Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

At The Drive-In

User Beitrag
bla blub
17.03.2006 - 09:09 Uhr
alle drei gehören zu den größten bands die es so gibt.

alle drei.

punkt.
Khanatist
17.03.2006 - 14:30 Uhr
Ähm: Nein.
bla blub
17.03.2006 - 15:01 Uhr
doch.
sehr gut
17.03.2006 - 15:05 Uhr
sind alle drei gut. verschieden, ganz klar, aber gut!
sonic
17.03.2006 - 15:19 Uhr
ich finde sparta doch arg langweilig
sehr gut
17.03.2006 - 15:21 Uhr
ich finde die gut. kenne allerdings nur die porzellan platte und die ist echt ok.
Pure_Massacre
17.03.2006 - 15:26 Uhr
Mir sind "At the drive-In" immer noch am liebsten.

Das Sparta-Debüt fand ich streckenweise auch sehr stark, den Nachfolger dann etwas schwächer.

Die "Frances the mute" ist in meinen Ohren streckenweise unhörbar. Die erste Mars Volta Platte war hingegen ab und an schlicht atemberaubend (Roulette Dares, wow!).
rainy april day
17.03.2006 - 15:28 Uhr
Von Sparta halte ich nicht wirklich viel, ehrlich gesagt, aber The Mars Volta haben mit De-Loused in the Cormatorium ein sehr grosses Album gemacht, aber sie kommen nicht an At The Drive-Ins "Relationship Of Command" ran. So wütend und brachial klingt keine andere Band. Ausserdem haben sie mit "Cosmonaut" den so ziemlich besten Song geschrieben, den es gibt. Der kann alles.
sehr gut
17.03.2006 - 15:34 Uhr
nee nee, die frances platte ist sehr gut. ist halt so rockambient was weiss ich. mutig fand ich dass die bei den shows den ganzen langen schlussteil gespielt haben (ca 35 minuten) die trauen sich wenigstens was. die anderen sollen meinetwegen mado diao hören
Khanatist
17.03.2006 - 15:46 Uhr
Wenn ich an die Möglichkeiten von Mars Volta denke, finde ich 'Frances..' scheußlich. Echt, ich kann mir tagelang nur Sunn O))), Troum und Boris & Merzbow anhören und bin damit glücklich, die 80 Minuten von Mars Volta lassen mich hingegen relativ kalt, viel vom Gedudel verfolgt einfach kein Ziel.

Dass keine Band diese unbändige Energie von ATDI hatte und haben wird, ist sowieso klar. Auf 'Relationship..' nur 10/10-Songs, was eigentlich keiner in Frage stellt; daher mein Sympathie-Patronen-Status für Sparta. *g*
bee
17.03.2006 - 16:13 Uhr
meine Reihenfolge: At The Drive-In, Mars Volta, Sparta.
Mars Volta kann ich übrigens prima hören seit ich begriffen habe, dass es schlicht moderner Progrock ist ...
bla blub
17.03.2006 - 16:24 Uhr
Mars Volta kann ich übrigens prima hören seit ich begriffen habe, dass es schlicht moderner Progrock ist ...


nicht auf der frances the mute.
bee
17.03.2006 - 16:32 Uhr
äh - doch - genau ebenda ,-)
lange Intros, noisige Zwischenspiele, komplexe Songstrukturen - alles da ...
Tarkovskij
17.03.2006 - 16:47 Uhr
Eindeutig:
1. Mars Volta
2. At the drive-in
3. Sparta, wobei ich von denen nicht so viel kenne.

At the drive-in war eine gute, ja sehr gute Band. Trotzdem verstehe ich nicht wie man sie so hemmungslos verehren kann. Dafür sind sie mir dann nicht abwechslungsreich genug.

"Frances the Mute" finde ich übrigens hervorragend, im Gegensatz zum überflüssigen "Scab dates"
bla blub
17.03.2006 - 17:37 Uhr
äh - doch - genau ebenda ,-)
lange Intros, noisige Zwischenspiele, komplexe Songstrukturen - alles da ...


nenn es doch eher synphonie.
Norman Bates
17.03.2006 - 17:47 Uhr
@Khanatist
"Dass keine Band diese unbändige Energie von ATDI hatte und haben wird, ist sowieso klar. Auf 'Relationship..' nur 10/10-Songs, was eigentlich keiner in Frage stellt;"

Doch, stelle ich in Frage. Ich finde dieses Album ziemlich gewöhnlich. Ganz nett, aber nichts Besonderes.
rainy april day
17.03.2006 - 17:48 Uhr
@Tarkovskij
Ich verehrer At The Drive-In wegen ihrer Energie, wenn ich Relationship Of Command höre, sind da nur diese unglaubliche power und diese klasse Melodien, davon kann mir Mars Volta nur die Melodien geben.
Khanatist
17.03.2006 - 18:00 Uhr
Das macht ATDI wohl aus. Das können Gefrickel auf hohem Niveau, existenzialphilosophisches Flirren und 2000 Instrumente von 100 Urwaldvölkern niemals ersetzen. Lässt sich allerdings in Rezensionen auch schwerer erfassen als mit Ohr und Herz: Entweder spürt man das, von ATDI ausgeht, oder man hört "nur" die Musik. Die ja nun nach allen Maßstäben abwechslungsreich, flott und hitträchtig ist.
Tarkovskij
17.03.2006 - 18:07 Uhr
Ich finde, dass Mars Volta vor allen Dingen eins hat, nämlich Power. Kreativere Power als At the Drive-In.
rainy april day
17.03.2006 - 18:42 Uhr
Für mich nicht so viel wie At the Drive-In, welcher MarsVolta-Song hat denn bitte mehr Power als Cosmonaut von At the Drive-In?
bee
17.03.2006 - 21:06 Uhr
"Ich finde dieses Album ziemlich gewöhnlich."
Norman, das darf man natürlich auf gar keinen Fall sagen! ,-) Man kann sagen, die Stimme nervt, ist mir zuviel Krach, aber nicht es ist gewöhnlich. Anderseits ist die Relationship für mich auch keine 10/10, eher eine gute 8/10. Ganz grandios sind auf jeden FAll die Songs Enfilade und Quarantined, wo's auch etwas filigraner zu Werke geht. Ansonsten ist mir Vaya ihre liebste Scheibe, denn die Dichte sehr sehr guter Songs ist dort am grössten ,-)
Khanatist
18.03.2006 - 02:02 Uhr
Auch meine persönliche Lieblings-CD von ATDI (und so viel Bedrücktheit!), ändert natürlich nichts an der faktischen Größe von 'Relationship..'.
David
18.03.2006 - 11:36 Uhr
At the drive in are one of the most experienced bands ever...

Also wem Vaya oder In/Casino/Out nicht mitnehmen, der ist einfach nur kalt.

Meiner Meinung lässt sich Mars Volta keineswegs mit ATDI vergleichen, das sind zwei absolut andere Geschichten. ATDI sind radikal, energisch und aufheizend. Sie haben die Songs, die Hymnen !
helmet222
18.03.2006 - 12:22 Uhr
Sparta
Incredible
18.03.2006 - 12:49 Uhr
ohne uebertreiben zu wollen, ich denke was at the drive in mit ihrem relationship of command geschaffen haben setzt alles was in den letzten jahren veroeffentlicht wurde in den schatten
jeff
18.03.2006 - 12:58 Uhr
so gut sind se jetzt auch wieder nicht, scheint mir hier viel gehypte zu werden

klar, bin auch at the drive in fan aber man mss auch aufm boden bleiben
Tarkovskij
18.03.2006 - 17:09 Uhr
Die meisten Songs von The Mars Volta bersten doch geradezu vor lauter Energie, als Beispiel seien mal "Roulette dares" und "Cygnus Vismund Cygnus" gennant. Sicher, At the Drive-In ist ziemlich toll, auch nicht unkreativ, sehr emotional und sie gehen auch ab- aber niemals sind sie so progressiv und kreativ wie The Mars Volta.
Bär
18.03.2006 - 17:59 Uhr
Aber cooler
Khanatist
18.03.2006 - 18:01 Uhr
Das dürfte die gegnerische Fraktion in die Knie zwingen. :D
Bär
18.03.2006 - 18:22 Uhr
Ach ist doch wahr..
helmet222
18.03.2006 - 20:52 Uhr
Sparta
helmet222
18.03.2006 - 20:53 Uhr
Wieso steht bei meinen kommentaren immer nur Sparta. Hab viel mehr geschrieben
helmet222
18.03.2006 - 20:53 Uhr
schon das zweite mal
Tarkovskij
29.03.2006 - 02:13 Uhr
Unglaublich...
Ich bin ja kein Musikhörer, der sich intensiv mit dem Privatleben der Bands auseinandersetzt, der alle Besetzungen kennt etc., sondern eher einer, der nur auf die Musik achtet.
Aber dass ich bis heute gegen 21 Uhr dachte, Omar Rodriguez sei der Sänger und Cedrix Bixler der Gitarrist von Mars Volta- das ist.. nun ja..

Dabei würde ich die als eine meiner Lieblingsbands- wenn sogar als DIE Lieblingsband bezeichnen. Ich muss es einfach beichten, weil ich so ein schlechtes Gewissen habe...:)
Tarkovskij
29.03.2006 - 02:21 Uhr
Bitte im letzten Absatz an der richtigen Stelle ein "nicht" einfügen
JigleJigleYeah
29.03.2006 - 11:56 Uhr
hat sich schon jemand mal "facing new york" angehört?

www.facingnewyork.com
Milo
29.03.2006 - 12:16 Uhr
Facing New York sind eine unglaublich gute Band, aber würde ich weder mit At the Drive-In, noch mit Sparta in Verbindung setzen, weil die zu wenig rocken, aber schon eher mit The Mars Volta. Würde deren Album eine 7/10 geben.
Als Referenz zu At the Drive-In und Sparta würde ich eher die Gruppe Brazil nennen, die mit "A Hostage and the Meaning of Life" wirklich ein famoses Werk abgeliefert haben. So hätten At the Drive-In nach der "Relationship..." klingen können.
Rezi auch unter www.popcultures.de im Archiv
Khanatist
29.03.2006 - 14:23 Uhr
Die haben hier auch einen Thread und ich musste da immer noch eher an das Mars Volta-Debüt denken als irgendwie an Sparta? ..
Milo
29.03.2006 - 15:47 Uhr
Wen meinst du jetzt?
Brazil?
Also die sind für mich eher in der Nähe von Sparta und At the Drive-In als von The Mars Volta.
Auch die Rx Bandits wären eine Referenz, wenn man den Song Metropola von Brazil kennt.
333
18.08.2006 - 02:49 Uhr
http://www.mtv.de/rock/news_long.php?id=23215
LostInACity
18.08.2006 - 10:00 Uhr
so kanns gehen.
Third Eye Surfer
18.08.2006 - 15:22 Uhr
Konnte mit At the Drive-In nie viel anfangen, was daran liegen könnte, dass ich allgemein nicht viel von Emocore halte. Die Relationship of Command fand ich nicht schlecht, aber eben nur teilweise. Sparta fand ich danach noch langweiliger. Aus dem Grund hab ich auch damals erst garnicht in The Mars Volta reingehört, weil ich dachte, dass sie auf derselben Schiene fahren würden. Das erste Lied, das ich von denen richtig gehört hab, war daher Cygnus...Vismund Cygnus. Und als Prog Rock Fan war ich sofort begeistert und hab mir gleich beide Alben besorgt. Frances fand ich einen Tick besser als Deloused, aber beide Alben waren genau das richtige für mich. Und Amputechture find ich jetzt auch wieder klasse. TMV sind für mich eine der besten Bands heutzutage.

Aber wenn man seine Wurzeln mehr im Bereich des Punk, Hardcore, Emocore, etc. hat, wird einem sicherlich ATD-I besser gefallen. Ich komm eben mehr aus dem Prog Bereich und liebe die King Crimson, Yes,... Einflüsse von TMV. Im Endeffekt sind das sowieso zwei völlig verschiedene Paar Schuhe, die man an sich nicht vergleichen muss.
Bär
14.11.2006 - 16:18 Uhr
Zwar schon nen Monat alt, aber:

GSL is very pleased to announce the forthcoming release of a very special record, a collaboration between Omar Rodriguez-Lopez and Damo Suzuki of the legendary band CAN. Entitled "Please Heat This Eventually", the vinyl-only 12" EP will be released in early December and initially available through mailorder only. It will be properly released to stores in early 2007. The recording features musical contributions from the OR-L Quintet (Juan Alderete de la Pena, Marcel Rodriguez-Lopez, Money Mark Nishita and Adrian Terrazas Gonzales).
...
14.11.2006 - 22:34 Uhr
sparta!
Tschengis
15.11.2006 - 12:10 Uhr
Okay, es ist sowieso ein Äpfel- und Birnen-Vergleich, aber da wir schonmal so 'nen Thread haben...

Wenn ich hier so die alten Einträge lese... Augenrollen.

Ja, TMV ist ziemlich gut, "anders", kreativ, machen tolle Arrangements, uswusf.
Aber: wo ist die Energie?! Die latino-eingeschlagenen Gitarrenparts, die Ausschweifungen waren damals zwar noch nicht so groß, aber die gab es bei ATDI auch schon (und ich behaupte, die damalige, mehr "auf den Punkt gebrachte" Version des Gegniedels war sehr viel interessanter als das mittlerweile echt zu zerfaserte Gewichse). Das Ausbrechen in andere Sphären, aus dem "typischen" Gitarrenmusik-Kosmos, haben sie auch damals schon beherrst (und das hat sie auch so besonders gemacht), aber es stand nie der Energie und Härte im Weg.
Mittlerweile finde ich TMV irgendwie "zahnlos". Ja, De-Loused... war ein Meisterwerk, aber selbst die kommt mMn nicht mal an In/Casino/Out, geschweige denn an die Vaya-EP oder die Relationship ran.
Die restlichen TMV-Platten wirken IMO auch in ihrer Komplexität irgendwie uninspiriert... ja, ich weiß, Ihr Jungs könnt spielen, aber... irgendwie klang das auch auf der Platte davor nicht sooo anders...

PS: Die einzige Band, die IMO derzeit ATDI in diesen Punkten auch nur im entferntesten das Wasser reichen kann/könnte, sind diese komischen drei Jungs aus Multikeo, die sich nach irgend'nem Tom-Waits-Song benannt haben... ;)

Achso: Sparta mögen nicht so vergöttert werden, aber ich für meinen Teil würde "End Moraine" und "Breaking The Broken" der kompletten Frances vorziehen. :P
Khanatist
15.11.2006 - 13:53 Uhr
Word. Yo
riesentoast
15.11.2006 - 19:07 Uhr
Find beide Bands überaus genial,aber an Deloused kommt kein Album von At the drive-in an für mich,Take The Veil is wohl ,mein absolutes Lieblingslied :P
Julian
16.11.2006 - 00:11 Uhr
Das ist für mich bei Relationship Of Command so. Ich hab die gekauft als sie erschienen ist, mein Musikgeschmack hat eine Menge Wandlungen durchgemacht seitdem, aber die Platte fand ich immer groß, in jedem einzelnen Moment.

In Sachen The Mars Volta sehe ich die Dinge genauso wie die Herren Rezensenten dieser Seite, wobei ich Sparta, obwohl immer noch gute Band, als Schwächste der drei bezeichnen würde. Halt irgendwie sowohl weniger Innovation als auch weniger Power -- dennoch ein paar Übersongs natürlich.
JD
03.01.2007 - 01:03 Uhr
At The Drive-In? Oder Sparta? Oder The Mars Volta!? Hmmm,... wieso soll ich mich entscheiden. Ich nehm alle drei. Aber WENN ich mich entscheiden MÜßTE (was gott sei dank nie eintreffen wird), würd ich wohl At The Drive-In nehmen. Die haben mich nämlich zum Post-Rock gebracht, und dafür bin ich ihnen auf Gewigkeit verflossen. Und diese Energie die diese Band einst freisetzte ist unglaublich. "Relationship Of Command" & auch "In/Casino/Out" sind für mich mittlerweile klare 10/10er Kandidaten. Auch die anderen Veröffentlichungen alles 9er bis 8er.

Aber sehr interessant finde ich meine persönlich Wertungen, zu den beiden Erben - mal zum Vergleich:

The Mars Volta
- Tremulant EP 9/10
- De-Loused In The Comatorium 9,5/10
- Frances the Mute 8/10
- Amputechture 7/10

Sparta
- Austere EP 9/10
- Wiretap Scars 8,5
- Porcelain 9/10
- Threes 7/10

Daraus schließe ich, dass mir beide Bands gleichwertig sind. Ganz klar, alle drei Bands sind Gold wert. Für mich zumindest.

Übrigens, was soll der Thread eigentlich für einen Sinn haben? Wieso soll man Bands vergleichen, nur weil sie die selben Mitglieder hatten? Das aber nur so am Rande. Beim nächstenmal bitte ein "Tool oder A Perfect Circle" oder "The Raconteurs oder The White Stripes"-Thread, haben schließlich beide Gitarrenkabel. ;)
JD
03.01.2007 - 01:05 Uhr
Verdammt, es gibt einen "Tool Vs. A Perfect Circle"-Thread.

Oh Mann, wie durchschaubar dieses Forum mittlerweile schon ist. :-/

Seite: « 1 2 3 4 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: