Banner, 120 x 600, mit Claim

Seite: « 1 ... 12 13 14 ... 16 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Kann man noch Die Grünen wählen?

User Beitrag

Mann 50 Wampe

Postings: 1181

Registriert seit 28.08.2019

08.06.2021 - 18:25 Uhr
Glaubst du wirklich die Bearbock hat ihren Lebenslauf absichtlich frisiert um was genau damit zu bezwecken ? Blenden der grünen Stammwähler ? oder Neo Liberale FDP Anhänger abzugraben ? oder frustrierte Sozen zu überzeugen ? Ich garantiere dir, 80 % der Deutschen die im September wählen dürfen, wussten bisher nichtmal das man Völkerrecht studieren kann bzw, was das überhaupt ist. Denen sind ungenaue Angaben zu Hochschulabschlüssen scheissegal, die habe eh nie eine Hochschule von innen gesehen.
Aber das ganze wird natürlich vom Boulevard und der Springer Hetzpresse genüsslich ausgeschlachtet.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1304

Registriert seit 25.09.2014

08.06.2021 - 18:26 Uhr
*Spritpreiserhöhung natürlich

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1304

Registriert seit 25.09.2014

08.06.2021 - 18:29 Uhr
Ah, Moment, vielleicht bring ich was durcheinander. Das mit dem Studium ist mir egal, das war ja nur "frei" übersetzt. Hatte sie nicht noch weitere Sachen angegeben, die nicht korrekt waren?

Hier, auf der vorletzen Seite war dieser Link:
https://twitter.com/PhilipPlickert/status/1400871381110251525
Das ist doch wirklich eher merkwürdig und vor allem unnötig, weil der Lebenslauf das ja gar nicht braucht, um "gut" zu sein.

Mann 50 Wampe

Postings: 1181

Registriert seit 28.08.2019

08.06.2021 - 18:32 Uhr
Genau, daher unterstelle ich auch keine Absicht.

Autotomate

Postings: 3289

Registriert seit 25.10.2014

08.06.2021 - 19:01 Uhr
Unmissverständlicherweise hat sie unwillentlich einen missverständlichen Eindruck erweckt, den sie willentlich nicht erwecken wollte.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1304

Registriert seit 25.09.2014

08.06.2021 - 20:15 Uhr
Sie hat sich jetzt entschuldigt und gibt an, die Punkte zusammengefasst zu haben und die Überschrift nicht geändert zu haben...

Naja, nicht ganz glücklich, aber wenn DAS die Skandale bei den Grünen sind, auch nicht wirklich schockierend.


Noch zum Thema Umweltpolitik belastet die Ärmsten am stärksten und die Reichen können weiter fahren/fliegen/bauen/...

Globales BIP würde um 14 Prozent sinken

Das Swiss Re Institute hatte bereits im April festgestellt, dass der Klimawandel langfristig die größte Gefahr für die Weltwirtschaft sei. Ohne Gegenmaßnahmen drohe bis 2050 ein Temperaturanstieg um mehr als drei Grad Celsius im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter, die Weltwirtschaft würde um 18 Prozent schrumpfen.


Tagesschau

Kein Klimaschutz trifft arme Bevölkerungsschichten noch viel härter. Wer bei einschneidenen Maßnahmen das Dritthaus verliert, ist immer relativ fein raus.

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 20:21 Uhr
Alles Strohargumente und whataboutism... von "Grüne sind Schuld" ist nirgendwo die Rede, aber was ist denn die Kernkompetenz der Grünen? Ein verordneter Veggie Day in Kantinen? Ein Weglasswn von "Deutschland" in der Überschrift des Wahlprogrammes? Da lach ich mich doch tot, was soll das bringen ohne nötige Aufklärung und RICHTIGE Maßnahmen, die sinnvoll und schlüssig sind... das sond doch alles nur Blendgranaten ohne wirklichen Impact, und die Grünen so "yeah, wir wollen voll viel für die Umwelt machen"...

"Traurigerweise stört das bei anderen Parteien ja auch nur selten."

Das stört bei allen, aber die selbsternannte moralische Überlegenheit zelebriert keine andere Partei so sehr wie die Grünen... dann bitte sehr mit beste, Beispiel vorangehen und nicht die exakt selben Fehler machen wie der Rest... ausserdem - in diesem Thread geht es nun mal um die Grünen und nicht um die anderen Parteien...

Auch die Unterstellung, dass alle anderen an der Wahrnehmung der Grünen Schuld sind ist gelinde gesagt lächerlich im Quadrat... "Ich lass mir mein Schnitzel nicht verbieten!!!" - genau, daran scheitert das Ganze... da kann ich nur den Kopf schütteln über so viel Unreflektiertheit...
"Wenn bei jedem Vorschlag ein Shitstorm einsetzt und Konservative ein Verhalten an den Tag legen, dass sie selber gerne als "Schneeflöckchen" beschreiben, wird das tatsächlich nix. " - ja aber echt, wie kann der Pöbel nur die Genialität nicht anerkennen? Das ist doch so albern...

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 20:25 Uhr
"Glaubst du wirklich die Bearbock hat ihren Lebenslauf absichtlich frisiert um was genau damit zu bezwecken "

Nein, den Lebenslauf haben bestimmt ihre Kinder verfasst, sie kann da gar nichts dafür... tja, warum frisiert man seinen Lebenslauf? Um sich besser darzustellen als man eig. ist? Um irgendwo Extrapunkte zu sammeln und Kompetenz vorzutäuschen? Ich weiß es nicht und es spielt keine Rolle eigentlich... ich hätte aber schon gerne eine(n) Bundeskanzler(in), der/die etwas glaubwürdiger ist und echte Kompetenz vorzuweisen hat... Blender gibt es genug in der Politik... warum ausgerechnet die grüne Blenderin besser sein soll als die anderen weiß ich jetzt nicht...

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 20:26 Uhr
"Aber das ganze wird natürlich vom Boulevard und der Springer Hetzpresse genüsslich ausgeschlachtet"

Die anderen sind Schuld, Volume 9077... gähn...

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 20:30 Uhr
Die Grünen regieren in 11 Bundesländern mit... wo sind ihre Kernkompetenzen, ihre Einzigartigkeit, ihre schlüssigen und fachlich fundierten Ideen, die wirklich ernsthaften Impact haben?

"Die GroKo beschließt Spriterhöhung, Grüne finden das ok"
Warum dann die Grünen wählen? Weil sie die Maßnahme der GroKo "OK finden"? LOL

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8523

Registriert seit 13.06.2013

08.06.2021 - 20:39 Uhr
Ich stelle da mal ne ganz andere Frage:

Wieso nicht mal die anderen Blender wählen, anstatt seit 40 jahren die immergleichen Blender?

Da alle Blender sind, kann das kein Argument mehr sein.

Das Problem ist, dass den Hauptwählern der Union, den Alten, Maskendeals, Korruption, Versagen usw. egal ist. Da wird einfach das gewählt, was immer schon gewählt worden ist.



fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 20:46 Uhr
Ich hätte Riesenrespekt vor den Grünen, wenn sie wirklich radikal wären und mal richtig innovative und high impact Maßnahmen hätten, mal richtige Ansagen wagen und sich für eine Aufklärung der Bevölkerung einsetzen würden... statt dessen gibt es nur Schönrednerei von unbedeutenden Maßnahmen, die sich kaum richtig von der GroKo unterscheiden... ist mir zu wenig und null überzeugend... da kann ich ja gleich bei der GroKo bleiben, die haben wenigstens mehr Erfahrung im Blendertum und geben nicht vor was besonderes zu sein...

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1304

Registriert seit 25.09.2014

08.06.2021 - 20:48 Uhr
Na komm, bei den Grünen wird sich traditionell über jeden kleinen Scheiss aufgeregt und auch von Springer und co absichtlich missverstanden und aufgebauscht.
Der Veggietag ändert natürlich wahrscheinlich direkt nichts messbares. Aber daraus wird dann wieder was von Verbotspartei fantasiert.
Die Grünen haben ein Konzept zur Umverteilung der CO2-Steuer an untere Einkommensschichten. Andere Parteien haben noch immer kein Wahlprogramm.

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 20:49 Uhr
Ich mein - ein vorgeschlagener Veggie Day für Kantinen? Das war alles, was sie zur Ernährungsproblematik beitragen konnten? Das soll die Bevölkerung über den Impact der Ernährung aufklären und die entsprechende Wirtschaft dahinter umkrempeln?

Mann 50 Wampe

Postings: 1181

Registriert seit 28.08.2019

08.06.2021 - 20:50 Uhr
ich hätte aber schon gerne eine(n) Bundeskanzler(in), der/die etwas glaubwürdiger ist und echte Kompetenz vorzuweisen hat... Blender gibt es genug in der Politik... warum ausgerechnet die grüne Blenderin besser sein soll als die anderen weiß ich jetzt nicht...

Ok, dann wähl eben Laschet oder Scholz wenn du meinst damit besser zu fahren.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1304

Registriert seit 25.09.2014

08.06.2021 - 20:51 Uhr

Das stört bei allen, aber die selbsternannte moralische Überlegenheit zelebriert keine andere Partei so sehr wie die Grünen...


Also gerade CDU, FDP und AfD tun doch so, als hätten sie die Weisheit mit den Löffeln gefressen und alle anderen sind Idioten. Da wirken die Grünen auf mich aufgeschlossener und gesprächsbereiter.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1304

Registriert seit 25.09.2014

08.06.2021 - 20:54 Uhr
Das ist das Problem. Das war EIN(!!) Randaspekt, der aufgegriffen wurde, daraus wurde Schnitzelverbot, daraus wurde Verbotspartei.


Hier findest du einige ambitionierte Punkte zum Klimaschutz.
Hier einiges zum Thema Arbeit.

Ich find das durchaus ambitioniert.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1304

Registriert seit 25.09.2014

08.06.2021 - 20:57 Uhr
Ernährung:
Gutes Essen von Anfang an: Unser Ziel ist gesunde Kita- und Schulernährung überall in Deutschland. Dafür unterstützen wir die Länder mit einem Bundesprogramm.

Wissen, was drin ist: Wir wollen alle tierischen Produkte so kennzeichnen, dass die Verbraucherinnen und Verbraucher wissen, wie die Tiere gehalten wurden.[..]
Außerdem wollen wir eine Nährwertampel durchsetzen, die schnell und leicht verständlich über den Energie-, Fett-, Zucker- und Salzgehalt informiert. Mit verbindlichen Definitionen der Begriffe „vegetarisch“ und „vegan“ sorgen wir dafür, dass auch Vegetarier und Veganerinnen Klarheit beim Einkauf haben.

Für alle Beteiligten der Lebensmittelkette soll es verbindliche Ziele geben, weniger Lebensmittel zu verschwenden. Supermärkte ab 400 qm sollen nicht verkaufte, aber noch gute Lebensmittel entweder an karitative Einrichtungen spenden, diese in dafür eingerichteten Regalen kennzeichnen und kostenlos abgeben oder als Tierfutter bzw. Kompost recyceln. Menschen, die Lebensmittel aus dem Müll retten, sollen nicht bestraft werden. Mit Förderprogrammen für Foodsharing und dem Ersatz des Mindesthaltbarkeitsdatums durch ein Verzehrdatum wollen wir die Verwertbarkeit von Lebensmitteln erhöhen.


Man man man. Nur weil ich dir das nicht in einem Internetforum vorkaue, haben die trotzdem ein Programm.

Klaus

Postings: 3190

Registriert seit 22.08.2019

08.06.2021 - 21:05 Uhr
Ich seh immer noch einen Unterschied zwischen Flüchtigkeitsfehlern bei Angaben und den Alternative : ein Mensch, der vom größten Steuerraub der Geschichte wusste und dann seine Buddys beschützt hat (plus die jüngsten unsäglichen Aussagen zum Thema Rentenexperten) und einem Menschen, der als Hochschuldozent die Noten seiner Studierenden ausgewürfelt hat und darum hinaus bewiesen hat, dass er nicht mit Krisen umgehen kann.

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 21:26 Uhr
"bewiesen hat, dass er nicht mit Krisen umgehen kann."

Und die Grünen in 11 Länderregierungen können mit Krisen gut umgehen?

"Ok, dann wähl eben Laschet oder Scholz wenn du meinst damit besser zu fahren"

Die beiden Trottel wähle ich ganz bestimmt nicht... die Baerbock trotzdem icht überzeugender...

"Ich find das durchaus ambitioniert"

Finde ich nicht, eher extrem unrealistisch in der Zeit... überzeugt micht überhaupt nicht und dazu IMO nicht so umsetzbar, deswegen nicht wirklich besser als die Pläne, die bisher eh schon für die Zeit anvisiert werden...


"Nur weil ich dir das nicht in einem Internetforum vorkaue, haben die trotzdem ein Programm"


Das ist halt alles nur nett, aber weder innovativ noch setzt es an der Wurzel des Problems an... Nebelkerzen...

Das ist so ziemlich "das Gleiche in Grün", keine fachliche Kompetenz, keine wirkliche Innovation, teilweise realitätsfern...

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 21:29 Uhr
"Also gerade CDU, FDP und AfD tun doch so, als hätten sie die Weisheit mit den Löffeln gefressen"

Wenn schon ein AfD Vergleich als Argument herhalten muss, dann wird es dünn...

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1304

Registriert seit 25.09.2014

08.06.2021 - 21:36 Uhr
Ok. Ambitionierte Punkte sind dir zu unrealistisch, realistische, schnell umsetzbare Punkte zu wenig ambitioniert.
Mir ist klar, dass du die Grünen nicht wählen möchtest. Ist ja auch ok. Nur sehe ich irgendwie keine andere Partei, die ein wirklich ambitioniertes Programm hat.

Zur Ernährung kann man auch noch bei "Landwirtschaft" gucken:
Raus aus der industriellen Massentierhaltung: Wir wollen die industrielle Massentierhaltung in den nächsten 20 Jahren beenden.

Wir wollen den Einsatz von Pestiziden (Insekten- und Ackergifte) eindämmen, fordern eine Abgabe auf Pestizide und fördern die Forschung zu einer pestizidarmen Landwirtschaft.

Lebensmittel für die Verbraucherinnen und Verbraucher besser kennzeichnen: Wir kennzeichnen tierische Produkte (Fleisch, Wurst, Milch, Käse) so, dass die Bürgerinnen und Bürger wissen, was sie kaufen.


Wir gehen ran an die Missstände in der Landwirtschaft, an die Strukturen. Wir wollen aus der industriellen Massentierhaltung aussteigen, das ist ein Riesenprojekt.


Öko und Tierschutz würden sich nur Reiche leisten können.
Das stimmt nicht. Der wissenschaftliche Beirat für Agrarpolitik hat ausgerechnet, dass deutliche Verbesserungen beim Tierschutz zu moderaten Preisanstiegen von 3-6% führen würden. Tierschutz heißt auch Menschenschutz, denn das Fleisch kranker Tiere macht auch uns krank.

Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1304

Registriert seit 25.09.2014

08.06.2021 - 21:43 Uhr
Ich hab das Gefühl, wenn die Grünen nicht die Pläne für einen Fusionsreaktor in der Schublade haben oder den Wirkungsgrad von Windrädern auf 300% erhöhen, Kohlekraftwerke morgen abschaltet und als Kletterhallen weiterbetreibt sowie jedem Geringverdiener sein Lastenfahrrad vor die Tür stellt, machen sie auf jeden Fall VIEL zu wenig.

Und die CDU so: Unser Wahlprogramm gibt's dann demnächst.

Zu den Parteien:
CDU, FDP und AfD die größten Parteien des Spektrums Mitte-rechts.
Die Linke zerlegt sich gerade selber, was ich schade finde.
Die SPD bleibt irgendwie ziemlich blass und kriegt es nicht hin, sich von Hartz 4 zu distanzieren.
Beides finde ich ziemlich schade, weil z.B. eine klassische Sozial-Liberale Koalition richtig gut sein könnte. Mit sozial für den Bürger und liberal im Sinne von Grundrechten, Datenschutz und co. Mit dem aktuellen Personal aber nicht (in meinem Sinne) machbar.

Die restlichen Parteien spar ich mir jetzt mal.

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 21:52 Uhr
"Ambitionierte Punkte sind dir zu unrealistisch"

Nein, nicht generell... ambitioniert und realistisch schließen sich nicht aus... einige wenige Lichtblicke sind sicher im Programm enthalten, aber das Gesamtpaket ist null überzeugend... teilweise falsche Gewichtung der Schwerpunkte, teilweise zu wenig ambitioniert, teilweise einfach unrealistisch ohne wirklich sehr ambitioniert zu sein... summa summarum unausgegoren...

"Wir wollen die industrielle Massentierhaltung in den nächsten 20 Jahren beenden."

DAS ist eben etwas, was ich sehr ambitioniert, aber nicht zu unrealistisch finde... den Punkt würde ich befürworten... aber warum redet man nicht viel mehr darüber anstatt über Flugverbote? Warum schmettert man mal nicht die 999ste Flugverbotfrage weg und nutzt die Gelegenheit über Massentierhaltung zu sprechen? Statt dessen ist das eine kleine Fußnote im Programm, von der niemand spricht... DAS meinte ich - unausgegoren, falsche Schwerpunkte, nicht radikal, nicht wirklich ambitioniert...

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 21:55 Uhr
Aber selbstverständlich ist die Abschaffung von Massentierhaltung als Punkt nichts wert, wenn man keine Alternativen aufzeigt und das ist wieder ein Punkt - zwar gutes Vorhaben, aber nicht zu Ende ausformuliert und als kleine Fußnote degradiert... lahm...

dreckskerl

Postings: 5767

Registriert seit 09.12.2014

08.06.2021 - 21:55 Uhr
Hier muss ich die SPD dann doch mal in Schutz nehmen, da sie seit der Kür von Borjans/Eskens auf dem gleichen Parteitag 2019 offiziell eine Abschaffung von Hartz4 beschlossen haben, soll gegen das sog. Bürgergeld ersetzt werden. So stehts auch im Wahlprogramm.

Und ob sich die Linke "selbst zerlegt", trifft es sicher auch nicht ganz.

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 21:57 Uhr
Da weiß man jetzt schon - selbst bei 30 Jahren grüner Regierung wird man das Ziel Massentierhaltung abschaffen nicht erreichen, wenn dieses schon so halbherzig bis gar nicht im Wahlkampf behandelt wird

dreckskerl

Postings: 5767

Registriert seit 09.12.2014

08.06.2021 - 22:07 Uhr
@fuzzmyass
Es ist hier denke ich schon oft deutlich gemacht worden, dass die GRÜNEN und Baerbock sich das Thema Flugverbote doch nicht ausgesucht haben, die Gegner reiten darauf herum, aber funktioniert, wie man sieht, dass man den Eidruck erwecken will, die GRÜNEN reden nur über Kleinigkeiten.
Und verbieten wollten sie, sie auch nicht.

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 22:16 Uhr
@dreckskerl


Den Grünen jegliche Eigeninitiative abzusprechen finde ich nicht überzeugend... sie hätten die Freiheit die Gespräche auch richtig zu lenken und mal Fragen zu den immergleichen Kleinigkeiten wegzuschmettern mit dem Hinweis, dass man wichtigere Punkte im Programm hat... machen sie halt nicht, tja... dann können ihnen die Punkte ja nicht so wichtig sein, wenn sie nicht darüber vehement sprechen wollen...

Diese "die Medien sind Schuld" Schiene hat schon fast was Trumpeskes, das grenzt schon fast an "Fake News" inkl. Opferrolle... schwach, sehr schwach... wenn sie ihre wichtigen Punkte medial nicht durchsetzen können, wie sollen sie sie dann überbaupt erst umsetzen?

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

08.06.2021 - 22:19 Uhr
Haben denn nicht sämtliche Medien Baerbock initial in den Himmel hochgelobt bei der Verkündung ihrer Kandidatur, als es noch nicht um Inhalte sondern um simple Phrasen ging? Und jetzt sind sie wieder Schuld daran, dass die Partei ihren Plan nicht klar ausformulieren kann...
Sobald die Inhalte ins Spiel kamen, hat man schnell verkackt...

dreckskerl

Postings: 5767

Registriert seit 09.12.2014

08.06.2021 - 22:28 Uhr
Jetzt mal halblang...ich habe lediglich dargestellt, dass es ein Winkelzug der Gegenseite ist, dieses angebliche Flugverbot als Thema ganz oben zu halten.

Laschet noch am WE, wo er sich als "Erneuerer" darstellt, der sich nicht mit Nebenschauplätzen und Kleinigkeiten wie Flugverboten beschäftigt.

Das wars dann für heute mit GRÜNEN verteidigen.


Hier stand Ihre Werbung

Postings: 1304

Registriert seit 25.09.2014

08.06.2021 - 22:54 Uhr
zwar gutes Vorhaben, aber nicht zu Ende ausformuliert und als kleine Fußnote degradiert... lahm...

Ich nehme an, du hast meine zusammenkopierten Punkte gelesen und nicht auf die Seite geguckt. Ich habe absichtlich nicht alles kopiert, weil das bei mehreren Punkten doch zu umfangreich ist.
Also: www.gruene.de
Auf regionaler Ebene sind Sachen auch noch deutlich ausformulierter, weil man auch kleinteiliger Eingreifen kann:
www.gruene-mv.de

Ich stimme dir zu, dass die Grünen medial noch besser auftreten könnten und sich besser verkaufen könnten.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8523

Registriert seit 13.06.2013

09.06.2021 - 13:33 Uhr
Letztendlich ist es doch so, dass die Mehrheit der Menschen ausdrücklich möchte, dass die Meere verschmutzt werden, dass die Regenwälder abgeholzt werden und dass Tierarten aussterben.

Wäre es anders, dann würden die Menschen doch etwas ändern und damit meine ich nun nicht unbedingt, dass sie bestimmte Parteien wählen sollen.

Wir müssen uns eben nach der Mehrheit richten und die möchte es nun einmal nicht anders. Darum werden auch Parteien wie die CDU oder FDP gewählt, damit die Wirtschaft weiterhin an der Zerstörung unseres Planeten arbeiten kann. Die wenigsten Menschen sind in der Lage dazu, langfristig zu denken und davon gibt es einfach zu viele.

Auch der Verweis auf neue Technologien ist imme so ein Scheinargument, um einfach weiterzumachen, wie bisher. Passieren tut ja eh nichts und irgendwann ist man selbst tot und die neuen Technologien sind immer noch nicht da.

Ich sage es noch einmal: Eine Reduzierung der Weltbevölkerung wäre notwendig.

Nummer Neun

Postings: 126

Registriert seit 14.06.2013

09.06.2021 - 13:42 Uhr
So ein Quatsch. Die Mehrheit der Menschen möchte doch das nicht ausdrücklich, sondern blendet die Probleme einfach aus bzw. sehen keinen Zusammenhang zwischen ihrem eigenen Tun und globalen Problemen.

Das macht im Ergebnis vielleicht keinen Unterschied, aber in der Lösungsfindung schon.

XTRMNTR

Postings: 1173

Registriert seit 08.02.2015

09.06.2021 - 13:54 Uhr
"Ich sage es noch einmal: Eine Reduzierung der Weltbevölkerung wäre notwendig."

Das erste Mal, dass ich nörtz mal zustimme.
Die Überbevölkerung der Erde ist der Elefant im Raum, der jedem bewusst ist, aber niemand ansprechen möchte.

Das eine CDU exklusiv für die Zerstörung der Erde verantwortlich ist, ist natürlich Käse.

hidden

Postings: 74

Registriert seit 22.07.2020

09.06.2021 - 19:21 Uhr
Du wirst also lieber belogen?

Ich als (ehemaliger?) Stammwähler würde der Partei jedenfalls abraten, mit Erhöhung des Spritpreises, Verbot von Kurzstreckenflügen etc. hausieren zu gehen. Kann man ja immer noch verfolgen, nur nicht so stark betonen.

So (und darüber hinaus) hat es die CDU jedenfalls geschafft, in der BRD in 52 von 72 Jahren den Kanzler zu stellen.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8523

Registriert seit 13.06.2013

09.06.2021 - 19:46 Uhr
So ein Quatsch. Die Mehrheit der Menschen möchte doch das nicht ausdrücklich, sondern blendet die Probleme einfach aus bzw. sehen keinen Zusammenhang zwischen ihrem eigenen Tun und globalen Problemen.

Ausblenden entspräche einer Duldung, also einer stillen Zustimmung und zu dem anderen Punkt: Das würde bedeuten, dass die Mehrheit der Menschen denkt, all unsere Güter würden, um mal Star Trek zu bemühen, aus dem Replikator kommen.

dreckskerl

Postings: 5767

Registriert seit 09.12.2014

09.06.2021 - 21:01 Uhr
@nörtz
Die "Menschen" wollen also verschmutzte Meere, etc...ansonsten würden sie etwas dagegen tun.

Ja was denn?
Was tust du, da du dich ja offenbar nicht zu der "Mehrheit" zählst, die nicht "langfristig denken können".

Echt? So schwarz-weiß?

Und dann kommt für mich der Hammer:

"Eine Reduzierung der Weltbevölkerung wäre notwendig."
Was ist das denn für eine arrogante, obersimple, westlich geprägte Weltsicht.
Denk das doch mal weiter...was soll das bedeuten, wenn das ein Europäer fordert.

Aber das fanden hier ja ein paar mal n richtig guten Vorschlag.


nörtz

User und News-Scout

Postings: 8523

Registriert seit 13.06.2013

10.06.2021 - 15:32 Uhr
Was tust du

- keine Kinder
- kein Fleisch
- kein Auto
- keine Flugreisen
- den Ersatz von Gebrauchsgütern ewig aufschieben
- Plastik vermeiden

usw.

dreckskerl

Postings: 5767

Registriert seit 09.12.2014

10.06.2021 - 16:17 Uhr
Das machen ja viele so, ich ebenso, bis auf das Fleisch, das ich nicht komplett weglasse, aber in geringen Mengen nur verzehre.

Mir ging es hier eher wieder über den Ton, den du anschlägst und pauschal die Mehrheit der Menschen als "bewusste Meerverschmutzer" bezeichnest.

Es ist übrigens schon sehr zynisch, seine Kinderlosigkeit als Beitrag zum Klimaschutz zu bezeichnen.

fuzzmyass

Postings: 5566

Registriert seit 21.08.2019

10.06.2021 - 16:39 Uhr
Ich esse kaum Fleisch, alle Paar Monate mal wenn es hochkommt... 2021 habe ich bisher 3 Mal Fleisch gegessen...
im Flieger bin ich auch sehr sehr selten, das letzte Mal nach Paris September 2019 und davor auch allerhöchstens 1-2 Mal im Jahr, falls die Destination halt nicht anders zu erreichen ist (die Flüge der letzten 5 Jahre kann man an einer Hand abzählen, früher bin ich häufiger geflogen)...
Ein Auto habe ich zwar, fahre es aber eher selten - zur Zeit ca. 1 Mal die Woche um die Eltern zu besuchen... ansonsten fast nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs, nicht mal ÖVPN da ich recht zentral wohne und alles gut erreichbar ist...
Kinder habe ich auch keine, wusste aber nicht, dass das schon unter Umweltschutz fällt :)
Plastik versuche ich einzuschränken, muss mich da aber noch etwas bessern, da bin ich noch nicht ganz zufrieden...

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

10.06.2021 - 16:49 Uhr
"Es ist übrigens schon sehr zynisch, seine Kinderlosigkeit als Beitrag zum Klimaschutz zu bezeichnen."

Ist es natürlich auch. Zumal man damit, so eingeworfen, natürlich auch jede ernsthafte Diskussion auf Augenhöhe sofort killt.

Fairerweise muss man aber natürlich schon die Frage stellen, wie man bei einer stetig weiter wachsenden Weltbevölkerung den Turnaround schaffen will, wenn nicht zügig ein Umdenken stattfindet.

Die Meere werden zudem sehr bald (und sind es wahrscheinlich schon) wieder voll von den großen Touristenpötten sein, weil nicht wenige Leute dieses Bewusstsein zumindest nicht von sich selbst, dafür aber ihre jährliche Kreuzfahrt einfordern.

Ich habe aber auch keine Musterlösung dazu. Es wäre aber wünschenswert, wenn man eine konstruktive Lösung anstrebt bzw. diskutert. Pauschal "Keine Kinder" und "Bewusste Meerverschmutzer"in 'ne Diskussion zu schleudern, bringt niemanden weiter.

dreckskerl

Postings: 5767

Registriert seit 09.12.2014

10.06.2021 - 17:05 Uhr
Das die steigende Weltbevölkerung den Planeten stark belastet ist offensichtlich.

Es ging mir darum, dass wenn Europäer eine Reduzierung der Weltbevölkerung fordern, da sie diese als den Hauptverursacher der drohenden Klimakatastrophe ansehen, hat das immer einen sehr arroganten und selbstgerechten Touch.

Es ist eben zunächst einmal die westliche inzwischen auch asiatische Konsumhaltung, die nur unter Ausbeutung der meist sehr bevölkerungsreichen Teilen der Erde funktioniert und dort Lebensgrundlagen zerstört.

Es gibt keine Musterlösungen, aber ganz ohne Verbote von extrem klimaschädlichen Handeln wird es nicht möglich sein, etwas zu ändern.

darkchild1985

Postings: 135

Registriert seit 05.12.2020

10.06.2021 - 17:18 Uhr
"Es ist eben zunächst einmal die westliche inzwischen auch asiatische Konsumhaltung, die nur unter Ausbeutung der meist sehr bevölkerungsreichen Teilen der Erde funktioniert und dort Lebensgrundlagen zerstört."

Zustimmung!

Mann 50 Wampe

Postings: 1181

Registriert seit 28.08.2019

10.06.2021 - 18:41 Uhr
Der CO2 Austoß eines Amerikaners liegt bei 15,03 Tonnen/Jahr und ist damit ungefähr doppelt so hoch, wie der eines Deutschen. Der wiederum liegt bei 8,4 Tonnen/Jahr. Sogar China ist mit 6,84 darunter, ein Inder liegt bspw. bei 1,7 Tonnen/Jahr.
Das zeigt wer von wo eine Reduzierung der Bevölkerungszahlen am evektivsten wäre.

meyhem

Postings: 149

Registriert seit 15.06.2013

10.06.2021 - 19:59 Uhr
Wenn man nur so denken würde müsstet ihr ja extreme Gegner der Grünen Migrationspolitik sein.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 8523

Registriert seit 13.06.2013

11.06.2021 - 17:57 Uhr
https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/klimaschutz-benzinpreis-cdu-101.html

Im Streit um steigende Benzinpreise hat Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus klargestellt, dass auch mit der Union an der Spitze der künftigen Bundesregierung Benzin teurer werden würde. "Benzin wird teurer, jetzt ein bisschen, in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts wird es richtig teurer", sagte der CDU-Politiker im ARD-Morgenmagazin.

Autotomate

Postings: 3289

Registriert seit 25.10.2014

11.06.2021 - 18:39 Uhr
Ich hatte ja immer die Hoffnung, dass die Autos bei steigenden Benzinpreisen irgenwann weniger würden, und sie den riesigen Raum, den sie beanspruchen (Park- und Fahrraum) zumindest teilweise freigeben, um darauf leben zu können. Momentan sieht es aber so aus, als würden die meisten den Platz einfach nur mit neuen, sauberen Autos vollmüllen wollen Schade...

dreckskerl

Postings: 5767

Registriert seit 09.12.2014

11.06.2021 - 19:32 Uhr
Was waren das für Zeiten als die Grünen 5 Mark (damaliger Preis 1,52) fürs Benzin im Programm hatten und trotzdem in die Regierung kamen :-)

hubschrauberpilot

Postings: 6614

Registriert seit 13.06.2013

11.06.2021 - 20:01 Uhr
Glaubst du wirklich die Bearbock hat ihren Lebenslauf absichtlich frisiert um was genau damit zu bezwecken ?

Unabsichtlich wohl nicht. Ein Fehler im Lebenslauf könnte man wohl als Flüchtigkeitsfehler abtun, aber nicht mehrere. Dazu die verspätete Meldung von Nebeneinkünften, sowas schafft als Kanzlerkandidatin kein Vertrauen. Ihr Masterabschluss wäre in der freien Wirtschaft auch wohl wenig wert, da sie in dem Sinne keine vollwertige Juristin ist.

Seite: « 1 ... 12 13 14 ... 16 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: