Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Linkin Park - A thousand suns

User Beitrag
haha
09.07.2010 - 13:42 Uhr
endlich und schon am 14 september ich habe erwartet das es frühestens im november rauskommt
Arntown
09.07.2010 - 13:47 Uhr
Wozu ein neues Studioalbum? Ich hätte lieber noch zwei oder drei Remix-Alben und ein paar Live-Alben.
forum
09.07.2010 - 20:57 Uhr
der Albumtitel ist wirklich schlecht, hoffentlich nicht auch die Songs.
forum
10.07.2010 - 11:57 Uhr
Hoffentlich wirst du verbrennen
lakakae
10.07.2010 - 12:23 Uhr
ich find den titel nicht schlecht.. kommt auch darauf an, ob die songs dazu passen. war ja von nem konzept-album die rede.
forum
10.07.2010 - 12:27 Uhr
Blödsinn, wird bestimmt die dritte Hybrid Theory.
haha
10.07.2010 - 13:41 Uhr
ich hab wo gelesen dass es kein konzept album wird
Mütze
10.07.2010 - 14:13 Uhr
Ihre Musik vermutlich auch, wie Dieter Bohlen, DJ Bobo und die ganzen anderen Trashmusiker auch.
hybrid21
10.07.2010 - 15:16 Uhr
völliger blödsinn!

mit minutes to midnight haben sie ihren stil neu entdeckt, sich weiterentwickelt, neue fans dazu gewonnen, alte fans überrascht und, das was am wichtigsten ist, die meisten kritiken lobten das album!
DerMeister
10.07.2010 - 15:23 Uhr
"was am wichtigsten ist, die meisten kritiken lobten das album"

Was ist daran so wichtig? Wichtig ist ja wohl eher ob einem das Album gefällt.
hybrid21
10.07.2010 - 15:25 Uhr
na klar, trotzdem war es ein arschtritt für alle hater, die sonst immer auf miese critics verwiesen. und das freut einen doch als anhänger der band
hybrid21
10.07.2010 - 15:44 Uhr
ich red auch nicht von macdonalds du hirni!

ob die recht haben ist subjektiv; objektiv gesehen hat minutes to midnight in allen bereichen eingeschlagen wie eine bombe. soll ich kritiken hier posten?
aha
10.07.2010 - 16:09 Uhr
Plattentests mag das Album z.B. nicht wirklich. Genau wie viele andere Kritiker etc.

Wo sind denn die ganzen guten Kritiken? Und jetzt komm bitte nicht mit der Bravo oder dem Rolling Stone.
forum
10.07.2010 - 18:57 Uhr
Minutes to Midnight bekam durschnittliche Kritiken, dasselbe gilt für den Vorgänger Meteora. Nur Hybrid Theory bekam durchweg gute bis tolle Kritiken. Der rest wurde von den Kritikern meistens zurecht niedergemacht.
Und die Rolling Stone haben nur die Minutes to Midnight ziemlich gut bewertet,weshalb er ruhig damit ankommen kann.
haha
10.07.2010 - 19:06 Uhr
stimmt nicht hier bekam mtm 6/10 und meteora nur 5/10. minutes to midnight ist musikalisch auch an der grenze zu dem was ich höre, ist aber objektiv gesehen und vor allem eine weiter entwicklung. hätten linkin park so weitergemacht wie bis jetzt wären sie die 2. korn geworden, und das braucht nun wirklich niemand(auch wenn die neue korn nicht so schlecht ist wie die vorherigen)
@haha
10.07.2010 - 19:10 Uhr
was meinst du?

korn klingen doch nicht auf jedem Album gleich
Lurchi
10.07.2010 - 19:10 Uhr
und vor allem eine weiter entwicklung.

Absolutes Totschlagargument. DJ Ötzi hat sich vom "Burger Dance" zu "Ein Stern der deinen Namen trägt" auch enorm weiterentwickelt. Schrott bleibts trotzdem.
@Lurchi
10.07.2010 - 19:11 Uhr
Kann ja sein, dass Linkin Park deiner Meinung nach Schrott ist, aber wen interessiert das schon?
haha
10.07.2010 - 19:13 Uhr
nein aber ihre "entwicklung" iust wie bei linkin park die ersten korn waren gut später hat aber die band ihren stil nicht wirklich geändert nur neue elemente hinzugefügt also haben sie die gleiche musik gemacht wie früher nur schlechter. bei linkin park war meteora auch nur eine schlechter hybrid theory wäre metora die erste platte wäre es gut aber sich zu wiederholen und das schlechter als im original ist unnötig
hybrid21
10.07.2010 - 19:15 Uhr
@Lurchi

völliger blödsinn den du da verzapfts

wer die weiterentwicklng nicht hören kann der hat tomaten auf den ohren. den minutes to midnight pop finden die hater hier nur schlecht weil er von linkin park kommt, würde der von u2 kommen dann wär alles geil. das ist echt lächerlich
haha
10.07.2010 - 19:17 Uhr
übrigens:
die erste single vom neuen album "the catalyst" erscheint am 2 august noch dazu kann man sich aufgrund eines wettbewerbes instrumental teile mit gesang vom neuen song herunterladen interessant ist das mike wie bei mtm beim gesang beteiligt ist

http://www.linkinpark.com/profiles/blogs/linkin-park-featuring-you

hier kann man es runterladen
ja gut
10.07.2010 - 19:17 Uhr
Die U2 Fans die hier noch irgendwas ernsthaft klasse finden das nach "Pop" veröffentlicht wurde kann man eh nicht ernst nehmen.
Lurchi
10.07.2010 - 19:19 Uhr
aber wen interessiert das schon?

Falls dus noch nicht bemerkt hast: Das Forum dient in erster Linie dazu, seine Meinung kundzutun und dann ggf. (je nach Thread und den darin postenden Usern) darüber zu diskutieren.
haha
10.07.2010 - 19:23 Uhr
wenn wir wieder zum eigentlichen thema zurückkehren würden

ich finde die ausschnitte vom neuen song interessant es ist mehr in richtung rock zwar nicht so hart wie ht oder meteora aber nicht so sehr pop wie mtm ich bin sehr gespannt
Lurchi
10.07.2010 - 19:28 Uhr
völliger blödsinn den du da verzapfts

wer die weiterentwicklng nicht hören kann der hat tomaten auf den ohren.


Bitte erst nochmal mein Posting lesen!
hybrid21
10.07.2010 - 19:31 Uhr
ich hab das gelesen. wer eine weiterentwicklung zu realem rock und pop nicht als gut deklariert, will nur seinen hass ausleben!
@hybrid21:
11.07.2010 - 09:14 Uhr
wie alt bist du eigentlich?
und: welche bands gefallen dir neben linkin park?
pib
11.07.2010 - 09:20 Uhr
interessantes interview:
http://www.visions.de/artists/stories/2799/1/linkin-park
Arntown
11.07.2010 - 09:57 Uhr
Sind die Visions-Interviewer immer so offensichtlich kritisch? Fand das Interview auch interessant.

Hahn: Das Meiste daran entspringt doch der Rock’n’Roll-Fabelwelt. Es ist eine romantische Vorstellung, nicht mehr. Wer es wirklich zu etwas bringen will, der spielt bei diesem Spiel nicht mit.


Da merkt man doch, dass die Jungs Erfolgsmusik-Streber sind, die der Meinung sind, dass man ordentlich und fleißig seine Musik kalkulieren muss.
forum
11.07.2010 - 11:07 Uhr
Denen ist der Erfolg auf den Kopf gestiegen,
haben aber einen guten Geschäftssinn, und wissen, wie man die Fans einlullen kann.
pib
11.07.2010 - 11:55 Uhr
erwähnenswert sind an dieser stelle auch die playbackvorwürfe gegen die band, ua auch aus dem umfeld der beatsteaks:

Danach kamen nach kurzer Umbaupause Linkin Park auf die Bühne. Die ja schon fast als Co-Headliner bezeichnet wurden. Ich mag die Platte eigentlich ganz gerne und dachte vielleicht sind Sie ja als Band mit langer Proberaumerfahrung (HAHAHAHAHAHA!!!!) in der Lage so richtig zu rocken. Also den Kids hat es gefallen. Dummerweise stand ich in einer Ecke mit Berlins versammelter Musikszene. Naja und nach dem ersten Song ging nur noch der Spruch von der Playbackshow rum. War auch irgendwie komisch! Wo die Keyboardssounds herkamen hab ich mich auch gefragt. Und ein bisschen Gitarre spielen kann ich auch, ich weiß nich was der Gitarrist gegriffen hat, aber es war glaub ich nicht das was aus den Boxen tönte. Tja und irgendeiner fragte mich dann ob ich irgendwo die Sänger der dritten und vierten Stimme ausmachen könnte! Der Sound war zu der Zeit immer noch ziemlich dünn, aber die Halle bebte trotzdem, jedenfalls alles was unter 18 war! Tut mir leid, ich will hier keine jungen Leute dissen, aber alles was ein bisschen älter war stand ziemlich gelangweilt rum.
haha
11.07.2010 - 12:18 Uhr
wann war das? ich glaub nicht dass die playback verwendet haben warscheinlich aber samples
hybrid21
11.07.2010 - 17:37 Uhr
ja, ich bin 21 und höre sonst noch so:

Peter Fox
Clawfinger
Lacrimosa
Third Eye Blind
Stone Sour
Korn
Creed

bei den auftritten, auf denen ich war, spielten linkin park definitv live. völliger blödsinn das gegenteil behaupten zu wolln.

musik kann man ausserdem nicht kalkulieren#1
schlechtester fake
11.07.2010 - 17:39 Uhr
ever
hybrid21
11.07.2010 - 17:42 Uhr
soll ich meine alten konzertkarten einscannen und verlinken bevor man mir glaubt?
haha
11.07.2010 - 19:17 Uhr
linkin park spielen nicht playback schaut euch auf youtube konzerte an wenn ihr es nicht glaubt
Die waren mal gut
11.07.2010 - 22:53 Uhr
Trotzdem wird Chesters Stimme im Hintergrund digital nachbearbeitet. Also in Echtzeit. Aber das ist ja heutzutage bei fast jeder Band so.

Die Songschnipsel von "The Catalyst" überzeugen mich im übrigen nicht wirklich. MTM²
hybrid21
11.07.2010 - 23:25 Uhr
in echtzeit nachbearbeitet? wo hast du denn den quatsch her? chester singt und shoutet zu 100% live!
haha
11.07.2010 - 23:27 Uhr
ja es wird nicht nachbearbeitet aber vor allem bei new divide sind so viele effekte auf der stimme das man schwer falsch singen kann hört sich halt sehr elektronisch an aber das ist nicht nachbearbeitet sondern nur effekte
Die waren mal gut
11.07.2010 - 23:27 Uhr
Hör dir mal Live In Texas an. So geil schafft der das nie.

Hatte die News mal irgendwo gelesen, inzwischen aber wieder vergessen.
haha
11.07.2010 - 23:30 Uhr
ja die erste live in texas von 2002 oder so das ist aber nicht echtzeit nachbearbeitet aber nachher wurden teile von den songs hinzugefügt also da sind zum teil songschnipsel dabei aber wurde erst im nachinein gemacht bei der neuen live in texas ist es gnz unbearbeitet

http://www.youtube.com/watch?v=h8smIkfa3FA hier da ist nix gefaked gibt konzerte da hört er sich noch besser an
hybrid21
11.07.2010 - 23:47 Uhr
warum auch sollter der betse shouter des alt-rocks faken?
haha
11.07.2010 - 23:50 Uhr
chester ist gut sehr gut sogar warscheinlich einer der besten aber nicht der beste wenn es ums shouten geht finde ich chino von den deftones an http://www.youtube.com/watch?v=iMRDxzrweQU&feature=related
Latschenkiefer
12.07.2010 - 01:53 Uhr
Das Interview der Visions ist eine ziemliche Frechheit. Der Journalist war von Beginn an nur darauf aus, die Band lächerlich zu machen, als die Band dann unerwartet schlagfertig geantwortet hat, fiel das Niveau weiter.. Seele an den Popteufel verkauft, so ein Scheiß :D

Jeder erfolgreiche Musiker wird heutzutage sagen, dass man mit diesem RocknRoll-Lifestyle, der in den 80ern gepflegt wurde, heute nicht auf Dauer erfolgreich sein.

Zu den Playback-Vorwürfen:

Zeigt mir ein Video, bei dem Playback gesungen/ gespielt wird. Der einzige Auftritt, bei dem es ein instrumentales Playback gab, über das gesungen wurde, war bei irgendeinem Sport-Event von TV-Total. Und wenn der Typ so scheiße singt, warum tritt der dann regelmäßig mit Leuten wie Slash oder Joe Satriani auf. Ohne jeden Zweifel einer der besten Sänger seiner Generation, es gibt kaum welche, die in den Höhen so klar klingen.
hybrid21
12.07.2010 - 02:44 Uhr
so siehts aus. da war und wird nie playback sein!
ohje
12.07.2010 - 15:34 Uhr
ob das wohl besser wird als "a hundred million suns" von snow patrol!?
forum
12.07.2010 - 16:12 Uhr
Chester singt nicht Playback, aber die Gitarrenklänge sind Playback.
pib
12.07.2010 - 17:52 Uhr
hehe, gerade auf wikipedia gelesen:

Linkin Park vollzogen, beginnend mit der Veröffentlichung ihres Albums Hybrid Theory, einen steilen Aufstieg, der von Fans und Kritikern oft kritisch begleitet wurde.

Galt das Debütalbum noch als „gelungener Drahtseilakt zwischen Kunst und Kommerz“, der die Band auch für den Mainstream interessant machte[10], so ließen wegen des „offensichtlichen Pop-Appeals und der damit einhergehenden Hysterie pubertierender weiblicher Fans“ ([11]) bei umjubelten Auftritten bei Top of the Pops und ähnlichen Formaten Vorwürfe, die Band sei nur ein weiteres kommerzielles Produkt für den Massenmarkt, nicht lange auf sich warten.[12][10]

Eine starke Präsenz in Jugendmagazinen wie der Bravo[12] führte dazu, dass der Musikgruppe schnell ein „Stigma der Boygroup des NuMetal“ ([11]) anhaftete.

Mit Meteora brachten Linkin Park ein Album auf den Markt, das sich musikalisch kaum vom Vorgänger abhob und als „Nummer-sicher-Kopie … wie ein berechnetes Produkt“ ([13][14]) anmutete und damit erneut „kommerziell wie nichts Gutes“ ([15]) als auch „zu keiner Sekunde … künstlerisch wertvoll“ ([13]) war. laut.de kategorisierte das Album als „Fastfood-Nu-Metal“, das Kritikern, die der Band Ausverkauf vorwarfen, in die Hände spielen würde.[14]

Mit Minutes to Midnight soll die „Anbiederung an den Pop-Mainstream dramatisch“ ([16]) ausgefallen sein. Die Lieder seien „schön radio- und kinderzimmertauglich“ ([17]) und die „bis ins kleinste Detail glattgebürsteten Tracks“ als reiner „Wegwerfartikel“ zu verstehen.[16]

das war aber mein letzter eintrag hier. jedem das seine: djötzi-fans dj ötzi, linkin park-fans linkin park, radiohead-fans radiohead. für mich ist linkin park eine band, die durch die plattenindustrie zu einem erfolgsbringenden produkt geformt wurde, ähnlich wie bei tokio hotel. für mich klingen die songs künstlich, perfekt zusammenarrangiert und absolut berechenbar. das ist aber zugleich die erfolgsmasche dieser band, die ihre fans ja zweifellos hat. nicht ohne sonst laufen die songs auf jeder dorfparty zwischen den onkelz und lady gaga. damit ich zum ende komme: warum habt ihr ein zwei fans euch aus dem bravoforum hierhin verirrt? ich erzähle doch auch nicht im kikaforum wie toll hotwatermusic sind...
hybrid21
12.07.2010 - 18:06 Uhr
das sind auch alle nur ein paar meinungen von vielen. somit keinerlei objektive aussage darüber, wie die musik von linkin park zu bewerten ist.

objektiv zu bewerten ist der stilwechsel von linikn park und nicht ein meteora 3. das war mit minutes to midnight zweifelsohne gelungen. schon mal daran gedacht, das radiohead gewollt anders sind und somit ein produkt für leuute die denken, dass sie kein produkt hören?

linkin park haben in ihrer karriere vieles richtig gemacht und nur wenig falsch. meteora war falsch. collsion course war der höhepunkt des mash-up-genres, live alben werden von unzähligen bands rausgebracht, da kann man nix kritisieren.

die band ist mittlerweile an einem punkt angekommen, an den man sagen muss, dass sie zu den großen des genres zu zählen sind. nicht viele bands scahffen es einen eigenen stil zu entwickeln und gleichzeitig immer frisch und nicht wie eine kopie zu klingen. natürlich das meteora wegdenken, dann müssen selbst alle verbohrten indies hier der wahrheit ins gesicht sehen.
haha
12.07.2010 - 18:07 Uhr
bravo ist der größte mist den es gibt und wer linkin park mit so einem bullshit wie tokio hotel vergleicht sollte nicht über musik reden
was willst du als nächstes machen musikalische parallelen zwischen metallica und britney spears ziehen?

Seite: « 1 2 3 ... 10 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: