Die Mondlandung war ein Fake

User Beitrag
FlamingRudy
10.10.2010 - 13:42 Uhr
Es gibt eine wunderbare Mockumentary, in der Stanley Kubricks Frau im Interview erzählt, er hätte damals die Mondlanung inszeniert. Dazu werden Interview- Ausschnitte von Donald Rumsfeld & Co. gezeigt, die den Fake scheinbar zu geben. Sehr unterhaltsamer Film über Manipulation und Verschwörungstheorie.
Dr. med. Best
10.10.2010 - 13:42 Uhr

Deine dümlichen Fragen und Theorien findest du übrigens auch zum Holocaust auf einschlägigen Quellen, wenn du nur lange genug wühlst (z.B. Dreck wie "warum waren die Leichen vom Zyklon B rötlich und nicht bläulich gefärbt?")

Wer bringt den Holocaust ins Spiel? Kolja Dummbatz!

Godwin's Law.
helga maria jüdel
10.10.2010 - 13:49 Uhr
ist kolja korsakov a jud?
Plattentests.de-Zeitung
10.10.2010 - 13:56 Uhr
schrecklicher Verdacht...
Starrköpfiger Verschwörungstheoretiker
10.10.2010 - 14:04 Uhr
Mind Control! - ich sach nur: Mind Control! MK Ultra, Artischocke, BLUEBIRD...
gedanken
10.10.2010 - 15:10 Uhr
mkultra hat aber tatsächlich stattgefunden, wer will das anzweifeln?
Sandra Bullock
24.12.2013 - 13:28 Uhr
Defintiv.
Kaufste billig kaufste zweimal
24.12.2013 - 13:31 Uhr
Einst waren sie Symbole für den Stolz der USA, doch jetzt machen Mondforscher eine enttäuschende Mitteilung. Die insgesamt sechs "Sternenbanner", die Astronauten der NASA in den vergangenen Jahrzehnten auf der Oberfläche des Mondes aufgestellt haben, sind heute keiner Nation mehr zuzuordnen.

Die lebensfeindliche Umwelt soll dafür gesorgt haben, dass die US-Flaggen mittlerweile vollkommen farblos sind. Schuld daran sind wohl vor allem die extremen Temperaturen, denen die Flaggen ständig ausgeliefert sind.

Bei direkter Sonneneinstrahlung beträgt die Temperatur bis zu 100°C, gefolgt von -150°C bei Dunkelheit. Diese Faktoren hatte die NASA beim Kauf der Flaggen offenbar nicht bedacht. Lediglich 5,50 US-Dollar soll sie pro Stück bezahlt haben.
Stanley Kubrick
21.09.2014 - 06:49 Uhr
http://www.gamestar.de/hardware/grafikkarten/nvidia-geforce-gtx-970/news-artikel/kurioses,861,3078529.html
redrum
04.12.2014 - 14:59 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=excskT6ix_g
redrum
04.12.2014 - 17:52 Uhr
Die Sonne ist kalt! Muss man wissen.
Was gibt es da zu diskutieren?
28.01.2016 - 18:36 Uhr
Das Thema zur Mondlandung wurde ausgiebig beleuchtet und in diesem Film, der auch in öffentlich rechtlichen Sendern lief, ganz neutral dargestellt: "Kubrick, Nixon und der Mann im Mond" In dem Film wird ganz offen und eindeutig von Nixon, Kissinger und auch Eaegleburger gesagt, dass "... alles ein großer Betrug war ...". Welche Beweise wollen die Zweifler noch haben? Den Film sollten sich alle in Ruhe anschauen. Gibt es in der ARD-Mediathek und auch auf Youtube. Es lohnt sich!
Orphi V
28.01.2016 - 19:45 Uhr
LOL Insane McCain rastet aus: http://m.sputniknews.com/politics/20160128/1033856147/pentagon-russian-rd180-engines.html


MOTHER RUSSIA!!!!!!!
@Was gibt es da zu diskutieren?
28.01.2016 - 20:27 Uhr
Glaubst du etwa den Systemmedien? Anfänger!
lsraels erste Mondlandung gescheitert
12.04.2019 - 16:48 Uhr
Raumsonde „Beresheet“ stürzt kurz vor Ziel ab
Palästina
12.04.2019 - 17:09 Uhr
*jubel*

Loketrourak

Postings: 949

Registriert seit 26.06.2013

12.04.2019 - 17:44 Uhr
""Kubrick, Nixon und der Mann im Mond" (lief unlängst wieder) ist eine Mockumentary. Die ist als solche tatsächlich großartig, aber sie ist bewusst montiert und inszeniert.

Seite: « 1 2
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: