Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Metallica - Master of puppets

User Beitrag
DerMeister
27.02.2010 - 23:14 Uhr
1.Battery 10/10
2.Master of Puppets 10/10
3.The Thing That Should Not Be 9/10
4.Welcome Home 10/10
5.Disposable Heroes 10/10
6.Leper Messiah 9.5/10
7.Orion 10/10
8.Damage Inc. 9/10

Mein zweitliebstes Metallica Album. Der Abstand zu Justice ist aber extrem minimal. Eigentlich mag ich beide gleich viel.
Neytiri
27.02.2010 - 23:52 Uhr
Master of Puppets lässt sich mit herkömmlichen Standards nicht bewerten und es wäre müßig alle Superlativen aufzuzählen.

Master




28.02.2010 - 00:18 Uhr
lol, metallica...
- die slipknot der 80er.
DerMeister
28.02.2010 - 00:26 Uhr
lol ein Plattentest-Troll

wie inovativ

28.02.2010 - 00:30 Uhr
metallica und es sollen nur ware magoz schreiben
Greylight
28.02.2010 - 09:36 Uhr
"Welcome Home" habe ich als 8- oder 10-Jähriger oder so irgendwann mal gehört. Damals mochte ich zwar ohnehin so ziemlich alle Musik, die es überhaupt gab. Trotzdem immer noch einer meiner Lieblingssongs von Metallica. Album natürlich über jeden Zweifel erhaben. Hier ein ganz nettes Cover von Mastodon.

Mastodon - Orion
Puppets?
28.02.2010 - 11:09 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=vCijCE9Ge3I&feature=related
dr_zoolo
28.02.2010 - 12:23 Uhr
DAS album von metallica und einer meiner sehr frühen lieblinge. bin da so mit 13-14 drauf gestossen und habs geliebt. höre ich zwar selten, aber dann gerne.
Konsum
28.02.2010 - 12:50 Uhr
Grandios. Ich muss unbedingt mal wieder die alten Metallica-Scheiben rauskramen. Danke für den Thread-Terror!
klaro
20.06.2012 - 22:13 Uhr
metallica entfachen mit 3 instrumenten bei orion mehr feuer, mehr intensität, mehr spielfreude, mehr musikalische genialität als jede indieband mit tausend anderen instrumenten, gastsängern, overdub oder starproduzenten.
übrigens auch als jede metalband nach ihnen.
What?
20.06.2012 - 22:24 Uhr
Eine Band, die vor Kreativität zu bersten droht, ein Album, das sämtliche Einflüsse zur Bedeutungslosigkeit degradiert? Das beste Album der 80er der härteren Gitarrenmusik?

Hier ist es...Metallicas "Master of Puppets".
frOH
24.06.2012 - 20:08 Uhr
slayer-reign in blood,hell awaits

sepultura-beneath the remains,arise

besser!
eier
24.06.2012 - 20:25 Uhr
metallica-masters of puppets,klar

was alle gut finden ist natürlich die bester platte der 80er
Der Da
24.06.2012 - 21:17 Uhr
ziehs mir gerade rein.
strakes teil.
aus denen wird bestimmt noch was ganz grossses.
Deutschlehrer der 2 Vorposter
24.06.2012 - 21:30 Uhr
Mich gibt es nicht.
DerMeister
24.06.2012 - 22:11 Uhr
Heute nicht mehr ganz unter meinen absoluten Lieblingsalben, aber Disposable Heroes und Orion sind immer noch perfekt.
So und nicht anders
28.07.2012 - 19:05 Uhr
Beste Metalscheibe aller Zeiten.Kann auch nicht überboten werden.
Thread kann geschlossen werden.
Cliffer
26.11.2016 - 03:02 Uhr
Zweitbeste nach Ride the Lightning *fg*
Die Perücke von Robert Plant
26.01.2019 - 15:34 Uhr
Was sehen meine müden Augen? Pitchfork hat Master of Puppets die 10 gegeben und bezeichnet es als bestes Metalalbum aller Zeiten? Das OK Computer aus dem Metalbereich, wenn man so will?

https://pitchfork.com/reviews/albums/metallica-master-of-puppets/

Könnte sein. Wer weiß, vielleicht unterschätze ich Metallica, eben weil ich sie schon seit Ewigkeiten kenne und früher rauf und runter gehört habe. Und ich später andere Bands aus dem Metalbereich entdeckte, die ich subjektiv interessanter fand. Also Betriebsblindheit. Doch objektiv ist MoP sicherlich ein perfektes Metal-Album und wohl der Meilenstein des Thrash Metal. Außerdem kein schwacher Track auf dem Album.
fuzzmyass
27.01.2019 - 02:51 Uhr
Fand immer Ride The Lightning den kleinen Ticken noch stärker.
Die Perücke von Robert Plant
27.01.2019 - 03:50 Uhr
Eh ganz schwierig, weil die 80er Alben von Metallica sind alle gelungen. Und die sind wie aus einem Guss, selbst wenn "Kill 'em All" deutlich roher und jugendlicher und "... And Justice" noch komplexer ist.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9415

Registriert seit 23.07.2014

21.03.2021 - 16:42 Uhr
"Damage Inc." ist so ein unfassbares Brett. Zuerst dieser tolle, sphärische Einstieg und dann wird ordentlich losgeknüppelt. Herrlich! Großartig, so wie das ganze Album natürlich.

fakeboy

Postings: 1493

Registriert seit 21.08.2019

21.03.2021 - 16:57 Uhr
Eindeutig ihr bestes Werk und überhaupt die beste Metal-Platte aller Zeiten. Bei aller Aggressivität und Virtuosität sind die Kompositionen immer nachvollziehbar und die Songs weisen fast an jeder Stelle "Mitpfeif-Potenzial" auf (was ich ganz bewusst positiv meine). Meilenstein. Und zu Diskussion ob Master oder Ride besser ist: für mich ist Ride The Lightning der Entwurf, Master dann die Reinzeichnung. Die Platten sind so ähnlich, aber fast alles ist an Master ein Zacken besser (ganz besonders der Gesang).

1.Battery 10/10
2.Master of Puppets 10/10
3.The Thing That Should Not Be 9/10
4.Welcome Home 10/10
5.Disposable Heroes 10/10
6.Leper Messiah 10/10
7.Orion 9/10
8.Damage Inc. 10/10

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9415

Registriert seit 23.07.2014

21.03.2021 - 17:06 Uhr
Ja, kann ich alles so unterstreichen, sehe nur "Orion" stärker als "Leper Messiah". Hier stimmt echt alles und auch klar ihr bestes Album.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9415

Registriert seit 23.07.2014

21.03.2021 - 17:06 Uhr
Okay, obs das beste Metalalbum ist, kann ich nicht sagen, spielt aber definitiv ganz oben mit.

Neuer

Postings: 743

Registriert seit 10.05.2019

21.03.2021 - 17:47 Uhr
Finde das Album stellenweise leider etwas langweilig. Ride The Lightning ist ihre beste für mich. Oder Justice. Aber Master kann mich nur punktuell überzeugen

fuzzmyass

Postings: 6840

Registriert seit 21.08.2019

21.03.2021 - 20:18 Uhr
Für mich ist Ride ganz klar besser - beides aber Knalleralben und 10/10

Mann 50 Wampe

Postings: 1428

Registriert seit 28.08.2019

21.03.2021 - 21:16 Uhr
Den Sound fand ich immer recht dünn.

edegeiler

Postings: 2463

Registriert seit 02.04.2014

22.03.2021 - 10:03 Uhr
"Ride the Lightning" und "Master of Puppets" sind wie Yin und Yang. Beide ikonisch. Mir liegt mal die Rohheit von "Ride" mehr, mal die Präzision von "Master".

embele

Postings: 512

Registriert seit 14.06.2013

22.03.2021 - 10:29 Uhr
Das ist sehr gut umschrieben, und absolut nachvollziehbar. Ja, kann ich auch so unterschreiben, edegeiler

boneless

Postings: 3734

Registriert seit 13.05.2014

25.09.2021 - 22:07 Uhr
Heute alle drei Alben der Burton-Ära gehört und obwohl ja eigentlich eingehend bekannt, war ich schon ein wenig von den Socken, wie gut sich alle drei gehalten haben. Das machte Spaß von vorne bis hinten und einen echten Favoriten kann ich nicht wirklich ausmachen, obwohl ich im Zweifel wohl auch zu Master tendieren würde.
Im Grunde sind sowohl Kill Em All und Ride The Lightning als auch Master of Puppets die perfekten Vorzeigebeispiele der definitiven Verbindung von Härte und Eingängigkeit im Metal. Dabei haben es Hetfield und Co. verstanden, 8 Minuten Songs zu schreiben, die trotzdem zu keinem Zeitpunkt langweilig wurden und dennoch auf den Punkt kamen. Gerade läuft Disposable Heroes und dieser Solopart ab Minute 4:30 ist einfach hymnisch und schlicht geil... und dann: I was born for dyiiiiiiing. Das wird nicht alt.

Ich reihe mich gern in die lange Schlange der Menschen ein, die sich fragen, welche Richtung Metallica mit Burton eingeschlagen hätten. Ich jedenfalls finde schon Justice for All deutlich schwächer, da mir auf jenem Album die Spielfreude fehlt, welche die Vorgänger zu jeder Sekunde ausgemacht hat. Und ja, mit Cliff Burton hätte ich sie dann doch zu gern live gesehen.

Affengitarre

User und News-Scout

Postings: 9415

Registriert seit 23.07.2014

25.09.2021 - 22:11 Uhr
Ja, die sind schon alle auf ihre Art und Weise echt klasse, wobei ich die "Master" schon klar an der Spitze sehe. Da passt einfach alles, die Produktion, Hetfields Stimme, die epischen Songs, wobei der Vorgänger natürlich insgesamt nicht weit davon entfernt ist. Das Debüt ist natürlich auch klasse mit dem punkigen Spirit, da mag ich aber tatsächlich die die unterkühlte und technische "And Justice.." noch lieber. Klar, kein Burton dabei, aber ich stehe auf diese überlangen, verwinkelten Tracks.

boneless

Postings: 3734

Registriert seit 13.05.2014

25.09.2021 - 22:15 Uhr
Auf der Justice fehlt mir u.a. schlicht die Geschwindigkeit. Zudem gefällt mir diese geheimnisvolle Aura, welche die ersten drei Alben umgibt. Kommt natürlich vor allem durch Burtons Tod, aber sein unbestrittener Einfluss aufs Songwriting war ja quasi der Motor dieser grandiosen Platten.

doept

Postings: 591

Registriert seit 09.12.2018

26.09.2021 - 01:13 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=-wed98JsHHs

Oder in anderen Worten:
Slayer hat uns damals den Schneid abgekauft.

MoP sticht aber für immer heraus.
Da waren Metallica was Songwriting und Produkton betrifft wirklich perfekt dabei.

Aber das Thema "Produktion" begleitet Metallica ja schon länger, wenn man es mal mit Iron Maiden vergleicht (und Slayer, Megadeth) die meist vom Sound her gut hörbare Albrn am Start hatten ist Metallica schon eher ein Ausreisser. Im negativen Sinne.

fakeboy

Postings: 1493

Registriert seit 21.08.2019

26.09.2021 - 02:14 Uhr
11/10

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: