Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Peter Steele (Type O Negative) ist tot

User Beitrag
Sven
19.04.2010 - 22:17 Uhr
Danach kam ein Anbiedern an die Gothik-Szene..

went looking for trouble and boy - i found her

She's in love with herself - she likes the dark
on her milk white neck - the Devil's mark

Now it's all Hallows Eve - the moon is full
will she trick or treat - i bet she will
she will - happy halloween - baby

She's got a date at midnight - with Nosferatu
oh baby, Lilly Munster - ain't got nothing on you

Well when i called her evil - she just laughed
well cast that spell on me - boo bitch craft

Yeah you wanna go out 'cause it's raining and blowing
you can't go out 'cause your roots are showing
dye em black - dye em black

Black black black black No. 1
black black black black No. 1

Little wolf skin boots - and clove cigarettes
an erotic funeral - for witch she's dressed
her perfume smells like - burning leaves
everyday is halloween

Yeah you wanna go out 'cause it's raining and blowing
you can't go out 'cause your roots are showing
dye em black - dye em black

Black black black black No. 1
she dyes em black black black black No. 1

Loving you - loving you - love love loving you was like loving
the dead
loving you - loving you love love loving you was like - loving
the dead

Loving you was like loving the dead - loving you was like loving
the dead - loving you was like loving the dead
was like loving the dead - was like loving the dead - was like
loving the dead

Sacre bleu

Loving you - loving you - love love loving you was like loving
the dead - was like fucking the dead
loving you was like loving the dead - loving you was like loving
the dead - loving you was like loving the dead - was like loving
the dead
loving you - loving you - loving you - loving you - loving you -
loving you
was like loving the dead
was like loving the dead
was like loving the dead

Black black black black No. 1
she dyes it black black black black No. 1

Ooh yeah

Black black black black No. 1
black black black black No. 1
Norman Bates
19.04.2010 - 22:18 Uhr
Na ja, Dead Again war eher Black Sabbath für Arme. Aber ich mochte die Hardcore/Metal/Sabbath/Hendrix-Seite von Type O Negative auch immer lieber als die Gothik-Seite.
Sven
19.04.2010 - 22:20 Uhr
Ich mochte die Beatles-Platten@-35893473UPM-Seite am allerliebsten. :-)
Captain Spaulding
19.04.2010 - 22:47 Uhr
@Greylight
Ich weiss natürlich, was du meinst.
Nur...dass so ein Mensch am Leben scheitert, macht seine Texte,seine Musik, doch nur noch authentischer...

Folgende Zeile,die schon so manchen Metalhead über einem Trennungsschmerz hinweggeholfen hat,den jemand brüllt, der aufgrund seiner Statur keine oder nur wenige Feinde hat,ist bemerkenswert..

"Took some steriods and adrenaline
Finlandia vodka and hallucinagens
Mixed it with blood and orange juice
Liquid protein and ice cubes
Staring down at your sweaty embraces
Put my tool right through your faces
Well buddyboy I hope you enjoyed her
'Cause I'm an equal opportunity destroyer

Kill you"

Pete,du fehlst jetzt nicht mehr in "Halloween in Heaven"...http://www.youtube.com/watch?v=Fq02YO6jIqo







19.04.2010 - 23:01 Uhr
"...dass so ein Mensch am Leben scheitert, macht seine Texte, seine Musik, doch nur noch authentischer."

Ich bin mir nicht sicher, ob Aufrichtigkeit im Showbusiness von Bedeutung ist. Den Leuten ist es doch egal, ob du die Wahrheit erzählst oder nicht, sie wollen bloß, dass man ihnen etwas erzählt, was sie noch nicht gehört haben. Bring mich zum Lachen oder bring mich zum Weinen. Wenn du dir einen richtig schlechten Film ansiehst und jemand sagt: "Weißt du was, das basiert auf einer wahren Begebenheit",wird der Film dadurch irgendwie besser? Nicht wirklich. Es bleibt ein schlechter Film. Wie auch Type O-Negative eine beschissene Band bleiben.
Captain Spaulding
19.04.2010 - 23:20 Uhr
@Unbekannt (vermutlich ein anonymer Stammuser)
Du hast ebenfalls ziemliche Probleme,denen du dich irgendwann final stellen musst,bevor du daran zerbrichst und nen Bahnhof oder ein sittliches Sit-in aufsuchst.
Deine Meinung ist, das Type eine scheiss Band sind (waren), verstehen kann ich das irgendwie, aber DU solltest DICH selbst fragen,warum DU ausgerechnet hier postest...

19.04.2010 - 23:55 Uhr
"Du hast ebenfalls ziemliche Probleme, denen du dich irgendwann final stellen musst..."


Bitte nicht jeden Schnupfen zur Tragödie machen! Danke.


Die magisch wiederholten Lebensklagen, das abendfüllende Lamento gehörten zur musikalischen Grundausrüstung Peter Steeles. Es ist die, wie bei früherer Gelegenheit schon festzustellen war, Ästhetik des Beschwerdebuchs: Es wird dem Publikum vorgelegt, weil es sonst keine Instanz gibt, die sich dafür interessieren könnte - weder Gott noch die Evolution.


Ordensschwester Gertrude
20.04.2010 - 00:12 Uhr
Peter Steele war nicht Mutter Teresa und Type O Negative und Carnivore waren textlich wie musikalisch keine unumstritten Bands. Wenn hier die "Heldenverehrung" losbricht, dass sich dann die ein oder andere Stimme findet, die dem ein bisschen Einhalt gebietet, scheint im Kontext der Bands nun nicht sonderlich pietätlos.
Otti
20.04.2010 - 00:16 Uhr
...Die magisch wiederholten Lebensklagen, das abendfüllende Lamento gehörten zur musikalischen Grundausrüstung Peter Steeles. Es ist die, wie bei früherer Gelegenheit schon festzustellen war, Ästhetik des Beschwerdebuchs: Es wird dem Publikum vorgelegt, weil es sonst keine Instanz gibt, die sich dafür interessieren könnte - weder Gott noch die Evolution.


Sehr fein ausgedrückt. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
songs:
20.04.2010 - 00:17 Uhr
Type O Negative - Der Untermensch

Type O Negative - Erfolgloses Zurechtkommen nit der natürlichen Schönheit von Untreue
Greylight
20.04.2010 - 01:37 Uhr
...Die magisch wiederholten Lebensklagen, das abendfüllende Lamento gehörten zur musikalischen Grundausrüstung Peter Steeles. Es ist die, wie bei früherer Gelegenheit schon festzustellen war, Ästhetik des Beschwerdebuchs: Es wird dem Publikum vorgelegt, weil es sonst keine Instanz gibt, die sich dafür interessieren könnte - weder Gott noch die Evolution.

Wie hochtrabend klingt das denn? *lol* Steckt da etwa wieder "Hans/Marianne" dahinter? Ich mein, letztlich waren Type O Negative doch einfach eine recht coole Gothic/Rock/Metal-Band. Aber so ganz ernst nehmen konnte ich die Texte großteils eigentlich nie, konnte aber meinen (düsteren) Spaß damit haben.
Werner Klorand
20.04.2010 - 01:49 Uhr
Die Texte von Peter Steeles Band "Carnivore", vor allem die der "Retaliation", sind meiner Meinung nach immer noch eine unbeschreibliche Mischung aus Stumpfheit, Aggressivität und bauernschlauer Intelligenz und deshalb wahrscheinlich auch so kontrovers. Ich liebe diese verdammte Platte und sie bleibt einer meiner ewigen Hardcore Favoriten. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als Type O Negative 91 das erste mal nach Europa kamen und auf Grund von linken Protesten, die Konzert abgesagt worden sind.2 Jahre später waren sie auf einmal die angesagteste Band und selbst die dicken Dorfmädchen ließen sich die Haare schwarz färben und tätowierten sich ein einfarbiges, ungeiles Tribal auf den Fußknöchel. Irgendwie war das eine komische Zeit, denn gleichzeitig wurden die Böhsen 0nkelz immer populärer und 2 Jahre später sollte mit Rammstein eine weitere politisch umstrittene Band riesengroß in Deutschland werden. Die Neunziger waren musikalisch eigentlich ein krasser Gegenschlag zu der doch eher linksgeprägten Punk/New Wave 80er Musikszene. Martialische Teutonen waren auf einmal wieder angesagt.
Verdammt, ich hör mich an wie ein Musikjournalist.



Greylight
20.04.2010 - 01:54 Uhr
Einen wie Mark Linkous hingegen, der sich dieses Jahr umgebracht hat, hab ich todernst genommen. Da war grade nachträglich soviel Schmerz und Verletzung zwischen den Zeilen, dass es kaum auszuhalten ist. Das hör ich bei Type O Negative trotz oder grade wegen auch etwas überzeichnet wirkender Gothic-Attitüde nicht raus.
Chinga
20.04.2010 - 07:37 Uhr
Oh Mann, Greylight, dann schreib das doch in den Mark-Linkous-Thread.

Type O Negative hatten schnell ein Image, das auch textlich bedient wurde. Und über Pete Steele konnte man jeden Monat im Metal Hammer die neueste Homestory lesen inkl. welche Ex ihn gerade betrogen und wie er sich gerächt hat, wieviele Katzen im Haus seiner Mutter leben und dass er auf schwarzhaarige Mädchen, die rauchen, steht. Ich hab es nicht nur einmal erlebt, dass in der Disco bei den ersten Klängen von Type O Mädels ihre Zigarette anzündeten und auf die Tanzfläche huschten.

Für einen Teil der Musikwelt war er ein Popstar, man konnte alles Mögliche über ihn lesen, er gab Vanessa Warwick ständig neue Interviews ...

Auch in den letzten Jahren machte er mit einer ähnlichen medialen Offenheit weiter, wenn ich mir entsprechende Interviews angucke. Wen hat´s interessiert ... Am Ende war er eine tragische Figur.

peeble

Postings: 2

Registriert seit 17.08.2013

17.08.2013 - 08:28 Uhr
rest in peace Mr. Steele; überhaupt nichts gegen dich, aber geh endlich aus meinem Leben. meine grosse liebe steht immer noch auf dich und dein riesending dass du ja unbedingt im netz zeigen musstest; und ich bin der "kleine" trottel und mein herz blutet....also lass mich jetzt in frieden

Das Leben ist hart, aber dafür ungerecht
17.08.2013 - 09:15 Uhr
Ich fands mal schlimm, irgendwie so nebenbei mitzubekommen, dass eine Frau nicht auf mich steht, dafür aber auf Campino und was weiß ich wen noch alles für Pfosten. Bei Steele kann man wenigstens noch sagen, dass da eine Frau in Wahrheit einen großen Fehler begeht, wenn sie auf den steht. So richtig kaputt, die ganze Zeit nur noch am Saufen der Hüne. Sodass selbst sein Riesenkörper mit 50 den Spaß nicht mehr mitmachte und mit Totalschaden das Zeitliche segnete. Hm, ich glaub das Posting ergibt keinen Sinn und spendet erst recht keinen Trost. Na ja, wenigstens hat die Band anständige Mucke gemacht. Weil meistens machen die auch noch grundsätztlich schreckliche Mucke, wenn Frauen auf Typen stehen, die Mucke machen.

peeble

Postings: 2

Registriert seit 17.08.2013

17.08.2013 - 15:52 Uhr
danke; natürlich tröstet das posting nicht. die steht auf campino - du meine güte, sorry aber warum grad der? kann ja verstehen wenn eine auf den bratt pitt steht oder einen anderen gutaussehenden typen. aber kann mir mal einer oder eine Frau sagen was an diesem widerling steele so besonders sein soll? das saufen und dieses riesending imponiert offensichtlich die frauen. der steele hat sich so immens in mich hineingegraben shit....hab schon wg. penisverlängerung geträumt - soweit ists schon. bin nur noch - wenn überhaupt - nebensache wenns um diesen typen geht. möglicherweise war der ein guter musiker aber ich muss doch nicht unbedingt meinen dingsda ins netz stellen und alle frauen verückt machen oder? der hat ja genau gewusst was er da macht und absichtlich die männer die eine frau abgöttisch lieben lächerlich und klein zu machen. hab halt nun mal keinen riesen in der hose und sauf auch nicht. ich meins wirklich nicht böse aber sagt mir doch was an diesem Alptraum dran war oder offensichtlich noch ist. ich würd ja auch nicht vor meiner partnerin sagen dass mir die mumu von der oder der gefällt und ich deswegen ganz wuschig werd. also an die frauen da draussen - WAS IST AN DIESEM STEELE SO BESONDERS????
Das Leben ist hart, aber dafür ungerecht
18.08.2013 - 00:54 Uhr
Er hat dieses Gothicmetalding wohl ziemlich gut drauf gehabt. Aber ist doch albern. Man muss ja nicht mit irgendwelchen Gothicmetalsängern "konkurrieren", die zudem bereits tot sind. Und schon gar nicht braucht man Alk und Peni.svergrößerungen. *lol* Eigentlich egal, was an ihm nun auch immer anziehend auf Frauen gewirkt haben mag. Zuviele Träumereien von irgendwelchen Stars zeugen ohnehin eher von einer gewissen Unreife. Wenn du die Frau willst, dann mach ihr lieber klar, dass du real bist und nicht irgendeine Zombiephantasie.
Das Leben ist hart, aber dafür ungerecht
18.08.2013 - 01:16 Uhr
Und wenn sie dich dann nicht will, hat sie dich auch nicht verdient. So einfach ist das. Man muss da wahrlich nicht danach streben, zu versuche, jegliche unreifen Kleinmädchenphantasien zu befriedigen.
Peter Steele (mit der Hand in der Hose)
18.08.2013 - 06:16 Uhr
Now, God be praised, I die contended ...
pretty blaze
31.03.2016 - 20:05 Uhr
Gestern nach gefühlten 10 Jahren mal wieder die World coming down gehört, was für ein unfassbar gutes Album, diesen einzigartige Atmosphäre. Das zieht einen echt bis tief in den Mariannengraben runter. Erst Recht wo der Peete tod ist. :/ Schlimmer noch, als hätte er es kommen sehen ...

Life's a game I cannot win
Both good and bad must surely end
The mirrors always tell the truth
I love myself for hating you


https://www.youtube.com/watch?v=Ws5UUPUg7V0

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: