Luftfeuchtigkeit im Zimmer viel zu hoch, wie senken?

User Beitrag
Anonymer Stammuser
31.07.2010 - 23:21 Uhr
Ich hab folgendes Problem: Ich hab in meinem Zimmer eine konstante Luftfeuchtigkeit zwischen 65 und 75 Prozent, das ist mir viel zu viel, die Luft ist bei so einer hohen Luftfeuchte schon recht stickig.
Jetzt weiß ich aber nicht, wie ich sie senken kann, Lüften brachte überhaupt nicths, ich hab das Fenster sicher schon 5 Stunden durchgehend offen, und obwohl die Außentemperatur niedriger ist als die Innentemperatur sinkt die Zimmerluftfeuchtigkeit nicht.
Habt ihr eine Idee, wie man die Luftfeuchtigkeit im Zimmer senkt?
Tipp
31.07.2010 - 23:32 Uhr
Häng ein feuchtes Laken ans Fenster.
Mr. Freeze
31.07.2010 - 23:41 Uhr
Ultima Ratio: Klimaanlage aufstellen; die entfeuchten die Luft ziemlich gut.

Oder Du siehst Dich im Baumarkt nach Luftentfeuchtesystemen um. Die sind je nach Preisklasse unterschiedlich wirksam.

Vermutlich ist nach dem Wochende aber eh wieder alles im Lot.
Gaylord
31.07.2010 - 23:54 Uhr
Ich habe in dem Fall früher immer ein Feuerchen im Zimmer gemacht.
argh
01.08.2010 - 00:55 Uhr
gibt doch diese tütchen, die zB schuhkartons beiliegen. mit kleinen kügelchen drinnen.
ganz viele davon. die binden auch feuchtigkeit.
hmhm
01.08.2010 - 01:09 Uhr
Ähhh echt?!?! Ich ess die Dinger immer... ich dachte immer, das ist sone art Werbegeschenk... wie diese Mini-Gummibärchen z.B. Stimmt.. ich hab da immer total Durst bekommen.
schluck
01.08.2010 - 02:29 Uhr
einfach ne leere wasserflasche ins zimmer stellen.
logan
01.08.2010 - 09:08 Uhr
Wahrscheinlich ist draußen die Luftfeuchtigkeit höher als drinnen, dann kannst du das Fenster 3 Wochen durchgehend aufmachen, und die Luftfeuchtigkeit wird noch immer nicht sinken.
Wenn du die Luftfeuchtigkeit senken willst, ist es eigentlich ziemlich egal, ob es draußen warm oder kalt ist.
Aber stell doch mal dein Hygrometer nach draußen und mach das Fenster erst auf, wenn die LF unter 50% fällt.
Aber es wird sehr schwierig werden im Sommer die LF zu senken, denn tagsüber wenn es 30° hat, ist die LF relativ gering, aber wer lüftet schon, wenn es 30° hat?
Aber bei Nacht steigt die LF deutlich an.
Und dann nutzt das Lüften wieder nichts...
Probier es mal mit Ventilator oder Klimaanlage, anders wird es nicth mehr gehen...
Kachelmann
01.08.2010 - 09:16 Uhr
Und immer bedenken: Es heisst RELATIVE Luftfeuchtigkeit, d.h. sie hängt ab von der Temperatur:

Wenn es also draußen 30° und relativ trocken ist, kann es durch Lüften drinnen trotzdem noch feuchter werden, wenn die Temperatur innen geringer ist.

Raumentfeuchter kann helfen, oder heizung an, selbst im Sommer, oder wirklich nur Lüften, wenn es draußen kalt und trocken ist.
conorocko
01.08.2010 - 09:23 Uhr
es gibt reis baby
@ knobi
01.08.2010 - 20:31 Uhr
Danke, das war wirklich hilfreich.
Hab meine Luftfeuchtigkeit mit der Methode gerade von 80% auf 45% gesenkt, jetzt ist es wirklich angenehm.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: