Listen




Banner, 120 x 600, mit Claim


Ich hätte Lust auf großartigen, tollen HipHop .

User Beitrag
Chris
30.10.2010 - 15:42 Uhr
Genau, mit Dre und dem Wu-Tang Clan stimm ich dir vollkommen zu. Muss aber sagen, dass der Clan trotzdem noch ziemlich relevant ist. Sei es durch Veröffentlichungen eben als "Wu-Tang-Clan" oder (wieder mit Einschränkungen) durch die Releases der einzelnen Mitglieder. Ich freu mich immer drauf wenn was Neues angekündigt wird, sei es von Ghostface Killah, GZA, Raekwon etc..
Die Clan-Releases sind eigentlich alle immer noch sehr gut, besonderes die "8 Diagrams" war das Beste seit 8 Jahren(als Beweisargument: Killertrack ).
Von der "The Chronic" gefällt einzig und allein "Nuthin But A 'G' Thang sehr gut. Der Rest sind eben mittelmäßige Hip-Hop-Tracks mit einem aber gut aufgelegtem Dr. Dre als MC (toller Flow, gefällt mir immer, wenn der rappt). DJ Shadow ist ja jetzt nicht rein dem Hip-Hop zuzuordnen, aber dieses Album ist wirklich ein riesiges Kunstwerk, egal wie ruhig es auch daherkommt.
Nun ja, meine Liste wird bald folgen.
DerMeister
30.10.2010 - 15:58 Uhr
Ja die 8 Diagrams war schon richtig gut. Ich möchte da vorallem noch "Windmill" und "Rushing Elephants" als persönliche Highlights erwähnen.

Meine Wu-Tang Top 10 wäre wohl:

01. Liquid Swords (Lieblings Rap-Album überhaupt)
02. Enter the Wu-Tang: 36 Chambers
03. Supreme Clientele
04. Only Built 4 Cuban Linx...
05. Ironman
06. Only Built 4 Cuban Linx... Pt. 2
07. Wu-Tang Forever
08. Return to the 36 Chambers
09. 8 Diagrams
10. Fishscale
Third Eye Surfer
30.10.2010 - 17:53 Uhr
Die 8 Diagrams fand ich seltsam. Die erste Hälfte gefällt mir richtig gut mit Liedern wie Campfire, Take It Back, Rushing Elephants, Unpredictable, The Heart Gently Weeps oder Wolves. Aber ziemlich genau ab der Mitte wird's dann plötzlich extrem langweilig und bei Stick Me For My Riches hagelt's dann auch noch die von mir persönlich verabscheuten Rasensprenger Beats. Naja, aber wie gesagt, die erste Hälfte ist klasse und die macht immer noch eine Länge aus, die zur Vinylzeit noch Standard für Alben war.

Das durchgängig stärkste Post-36 Chambers Album war für mich aber eigentlich die schwer unterbewertete Iron Flag. Die ging gut ab. Am schlechtesten find ich dagegen das Doppelalbum. Viel zu lang und durchwachsen, das Teil.

Von deren Soloalben kenn ich noch viel zu wenige. Muss ich mal was dran ändern. ;)
avail
30.10.2010 - 18:17 Uhr
es lohnt sich auf jeden fall, sich mit den soloalben zu beschäftigen. da hat eigentlich jeder mindestens ein tolles album gemacht. auch die kaum erwähnten inspectah deck, masta killa und u-god.
toller hiphop-hörer
31.10.2010 - 20:37 Uhr
danke für eure tipps! nur wegen euch fahr ich jetzt voll auf sage francis und kno ab. kno is echt unglaublich. ich hör gar nicht so auf die lyrics, mir taugt allein schon nur die musik. DANKE :)
Björn
31.10.2010 - 21:41 Uhr
@avail
Wie war Doom in Münster? :)

Und irgendwer schon in "The Left" reingehört? Album heißt "Gas mask" und HipHopDx geht steil.
avail
31.10.2010 - 22:31 Uhr
@björn
es war toll in münster. black milk (mit drummer und keyboarder) war ein traum. doom hat eine gute show geboten. er stand zwar "nur" eine stunde auf der bühne, aber die hatte es in sich. vor allem hat es mich gefreut, dass viele madvillain songs in der setlist auftauchten. freue mich schon auf pete rock & cl smooth und medaphoar (stones throw) am 11.12. in münster :)

the left - gas mask
ich bin sprachlos. gehört zu den besten alben des jahres. kann gerade noch nicht so viel dazu sagen, da ich das album noch nicht oft genug gehört habe. apollo brown gehört dieses jahr definitiv zu den besten produzenten.
Björn
31.10.2010 - 22:34 Uhr
Münster hat HipHop-technisch dieses Jahr echt gute Konzerte gehabt, oder? Freeway & Jake One eierten da doch auch erst letzten rum?

Ok, dann leg ich mir die The Left die Tage auch mal zu. Die Ausschnitte bei amazon.com klangen ja schon verdammt gut.
Tatütata
31.10.2010 - 23:10 Uhr
Gut. Ganz großartige Meinungen. Weiter so!
Björn
16.11.2010 - 10:42 Uhr
Wer Lust auf großartigen HipHop und Konzert hat: Sha kommt auf Deutschlandtour nach Berlin, Hamburg und Köln.
ejsel
16.11.2010 - 12:10 Uhr
Das Racist - Sit Down Man, gibts kostenlos.
Alles Banane
22.01.2011 - 21:48 Uhr
Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern ,in denen ich Baggys und so getragen habe, immer voll auf dem Eminem, 50 Cent und HipHop Trip. War da so 17-20 Jahre. Immer auf die neuesten Clips gewartet mit Bitches und dicken Protzkarren. Jetzt mit 25 ist sowas bei mir schon längst vorbei. Hat sich nomalisiert:)
Hab auch gehört das HipHip und Rap tot sein.

Musstet ihr auch so solche Zeiten durchstehen?
Meine Mango pfeift
22.01.2011 - 22:00 Uhr
Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern ,in denen ich Metal-Shirtsund so getragen habe, immer voll auf dem Manowar, Iced Earth und Blind Guardian-Trip. War da so 17-20 Jahre. Immer auf die neuesten CDs gewartet mit Metalfotzen und alten Rostlauben. Jetzt mit 25 ist sowas bei mir schon längst vorbei. Hat sich nomalisiert:)
Hab auch gehört das Metal und Rock tot sein.

Musstet ihr auch so solche Zeiten durchstehen?
Alles Banane
22.01.2011 - 22:04 Uhr
danke für deine anteilnahme
Hallo
27.01.2011 - 18:31 Uhr
den gibt es nicht
hippa to da hoppa like you just don't stoppa
27.01.2011 - 21:10 Uhr
Ruhrpott AG - Unter Tage
indiefresse
27.01.2011 - 21:15 Uhr
GUNSHOT bullets entering chest!!!
Brahe
11.07.2011 - 10:22 Uhr
Suche experimentellen Hiphop (wie Dälek)und/oder welchen mit "handgemachten" Beats (wie bei den Roots). Kann mir jemand was empfehlen?
Björn
11.07.2011 - 10:57 Uhr
Wenn es experimentell sein darf: Shabazz Palaces. Ansonsten mal im Thread hier schauen. Def Jux und Brainfeeder haben ziemlich viel gutes Zeug im Katalog.
Björn
11.07.2011 - 10:59 Uhr
Und generell unterschätzt: Jean Grae. Von der Dame kommt im diesem Jahr auch noch eine neue Platte.
Brahe
11.07.2011 - 11:14 Uhr
Mille Grazie schonmal. Der Punkt ist, dass ich zwar das Prinzip Hiphop mag, aber diese ganzen Beats, die entweder alle klingen als würden sie entweder Aretha Franklin oder (was mir vorallem hierzulande der Fall zu sein scheint) Scooter samplen.
Von Rappern, deren IQ gleich Zimmertemperatur ist, ganz zu schweigen.
rhdf
11.07.2011 - 22:23 Uhr
spank rock
13 & god
deep puddle dynamics
cLOUDDEAD (weiss nicht ob dieletzten 3 auch noch was auf anticon released haben, waren früher jedenfalls bei mush records)
greenthink
socalled
atmosphere
prefuse 73
rjd2
dels

das soloalbum von serengeti (jaja ohne polyphonic..) "family" is auch gut teilweise mit yoni wolf (aka why?)

wenn man dälek mag, würde ich noch Oddateee empfehlen

so weng indie rap zeugs:
beastie boys (yeah extra nur für die untergrundpaddler)
scroobius pip vs dan le sac
und dann gibts noch jamie t - streng genommen kein rapper,
aber naja, irgendwie manchmal doch

weng instrumentaler trip/hiphop:
mix master mike (der typ hat die beats für die hello nasty gemacht)
dj shadow
odd nosdam
alias & ehren - lilian
mount kimbie find ich kann man da teilweise auch noch reinpacken

puh mehr fällt mir spontan nicht ein,
is ja auch schon viel gutes genannt worden

so na dann,
miles of smiles


p.s. yeah right?!
Old Laber
12.07.2011 - 00:01 Uhr
Antilopengang!
Old Laber
12.07.2011 - 00:01 Uhr
www.antilopengang.de: insbesonders Sp.astik Desa.ster
*hust*
12.07.2011 - 08:47 Uhr
The Cool Kids - When Fish Ride Bicycles
Marvin Baker
12.07.2011 - 08:54 Uhr
Meins find ich toll:

http://www.youtube.com/watch?v=DKVRyRg5aCs
Hallo
13.07.2011 - 18:09 Uhr
Den gibt es doch gar nicht.

02.02.2012 - 02:06 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=crFeNARmdRg

Seite: « 1 2 3
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: