Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Unkle - Where did the night fall

User Beitrag
Bob Saget
16.05.2010 - 14:00 Uhr
Weder eine Rezension noch einen Thread zu diesem Album. Was ist nur los?
Wolffather
16.05.2010 - 14:03 Uhr
wollte den Thread auch schon aufmachen... das Album ist recht gut geworden, der erste Höreindruck ist sehr positiv - ähnlich wie bei War Stories schon...
Blackberry
16.05.2010 - 15:01 Uhr
keine schlechte, aber wieder einmal eine enttäuschende platte von lavelle.
Hogi
16.05.2010 - 15:22 Uhr
gelungenes Album. Find ich zB besser als die neue Massive Attack...
Wolffather
16.05.2010 - 15:35 Uhr
könnte hinkommen, die neue Massive Attack fand ich auch "nur" ganz ok... da ist Where Did The Night Fall schon besser - der letzte Song mit Mark Lanegan ist fantastisch
Al Bundy
16.05.2010 - 16:02 Uhr
Um Längen besser als die neue Massive Attack
embele
16.05.2010 - 16:55 Uhr
Kenne das neue Album noch nicht, ich finde das neue 'Massive Attack' Album aber keineswegs enttäuschend oder gar schlecht.
Wenn das neue UNKLE Album um Längen besser ist als 'Heligoland', dann muß es ja ein richtiger Knaller sein !
Man darf gespannt sein...wann ist VÖ ?
embele
16.05.2010 - 16:57 Uhr
Oh, ich sehe gerade, daß es schon raus sein soll, habe Freitag bei meinem Media Markt meines Vertrauens noch nichts gesehen...
Wolffather
16.05.2010 - 16:59 Uhr
VÖ war vorgestern... ich finde es besser als Heligoland, welches ich wie gesagt nicht mehr als recht gut finde - irgendwie recht unspannend und unspektakulär
subhuman
16.05.2010 - 17:19 Uhr
die neue unkle scheibe ist der hammer!!
finde aber ... man sollte helgoland(welche ich absolut genial finde) nicht mit where did the night fall vergleichen...

das album ist etwas stärker als die war stories

die limited edition von amazon lohnt sich...sehr schöne aufmachung .
Rent Reznor!
16.05.2010 - 19:34 Uhr
Definitiv besser als war stories. Wirkt harmonischer, ausgeglichener.
Mehrere recht starke Songs, habe bislang keinen Totalausfall gefunden, aber auch keine Highlights.

WEiss jemand, warum James Lavelle eigentlich die Gastsänger/Songorientierung-Schiene so rigoros durchzieht?

Für mich unerreicht ist: Never, Never, Land. Finde, dass seine Stärke nicht so sehr im Songwriting liegt, sondern mehr im Elektro-Sound-Bereich. Schade, dass er das nicht stärker nutzt.
müdler
21.05.2010 - 12:56 Uhr
taotal unterschätztes album... 6/10 bei dem ganzen scheiß der hier 8/10 abräumt?
Wolffather
21.05.2010 - 13:41 Uhr
6/10 ist in der Tat ziemlich skandalös - so wie ziemlich viele Wertungen hier in letzter Zeit...
ich bleibe dabei: besser als Heligoland
blablabla
21.05.2010 - 14:17 Uhr
"skandalös" - es ist nicht zu fassen. solche äußerungen sind wirklich spießertum deluxe. ich für meinen teil werde irgendwann von besuchen auf pt absehen. aber nicht wegen der rezensionen, sondern wegen des unglaublichen blödsinns, der in diesem forum täglich aufs neue abgesondert wird.
@blablabla
21.05.2010 - 14:20 Uhr
Spießertum deluxe ist eher der fehlende Humor, der dazu führt, dass man Äußerungen wie "6/10 ist in der Tat ziemlich skandalös" bierernst nimmt und an dem (frei- wie unfreiwilligen) Blödsinn im Forum nicht auch ein Quäntchen Spaß haben kann.
Wolffather
21.05.2010 - 14:30 Uhr
nur ruhig bleiben, das "skandalös" war nicht so ernst gemeint, war nur dazu gedacht, hier evtl eine Diskussion anzuheizen und ein wenig Aufmerksamkeit auf das IMO sehr gute Album zu lenken... also, reg dich nicht über jeden Scheiß gleich so auf - es muss nicht gleich jedes Wort auf die Goldwaage geleget werden, das ist nämlich Spießertum
cinori
21.05.2010 - 19:27 Uhr
Komisches Album. Irgendwie wird den geilen Riffs immer wieder durch kitschige Elektrosounds die Power genommen.
barruK
22.05.2010 - 18:01 Uhr
Also Rezensionen sind natürlich immer subjektiv. Aber ich kann in keinster Weise nachvollziehen, dass die erste Hälfte des Albums so mies sein soll. Das ist einfach totaler Schwachsinn. Klar unterscheidet sich der Sound und die Gangart zur 2.Hälfte, dennoch kann sich das durchaus sehen lassen. Vor allem die Zusammenarbeit mit Autolux ist meiner Meinung nach sehr gelungen!
Dielemma
23.05.2010 - 12:28 Uhr
gefällt ziemlich gut auf den ersten blick. bei den highlights fehlt "ever rest", unmöglich dabei still sitzen zu bleiben.
Wolffather
01.06.2010 - 17:13 Uhr
also das Album ist ganz große Klasse, ich muss immer noch den Kopf schütteln über die 6 Punkte hier.
Die ersten 5 Songs sind sowas von herrlich und der grandiose Abschluss-Song mit Lanegan setzt dem ganzen noch die Krone auf.
Die zweite CD der Deluxe Version mit den Instrumental-Versionen ist auch sehr sehr gut.

Klar, das Rad wird ncht neu erfunden, aber es ist einfach sehr sehr gut gemacht.
Besser als die eh schon gute War Stories und auch auf jeden Fall besser und spannender als Heligoland

8-8,5/10
Donny
08.08.2010 - 11:29 Uhr
Bei dem Track "the healing":

Was wird denn da genau im Refrain gesungen ? I am healing from the ?

:-)
logan
09.08.2010 - 18:08 Uhr
"War Stories" fand ich recht gut gemacht, ging mir aber emotional nicht sehr nahe. Nun, da könnte "harmonischer, ausgeglichener" (Rent Reznor!) einerseits etwas mehr Nähe herstellen - oder andererseits Langeweile. "Heligoland" habe ich nur einmal angehört, das fand ich nicht so bewegend wie frühere Massive Attack, allerdings kam mir auch schon "100th Window" etwas distanziert vor. Vielleicht bin ich in der Abteilung aber auch einfach nicht mehr so prägbar/offen. Mal schauen, ob der örtliche Media Markt das Teil im Regal hat. Der letzte Plattenladen in der Gegend ist leider gestorben. :-(
Donny
09.08.2010 - 20:18 Uhr
... also niemand erkennt die Textzeile ?!?! :-(
XTRMNTR
16.05.2011 - 18:16 Uhr
The Healing from the Blow?

Habe die Gold Edition mit Bonus CD gekauft. Sau starkes Album.
koan Unkle
18.06.2011 - 19:55 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=pC3vGOpCW9Y

Wahnsinn!

Von welchem Album ist das? Welches empfiehlt sich für den Einstieg, ist das denn in dem Stil des Videos?
IFart
18.06.2011 - 20:09 Uhr
an Heligoland kommt sie nicht mal ansatzweise ran.
Wolffather
18.06.2011 - 20:10 Uhr
ich finde sie um einiges besser als Heligoland
The MACHINA of God
30.12.2011 - 17:00 Uhr
"Follow me down" find ich auch ganz schick. Die Gute klingt bisschen wie Björk, ohne zu nerven.
The MACHINA of God
26.08.2012 - 17:28 Uhr
Eigentlich doch ziemlich gutes Album. Ging ja leider etwas unter.
The MACHINA of God
04.11.2012 - 17:55 Uhr
Sehe es genau umgekehrt wie die Rezension. Gerade die ersten 4 Songs sind die besten, wie ich finde.
The MACHINA of God
11.01.2013 - 21:08 Uhr
Merh Beachtung! Das sage ich ganz ungefaked. :)

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: