtung mit funk, afrobeat usw.
diggo
20.05.2011 - 08:04 Uhr
schaue mir gerade auf zdfkultur die aufzeichnung vom tonträgerfestival an - grossartige idee, das set acapella zu eröffnen!! grossartiger musiker, hoffe ihn bald mal live erleben zu können.
diggo
20.05.2011 - 08:14 Uhr
auf jedenfall ist live erkennbar, wie viel potenzial in den songs der ersten paar alben steckte. schade, dass beam da nur "geflüstert" hat. "richtig" gesungen sind die songs um einiges besser...
Susu
28.05.2011 - 23:02 Uhr
Also "Big Burned Hand" ist schon seeeeehr geil...
aha
01.08.2012 - 22:10 Uhr
klingt ja nicht schlecht die pladde

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: