Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Johnossi - Mavericks

User Beitrag
alox
15.04.2010 - 11:40 Uhr
Neues Album am 30.4.!
Aloex
15.04.2010 - 11:46 Uhr
Hier kann man schonmal alle Titel hören:

Mavericks: http://www.youtube.com/watch?v=dVgkuStuSwA
Dead End: http://www.youtube.com/watch?v=UQI0OWkEFqc
Houses: http://www.youtube.com/watch?v=VjnIbXRLHBc
Roscoe: http://www.youtube.com/watch?v=S4fWqPVMQaQ
Bed On Fire: http://www.youtube.com/watch?v=cgyLlwzHbFg
What's the point: http://www.youtube.com/watch?v=T8c6W5DKcQg
No Last Call: http://www.youtube.com/watch?v=VEl22I3fSDA
Come Along (There's A Gene): http://www.youtube.com/watch?v=JhIrUy5qfgA
Worried Ground: http://www.youtube.com/watch?v=-ttFFM8RM50
Sickness: http://www.youtube.com/watch?v=EJ7r8Mx50XA
musie
02.05.2010 - 20:39 Uhr
finde das album erfreulich gut. eine überraschende weiterentwicklung. mit der rezi hier kann ich wenig anfangen.
cargo
02.05.2010 - 23:23 Uhr
Das Album ist unglaublich mies. Warum sie jetzt auf einmal einen auf Boring-Indierock machen ist mir völlig unbegreiflich.
Dieter O'Maniac
02.05.2010 - 23:36 Uhr
Geht mir ähnlich. Die Rezension bringt es leider ziemlich auf den Punkt: der Sound ist einfach so unglaublich langweilig, dass das Album kaum Spaß macht. Einzige Ausnahme ist aus meiner Sicht Roscoe, das geht ja noch am ehesten in die Richtung des letzten Albums, auch wenns letztendlich nicht wirklich mit den früheren Songs mithalten kann.
Die Single geht auch noch in Ordnung, aber sonst? Ziemlich öde alles. Wirkt auch erschreckend seelenlos irgendwie...schade.
Mo
03.05.2010 - 15:37 Uhr
Warum müssen Bands sich selbst bestätigen, um zu überzeugen? Warum muss dieses Album Spaß machen, um gut gefunden zu werden? Warum müssen alte Songs als Messlatte für neue herhalten?
Ich kann weder mit der Rezension noch mit den letzten beiden Kommentaren etwas anfangen. Ich habe diese Band von ihrem ersten Auftritt in Deutschland an über die Jahre oft live gesehen und ihre Entwicklung verfolgt. Dieses Album ist das Ergebnis eines konsequenten Entwicklungsprozesses einer Band, die ihre dunkleren Seiten, die auf diesem Album etwas deutlicher hervortreten, bei genauerem Hinsehen schon immer hatte. Ob man das nun gut findet oder nicht, ist letztlich Geschmackssache. "Mavericks" aber die Qualität (in welcher Richtung auch immner) abzusprechen, ist schlichtweg unbegründet und lässt darauf schließen, dass sich hier in der Erwartung eines Singalong-Albums ähnlich des Debüts einem vielschichtigen und detailreicheren Werk verschlossen wird.

Klare 8/10 von meiner Seite.
Dieter O'Maniac
03.05.2010 - 21:26 Uhr
Gegen ein vielschichtigeres und "dunkleres" Album hätte ich ganz sicher nichts gehabt. Ich kann aber keine Vielschichtigkeit ausmachen, und dunkel ist da auch nicht viel... Das ist doch dieser typische Breitwandbreisound, wie ihn alle Bands produzieren, die sich plötzlich dazu berufen fühlen, mal "ganz große" Musik zu machen und nicht begreifen, dass weniger manchmal mehr ist.
Tut mir leid, dass ich dafür die ersten Werke als Vergleich heranziehe...die hatten aber schlichtweg die besseren Songs, an denen sich Johnossi jetzt nunmal messen lassen müssen.
Kevin
03.05.2010 - 21:36 Uhr
Wie man meiner Review entnehmen kann, bin ich dieters meinung. vielschichtig ist bei diesem album erschreckend wenig, leider.
vomsk
03.05.2010 - 21:53 Uhr
Eigentlich finde ich nur die erste Platte gut. Die ist allerdings wirklich stark. Mit dem Sound haben es die beiden ja schon auf dem zweiten Album übertrieben.
musie
04.05.2010 - 08:48 Uhr
ich finde das neue album richtig stark. die früheren alben kenn ich nicht so, live waren sie mir vor zwei jahren zu zappelig. mavericks klingt nun aber ganz anders.
terpy
20.08.2010 - 13:04 Uhr
die wertung ist ein witz - vor allem wenn man sieht wie zb der arcase fire schmonzes abgefeiert wird
lunatic
20.08.2010 - 13:20 Uhr
boah, das album ist bislang DIE enttäuschung des jahres.

ziemlich miese platte, 5/10 halte ich leider sogar noch einen punkt zu viel.

Denniso
20.08.2010 - 13:29 Uhr
Dies eLeidenschaft, dieses Geschreie, die wilden Gitarren... warum nur haben sie das nach dem ersten ALbum aufgegeben?
lunatic
20.08.2010 - 16:44 Uhr
ich finde, die 2. ist auch noch gut hörbar.

aber das neue album ist schon recht einfallslos, was ich selber als anhänger des ersten albums und so. ziemlich bedauer.

zum glück gibt es genug krachmachende alternativen. demnächst z.b. das neue sweatmaster album!
vomsk
20.08.2010 - 17:09 Uhr
Hat da grad jemand Sweatmaster gesagt? ^^
Eine der unterschätztesten Bands, die kenne...Danko Jones ist ein Furz dagegen.
lunatic
20.08.2010 - 17:54 Uhr
jawoll, meister!

und machen auf jeden fall mehr druck als der fußlahme neue johnossi-output.
Bobby
08.09.2010 - 11:36 Uhr
Bis zum neuen Album hat mich die Band überhaupt nicht interessiert. Alles was in der Rezi am Sound kritisiert wird gefällt mir...muss ich mich jetzt schämen?
Abspacker
17.01.2011 - 23:13 Uhr
28.1. konzert jippiiiiiiiiehyeahyeah

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: