The Hold Steady - Heaven is whenever

User Beitrag
Kristian
23.02.2010 - 14:26 Uhr
Gute Neuigkeiten, Folks! The Hold Steady halten ihre Output-Intensität oben und bringen Anfang Mai ihr neues Album "Heaven Is Whenever" raus.

VAGRANT RECORDS:
The Hold Steady recently put the finishing touches on ‘Heaven Is Whenever,’ their new album set for release May 4th on Vagrant Records and May 3rd on Rough Trade in the UK and EU. The album was produced by Dean Baltulonis, who engineered the band’s ‘Almost Killed Me’ and produced ‘Separation Sunday,’ and was recorded at Dreamland Recording Studios in Upstate NY and Wild Arctic Studios in Queens, NY, with mixing also happening at Wild Arctic.

Singer Craig Finn says ’Heaven Is Whenever’ is about “embracing suffering and finding reward in our everyday lives.” Piano and keys take a backseat to guitar on the new record, which also gets production help from guitarist Tad Kubler.

Recorded in several smaller sessions spread out over a long period of time, the songs on ‘Heaven Is Whenever’ received the benefit of being tested on the band’s recent tours. As Finn says this allowed them to “see what was working and what wasn’t. I believe this record benefits from us working at a more deliberate pace.”

The tracklisting for Heaven Is Whenever is:

1 The Sweet Part of the City
2 Soft in the Center
3 The Weekenders
4 The Smidge
5 Rock Problems
6 We Can Get Together
7 Hurricane J
8 Barely Breathing
9 Our Whole Lives
10 A Slight Discomfort
Paul
02.03.2010 - 20:16 Uhr
Ich freu mich zwar
aber ich weis nicht wie das ohne keyboard klingen soll:/
ich bin sehr traurig das franz weg ist:(
naja werde die cd mir kaufen aber ich habe keine hohen erwartungen...
aber das ist vileicht auch gut den dann kann ich vileicht überrascht werden:D
der titel gefällt mir allerdings nicht:(
Gelegenheitsleser
03.03.2010 - 09:21 Uhr
Als ob die ein schlechtes Album schreiben könnten...
Kristian
03.03.2010 - 11:27 Uhr
Franz Nicolay hat nach AKM den Sound der Band erweitert, kein Zweifel. Und gerade live werden seine Extravaganz, seine Background Vocals, seine Rotweinpulle nicht zu ersetzen sein.

Aber ich glaube nicht, dass HIW ganz ohne Tasten sein wird. Es wird Gitarren lastig sein, aber dagegen habe ich erstmal nichts. Tad Kubler hat für dieses Album viel am Klavier komponiert, deswegen glaube ich, dass ein paar Tastentöne und -akkorde schon noch vertreten sein werden.

Aber hohe Erwartungen habe ich auch nicht. Einfach aus dem Grund, weil ich den Vorgänger, SP, für zu stark halte. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie das Niveau schon wieder bringen oder gar toppen. Deswegen erwarte ich einen kleinen Rückschritt. Aber gespannt wie Daggi Berghoff bin ich trotzdem.
TrailOfDude
23.03.2010 - 22:01 Uhr
Die erste Single vom Album: http://pitchfork.com/news/38234-premiere-hold-steady-hurricane-j/

Stark :D
arnold
23.03.2010 - 23:28 Uhr
Das könnte tatsächlich das beste Musikjahr meines Lebens werden. :)
Paul
24.03.2010 - 18:57 Uhr
Buhh positive Überrascht
Kristian
29.03.2010 - 19:33 Uhr
Danke, TrailOfDude! Netter Poprock, Hurricane J. Ich mag den Song.

Und hier ist ein weiteres Lied des neuen Albums zu hören:

http://nymag.com/daily/entertainment/2010/03/hold_steady.html

*Bing* - mit "Rock Problems" haben wir doch "America's best barband" wieder. Nice.
Mr. Burns
30.03.2010 - 00:13 Uhr
Excellent!
captain kidd
30.03.2010 - 09:51 Uhr
klingt wie Bloodhound Gang - nur noch langweiliger.

05.04.2010 - 12:35 Uhr
Und noch ein Song:

http://stereogum.com/326651/the-hold-steady-the-weekenders/mp3s/
Phaon
05.04.2010 - 13:17 Uhr
Wie gewohnt ziemlich gute Songs! Ich warte nur noch auf einen richtigen Kracher wie "Stuck Between Stations" oder "First Night".

05.04.2010 - 13:18 Uhr
Ich warte v.a. auf den Leak.
Kristian
08.04.2010 - 09:36 Uhr
Yo, Phaon. Zwischen "ziemlich gut" und "richtiger Kracher" ist aber noch eine Menge Platz. Ich finde, dass z.B. "Hurricane J" ein richtig guter Poprockhit ist. Und "The Weekenders" ist bei mir längst zu einem ziemlichen Kracher gewachsen.

Leck mich fett, ich freue mich aufs neue Album! :)
Pascal
09.04.2010 - 07:47 Uhr
Ein Album ganz nach meinem Geschmack: Obwohl die Band deutlich mehr nach links und rechts schaut, bleibt sie unverkennbar The Hold Steady. Das Piano zurückhaltender, die Gitarre dafür variantenreicher und verspielter im Vordergrund, wird man bereits beim Cowboy-countriesken Opener überrascht. Und ja, ich stimme Dir zu, Kristian, "The Weekenders" steht auch bei mir albumübergreifend ziemlich weit oben.

09.04.2010 - 12:56 Uhr
Is et schon geleakt?

10.04.2010 - 17:25 Uhr
http://stereogum.com/334942/the-hold-steady-barely-breathing-stereogum-premiere/mp3s/

18.04.2010 - 13:56 Uhr
geleakt
aber
18.04.2010 - 16:55 Uhr
sehr schlechter Klang. Trotzdem tolles Album
Third Eye Surfer
18.04.2010 - 17:40 Uhr
Hm, wie erwartet fehlt mir auf dem Album die Abwechslung, die Nicolay in den Bandsound gebracht hat. Gibt zwar immer noch so 2-3 Lieder, die aus dem Rahmen fallen, aber gerade die erste Hälfte bietet im Vergleich zum Vorgänger recht wenig Variation.

Auch die Ohrwurmlastigkeit ist diesmal deutlich geringer. Gingen auf Stay Positive noch mehr als die Hälfte der Lieder sofort beim ersten Hören ins Ohr, bleibt das diesmal aus. Muss natürlich nicht unbedingt negativ sein, kann ja noch wachsen.

Momentane Highlights: der Opener, Barely Breathing und Our Whole Lives. Momentane Wertungstendenz: 6-7/10.
arnold
18.04.2010 - 17:53 Uhr
Der schlechte Klang kann damit zusammenhängen, dass die Aufnahme von einer LP stammt. Gestern gabs im Rahmen des Record Store Day nämlich das Album in mehreren Geschäften zu kaufen. Morgen kann man es sich übrigens legal auf npr.org anhören.
sugar ray robinson
18.04.2010 - 17:53 Uhr
Tendiere da schon eher zu einer 8/10. Highlights für mich "The Sweet Part of the City", "Rock Problems", "Hurricane J", "Barely Breathing" und "A Slight Discomfort". Es rockt, muss aber definitiv noch ein paar Mal v.a. in besserer Quali gehört werden.
paul
18.04.2010 - 19:55 Uhr
woher habt ihr das album?
ich dachte die vinyl wurde nur in uk verkauft?

18.04.2010 - 20:41 Uhr
Welcome to the internet
paul
18.04.2010 - 21:21 Uhr
Ich habe nichts gefunden
paul
18.04.2010 - 21:21 Uhr
Ich habe nichts gefunden

18.04.2010 - 21:48 Uhr
mediaboom
Third Eye Surfer
18.04.2010 - 22:20 Uhr
Langsam geht's doch noch Richtung 8/10. Denke nicht, dass sie die Stay Positive überholen wird, aber bin zufrieden.
Third Eye Surfer
19.04.2010 - 14:06 Uhr
Danke übrigens an arnold für die npr.org Erwähnung. Klingt so gleich viel besser. Zwar wie der Vorgänger ein wenig zu laut auf Kosten der Dynamik, aber naja. Jedenfalls besser als der Vinyl Rip. Jetzt kommt das Ende von A Slight Discomfort auch besser rüber (wobei gerade da ein dynamischerer Mix sicher Wunder gewirkt hätte).
Pascal
23.04.2010 - 07:50 Uhr
@Maik Marten:

Nicht so gitarrenlastig? Wo hast Du das her? Oder meintest Du vielleicht weniger pianolastig? Ich zitiere mal Kubler: "I think this is a guitar heavy record.

Ansonsten schöner Text, mit der Wertung stimme ich überein. Und ja, ich musste beim ersten Hören von "The Weekenders" auch direkt an "Chips Ahoy!" denken;)
Pascal
23.04.2010 - 12:46 Uhr
Sorry Maik, Maerten natürlich;)
Maik
23.04.2010 - 15:38 Uhr
@Pascal:

Tja, da versagt wohl die deutsche Sprache ein wenig. Denn er sagte ja auch im nächsten Satz: "But I would NOT say this is a heavy guitar record." Der Aussage würde ich auf jeden Fall widersprechen, schließlich sind die Gitarren über weite Strecken schon ziemlich dominant, laut und - nun ja - schwer.
Weniger pianolastig ist es auch, da hast du schon Recht. Im Endeffekt läuft es darauf hinaus, das "Heaven is whenever" wieder mehr nach "Seperation sunday" klingt und eben weniger nach "Boy and girls..." oder "Stay positive".
Und zu den Referenzen: Die lassen sich wirklich seitenweise finden. Wahrscheinlich stößt man beim 42. Hören noch auf neue...
Ansonsten: Danke fürs Lob.
Third Eye Surfer
23.04.2010 - 16:46 Uhr
Naja, ich find das Album auch nicht sonderlich härter als Stay Positive, auch wenn's gitarrenlastiger ist. Und ich denke, das meinte Kubler damit auch.
Pascal
23.04.2010 - 17:21 Uhr
@Maik: Sehe es genau wie Third Eye Surfer. Deshalb habe ich den zweiten Teil des Satzes auch bewusst ausgelassen, da er meiner Meinung nach nur aussagt, dass es keine "harte" Rockplatte ist. Der erste Teil des Satzes sagt aber wohl eindeutig aus, dass es eine gitarrenlastige Platte ist. Und exakt so ist es ja auch, denn die Akustische hatte selten so viel Raum wie es bei so manchem Song auf der neuen Platte der Fall ist.

Nunja, so ist das eben mit der Sprache;)
xm
26.04.2010 - 21:15 Uhr
Daniel Gerhardt gibt nur 7/12?! Was geht jetzt denn? :-( (Visions gesamt: 6,9/12, #17).
Maik
26.04.2010 - 22:53 Uhr
Ich will die Diskussion nicht ins unendlich Kleinteilige treiben, aber ich finde eben schon, dass "Heaven is whenever" in weiten Teilen eine "harte" Rockplatte ist, jedenfalls im Vergleich zu den vorherigen beiden Alben.

@xm: Irren ist menschlich. ;)
Kristian
02.05.2010 - 00:13 Uhr
THS mit "The Weekenders" bei Letterman:

http://www.youtube.com/watch?v=sfrPQUSzVHY

Großer Song.
Third Eye Surfer
02.05.2010 - 23:49 Uhr
Rein vom Sound her klingt's übrigens doch ein Stück besser als Stay Positive, muss ich sagen, jetzt wo ich die Original CD hab. Die Songs fand ich auf dem Vorgänger zwar besser, aber klangtechnisch ist's doch eine Verbesserung. Eine stabile 8/10 ist's für mich mittlerweile.
Biba Butzemann
03.05.2010 - 14:45 Uhr
Mh, nach dem ersten Durchgang irgendwie nicht gerade berauschend, nichts ist hängen geblieben.

Aber was nicht ist kann ja noch werden.
Franz Nicolai
10.05.2010 - 14:30 Uhr
Der Keyboarder fehlt an allen Ecken und Enden, finde ich... deutlich schwächer als alle Vorgängeralben, in meinen Augen!
Third Eye Surfer
10.05.2010 - 14:55 Uhr
So sehr fehlt der mir mittlerweile gar nicht mehr. Stay Positive bleibt zwar unübertroffen, aber die Platte hat sich zu ner sehr stabilen 8/10 gemausert. Ist alles in allem irgendwie kurzweiliger als die Vorgänger.
laut.de-Verriss
20.05.2010 - 07:50 Uhr
http://www.laut.de/The-Hold-Steady/Heaven-Is-Whenever-%28Album%29
Kristian
20.05.2010 - 10:27 Uhr
Fehlt nur noch der Vergleich mit Abba.
Blitzmerkur
20.05.2010 - 10:39 Uhr
Können halt nix.










































































Also, laut.de meine ich.
jürgen
20.05.2010 - 11:52 Uhr
der laut-verriss ist ja herrlich...

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: