Belle & Sebastian - Belle & Sebastian Write About Love

User Beitrag
ja
04.09.2010 - 16:45 Uhr
Die britische Indie-Pop-Band Belle & Sebastian hat neue Details zu ihrem achten Studioalbum bekannt gegeben. Das bereits Anfang dieses Jahres fertiggestellte Nachfolgealbum zu "The Life Pursuit" von 2006 wird den verheißungsvollen Titel "Belle & Sebastian Write About Love" tragen.

"Write About Love", die erste Single, wird am Dienstag als Download auf der offiziellen Seite der Band veröffentlicht - "for a very limited time". Davor verlosen Belle & Sebastian den Song an einen ihrer Twitter-Follower.

Seit heute zeigt die offizielle Seite einen halbstündigen Film mit Eindrücken der Tour, einem Interview und Song-Material des neuen Albums - unter anderem "I Want The World To Stop". Das Lied haut mich zwar nicht um, aber so wie's aussieht, ist Isobel Campbell wieder mit dabei ...

musie
21.09.2010 - 13:33 Uhr
das album ist richtig gut geworden!!! eine perle. gerade noch live gesehen vor drei wochen (openair zürich), und nun überzeugt auch das album.
Gordon Fraser
21.09.2010 - 18:39 Uhr
Der Song mit Norah Jones hätte nicht sein müssen. Der Rest ist aber bewährt gut. Wie schon auf TLP ist der Stevie-Jackson-Song ein heimliches Highlight.
Gordon Fraser
23.09.2010 - 19:07 Uhr
Nach fünf Durchläufen tendiere ich so gegen 8/10 und damit auf einem Niveau mit der TLP.

Highlights bisher:
Come On Sister
I Want The World To Stop
I'm Not Living In The Real World
Sunday's Pretty Icons

Das Norah Jones-Stück kann ich schon ganz gut überhören, bleibt aber weiterhin der Schwachpunkt der Platte.

Logisch
23.09.2010 - 20:23 Uhr
Ein Song mit Norah Jones darf ja auch nicht gut sein, gell? -.-
xm
23.09.2010 - 20:58 Uhr
jap. kann man sich echt schenken.
lego
23.09.2010 - 22:45 Uhr
ein schönes album!

auch der song mit norah jones.
Gordon Fraser
24.09.2010 - 06:16 Uhr
Das Duett mit Ryan Adams damals auf der Jacksonville-Platte habe ich als angenehm in Erinnerung. Auf dieser Platte hier wirkt der Song als totaler Fremdkörper. Aber klar, man ist ja jetzt so aufgeklärt und findet auch Norah Jones prima. Ich will dieses Vorortreihenhausjazzgesäusel nicht auf Alben einer meiner Lieblingsbands hören.
kjs
25.09.2010 - 20:02 Uhr
Hi Gordon
Wo kann man denn die cd schon hören !
Kann es kaum mehr erwarten ;)
the 90s are over
25.09.2010 - 20:14 Uhr
die band ist doch durch. die 00er sind vorbei und ihr hängt noch in den 90ern. wahnsinn.
Gordon Fraser
25.09.2010 - 20:16 Uhr
Offiziell ist da noch nix draußen. Stuart hat sich auch gegen das Anhören der Leaks ausgesprochen. Ich konnte aber nicht widerstehen...

Stuart
27.09.2010 - 17:13 Uhr
er konnte nicht widerstehn, wie immer halt
frage
27.09.2010 - 17:56 Uhr
wer schafft es - als eingefleischter fussballfan - einen samstag über nicht die ergebnisse nachzuguggen und sich von der sportschau überaschen zu lassen? gordon fraser wohl nicht. sowas geht in unserer gesellschaft verloren und das ist selbstbefriedigung und unromantisch.
Nada Dude
28.09.2010 - 09:49 Uhr
Das muss ja gut werden!
The Life Pursuit ist schon über 4 Jahre her, Wahnsinn...
Gordon Fraser
29.09.2010 - 12:04 Uhr
Ich empfand die Pause zwischen DCW und TLP länger... mit den BBC Sessions und dem God Help The Girl-Projekt ist ja in den beiden vergangenen Jahren immer etwas neues gekommen.

Wigger trifft es ganz gut, gerade auch in Bezug auf Norah Jones. Nur die drei Kitsch-Stellen, die er entdeckt haben will, finde ich ich nicht.
DerMeister
06.10.2010 - 21:49 Uhr
Die 8/10 wundert mich, wenn man sich die anderen B&S-Bewertungen ansieht doch sehr.

Bisher hat es bei mir noch nicht so richtig gezündet, aber das wird ja vielleicht noch.
Heulender Vogel
06.10.2010 - 21:51 Uhr
für mich sind die alten sachen auch um einiges besser, die neuen b&s sind schon ein wenig mediokerrrrrrrrrrrr!
Mixtape
06.10.2010 - 22:12 Uhr
Bis auf die beiden Vorab-Songs hat es bei mir auch noch nicht gezündet. Mehr als eine wohlmeinende 7/10 wäre da nicht drin.
Mixtape
08.10.2010 - 17:25 Uhr
Inzwischen hat es gezündet und wächst. Auch der Song mit Jones gefällt mir gut.
LG
08.10.2010 - 17:58 Uhr
Das hätte ich dir schon vor 2 Wochen voraussagen können. :)
Gordon Fraser
08.10.2010 - 17:59 Uhr
Bei mir jetzt auch schon auf dem üblichen B&S-Niveau von 8/10. Aber das Jones-Stück ist immer noch mindestens unpassend.
LG
08.10.2010 - 18:24 Uhr
Das mag subjektiv für dich so sein, aber die Wahrheit sieht anders aus.

Hihi, den Spruch wollte ich immer schon auch mal bringen. :-)
Gordon Fraser
08.10.2010 - 19:31 Uhr
I Didn’t See It Coming 7/10

Klassischer B&S-Song, der auch auf eine der frühen Jeepster-Singles gepässt hätte. Richtig interessant wird er aber erst im letzten Drittel, wenn Murdoch mit einsteigt. Liebliche Frauenstimmen gibt es viele, aber erst im Kontrast zu Murdoch weiß man das zu schätzen.

Gordon Fraser
08.10.2010 - 19:33 Uhr
Come On Sister 8/10

So verrucht klang Murdoch selten. Das hier könnte auch ein überarbeiteter "The Life Pur.suit"-Out.take sein. Gut möglich, dass das hier die Schwester des TLS-"White Col.lar Boy" ist.

Gordon Fraser
08.10.2010 - 19:33 Uhr
Drecksfilter!
geytieri
08.10.2010 - 19:33 Uhr
Das mag subjektiv für dich so sein, aber die Wahrheit sieht anders aus.

ohne nachzuschauen, der spruch heißt richtigerweise
"subjektiv mag das für dich zutreffen, die wahrheit sieht jedoch anders aus."
Gordon Fraser
08.10.2010 - 19:35 Uhr
Calcul.ating Bim.bo 6,5/10

Gibt mir nicht so viel. B&S haben schon bessere Balladen gemacht.
Hübsch ist die kleine Kunstpause nach "I pause for an effect". :D

Gordon Fraser
08.10.2010 - 19:35 Uhr
I Want The World To Stop 8,5/10

Hier wusste ich schon nach den ersten Takten, dass das ein Highlight des Albums ist. Eigentlich ein ziemlich trauriger , nahezu morrisseyesker Text, der mich aber sehr anspricht.
@Gordon Fraser
08.10.2010 - 19:36 Uhr
Anderen Proxy suchen oder Codierung im Browser ändern... Schau dir mal deine Sonderzeichen an!!!
Gordon Fraser
08.10.2010 - 19:37 Uhr
Little Lou, Ugly Jack, Prop.het John 6/10

Die ersten 50 Sekunden lang läuft es auf einen gut abgehangenen B&S-Schunkler hin. Dann steigt Norah Jones ein und ich habe plötzlich Sta.rbucks-Kaffee-Geruch in der Nase - und dann singt die Jones auch noch "Can I stay until the cafe`s awake?" Stuart hat natürlich überhaupt keine Chance gegen die Jones.

Write About Love 8/10

Klingt wie ein Stück aus der Mittel.phase der Band, knapp vor "Dear Catast.rophe Wait.ress". Inhaltlich die Fortsetzung von "Legal Man". Sowieso auffällig, dass auf dem Album viele (un?-)bewusste Verweise auf frühere Platten zu finden sind.

I
Gordon Fraser
08.10.2010 - 19:38 Uhr
Ich habe jetzt keine Lust mehr. So ein Dreck.
sculti
09.10.2010 - 03:29 Uhr
i want the world to stop
so gut wie lange nix mehr von b&s

muss das ganze album noch viiiel intensiver hören ;)
tom
09.10.2010 - 10:52 Uhr
"bellend sebastian" wäre ein passenderer und lustigerer bandname.
digger
09.10.2010 - 11:44 Uhr
sie freches schwein! bell-end?

http://www.urbandictionary.com/define.php?term=bell%20end%20sebastian
Gordon Fraser
09.10.2010 - 18:58 Uhr
"Sunday's Pretty Icons" ist der beste Song der Platte.
bartel(d.E.)
09.10.2010 - 20:13 Uhr
Hach, das Vinyl kommt mit 'ner Bonus 7". Schöne Sache das. Wird wohl eine 8.
goldring 2500
09.10.2010 - 20:21 Uhr
Ist die Pressung wieder off-center? Oder hat sonst irgendwelche Makel?
bartel(d.E.)
09.10.2010 - 20:40 Uhr
Nee, alles super - soweit ich das sehe. Vinyl plan und schwer. Klappcover mit Textinlay. Nichts zu bemängeln
donahue
09.10.2010 - 21:03 Uhr
Ist bei der Vinyl-Version eigentlich ein Download-Code dabei?
bartel(d.E.)
09.10.2010 - 21:05 Uhr
nope, leider nicht.
MaBelle
10.10.2010 - 21:39 Uhr
Tolles Album!
Den Song mit Norah Jones finde ich am besten ;-).
just my two cents
10.10.2010 - 22:32 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=SlLu48Ql4fw
pawibe
11.10.2010 - 10:45 Uhr
Starke 8.2 von pitch4k. Für mich ist die Scheibe ne 7/10 und eine kleine Enttäuschung.
Souljacker
11.10.2010 - 11:41 Uhr
Auch ich bin von der Platte enttäuscht. Unter allen Belle & Sebastian Alben für mich eines der Schlechtesten. Die Putzigkeit und die Verspieltheit der früheren Tage sind irgendwie nicht mehr vorhanden. Kleinere Experimente mit Elektronikgeräuschen und Billig-Synthies gibt es leider garnicht mehr. Alles versumpft in einem einheitlichen Brei aus Wohlklang. Der einzige musikalische Ausbruch auf dem Album, "I´m not living in the real world", ist für mich ebenfalls der Höhepunkt der Platte. Komisch, denn so war das bei "To be myself completely" auf dem letzten Album auch schon. Vielleicht kann ich als Agnostiker mit einem zunehmend christlicher werdenden Herrn Murdoch einfach nicht mehr so viel anfangen.
meinung2
11.10.2010 - 11:45 Uhr
"Alles versumpft in einem einheitlichen Brei aus Wohlklang"
ist das nicht Merkmal ihres gesamten Outputs?
DerMeister
11.10.2010 - 11:52 Uhr
Ich finde auch bis auf "The Life Pursuit" alle anderen Studioalben klar besser. Storytelling und sowas kenne ich aber noch nicht.
Gordon Fraser
11.10.2010 - 11:56 Uhr
Ja, der zunehmenden Gottesbezug geht mir auch ein wenig auf den Wecker. Solange as aber nicht Sufjansche Ausmaße annimmt... :D

Die fehlende Lo-Fi-Ästhetik der letzten drei Platten stört mich nicht, im Gegenteil. Nach all den verhuschten Songs der Früh- und Mittelphase sind B&S durch die poppigere Produktion teilweise ziemlich sexy geworden.

Und gerade "Sunday's Pretty Icons" verbindet die beiden Welten doch großartig.
Souljacker
11.10.2010 - 12:07 Uhr
@ meinung2

Ja, könnte man schon so sehen. Aber hin und wieder mag sogar ich mal Wohlklang...nur interessant sollte der dann schon sein. Das haben Belle & Sebastian bis auf einige Ausnahmen immer super hinbekommen. Durch geniale Texte, einprägsame Melodien, dem wunderbaren männlich-weiblichem Gesang und gelegentliche Experimente wie z.B. "Stay Loose". Von all dem gibt es auf dem neuen Album vor allem eins: Weniger.

@ DerMeister

"The life pursuit" fand ich eigentlich ziemlich gut. "Storytelling" ist klar die schwächeste B&S-Scheibe. Da es sich hier allerdings eigentlich um einen Soundtrack handelt, kann man darüber aber hinwegsehen. "Write about love" hingegen würde ich als das schwächeste reguläre B&S-Album bezeichnen. An erster Stelle wäre für mich "If you´re feeling sinister" knapp gefolgt von "Tigermilk".

Achja, die obligatorische Punktebewertung für "Write about love"...Biddeschön:

6/10
Heulender Vogel
11.10.2010 - 12:08 Uhr
Die fehlende Lo-Fi-Ästhetik der letzten drei Platten stört mich nicht, im Gegenteil. Nach all den verhuschten Songs der Früh- und Mittelphase sind B&S durch die poppigere Produktion teilweise ziemlich sexy geworden.

sexy durch langweilig ersetzen, dann passt das.
Heulender Vogel
11.10.2010 - 12:11 Uhr
sinister & tigermilk & barman > restliche b&s-sachen (abgesehen von den sachen, die ich bisher noch nicht gehört habe, natürlich)

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: