Generationen

User Beitrag
chaos
01.05.2003 - 23:16 Uhr
Sagt mal, wie ist das denn bei euch mit der Kinderstube?
Gibt es Musik, die ihr liebt, bei der eure Eltern nicht gleich ausrasten? Wobei könnt ihr euch am ehesten einig werden? Wobei gar nicht?

Würde mich mal interessieren...
Lukas
02.05.2003 - 00:01 Uhr
Der Anteil der Sachen, den ich in der Plattensammlung meiner Eltern liebe, und der Sachen, die meine Eltern in meiner Plattensammlung lieben, ist etwa gleich groß.

Ich mag bei denen halt so Standardsachen (Beatles, Stones, Simon & Garfunkel, Steely Dan und so) und die bei mir R.E.M., Ben Folds (Five), New Radicals, Cardigans, Air, Robbie Williams und Travis (da war mein Papa sogar mit beim Konzert).

Weniger anfangen können die mit den Pumpkins, Oasis, Radiohead oder Kettcar - wobei's da natürlich auch Ausnahmen gibt.
Zero
02.05.2003 - 01:29 Uhr
Kategorie "Schlimm, mach das bitte aus":
Cursive, Muse, Radiohead, Queens of the Stone Age, JJ72, At the Drive-In, The Mars Volta, Trail of Dead, Audioslave, Tool, Marylin Manson, Nine Inch Nails, System of a down etc.

Kategorie "Hach, des is aba schaeh":
Blur, Smashing Pumpkins, Bright Eyes, Wilco, Travis, Coldplay, Beth Gibbons, Dredg, Starsailor, Slut, , Cardigans, Soulwax, PJ Harvey...
ditsch
02.05.2003 - 01:32 Uhr
Radiohead, Sigur Rós, Godspeed you black emperor!, Slut, Labradford, Archive, ...

Alles in der Plattensammlung meiner Mutter und in meiner zu finden.
stefan
02.05.2003 - 12:47 Uhr
pumpkins, damals:
mellon collie: "musst du immer so depressives zeug hören?"
adore: "och, das ist aber mal schön."

soviel dazu...
klostein
02.05.2003 - 13:38 Uhr
Mir gehts genauso wie ditsch, meine Mutter ist wohl der größte "Radiohead" und mein Vater wohl der größte "dEUS" Fan, - mich ausgeschlossen - den ich persönlich kenne.
Pirk
02.05.2003 - 22:39 Uhr
Das einzige mal als meine Mutter zu mir meinte: " Junge, hörst aber schöne Musik" war bei Simon & Garfunkel!
Lepra
03.05.2003 - 15:37 Uhr
als ich angefangen habe LIGHTNING BEAT-MAN zu hören wollte mir meine Familie sogar den Plattenspieler aus dem Fenster werfen.

Und als ich wieder mehr Old-School-Punk-Rock als Crust gehört habe, meinten sie "ach, das hat ja jetzt sogar wieder Melodie und es tönt auch nicht so ob Tiere im Todeskampf wären"....

chaos
03.05.2003 - 18:32 Uhr
@Lepra
LOL!! Man muss sich seine Erzeuger nur zu erziehen wissen, stimmts?
Bei mir selber sind die Schnittstellen mit dem Musikgeschmack meiner Eltern auch eher rar. Wenn ichs recht bedenke, sind meine eigenen Gören altersmäßig wohl näher an euch anderen hier als ich (*gebisszurechtrück*) ;-)
Dafür freuen die sich aber auch über 'ne Mutter, bei der es musikalisch ziemlich abgeht!
ann
03.05.2003 - 23:15 Uhr
mein vater liebt das souljacker-album von den eels.

meine mutter hat weezer und björk ganz gern.

ich mag von ihnen fast nichts, was daran liegen mag, dass beide mit musik insgesamt recht wenig am hut haben. üner ein beatles- und ein simon & garfunkel best of geht es da kaum hinaus.
Lepra
04.05.2003 - 15:06 Uhr
@chaos: Du erziehst ja Deine Kids indem Du ihnen immer Deine gebrannten CDs rüberreichst, aber warte nur - wenn die erst Mal anfangen gegen Dich zu rebellieren, könnte es dann ziemlich eklich werden... ;)
chaos
04.05.2003 - 15:56 Uhr
@Lepra
Du sprichst da ein wahres Wort.
Wenn die Eltern Klassik hören, reicht es für die Kids ja schon aus, Chili Peppers zu mögen... Aber was kommt dabei raus, wenn die Eltern selber schon zur Chili-Fraktion gehören??? #@*%°§*&# ???

Hängt wohl alles auch vom Altersunterschied ab und wenn ich mir die anderen Beiträge hier so angucke, kann ich ja noch hoffen ;-)
Konsum
07.06.2005 - 13:01 Uhr
Was habt Ihr alle für Eltern???

Bei mir is da Volksmusik angesagt ... ;-(

Naja, liegt wohl daran, dass die meisten hier (und damit auch deren Eltern) noch sehr jung sind...
puri
07.06.2005 - 17:02 Uhr
meine eltern regen sich zum glück nie wirklich über meine musik auf... sehr tolerante leute :) und mein vater hört - wie ich - eh alles, was etwas melodie hat und mag meinen musikgeschmack
blush
07.06.2005 - 17:07 Uhr
Dein Vater mag Him?
Lavelle
07.06.2005 - 17:15 Uhr
interessanter thread. danke für's ausgraben, poker!

meine eltern haben vor 100 jahren aufgehört, sich für moderne musik zu interessieren (bzw. sie beschäftigen sich nicht mit musik, die vor weniger als hundert jahren modern war)
Konsum
07.06.2005 - 17:19 Uhr
interessanter thread. danke für's ausgraben, poker!

Hihi, da ist der gute "Poker" doch noch zu etwas nütze. ;-)
Stefan
07.06.2005 - 17:24 Uhr
Bei meinen Eltern ist da ein gewisser Gewöhnungseffekt eingetreten. Als ich früher mit noch relativ gemäßigten Bands wie Nirvana das Haus beschallt habe, musste ich mir ob des „unmöglichen Lärmes“ regelmäßig Geistesgestörtheit bescheinigen lassen. Nach vielen Jahren mühseligen Trainings stellen sie sich, sofern ich mal zuhause bin, sogar derbsten Lärmwänden tapfer entgegen ohne mit der Wimper zu zucken. Ihren eigenen Musikgeschmack hat das allerdings in keinster Weise beeinflusst.
Lavelle
07.06.2005 - 17:37 Uhr
Hihi, da ist der gute "Poker" doch noch zu etwas nütze. ;-)

ich bin ihm natürlich auch dankbar für die nützlichen links, die meinem leben einen ganz neuen sinn gegeben haben ;)
ob jemals schon jemand einen davon benutzt hat?
tom
07.06.2005 - 17:43 Uhr
hmm... meine mama hat mal einen ganz wohlwollenden kommentar zu muse abgegeben. aber da liefen auch grade die ersten sekunden von "sunburn", also nur klavierkram. etwas später war es dann wieder "zu laut", also etwa zimmerlautstärke *hmpf
das andere, was sie von mir mitbekommen haben - pünkisches zeug bis vor ein paar jahren, danach mehr tool, björk, nick cave und so - fanden sie, glaube ich, alles doof. aber sie hören ja auch komische gregorianerchöre. wenn sie überhaupt mal musik hören.
puri
08.06.2005 - 15:22 Uhr
@blush: na huch, wer bist du denn? ;) na ja, er findets jetz nich schlimm, ums mal so zu sagen ^_^ so viel hat er davon aber glaub ich auch noch nich gehört...
und bitte HIM nich klein schreiben, weil ich sonst immer "hirn" lese :-P

achso, ich glaub, refused mögen se dann doch nich...
blush
08.06.2005 - 15:27 Uhr
Die graue Eminenz im Schatten, aber der Name ist mir dann doch zu lang. Die Hirn sache hat mich direkt zum Schmunzeln gebracht. Also ab jetzt HIM, obwohl ich das glaube ich sowieso nicht so oft schreibe.
HH
04.05.2010 - 14:17 Uhr
Generation Generation = bullshit

thefatherofIvanka

Postings: 14

Registriert seit 21.10.2017

21.10.2017 - 06:40 Uhr
This is a once-in-a-generation opportunity to offer historic tax relief to the American people! Join me today: http://45.wh.gov/NhR3gt
Wenn der Vater AfD wählt
27.10.2018 - 12:50 Uhr
Seitdem unser Autor herausgefunden hat, dass sein Vater bei der Bundestagswahl die AfD wählte, steckt seine Familie in der Krise. Ein Erfahrungsbericht.

https://www.tagesspiegel.de/politik/spaltung-einer-familie-wenn-der-vater-afd-waehlt/23228914.html
Zusammen gegen Intoleranz
27.10.2018 - 12:55 Uhr
Während die junge, politisch interessierte Generation die AfD "wegbassen" möchte, sind viele Eltern verbittert. Sie verstehen die Vorteile einer multiethnischen Plutokratie nicht. Sympathisanten der #AfD müssen endlich sozial isoliert werden. #NoAfD
Der Autor studiert Sozialwissenschaften
27.10.2018 - 12:58 Uhr
Alles, was man zu dem Artikel wissen muss.
Vergleicher
28.10.2018 - 08:02 Uhr
Sie verstehen die Vorteile einer multiethnischen Plutokratie nicht.

Das ist ungefähr so wie wenn man behauptet, die Grünen verstehen die vielen Vorteile der Kernenergie nicht.
Sozialer Kompetenzmensch
28.10.2018 - 13:02 Uhr
Wir alle müssen dringend weniger miteinander reden!
Sozialer Kompetenzmensch
28.10.2018 - 13:44 Uhr
Im geschilderten Fall ist der AfD-Wähler der Vater des Autoren. Er hat also ein Leben lang mit ihm geredet. Aber bitte, wenn er meint, sich nur noch mit seinen Kommilitonen unterhalten zu müssen, also eine linke Blase, und sich dabei moralisch überlegen zu fühlen.
Wenn der Sohnemann linksgrün wählt
28.10.2018 - 15:06 Uhr
*Ungewaschenen, Soziologie studierenden, linksgrünen Sohnemann für immer aus dem Testament streich*
Linksgrüner Gutmensch
11.02.2019 - 07:44 Uhr
Ein entsetzlicher Artikel! Wieder spricht einer von diesen rechtsradikalen die Wahrheit aus.

https://www.tagesspiegel.de/kultur/ahmad-mansour-islam-experte-sieht-generation-allah-aufwachsen/23947332.html
Nader (männlich, Moslem, deutscher Pass)
11.02.2019 - 07:47 Uhr
„Sie sollen die Ehre der Familie hochhalten. Sie sollen wissen, woher sie kommen, wissen, dass sie Palästinenser sind und sonst nichts – und auf mich hören.“
Rot-Grüne Regierung (98-05)
11.02.2019 - 08:04 Uhr
*jedem deutschen Pass nachwerf, der nicht bei 3 auf den Bäumen ist*

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: