The Cardigans - Long gone before daylight

User Beitrag
zulu
14.03.2003 - 12:56 Uhr
@rezensenten

Schon angehört?
gut oder schlecht?
ditsch
14.03.2003 - 17:07 Uhr
Gut. Nicht hervorragend. Typisch Cardigans. Das heisst: Solider Indie-Pop.
Armin
14.03.2003 - 19:46 Uhr
Dem habe ich nicht viel mehr hinzuzufügen. Außer einer Rezension. :-)
zulu
14.03.2003 - 19:49 Uhr
Wieviel Punkte, Armin ? :-)
Sven
15.03.2003 - 17:44 Uhr
Die Single klingt, als wäre das Kätzchen wieder handzahm geworden. Schnurr, Nina, schnurr! =(
Raventhird
04.04.2003 - 16:48 Uhr
Meine Meinung:
"Oh, blue blue, black and blue" singt Nina Persson in "And then you kissed Me", einem zeitlosen Folk-Rock-Stück und Liebeslied, das archetypisch für den neuen Sound der Cardiganss steht, und stellt damit einen textlichen Bezug zu Neil Young her, der bisher als musikalische Referenz für die schwedische Band The Cardigans gänzlich unpassend schien. Anders auf Long gone before Daylight, einer Platte, die, metaphorisch geprochen, aus den Boxen fliesst wie die flüssige Glut eines gebrochenen Cowboyherzens. Wo vorher berechnende, zur Perfektion strebende Pop/Rock-Songs die Ohren des Zuhörers eher streiften statt hängenzubleiben, stehen auf der neuen Platte der Schweden, der ersten seit 5 Jahren, zähe Liebeslieder, spärlich mit dem nötigsten instrumentiert, fast keines unter 4 Minuten lang und alle gekrönt von der unglaublich schönen Stimme der Frontfrau und Sängerin Nina Persson. Schon der Vorgänger "Gran Tourismo" wurde als die grosse Revolution im Bandsound angekündigt, erwies sich aber erneut als kalkuliertes Pop-Produkt, zwar etwas düsterer, aber nicht wirklich anders, wenngleich auch nicht wirklich hassenswert.
Die wirkliche Verwandlung vollzog sich irgendwo zwischen "Gran Tourismo" und "A Camp", dem Soloprojekt der Frontfrau, dessen Spuren praktisch auf jedem Song von "Long Gone Before Daylight" nachzuhören sind. Akustische Gitarren, hier und da mal ein Elektrisches Blues- oder Country-Riff und nie kitschige, sondern atmosphärische Pianomelodien heissen die wesentlichen Elemente der neuen Platte, die klingt, als hätten Neil Young, Johnny Cash und Bob Dylan ein paar Songs in ihrem ureigenen Stil für eine Band mit ihnen an den Instrumenten und einer Frau am Mikrophon geschrieben. Es ist fast unmöglich die Highlights dieses Kuntwerks (und so darf "Long gone..." mit Sicherheit genannt werden) zu bestimmen, weil es einfach keine Aussetzer gibt. Zur Zeit bevorzuge ich das mit Geigen und Klavier angereicherte, für die Verhältnisse der Platte sehr reichhaltig instrumentierte "Please Sister", sowie die beschwingte, gitarrenbasierte Single "For What It's worth", das wird sich aber nach ein paar weiteren Durchläufen mit Sicherheit wieder ändern.
Die Cardigans streifen endlich selbstbewusst das ihnen anhaftende Easy-Listening Ettikett ab (das ein bisschen mehr als nur ein Etikett war) und machen eine zeitlos schöne Platte, die Zeit braucht, um ihre Wirkung zu entfalten, und auch nach dem 20.Mal noch darüber staunen lässt, wie man diese Band bisher so unterschätzen konnte. Einer der ersten wirklichen Anwärter auf den Titel des Albums 2003. Wer hätte das gedacht ?
5 Punkte von 5

Bitte inständig um Widerspruch.
webber
04.04.2003 - 22:34 Uhr
stimmt so !
misspennylane
04.04.2003 - 23:02 Uhr
grandioses album!
Andreas
05.04.2003 - 14:43 Uhr
Ja... hervorragende Scheibe. 9/10 wäre voll auf gerecht.
Ann-Kathrin Schneider
17.04.2003 - 01:41 Uhr
Wow- diese Band hat sich entwickelt. Mag es sein, dass die Ausflüge in solosche Gefilde dran Schuld sind? Jedenfalls, Perssons Stimme, Spiel der Band, Aufnahmetechnik, Sound und nicht zuletzt tiefsinnige, poetische Texte lassen eine gereifte, organische Truppe hören, die hier qualitative Musik mit Niveau liefert. Einzig den Kompositionen mangelt es gelegentlich an Abwechslung, die dem Gesamtwerk den runden Schliff gegeben hätte.Aber dennoch- entziehen kann man sich der warmen Atmosphäre dieser Platte kaum, weiter hören will man, weiter hören was uns die Cardigans sagen.
Oliver Ding
17.04.2003 - 13:36 Uhr
Sehr hübsch ist übrigens auch das Cover von Kraftwerks "Das Model" auf der Single.
Zero
01.05.2003 - 14:50 Uhr
Warum wird dieses wundervolle Stück Musik hier nur so ignoriert?
:-(
webber
01.05.2003 - 14:54 Uhr
eine gute frage,zero.
Freeheater
01.05.2003 - 17:06 Uhr
Wird es doch gar nicht.

http://www.plattentests.de/rezi.php3?show=1421
gt
01.05.2003 - 17:08 Uhr
er meint die forumuser
Dän
01.05.2003 - 17:54 Uhr
Denen geht es wahrscheinlich allen wie mir: Nina Persson verschlägt ihnen die Sprache. :-)
ditsch
01.05.2003 - 18:05 Uhr
Das Teil ist nun mal recht langweilig. Freue mich aber riesig auf die Festival-Tour.
Zero
02.05.2003 - 01:39 Uhr
Tja...Geschmack...hab mir auch fast gedacht, dass ich es langweilig finden würde. Es war so ähnlich bei Beth Gibbons & Rustin Man. Da haben auch alle so geschwärmt. Ich dachte "Wow, das muss echt ein Hammeralbum sein" und habs mir gekauft. War bis auf wenige Ausnahmen total enttäuscht und gelangweilt. Aber bei den Cardigans ist das anders. Finde das Album wunderschön instrumentiert (erinnert mich fast schon an Bright Eyes). Tolle Stimmung.
Wie schön, dass jeder lieben kann, was er/sie will...*schwelg*
fish
29.01.2004 - 22:12 Uhr
Ich höre das Album gerade mal wieder, und weil es so schön ist, musste ich den Thread einfach hochschieben! ;-)
HD
07.02.2004 - 12:38 Uhr
Was ist denn das akutelle album von den cardigans? ich bin sozusagen neu-fan *g*

Oder wann bringen sie ein neues raus, so weit ich weiß, ist das letzte im märz letzten jahres erschienen. Warum kommt da nichts? Bitte um Hilfe für einen Neuankömmling :)
... warten, bitte warten, bitte ...
09.02.2004 - 03:21 Uhr
es ist derzeit üblich, daß zwischen zwei alben ca. zwei jahre vergehen. zwischen der letzten und der vorletzten platten der cardigans vergingen sogar fünf jahre. geduld, geduld, geduld.
Greylight
22.01.2008 - 15:25 Uhr
Grade nachdem es Leatherface in den höchsten Tönen gelobt hat, hole ich mir das Album vielleicht demnächst. "For what it's worth" könnte ich ohnehin auf infinite repeat hören. Und Nina Persson ist halt schon auch irgendwie toll. :-)
The MACHINA of God
22.01.2008 - 15:35 Uhr
"Communication" ist groß. "Storn" auch. Der Rest eigentlich auch.
Greylight
22.01.2008 - 16:45 Uhr
Die Hörproben klingen teilweise schon "magisch".
Leatherface
22.01.2008 - 16:50 Uhr
Oh, freut mich, dass mal jemand auch mich hört. :-)

Ja, in der Tat ein magisches Album, dass die volle Wirkung vor allem nachts kurz vor Sonnenaufgang entfaltet. Kein einziger Ausfall, die schönsten Melodien, die ich kenne und eine so wärmende Atmosphäre, wie ich es selten erlebt habe. Immer noch mein allerliebstes Pop-Album und auf Platz 9 meiner "50 Alben für die Ewigkeit".
Greylight
22.01.2008 - 17:09 Uhr
Ja, in der Tat ein magisches Album, dass die volle Wirkung vor allem nachts kurz vor Sonnenaufgang entfaltet.

"Before Daylight" also... ;-) Doch, doch, deine Beschreibungen gefallen mir gut. Und ich nähere mich gar mal an (gelungenen) Pop an. Wahrscheinlich ein Album, das zeigt, wie fließend die Grenzen zwischen "Pop" und "Alternative" sind. Obwohl, in den Augen meiner Schwester werden dann wahrscheinlich die Cardigans zu einer ganz indieen Indie-Band, da ja die Regel nicht verletzt werden darf, dass ihr Bruder immer nur ganz komischen, abseitigen, schrägen Kram hört. ;-)
Leatherface
22.01.2008 - 17:12 Uhr
Jetzt hab ich auch wieder Lust drauf bekommen. *indenplayerleg* :-)
Mixtape
22.01.2008 - 19:12 Uhr
Ganz tolles Album und der Nachfolger auch. Ich freue mich schon auf die Special-Edition der Best-of mit er zweiten CD voller B-Seiten und Raritäten.
Greylight
07.02.2008 - 17:35 Uhr
Wow, was für ein göttlicher Song ist nur "Communication"? Wunderschön...
afromme
07.03.2008 - 02:18 Uhr
Derzeit bei amazon.de für recht ungläubliche 5,97€. Wo die Best-of-Rezension schon so positiv von dem Album spricht, bin ich ja doch in Versuchung. Ist ja an und für sich keine Summe...
Mixtape
07.03.2008 - 08:29 Uhr
@ afromme: Du kannst da nichts falsch machen, wenn du die bestellst.
Greylight
07.03.2008 - 08:57 Uhr
Natürlich. Zuschlagen, aber sofort! Höre das Album zur Zeit rauf und runter. Es lebt sowohl von Nina Perssons sehr liebenswerter Stimme, als auch der detailreichen Instrumentierung. Kommt ihnen auch echt zugute, dass sie eine richtige Band sind und nicht einfach nur irgendwelche Musiker um Nina Persson herum. Und ich glaube, nur "Live and Learn" ist nicht sonderlich weltbewegend, ansonsten sind die Songs toll bis teilweise richtig klasse. Also echt ein Album, dass man sehr zu lieben lernen kann. Nur auf den ersten Blick sowas wie ein Popalbum, dann entdeckt man, dass es unendlich viel mehr ist.

Derzeitiger Favorit: Please Sister
Mixtape
07.03.2008 - 09:06 Uhr
Für mich gehört "Live and learn" zu den Highlights des Albums.
afromme
07.03.2008 - 11:37 Uhr
Danke für die Empfehlungen - ist bestellt :-)
Greylight
07.03.2008 - 12:50 Uhr
Braaaaav. :-) Wirst es nicht bereuen.
Menikmati
07.03.2008 - 13:31 Uhr
der magischste moment auf dem album: feathers and down - das "gitarrensolo".
Leatherface
07.03.2008 - 13:58 Uhr
...die letzten beiden Refrains von "Communication", das Gitarrensolo von "You're the storm", die letzten beiden Refrains von "Live & Learn", die "blue, blue, black & blue"-Stelle in "And then you kissed me"...; dieses Album hat so viele magische Momente, jeder Song mindestens einen.
Greylight
07.03.2008 - 14:26 Uhr
Die Zeile...

see how it kills you in the blink of an eye

...hat sich mir irgendwie auch gleich ins Hirn eingebrannt. Herrlich. Ja, dieses Album hat Huldigungen verdient. :-)
Greylight
07.03.2008 - 14:28 Uhr
Oh Mann, heute schon zum zweiten Mal bei mir ist ein Teil des Smileys in der nächsten Zeile. Das sieht immer so herrlich bescheuert aus. ^^
eric
02.04.2008 - 15:23 Uhr
Hui, ist das schön!
Kampfbrot
02.04.2008 - 15:43 Uhr
Japp, wunderbares Album. Bei frühsommerlichem Sonnenschein im Autoradio absolut unerlässlich. :-)
eric
02.04.2008 - 15:44 Uhr
Japp, diese 5 Euro sind gut angelegt. :-)
fish
05.05.2008 - 20:53 Uhr
Wieso nur 7/10? Es ist uunglaublich gut!!!
The MACHINA of God
05.05.2008 - 21:33 Uhr
Inzwischen hab ich die Klasse des Albums auch erkannt. Diese warme Atmosphäre, die Melodien und natürlich die Stimme. "Communication" ist Wahnsinn, "And then you kissed me" und "Lead me into the night" genauso grandios. Der Inbegriff von "Balsam für die Seele".

8,5/10
(könnte bald ne 9 werden)
Menikmati
05.05.2008 - 21:43 Uhr
hört euch mal den gitarrenteil auf feathers & down an, der macht die 9 punkte endgültig voll..gänsehaut!
Raventhird
06.05.2008 - 00:51 Uhr
I love the sweet life and the silence / but It's the storm that I believe in.

Einer der schönsten Fetzen Text überhaupt.
The MACHINA of God
13.05.2008 - 11:53 Uhr
Inzwischn zücke ich die 9. Einfach genial.
Wnen die Lieblingssong nbei einem Album sehr oft wehcseln, ist das eh ein gutes Zeichen. Zur Zeit sind es "Please Sister" (dieses "And I'm GONE, GONE" im letzten Refrain und die Backgroundvocals, wahnsinn!) und "Live and learn."

9/10
Sick
13.05.2008 - 15:17 Uhr
"Inzwischn zücke ich die 9. Einfach genial.
Wnen die Lieblingssong nbei einem Album sehr oft wehcseln, ist das eh ein gutes Zeichen. Zur Zeit sind es "Please Sister" (dieses "And I'm GONE, GONE" im letzten Refrain und die Backgroundvocals, wahnsinn!) und "Live and learn."
9/10"

Diese Zeilen könnten von mir sein. Gratuliere.
The MACHINA of God
13.05.2008 - 18:34 Uhr
Ich hoffe nur, du machst weniger Tippfehler als ich. :D
Leatherface
11.10.2008 - 17:47 Uhr
Gestern wieder rausgekramt. Wirklich eine der ganz wenigen Platten, die alle paar Monate in meinem Player dauerrotieren und das schon seit Jahren. Diese Songs können einfach nicht tot gespielt werden. Ob "Communication" wohl der schönste Song aller Zeiten ist? Immer wenn ich den höre, drängt sich mir die Antwort "YES, BABY!!!" auf.

Seite: 1 2 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: