Listen



Banner, 120 x 600, mit Claim


Seite: « 1 ... 25 26 27 ... 29 »

Direkt zum neuesten Beitrag

Tool - Lateralus

User Beitrag

No Filler

Postings: 381

Registriert seit 26.03.2015

15.07.2017 - 22:40 Uhr
ok ich geb zu meine aussage war leicht unqualifiziert ist wohl zu lang her. Außerdem zu unobjektiv geschrieben. das nächste mal wenn ich unter zeitdruck stehe halt ich einfach meine schnauze :D

No Filler

Postings: 381

Registriert seit 26.03.2015

15.07.2017 - 22:44 Uhr
empfehle trotzdem 10000 Days da sie einfach leichter zugänglich ("The Pot", "Vicarious", "Right In Two"). Und ehrlich gesagt ich fand die Lateralus noch nie klinisch vl etwas sakral fast beschwörend aber doch nicht klinisch.

Felix H

Mitglied der Plattentests.de-Chefredaktion

Postings: 8246

Registriert seit 26.02.2016

15.07.2017 - 22:56 Uhr
@No Filler:

Deine Meinung sei dir ja auch zugestanden, so war es nicht gemeint. :-) Ich finde mich da nur gar nicht wieder.
Die "Lateralus" empfinde ich schon als "klinisch", was ich in diesem Fall aber als Teil des Charmes wahrnehme. Mathematisch irgendwie.

Watchful_Eye

User

Postings: 2642

Registriert seit 13.06.2013

15.07.2017 - 23:22 Uhr
Ich würde sagen, durchaus im wörtlichen Sinne "klinisch". Die Seele des Menschen ist hier auf dem Seziertisch, passend dazu auch das Cover und der Titel des Albums. :)

rainy april day

Postings: 556

Registriert seit 16.06.2013

17.07.2017 - 12:22 Uhr
Dann greife ich doch tatsächlich zuerst zur 10.000 Days. "Leichter zugänglich" und "Einflüsse von A Perfect Circle" sind überzeugende Argumente :)

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

17.07.2017 - 14:21 Uhr
Ich hör die "10.000 days" inzwischen fast am liebsten. Riffs und Produktion sind schon erste Sahne. Wobei objektiver die beiden anderen wohl noch größere Meisterwerke sind. Aber gerade "Jambi", "The pot", "Rosetta stoned" gehen bei mir immer.
pitchfork
13.08.2017 - 16:06 Uhr
1,9 :D
Die Perücke von Robert Plant
06.05.2018 - 19:50 Uhr
Antworte hier auf ein Posting aus dem "Eat The Elephant"-Thread:

Das kennt man doch von früheren Lieblingsalben, die zwar immer noch einen Platz im eigenen Herzen haben, von heutiger musikalischer Warte dann aber doch nicht mehr so toll sind.

Immer noch toll, jedoch Lateralus war für mich früher eine Offenbarung, als Teenager damals noch, der sowas oder Vergleichbares noch gar nicht gehört hatte, zunächst gar ein Buch mit sieben Siegeln. Heute kommen mir manche der Elemente des Albums (abgesehen von allem, was Daney Carey da abzieht oder dem wahnwitzigen "Schism"-Bassriff) sogar eher einfach vor, was die Genialität nicht schmälern soll. Viele gar nicht mal so komplexe Riffs und einfache Tonfolgen kreisen oft längere Zeit um sich selbst und es entwickelt sich vor allem ein Sog und ein Groove. Für mich bei weitem nicht mehr so aus der Welt, dass eine Band sowas schreiben kann, wenn sie grade einen kreativen Peak hat. Irgendwas ziemlich Cooles zwischen Pink Floyd und Meshuggah kommt dann am Ende dabei raus.

Mayakhedive

Postings: 2280

Registriert seit 16.08.2017

06.05.2018 - 19:57 Uhr
Das ist bei mir witzigerweise nahezu deckungsgleich mit Ænima.
Die hatte zwischenzeitlich sogar mal jeglichen Zauber verloren ist aber mittlerweile wieder meine Lieblingsplatte von Tool.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

06.05.2018 - 20:00 Uhr
Was die Perücke von Robert Plant sagt!
Fiep()
06.05.2018 - 21:31 Uhr
Ja, dieses "es ist so komplex" ist stark eingebrochen, nachdem man dann doch mal auch andere musik gehört hat und sich umgesehen hat.

Aber die kompositionen finde ich trotzdem noch toll. Die riffs, die athmo, die messerscharfe produktion. Das album macht mit guten kopfhörern so viel spaß.
Maynard wirkte auch noch eher wie ein instrument, als heute. (mittlerweile wirkt es für mich, als ob seine stimme nicht dem song dient, sondern der gesamte song maynard dient)

Fand die 10k Days damals toll, und ist auch heute noch gut, aber in summe schwächer als ich sie in erinnerung hatte.
Aenima und Lateralus sind aber trotzdem stark geblieben.

Descending wirkt bisher als ob et etwas ein rückschritt richtung Lateralus ist, aber als demo/live aufname kann man da nicht wirklich erkennen was draus wird.
Meine größte sorge ist, was maynard beisteuern wird, bekomm langsam das gefühl mir wär ein instrumental album lieber.

keenan

Postings: 4630

Registriert seit 14.06.2013

07.05.2018 - 16:34 Uhr
für mich die beste platte aller zeiten :-)
Liza
07.05.2018 - 16:35 Uhr
Tool ist halt Mucke die man hört, wenn einem Metal zu hart ist.
Clutchness
07.05.2018 - 17:26 Uhr
Nö, ich liebe Converge und höre auch ab und zu Meshuggah die sind härter als als dein Altherren-Metaldreck.
Liza
07.05.2018 - 17:39 Uhr
EMP-Katalog for life!!
Aller Zeiten
07.05.2018 - 17:42 Uhr
Das neue Album von Vanessa Mai ist besser.
Clutchness
07.05.2018 - 19:01 Uhr
ich bin der beste
klitoris elena
23.05.2018 - 14:43 Uhr
warum ist denn der tool thread für die bekloppten jetzt auch noch gesperrt.
egal poste ich eben hier.
wann kommt das album denn endlich

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 18:56 Uhr
19.15 Uhr Session mit Affengitarre und mir!!

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:11 Uhr
SO, hab mich mit den gigantischen "46&2" und "Jimmy" von der "Aenima" eingestimmt. Jetzt also mal wieder das Mamnutwerk.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:13 Uhr
Ich bin ja weder der größte Fan von "Lateralus", noch von Tool selbst. Bei A Perfect Circle liebe ich jedoch die "13th Step" und auch sonst mag ich so Sachen wie Oceansize. Naja, mal gucken.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:15 Uhr
Das muss dir doch gefallen. Die Rhythmen, die Gitarren... argh....

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:16 Uhr
Und mit "The grudge" gleich ein Monster zu Beginn. 9/10

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:17 Uhr
Ja, "The Grudge" mag ich. Nicht unbedingt diesen komischen Sprechgesang am Anfang, aber sonst ist der schon sehr stimmig. Baut sich gut auf und entlädt sich immer hervorragend.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10770

Registriert seit 13.06.2013

22.12.2018 - 19:17 Uhr
Bin auch mal dabei.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10770

Registriert seit 13.06.2013

22.12.2018 - 19:17 Uhr
Dieses Fahrstuhlgeräusch da am Anfang des Songs...

Coaxaca

Postings: 649

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2018 - 19:17 Uhr
"Lateralus", eine großartige 10 von 10 für die Ewigkeit. Auf Dauer ist das Album vielleicht etwas zu sperrig und zäh, aber damals hat mich das umgehauen wie sonst nichts. Der Ausbruch in "The Patient"... besser wird's nicht.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:17 Uhr
"Wear the grudge like a crown of negativity
Calculate what we will or will not tolerate
Desperate to control all and everything
Unable to forgive the scarlet lettermen

[Verse 3]
Wear the grudge like a crown
Desperate to control
Unable to forgive
And sinking deeper
Defining
Confining
Sinking deeper
Controlling
Defining
And we're sinking deeper

[Chorus]
Saturn comes back around to show you everything
Let's you choose what you will not see and then
Drags you down like a stone or lifts you up again
Spits you out like a child, light and innocent

[Bridge]
Saturn comes back around. Lifts you up like a child
Or drags you down like a stone
To consume you 'til you
Choose to let this go
Choose to let this go

[Instrumental]

[Verse 4]
Give away the stone
Let the oceans take and
Transmutate
This cold and fated anchor
Give away the stone
Let the waters kiss and
Transmutate these
Leaden grudges into
Gold

Aaaagh

[Outro]
Let go, let go, let go, let go
Let go, let go, let go, let go
Let go, let go, let go, let go
Let go, let go, let go, let go"

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:17 Uhr
Jetzt 2:38, wo es schön heavy wird. Geil.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:18 Uhr
Dieses Fahrstuhlgeräusch da am Anfang des Songs...

Ich hab nach einer passenden Beschreibung gesucht. Danke.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:18 Uhr
Dieses Fahrstuhlgeräusch da am Anfang des Songs...

Für mich klingt das eher wie eine Festplatte, die sich zu drehen beginnt, oder zumindest ein Geräusch, das mich an einen Computer erinnert. Und das passt auch zu diesen schrägen, ausgeklügelten Rhythmen.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:19 Uhr
Cool, jetzt sind ja sogar noch zwei mehr Menschen am Start.

Der Groove jetzt.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:21 Uhr
Gleich kommt der Polyrhythmik-Part und der epische Schrei. Vielleciht doch ne 9,5/10 der Song.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:22 Uhr
Dieser Schrei jetzt, herrlich.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:22 Uhr
Alter ist das geil!

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:22 Uhr
Und dann dieses immer lauter werdende "Let go".

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:23 Uhr
Die letzten 2 Minuten sind Gott.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:23 Uhr
Ja, jetzt dreht der Song nochmal ordentlich ab, vor allem die Drums.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:23 Uhr
Schon ein sehr wuchtiger Opener.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:24 Uhr
Wowzee. ich bin kaputt.

"Eon blue apocalypse"... die verdiente Ruhe nach Auf's Maul.

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10770

Registriert seit 13.06.2013

22.12.2018 - 19:24 Uhr
War bei mir schon immer ne 10/10.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:25 Uhr
Diese "wah wah"-Sounds im Hintergrund, yeah. Stimmungsvoller Einstieg mit Synthies.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:25 Uhr
"The patient". War für mich eher immer ein Lowlight (was nix bedeutet bei diesem Meisterwerk von Album), aber gerade für den Gesammtfluss essenziell.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:26 Uhr
Die Produktion auf dem Album ist schon sehr super. Alles sehr klar, differenziert, druckvoll, präzise. Wie deren Musik halt.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:27 Uhr
nörtz schon wieder weg?

nörtz

User und News-Scout

Postings: 10770

Registriert seit 13.06.2013

22.12.2018 - 19:27 Uhr
Ne?

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:27 Uhr
"In January 2001, the band announced that their new album's title would be Systema Encéphale and provided a 12-song track list with titles such as "Riverchrist", "Numbereft", "Encephatalis", "Musick", and "Coeliacus". File-sharing networks such as Napster were flooded with bogus files bearing the titles' names"

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9956

Registriert seit 23.07.2014

22.12.2018 - 19:28 Uhr
Die hohen Gitarren, die da drüber schweben, sind fett.

Coaxaca

Postings: 649

Registriert seit 14.06.2013

22.12.2018 - 19:28 Uhr
Die Produktion finde ich teilweise etwas zu höhenbetont, aber ansonsten fast schon absurd klar. Erinnert mich immer an einen sterilen Operationssaal oder ein Sezierzimmer.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 28200

Registriert seit 07.06.2013

22.12.2018 - 19:29 Uhr
Auch geil:

"Rolling Stone wrote in an attempt to summarize the album that "Drums, bass and guitars move in jarring cycles of hyperhowl and near-silent death march ... The prolonged running times of most of Lateralus thirteen tracks are misleading; the entire album rolls and stomps with suitelike purpose."

Seite: « 1 ... 25 26 27 ... 29 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: