The Future Sound of London

User Beitrag
Mendigo
21.07.2010 - 20:20 Uhr
The Future Sound of London: Der Thread

Grund: das da
georg
21.07.2010 - 21:13 Uhr
guter song. wollte mir die lifeforms schon vor der 90er liste mal anhören, hab es aber bis jetzt noch nicht geschafft. werde ich jetzt wohl mal machen müssen.
Mendigo
22.07.2010 - 09:24 Uhr
Hab gestern erst Akira gesehen, und irgendwie ständig The Future Sound of London anstatt dem eher dürftigen 80er-Soundtrack im Ohr gehabt. Ist einfach der Musik gewordene Cyberpunk.

guckst du auch da oder da

Würde übrigens mittlerweile die Dead Cities noch eindeutig über der auch grandiosen Lifeforms einordnen. Der Rest kommt jetzt gleich in Kürze unter die Lupe.
cip
22.07.2010 - 10:38 Uhr
Auf keinen Fall die ISDN unterschlagen. Was habe ich dieses Album geliebt! Muss ich mal wieder hören.

Amoeba
The far out son of lung and the ramblings of a madman
Eyes pop - skin explodes - everybody dead

carpi

Postings: 539

Registriert seit 26.06.2013

28.08.2015 - 18:33 Uhr
Gerade zum ersten Mal die Environments2 durchgehört(gefühlte 8/10), muss mich mal mehr mit dem riesigen Backkatalog befassen (auch wenn man mit den zahlreichen Veröffentlichungen wohl nie ganz durchkommt), im September gibts bereits "From the Archives 8". Wer kennt sich mit den Environments, From the Archives Alben (und den weiteren Projekten)aus? "Lifeforms" und "Dead Cities" sind unvergessene Elektro-Großtaten.
FSOL-Fan
29.08.2015 - 09:34 Uhr
Environments 1:

Das "vergessene Album", wurde bereits im Booklet von Lifeforms angekündigt, schlussendlich erst 2008 via fsoldigital released, im Stil ähnlich, aber mit mehr samples/field-recordings.

Environments 2:

Grösstenteils Archiv-Tracks aus den 90ies, 'n paar neuere Tracks.

Environments 3:

Erste Albumhälfte neueres Zeug, dann eher so ISDN/Dead-Cities-style (aber auch eher ruhig/ambient-mässig, atmosphärisch sehr unterschiedliche Tracks.

Environments 4:

erstes Album mit überwiegend neuen Sachen, hier kommen auch mal 'n paar Einflüsse aus ihrem Psychedelic-Projekt Amorphous Androgynous durch, trotzdem sehr konsistentes Album.
FSOL-Fan
29.08.2015 - 09:53 Uhr
Fortsetzung:

Environment Five:

Bisher letzter Teil der Reihe, m.E. der Höhepunkt, alles neue Tracks, Album hat sehr starken Amorphous-Einfluss, sehr viel "richtige" Instrumente, sehr abwechslungsreich, aber trotzdem sehr schöner Albumflow.
FSOL-Fan
29.08.2015 - 10:02 Uhr
Fortsetzung:

from the archives:

Die ersten drei Teile eher so Kraut und Rüben, ohne Übergänge zw. den Tracks, grösstenteils gutes Zeug, n' paar Perlen und auch eher mittelmässiges Zeug.

ab Teil 4 dann zunehmend "durchkomponierte" Alben mit Übergängen zwischen den Tracks und auch konsistenter vom Stil/Sound. Dem Kenner der FSOL-90er Alben dürften so manche Sounds/Samples bekannt vorkommen :-)
FSOL-Fan
29.08.2015 - 10:09 Uhr
Yage-The Woodlands of Old

Ein ausserordentlich interessantes Album wie ich finde. Sehr psychedelisch-abgefahrener Instrumentalsound mit Gitarren, Drums, seltsamen exotischen Instrumenten und jeder Menge elektronischer Sounds und Samples. Klingt sehr "verpilzt", wenn sie wissen was ich meine ;-)
FSOL-Fan
29.08.2015 - 10:58 Uhr
Tja und dann wären da noch die Amorphous Androgynous-Alben... Also ich find die allesamt super, man sollte allerdings ein Faible für 60ies/70ies mässigen Prog/Psychedelic-Sound mit spiritueller Erweckungsbotschaft mitbringen, wobei das erste Album (The Isness) noch am ehesten (in den Instrumentals) an den klassischen 90er FSOL-Sound erinnert.

Und der fortgeschrittene Fan darf sich dann durch die ganzen (z.T. dreistündigen) DJ-Mixe arbeiten, diese Mixe gehören zu dem Besten und Vielseitigsten was ich auf diesem Gebiet jemals gehört habe... (The Electric Brainstorm & A Monstrous Psychedelic Bubble Exploding In Your Mind)

carpi

Postings: 539

Registriert seit 26.06.2013

29.08.2015 - 11:34 Uhr
Wow, bin beeindruckt:), danke für die Zusammenfassung.
Prog-Nose
11.10.2016 - 11:17 Uhr
Neues Doppel-Album "Environment Six+" als download oder physisch im Doppelpack auf CD oder Vinyl ab sofort:

http://www.fsoldigital.com/product/environment-six-6-5-double-pack/

Als zwei separate Alben im Handel ab 4. November.

"The original Environments album was conceived and written back in 1993, now on to its 6th instalment Environment Six and Environment 6.5, when combined, create a double album of 46 tracks. Sweeping between luscious dreamscapes to delicately melodically compositions to intensely highly programmed electronics sculptures Environment Six and Environment 6.5 continue the journey towards the boundaries of the future of sound."

Hörproben:
https://www.youtube.com/watch?v=DSiesrEmkzc
https://www.youtube.com/watch?v=BqHPF0uEXNw
https://www.facebook.com/34897435627/videos/10154788222525628/

carpi

Postings: 539

Registriert seit 26.06.2013

11.10.2016 - 17:52 Uhr
Environments 3 habe ich gerade vor Kurzem erstanden, schönes Teil, Nr. 6 mit 46 Tracks? Man kommt ja kaum noch nach, auch mit der umfangreichen "From the archives " Serie. Schön, dass es oben ne Zusammenfassung gibt...
Prog Nose
12.10.2016 - 10:21 Uhr
Sind auf jeden Fall noch mal schwer produktiv geworden auf ihre alten Tage. Environment Six + Six.5 ist auch wieder absolut super geworden, mein persönliches Album des Jahres jedenfalls. Alles komplett neues Material, und wieder elektronischer als zuletzt auf der Env Five.

Ein bisschen schade finde ich dass die ihr neues Zeug als FSOL wohl nur noch in Gestalt dieser Environments-Serie veröffentlichen. Mal wieder 'n neues Konzept + anderen Albumtitel würde vielleicht mehr Interesse generieren, gerade auch bei der schreibenden Zunft. Die veröffentlichen ihr Zeug ja seit Jahren komplett unter dem Radar in Eigenregie. Bei dieser durchlaufenden Nummerierung könnte der Eindruck entstehen es handle sich ständig nur um "more of the same", während das ja alles stilistisch ziemlich unterschiedliche, eigenständige Alben sind.

The MACHINA of God

User und Moderator

Postings: 13388

Registriert seit 07.06.2013

12.10.2016 - 11:54 Uhr
Was sollte man von denen kennen.
Kenn nur das tolle "Alice in Ultraland" von der komisch betitelten Nebenband. :)

carpi

Postings: 539

Registriert seit 26.06.2013

12.10.2016 - 13:10 Uhr
Meine Favoriten sind "Lifeforms" (1994) und ""Dead Cities" (1996), auf dem das wunderbare "My Kingdom" drauf ist.
Prog-Nose
12.10.2016 - 15:56 Uhr
Klar, Lifeforms und Dead Cities sind natürlich die beiden bekanntesten Sachen aus ihrer Major-Label-Zeit. Ersteres ein Referenz-Album in Sachen neuzeitlicher, sample-basierter, elektronischer Musik (damals "Ambient-Techno" genannt) und ein zeitloses Meisterwerk. Die "ISDN" wär noch empfehlenswert, ein eher düsteres Album mit einer unnachahmlichen Blade-Runner-mässigen SciFi-Atmosphäre, stillistisch nicht unähnlich dem Zeug, das in den 90ern mal als "TripHop" bezeichnet wurde. Die "Accelerator" von 1992 ist noch ziemlich geprägt von den damaligen Dance- und Acidhouse-Trends und als Einzige etwas dated vom Sound her vielleicht, ist aber auch super.

Analog Kid

Postings: 149

Registriert seit 27.06.2013

05.05.2018 - 10:25 Uhr
Neues Album: My Kingdom Re-imagined:

1. My Kingdom - Path 7
2. Transient Empires
3. Collapsed Structures
4. Sound Shadow
5. My Kingdom - Path 8
6. Implanted Memores
7. My Kingdom - Path 9
8. Populate
9. Water Garden
10. Old Empire

Der "Dead Cities"-Klassiker neu interpretiert und garniert mit neuen tracks, zum RSD auf Vinyl, kommt jetzt nochmal regulär als CD mit 2 extra Tracks raus.
High-Quality-Stuff wie immer, wie auch eigentlich sämtliche Releases der letzten Jahre, vom Stil her auch ähnlich wie die letzten Environments-Alben oder die grossartige letztjährige "Archived-Environmental-Views" CD.

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: