Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Zwan live

User Beitrag
der gott des forums
12.12.2002 - 15:13 Uhr
yeah, es ist soweit. zwan kommen nach d-land und zwar, wenn ich das richtig im kopf habe am 17.2. nach hamburg und am 18.2. nach berlin. rock on!
curt666
12.12.2002 - 15:32 Uhr
17.2. Hamburg, Docks
18.2. Berlin, Columbiahalle
Veranstalter: Lieberberg
VVK-Beginn:14.12.'02
stefan
12.12.2002 - 16:36 Uhr
hat jemand eine ahnung, ob die auch in der schweiz auftreten? bzw. zürich? weil hamburg und berlin sind beschissen weit weg...
andy
15.12.2002 - 15:43 Uhr
Hat schon jemand Karten? und weis wo es welche gibt ?
thx
cu
curt666
15.12.2002 - 16:23 Uhr
curt sagt: VVK-Beginn:14.12.'02, Karten gibts ab Montag
Armin
15.12.2002 - 17:44 Uhr
Sebastian, fährst Du hin? :-)
Sebastian
16.12.2002 - 08:54 Uhr
Ja, klar! Urlaub ist bereits beantragt.
fm1
17.12.2002 - 12:07 Uhr
Ähm, hat sich schon mal jemand um Karten bemüht? Ich hab mal nachgeschaut und festgestellt, dass in Berlin die Karte über 36 Euro kosten soll. Das kann doch eigentlich nur ein Witz sein für eine Band, von der man noch keinen Ton zu hören bekommen hat. Ich meines Bands wie QOTSA, System of a down und auch Coldplay, die ursprünglich auch in der Columbiahalle spielen sollten, waren alle samt mehr als 10 Euro billiger.
Weiß jemand, wieviel die Karte in Hamburg kostet? Und teilt irgend jemand meine Empörung?
Sebastian
17.12.2002 - 12:21 Uhr
Schau einfach mal nach, wer der Veranstalter ist und dann sag mir bitte, ob du wirklich noch über die Ticketpreise verwundert bist!
Aber mir macht das nicht wirklich viel aus. Dann spare ich das Geld eben wieder bei Rock am Ring. Pech gehabt, lieber Marek.
ditsch
17.12.2002 - 12:35 Uhr
Solange diese Preise bezahlt werden, hat der liebe Marek überhaupt kein Pech gehabt, ganz im Gegenteil.
fm1
17.12.2002 - 14:39 Uhr
Ach so, Lieberberg! Schon klar, trotzdem ne Frechheit. Ich bezahle das jedenfalls nicht ...
Raventhird
22.12.2002 - 21:24 Uhr
Ich bezahle es schon. Schließlich hab ich auch für ein Pumpkins Bootleg schonmal 150 Märker ausgegeben.
And so i died of a broken heart.
soeren
18.02.2003 - 10:51 Uhr
Das Konzert gestern hat eigentlich keine Wünsche
offengelassen, 95 Minuten gespielt und eine Band, die in bester Spiellaune war. Auch wenn sie vor und nach dem Konzert nicht gerade in Autogramm-geben-Laune war.
Slut als Vorband wären sicher eine bessere Lösung gewesen als diese Nirvana-Clones namens 'Union Youth' aber was solls.

np: Endless Summer (Soundcheck)

Sehr zufrieden:
Sören, Sebastian, Ingo
Pocketplane
18.02.2003 - 11:06 Uhr
das hört sich ja direkt euphorisch an *gähn*
wenn ich auf nem konzert war, das klasse war hört sich das etwas anders an...
noodles
18.02.2003 - 11:15 Uhr
SLUT als Vorband, na ich weiß nich...
da gibts aber einige die ich kenne die dann nach dem Slut- Gig heimgehen würden, weil sie nie auf Corgan standen. Weiß nich ob Slut Vorband machen sollten, bei den Sportfreunden Stiller oder Readymade, die in etwa in der selben Liga spielen, läufts auch ohne Corgan, mit befreundeten Bands auf der Bühne und so.
Und zwar Spitze.
dumme sau
18.02.2003 - 12:58 Uhr
ich musste lachen.
Siehro
18.02.2003 - 16:09 Uhr
Billy Corgan sucks. Ob mit oder ohne die Pupskins
svenja
18.02.2003 - 20:36 Uhr
das war geil gestern, da gibts nix.
Ingo
19.02.2003 - 23:17 Uhr
Nun ja, was die Leute so zwischen den Zeilen so herauslesen...

Der Gig in Hamburg und auch der Gig in Berlin zähle absolut zu dem besten was ich je auf Livebühnen erlebt habe. Es tut mir leid, dass ich nun nicht in wahnwitzige Euphorie ausbreche und cool-d00d-Speech auspacke um dieses Erlebnis zu beschreiben. Jeder Cent der knapp 35 Teuros war es wert, auch das stundenlange Stehen in der Kälte war mir im nachhinein egal. Slut sollten auf beiden Gigs eröffnen, konnten/wollten aber irgendwie nicht, daher eröffneten "Union Youth" in Hamburg (Nirvana-Clone siehe oben) und in Berlin versuchte sich "Mia", scheiterte aber kläglich.
Auf dämliche Kommentare geh ich hier weiter nicht ein, Jungs/Mädels geht wieder auf den Spielplatz und lauscht dort Limp Keks und Konsorten.

Im Sommer will die Band wieder nach Europa kommen, ein paar Festivals spielen und ein paar Djali Zwan Shows einstreuen; ein Besuch wird dort zur Pflicht. Don't miss it

Ingo

19.02.2003 - 23:25 Uhr
ingo neumeyer ??????
curt666
20.02.2003 - 00:13 Uhr
also, ich treibe mich weder auf dem spielplatz rum, noch höre ich dort Limp Keks und Konsorten. allerdings fand ich union youth gut und zwan schlecht:
i`m your lover, i`m your zero
Ingo
20.02.2003 - 00:51 Uhr
@hä: Es gibt noch andere Ingos auf dem Planeten
Ingo
20.02.2003 - 00:51 Uhr
@curt666

Habe deine Kritik(=Verriss) gelesen. Kann mit dir jedoch überhaupt nicht übereinstimmen. Entweder bist du mit total falschen Vorstellungen in das Konzert gegangen oder hast du vielleicht ein anderes Konzert gesehen ? Ich denke ausser Dir war nahezu jeder Anwesende begeistert. Ich traf zumindest keinen der nicht begeistert war.

"übertraf die schlimmsten erwartungen und geriet zu einer demontage einer galionsfigur der modernen rockgeschichte"

Also doch mit total falschen Erwartungen angereist. Was hast du denn erwartet? 90Min Speedmetal? Und von Demontage zu sprechen halte ich für lächerlich. Eher meldete sich BC mit einem fantastischen Paukenschlag zurück.

"alle standen sie da wie ein unhomogener, wild zusammengewürfelter haufen"

Hmm, standest du 95min auf dem Männerklo ?

"trällerten ihre belanglosen songs, sangen vom endlosen sommer und wie schön die welt doch ist, ohne dabei jedoch zu merken welch einen lächerlichen touch ihre performance hatte."

Was war an der Performance lächerlich?

"aber selbst in ihren rockenden momenten ließ die band die letzte konsequenz vermissen und vermochte zu keinem zeitpunkt so etwas wie eine knisternde atmosphäre aufzubauen"

Die letzte Konsequenz vermissen? Wo warst du bei "Jesus I", "Mary" oder "Spilled Milk"? Und eine knisternde Atmosphäre bestand vom ersten Moment bis weit nach Ende der Show.

Kleinigkeiten:
Die Hose war nicht rot, sondern grau.

Just my 2 cents

Ingo
curt666
20.02.2003 - 08:33 Uhr
hi ingo, kommen wir gleich zur sache:

...Ich traf zumindest keinen der nicht begeistert war.

ich schon.

Also doch mit total falschen Erwartungen angereist. Was hast du denn erwartet? 90Min Speedmetal? Und von Demontage zu sprechen halte ich für lächerlich. Eher meldete sich BC mit einem fantastischen Paukenschlag zurück.

also, ich habe nicht 90Min speedmetal erwartet. dann wäre ich zum konzert von slayer und nicht zu zwan gegangen. allerdings habe ich etwas besonderes erwartet, deshalb die nennung der speed metal-einlage, weil es etwas anderes unter vielen belanglosen songs war. und ich denke nicht falsche erwartungen zu haben, wenn ich von billy corgan etwas besonderes/einzigartiges erwarte. weißt du ich bin so etwas was man wohl ein scheiß freak nennt, der neben den alben jede gottverdammte sp-single im regal stehen hat. ich habe für diese band viele jahre meines lebens gelebt, ja, sie hatte mein leben besser gemacht. ich konnte weinen, wenn ich ihre musik hörte, ich konnte schreien, wenn ich ihre musik hörte, ich konnte mich wie ein kleines kind freuen, wenn ich ihre musik hörte. und bei zwan? ich fühle absolut gar nichts. weil: die musik kickt nicht, sie fesselt nicht.
sicherlich mag das für jeden anders sein, aber meine erwartungen wurden enttäuscht.

Hmm, standest du 95min auf dem Männerklo ?

nee, mitte rechte seite an der theke.

Was war an der Performance lächerlich?

die performance war lächerlich, weil die fünf musiker an diesem abend keine einheit waren. David Pajo wirkte des öfteren überflüssig (wozu brauchen zwan drei gitarristen?) und alle fünf zusammen wirkten wie hampelmänner. die performance hatte keine spannung, kein feuer. just sing my song and everything is so beautiful, ist mir zu wenig.

Die letzte Konsequenz vermissen? Wo warst du bei "Jesus I", "Mary" oder "Spilled Milk"?

anwesend.

Und eine knisternde Atmosphäre bestand vom ersten Moment bis weit nach Ende der Show.

nicht bei mir. weißt du, es gibt zwei verschiedene versionen *rock*. es rockt und es passiert trotzdem nichts, oder es rockt und du spürst im ganzen körper. zwan haben zeitweise gerockt und es passierte nichts.

Kleinigkeiten:
Die Hose war nicht rot, sondern grau.


du scheinst von der zwan performance sehr geblendet worden zu sein, das 3.bild von meinem konzertbericht stammt aus hamburg und zeigt corgan in roter hose.

zwan_live_2003_02.jpg

nur meine 35€

curt
Lukas
20.02.2003 - 12:27 Uhr
Ich war ja nur in Berlin, aber das Konzert gehört definitiv zu dem Besten, was ich je live erlebt habe - wenn es nicht sogar das Allerbeste war.
Billy Corgan hat offenbar seine humorvolle Ader entdeckt, was er da vorne so abzog war jedenfalls höchst unterhaltsam und angedenk des "alten" knochentrockenen Billy Corgans, den ich noch von der Sacred and profane-Tour vor Augen hatte, _richtig_ spaßig.
Mia waren öde bis peinlich, aber Zwan waren sooooooooooooo groß. Mindestens :-)
Sebastian
20.02.2003 - 14:31 Uhr
@curt666:
Kanntest du die Songs denn nicht vorher? Klingt fast so. Wenn ich Songs vor einem Konzert kenne und diese belanglos finde, dann gehe ich nicht zum Konzert. Aber du warst ja da. Also muss dir diese Belanglosigkeit während des Konzertes aufgefallen sein - was wiederum darauf schliessen lässt, dass du die Songs nicht vorher kanntest. Also doch falsche Erwartungen, bzw. keine Ahnung, was du zu erwarten hattest?

Ansonsten kann ich mich nur Lukas anschließen. Sein Posting könnte ebenso für Hamburg gelten.
curt666
20.02.2003 - 15:02 Uhr
@sebastian:

Kanntest du die Songs denn nicht vorher?

doch, ich kannte sie. ich habe die limited edition zu hause. ich schreibe ja für alternativenation...

Wenn ich Songs vor einem Konzert kenne und diese belanglos finde, dann gehe ich nicht zum Konzert. Aber du warst ja da

naja, ich sollte einen live-review machen.

Also muss dir diese Belanglosigkeit während des Konzertes aufgefallen sein - was wiederum darauf schliessen lässt, dass du die Songs nicht vorher kanntest. Also doch falsche Erwartungen, bzw. keine Ahnung, was du zu erwarten hattest?

meine erwartungen waren wirklich nicht hoch, weil ich auch das album nicht als besonders prickelnd empfinde. allerdings besteht zwischen platte und live (wie schon oft erlebt) immernoch ein unterschied und die neugier billy corgan ein weiteres mal live sehen zu können und die hoffnung, dass live "something special" passiert, waren für mich reizvoll genug dieses konzert zu besuchen. nichtsdestotrotz war ich mir schon darüber im klaren, dass es musikalisch für meinen geschmack nicht umwerfend werden würde, dass es jedoch so belanglos und ausdruckslos werden sollte, hatte ich nicht erwartet. von mehreren cover-versionen, ereignisreichen performance-künsten war die rede, davon ich habe kaum etwas gesehen & gehört. sicherlich gegen ende wurde etwas mehr improvisiert und die songs experimenteller. trotzdem war mir das zu wenig, dass gewisse flair hat IMHO gefehlt.

okay, so gesehen hatte ich vielleicht eine falsche erwartungshaltung, aber es ist billy corgan. der mann, der ein ganzes jahrzehnt bewegt hat. also tut mir leid, aber da muss mehr bei rumkommen.
last but not least, ich bin mir schon bewusst, dass ich mit meiner meinung und meinem review auf wenig gegenliebe stoße werden, aber es gab auch zahlreiche die leute, die ebenfalls enttäuscht waren und musste diese zeilen einfach schreiben. und glaube mir es tat weh so über einen jugend-hero schreiben zu müssen, aber ich konnte nicht anders...
The MACHINA of God
20.02.2003 - 16:20 Uhr
Berlin.

Absolutes Highlight: "Friends and lovers". Cover oder nicht, das war das schönste Lied, das ich je live gehört habe. Bilder von wunderschönen Momenten mit Freunden und Liebhabern gingen einem durch den Kopf. Fantastisch. Traumhaft.
Desweiteren: "Heartsong" klang beschissen, "Honestly" hatte einen total vermatschten Sound... und der Rest war einfach grandios. Egal ob es alles wegwalzte ("Jesus I", "God`s gonna set this..." "Spilled milk" (das ganz besonders)), midrockte ("Ride a black swan" (fantastisch umgesetzt), "Mary star of the sea", "Endless summer") oder balladierte ("FRIENDS AND LOVERS" (forever), "Of a broken heart" (da sangen sogar einige mit), "A new poetry"), dieses Konzert war (ACHTUNG DUMMAUSDRUCK) spitze.

Allerdings nicht so genial wie Berlin 2000. Geht aber auch nicht, denn an diesem Abend sah ich Gott.
Sebastian
20.02.2003 - 19:04 Uhr
Allerdings nicht so genial wie Berlin 2000. Geht aber auch nicht, denn an diesem Abend sah ich Gott.

Äh... Ich weiss nicht, ob es dir aufgefallen ist - aber das war derselbe ;)
Raventhird
20.02.2003 - 19:45 Uhr
Das Beste in Berlin waren A New Poetry (1. Zugabe), Spilled Milk (ganz am Ende, DAS hat gerockt), Lovers as Friends, Mary Star (Ganz am Anfang - Wie lange dauerte das eigentlich, 20 min ??).
Insgesamt eines der besten Konzerte, die ich je gesehen habe (inklusive Pumpkins). Warum klingen die auf Platte nicht genau SO ???????
Raventhird
20.02.2003 - 19:49 Uhr
@Machina: Wieso Cover ? Lovers as Friends ist halt einer von den Djali Zwan Songs, oder gabs das Lied schonmal von irgendwem ?
The MACHINA of God
24.02.2003 - 20:09 Uhr
Kein Cover? Ich dachte er hätte da sowas gesagt. Naja, noch besser. :) Auf jeden Fall wunderschön. Ach ja, "Mary star" ging übrigens knapp 12 Minuten. "Jesus I" dann sicher auch noch locker 7 oder 8.
Lukas
24.02.2003 - 20:52 Uhr
"Jesus I" ging 13 Minuten irgendwas.
Sebastian
25.02.2003 - 13:52 Uhr
Meine persöhnlichen Highlights aus den beiden Konzerten waren "Love Lies in Ruin" (nur in HH gespielt), das Hamburger "Lyric", das Berliner "Mary Star of the Sea" (als Opener *der* Hammer) und Spilled Milk.
Vielen Dank nochmal an alle, die ich bei diesen Konzerten getroffen habe! Vor allem nach dem Berliner Konzert (und dem anschliessenden Bier) war ich um einige Eindrücke und Informationen reicher ;)
Ingo
04.03.2003 - 17:46 Uhr
@Sebastian

Verrat ned soviel :)

Gruss Ingo
Raventhird
06.03.2003 - 10:45 Uhr
@ Machina: Er sagte: "We want to play a song from our other band, which is called the Djali Zwan". The Djali Zwan sind quasi das eigene Nebenprojekt der gleichen Band. Sie haben auf ihrer ersten Tour ein paar Shows unter dem Namen gespielt, und zwar eher akustische, folk-orientierte Stücke. Wenn du das Inlay der Honestly-Single liest, wirst du sehen, dass die eher ruhigeren b-Sides auch "Performed by The Djali Zwan" sind.
@Everybody: Kann sich jemand noch die Setlist des Berlin Gigs zusammenreimen ?? Ich weiss folgendes sicher: 1.Song: Mary Star of the Sea, gespielt wurde ausserdem folgendes (nur die Rehenfolge ist mir unklar, ausserdem ist die Liste unvollständig, denke ich): Declarations of Faith (?), Jesus, I ,Gods gonna Set this world on Fire
,Lyric, Endless Summer, Heartsong, For your Love (?, Lovers as Friends, Honestly (bei den ? bin ich mir nicht mehr ganz sicher). Ausserdem: Encore 1: 1.A New Poetry ;Encore 2: 1.Broken Heart 2.Spilled Milk, dass weiss ich wieder 100pro.
Raventhird
06.03.2003 - 10:53 Uhr
P.S. : von Berlin (evtl auch Hamburg) wird es definitiv ein Bootleg geben, und zwar in Hammerqualität, 2 Songs hab ich schon gehört, echt klasse.
Andi
06.03.2003 - 13:56 Uhr
@Raventhird

Die Bootlegs gibts doch schon längst ;). Vom Hamburger Konzert sind sogar schon zwei verschiedene Aufnahmen released worden.
Sebastian
06.03.2003 - 19:12 Uhr
Die Setlist aus Berlin findest du (wie auch jede andere bekannte SP/Zwan Information) bei spfc.org.
Raventhird
07.03.2003 - 09:55 Uhr
@Andi: Von Berlin auch ?? Dann hab ich wohl echt irgendwas verpennt. würdest du ein B+P machen ??
Andi
08.03.2003 - 01:30 Uhr
@Raventhird

Schreib mir einfach ne Mail.

Falls Du DSL o.ä. hast, kannst Du es Dir auch selbst downloaden.

http://www.bystarlite.com/tsphub

Bitte Regeln/FAQ lesen!

The MACHINA of God
08.03.2003 - 16:46 Uhr
Woher bekommt man ein Zwan-Bootleg von Berlin?
soeren
08.03.2003 - 17:57 Uhr
Wer lesen kann ist klar im Vorteil...
plug_me_in
09.03.2003 - 17:02 Uhr
würde bei ZWAN nicht der Name Billy Corgan auftauchen, wäre das Album wohl eher im Mittelmaß verschwunden...

aber es gibt ja noch Hoffnung und Innovattievere Bands
Raventhird
09.03.2003 - 19:50 Uhr
ohoh. Gewagter Thesenalarm @plug_me_in ! Schonmal irgendwas Live von ihnen gehört ? Vermutlich eher nicht, denn sonst würdest du das nicht behaupten. Ach: "Innovativ" schreibt sich übrigens ganz anders: Wohl wieder im Deutsch-Kurs gepennt ??
ditsch
09.03.2003 - 23:31 Uhr
Ich würde ähnliches behaupten. Gleichzeitig gibt es aber auch einige, die Zwan wegen dem Namen Billy Corgan im Vornherein für schlecht befinden.
Raventhird
21.03.2003 - 22:32 Uhr
ziemlich gute show - gibts hier:
http://www.darkzwan.com/livezwan/index.html
roberts
22.04.2003 - 17:57 Uhr
Zwan - Live 2003
========================================
Di. 06.05.2003 Dresden / Alter Schlachthof
roberts
22.04.2003 - 18:06 Uhr
Wohl Zahlendreher bei MLK drin.
die daten passen wohl eher..
Neue Tourdates


5. 6. - Dresden, Alter Schlachthof
6. 6. - Nurbergring, Rock AM Ring
7. 6. - Numberg, Rock Im Park
Raventhird
22.04.2003 - 19:53 Uhr
Geil, oder ?
Ich glaub ich fahr nach Dresden auch noch. RIP bin ich sowieso.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: