Derbytime: Schalke - Dortmund

User Beitrag
Horst
22.02.2010 - 14:05 Uhr
Kommenden Freitag steigt mal wieder das Kohlenpottderby. Nachdem die Blöd Zeitung die Stimmung ja schon aufs übelste anheizt, wird es wohl derbe zur Sache gehen.
Was glaubt ihr, wer gewinnt?
Hoffenheim-Anhänger
22.02.2010 - 14:18 Uhr
32:29 für die blau angesoffenen Könige der gut genährten Unterschicht aus der Trümmerstadt Gelsenkirchen gegen die asozialen Urinsäufer aus Gammel-Lüdenscheid.
Horst
22.02.2010 - 14:20 Uhr
Oh, ein Hoffenheim Anhänger! Seit 1899 volle Kanne Tradition!!
borst
22.02.2010 - 17:12 Uhr
haha horst du volltrottel.
Josch
22.02.2010 - 17:16 Uhr
Mein Traumergebnis wäre ein 0:0 mit je drei roten Karten und verletzten Kickern auf jeder Seite. Aber man wird es nicht mehr verhindern können, dass zumindest einer dieser Proleten-Clubs im nächsten Jahr international vetreten sein wird.
Requiem
22.02.2010 - 17:58 Uhr
Der BVB ist kein Proletenclub. Man kann jeden anderen Verein mit gleichem Recht als solchen bezeichnen. Josch du bist eine Pflaume.
koko
22.02.2010 - 18:00 Uhr
Natürlich ist das ein Proletenclub, aber der Verein kann ja nichts für die Stadt.
Gordon Bleu
22.02.2010 - 18:03 Uhr
In Dortmund gibt es nach dem Strukturwandel wahrscheinlich weniger Proleten als in Frankfurt, Nürnberg oder Stuttgart. Die Malocher existieren doch gar nicht mehr.
Hoffe
22.02.2010 - 20:23 Uhr
Nur weil die Malocher jetzt alle Hartz IV bekommen, ändert das ja nichts am Proleten-Status dieses Kack-Kaffs.
Josch
23.02.2010 - 11:27 Uhr
Es gibt vielleicht weniger klassische Arbeiter, aber das Volk dort bleibt doch prollig wie eh und jeh und das (ehrliche) Arbeiterimage wird doch nur zur gerne weiter gepflegt.
RWE
23.02.2010 - 11:46 Uhr
Und wozu prollst DU hier rum, Josch?
Josch
23.02.2010 - 13:05 Uhr
Ich bin einer von denen, aber unfreiwillig.
RWE
23.02.2010 - 13:12 Uhr
Ach so.
Horst
27.02.2010 - 01:50 Uhr
2:1 Schalke

Zu früh gefreut BXB!!
Horst
27.02.2010 - 13:27 Uhr
Herrlich wie Magath dem Sky Heini eingeschenkt hat. Machen wir uns nichts vor: Schalke hat die meisten Fans, aber keine Lobby, schon gar nicht beim Boulevard!
Obrac
27.02.2010 - 14:55 Uhr
Ich fand Magaths Auftritt peinlich und völlig unangebracht, weil unberechtigt. Magath wird bei Sky jedes Mal leicht unverschämt, wenn Schalke mal verliert und er ein Interview geben muss, aber gestern hat er es einfach übertrieben. Fand ich aber cool, wie ruhig und souverän der Moderator geblieben ist, während Magath vor sinnloser Wut eigentlich kaum einen vernünftigen Satz zustandegebracht hat. Und natürlich war Kuranyis Foul übel.

27.02.2010 - 15:19 Uhr
"suchense doch noch n faul von uns"
kloppo
27.02.2010 - 15:22 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=xhqk-3x4eA8

zu geil wie sich der kloppo dann auch einfach grinsend verpisst
egalwer
27.02.2010 - 15:29 Uhr
kuranyi gehört gesperrt.
Han Senkel
27.02.2010 - 15:41 Uhr
Das hat sich der Jan Henkel aber auch anders vorgestellt.
Ich würde auch ausflippen, wenn mich dieser aalglatte Schnösel dummes Zeug fragen und mir die Antwort schuldig bleiben würde, ob er denn je selbst Fussball gespielt hätte.
Obrac
27.02.2010 - 15:50 Uhr
Henkel hat doch direkt gesagt, dass er auch schonmal Fußball gespielt hat. Überhaupt hat sich Henkel korrekt verhalten und nichts Unverschämtes gefragt. Eine Szene, wo sich durch ein Foul eines Schalkespielers Hummels den Kiefer bricht, darf man ja wohl noch zeigen dürfen. Da bricht sich auch ein Herr Magath keinen ab, einfach mal zuzugeben, dass es ein Foul war. Peinlich, wegen sowas total die Beherrschung zu verlieren.
Gottfried Nackig
27.02.2010 - 15:51 Uhr
Subjektiv mag das für dich zutreffen, aber die Wahrheit sieht anders aus.
Obrac
27.02.2010 - 15:53 Uhr
Mag sein, aber damit hat sich Magath als Mensch disqualifiziert. Darauf kann man sich sicherlich einigen.
Gottfried Nackig
27.02.2010 - 15:56 Uhr
:-D
Daumenschraube
27.02.2010 - 16:09 Uhr
Magath = Hassrezension von TheCure's "Pornography" Anfang der 80er
Magath = Als Mensch disqualifiziert
Handlanger
27.02.2010 - 16:11 Uhr
Magath = Pferd?
fritzi
27.02.2010 - 16:21 Uhr
was passiert eigentlich, wenn man sich als pferd disqualifiziert?
@fritzi
27.02.2010 - 16:23 Uhr
man verwandelt sich in ein uraltes meme das niemand mehr lustig findet.
Horst
27.02.2010 - 19:27 Uhr
Sorry, aber jeder Kommentar gegen Magath ist purer Neid!!

Felix Magath - Godlike Genius (und zwar egal wo)
Horst
27.02.2010 - 19:33 Uhr
Ausserdem: 2 BL Klatschen zum Jubiläum gegen Schalke! Dazu erübrigt sich jeder weitere Satz ihr BXB Heinis. Könnt ihr eigentlich auch mal ne Niederlage mit Anstand hinnehmen?

Wenn Schalke am Schluss wieder Zweiter ist, dürft ihr gerne wieder ein dämliches Flugzeug über die Donnerhalle fliegen lassen..
Horstine
27.02.2010 - 19:35 Uhr
Über die Dönerhalle?
Mimimimi
27.02.2010 - 21:17 Uhr
Ist doch immer wieder das gleiche Rumgeheule bei dem Zeckenpack, wenn sie verlieren wurden sie benachteiligt..... mimimimi.......
Der Schiedsrichter war schuld, der Ball war Schuld, der Rasen war Schuld, das Wetter war Schuld, u.s.w...............Tja, so ist das nun mal wenn man keinen Arsch in der Hose hat !!!
Hanno
27.02.2010 - 22:28 Uhr
Tausend Dank an kloppo wg. des Youtube-Verweises :-)
Jimmy McNulty
28.02.2010 - 02:18 Uhr
@horst / mimimimi

ich habe noch von keinem bvb-fan gehört, dass die niederlage am schiedsrichter festzumachen sei. das hat sich die mannschaft durch ein viel zu passives verhalten nach der führung selbst zuzuschreiben. und daher geht auch der sieg der schalker in ordnung.

viel häufiger sehe ich s04-fans, die nicht in der lage sind ihre vereinsbrille abzunehmen und diskussionen über kritische schiedsrichterentscheidungen, die es durchaus gab (elfmeterwürdiges foul an kuba in der 1. halbzeit, foul von kuranyi an hummels, mögliches abseits vor dem 2:1), mit der bemerkung abtun, dass die genannten spielsituationen bei den bvb-fans doch nur als vorwand für die derbyniederlage herhalten müssen.
und genau in diesem punkt steht felix magath seinen anhängern in nichts nach. natürlich war die niederlage verdient und natürlich ist die journalistische arbeit von sky in weiten teilen fragwürdig. aber das hat doch in diesem moment rein gar nichts mit der angesprochenen situation um kuranyi und hummels zu tun. henkel hat sich völlig korrekt verhalten. eine souveräne reaktion von seiten magaths wäre die feststellung gewesen, dass es einfach ein foul war (ob absicht oder nicht, gelb oder nicht, das tut erstmal nichts zur sache). stattdessen versucht er von dem spiel abzulenken, indem er sky eine schlechte berichterstattung vorwirft, weil sie die angebliche benachteilligung der schalker in wolfsburg völlig außer acht ließen (den nicht anerkannten regulären treffer dzekos lässt er elegant unter den tisch fallen). was will er damit sagen? dass schalke etwa benachteiligt wird? wenn eine mannschaft sagen kann, dass sie, um es milde zu sagen, im gesamten saisonverlauf von schiedsrichterentscheidungen zumindest nicht benachteiligt wurde, dann ist es doch vor allem auch schalke 04 (s. treffer der blauen im derby-hinspiel oder zuletzt nicht gegebener elfmeter der kölner). und sich in dieser situation nach einem sieg (!) über benachteiligungen zu beschweren (sei es in der berichterstattung oder bei schiedsrichterentscheidungen) ist schlicht und einfach peinlich. aber ich bin mir sicher, dass sich magath etwas dabei denkt. denn nach diesem lächerlichen lamentieren über die bösen medien und die gemeinen unparteiischen traut sich am ende kein schiedsrichter mehr in schwierigen situationen gegen den s04 zu pfeifen.

und jetzt würde ich diejenigen, die behaupten, dortmunder suchen die schuld bei allem nur nicht bei sich, noch einmal fragen, wer die wahren jammerlappen sind. klopp, die spieler und fans habe ich nicht behaupten hören, dass die niederlage an etwas anderem als dem bvb selbst lag. der einzige der sich beschwert hat und eine benachteiligung seinerseits herbeifantasierte ist felix magath. derbysieg hin oder her - ihr seid und bleibt die wahren uschis.
Cabeza
28.02.2010 - 02:44 Uhr
@McNulty: Ooooh ja!
Der Schalker Sieg war zwar hochverdient, denn obwohl die Schalker mal wieder spielerisch kaum was auf die Kette bekommen haben zogen die schwarz-gelben Warmduscher sich nach dem 1:0 völlig zurück, als schämte man sich für die Führung und habe das Soll erfüllt. Ich bin maßlos enttäuscht, dass nicht mal ein klassisches Konter-Team wie Schalke beherrscht
werden konnte,geschweige denn Torchancen herausgespielt.
An Erbärmlichkeit getoppt wurde das aber noch von König Felix, der rumheult, weil man ein Foul zeigt, durch das Hummels sich den Kiefer bricht, und natürlich der allgemeinen Schalker Unfähigkeit, mal als würdevoller Sieger ein wenig Großmut zu zeigen.
Hans
28.02.2010 - 13:05 Uhr
Pest gegen Cholera, Scheiße gegen Dünnpfiff. Sollten beide absteigen. Drecksvereine.
Stig Töfting
28.02.2010 - 13:31 Uhr
Werden sie bestimmt auch. Die Saison ist noch lang.
Jimmy McNulty
28.02.2010 - 13:31 Uhr
schön. dann könnten die bochumer auch mal von sich behaupten die nummer eins im pott zu sein. so nimmt das ihnen ja keiner ab.
Octagon
28.02.2010 - 13:47 Uhr
Hmmmmm...das Verhalten von Magath war schon merkwürdig, kann aber auch als Berechnung angesehen werden.Ich schaue mir die Fragerei nach den Spielen eigentlich sehr selten an, weil das peinlicher journalistischer Unfug ist.
Man erinnere sich an das Hinspiel.Da haben sich die Dortmunder als ganz schlechte Verlierer gegeben.Die Neuer/Grosskreutz Diskussion hat noch lange in der Presse nachgehallt, obwohl da gar nichts war.Und nach dem 3:3 in der letzten Saison müssten die BVBler eigentlich lange Zeit ruhig sein,was strittige Entscheidungen angeht.Der Klopp war diesmal relativ ruhig...durch sein sonstiges Gehabe seit er in Dortmund ist, hat er bei mir viele Symphatien verspielt.

Die aktuelle Niederlage für Dortmund war verdient, sie haben das Spiel ab der 60. min. aus der Hand gegeben, waren bis dahin eigentlich das reifere und bessere Team.Schalke hat die Schlagzahl erhöht und Dortmund war anscheinend auch konditionell am Ende.Das "Foul" von Kuranyi an Hummels sehe ich so dramatisch nicht, er schuppst Hummels und macht eigentlich das, was jeder andere Stürmer in dieser Situation auch machen würde, um sich irgendwie im Zweikampf einen Vorteil zu erkämpfen.Hummels und Gerri Ehrmann Lehrling Weidenfeller wären eh zusammengeprallt,auch ohne dem Schuppser.
Gute Besserung zudem an Hummels...für mich als Blauer ein sehr symphatischer und guter Spieler.


Schalke spielt nicht Hacke, Spitze Eins zwei drei...das ist richtig.Nur, Schalke zu schlagen, ist nicht einfach.Sie sind hervorragend organisiert, konditionell meisterhaft und teilweise blitzt individuelle Klasse auf.Man erinnere sich an das Spiel in Bremen.
Die Teilnahme an einen internationalen Wettbewerb dürfte ihnen nicht mehr zu nehmen sein und nach dem bisherigen Saisonverlauf wäre alles unter Platz 3 eine kleine Enttäuschung.
Tim und Schuppi
28.02.2010 - 14:29 Uhr
Ein Schuppser? Jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Oder heißt es Auggen?
Jimmy McNulty
28.02.2010 - 14:30 Uhr
kann dir im großen und ganzen eigentlich zustimmen. schalke spielt erfolgreich. und das ist letztendlich das was zählt. bei den schiedsrichterentscheidungen in diesem spiel etwas glücklich, dabei bleibe ich, aber keinesfalls bei dem sieg. und das muss man sich eben auch verdienen.

bei der kuranyi-szene bin ich anderer meinung. sie war strittig, ja. aber dass es ein foul war kannst du nicht bestreiten. da ist es auch kein argument, dass so ein stoßen häufiger vorkommt. denn nach den regeln ist ein stoßen als foul zu bewerten. über die zweite gelbe, die das foul nach sich zieht, kann man diskutieren. für mich hat er in der situation glück, dass gräfe es nicht sieht, da die regeln folgendes besagen:

„Rücksichtslosigkeit“ liegt vor, wenn ein Spieler ohne jede Rücksicht auf die Gefahr oder die Folgen seines Einsteigens für seinen Gegner vorgeht.  „Rücksichtslose“ Fouls ziehen eine Verwarnung nach sich. „Übermäßige Härte“ liegt vor, wenn ein Spieler übertrieben hart in einen Zweikampf geht und die Verletzung des Gegners in Kauf nimmt.  „Übermäßige Härte“ zieht einen Feldverweis nach sich.

Dass es sich bei dem foul nicht um übermäßige härte handelt - selbstverständlich. jedoch würde ich es als rücksichtslosig bewerten, weil kuranyi zwar keine verletzung beabsichtigt (er beabsichtigt durch den stoß einen vorteil zu erlangen, um in ballbesitz zu kommen), aber die gefahr einer verletzung billigend in kauf nimmt. er hat die gesamte szene vor sich und sieht dass weidefeller und hummels aufeinander zulaufen. er kann also abschätzen, dass ein stoß richtung hummels einen zusammenstoß mit weidenfeller zur folge hat. ob sie eh zusammengeprallt wären kannst du nicht sagen. wenn, dann wäre es mit sicherheit glimpflicher verlaufen. im sinne der regel ist dies rücksichtlos und daher mit gelb zu bestrafen - letztendlich also mit gelb-rot.

um es noch einmal zu sagen: ich glaube nicht, dass es böse absicht war und es war auch nicht der grund für die niederlage. kuranyi hatte in dieser szene lediglich glück, hummels pech. die verletzung ist für mich aber das eigentliche unglück des spieltages, nicht die niederlage selbst.

ich denke auch nicht, dass sich schalke den dritten platz trotz des schweren programms in den nächsten wochen noch nehmen lassen wird. und wenn dem so ist, haben sie es auch verdient. nur wird sich zeigen müssen, wie groß die finanziellen einschnitte in der nächsten saison sein werden und ob wichtige spieler verkauft werden müssen.
@jimmy
28.02.2010 - 14:43 Uhr
du widersprichst dir selbst. ist "übermäßige härte" jetzt eine verletzung beabsichtigen, oder eine verletzung in kauf nehmen? letzteres macht kuranyi auf jeden fall, wie der kieferbruch ja jetzt beweist und du auch selbst zugibst. laut deiner definition also glatt ROT („Übermäßige Härte“ liegt vor, wenn ein Spieler (..) die Verletzung des Gegners in Kauf nimmt.)
Jimmy McNulty
28.02.2010 - 14:57 Uhr
du hast recht. ich habe mich unverständlich ausgedrückt. ich wollte damit nicht sagen, dass ich rot für angebracht halte. das denke ich nicht. man kann aber durchaus sagen, dass Kuranyi "ohne jede Rücksicht auf die Gefahr oder die Folgen seines Einsteigens für seinen Gegner vorgeht". Dass er dabei mit einer übermäßigen Härte vorgeht, würde ich nicht behaupten. daher hätte man der regel zufolge durchaus gelb zeigen können. ich hoffe, ich konnte mich verständlicher ausdrücken.
Obrac
28.02.2010 - 16:11 Uhr
Hmmmmm...das Verhalten von Magath war schon merkwürdig, kann aber auch als Berechnung angesehen werden.Ich schaue mir die Fragerei nach den Spielen eigentlich sehr selten an, weil das peinlicher journalistischer Unfug ist.

Das war keine Berechnung. Magath konnte kaum sprechen vor Wut. Der hat ganz klar die Beherrschung verloren, weil er keine Kritik verträgt. Schon in der Hinrunde nach dem Wolfsburg-Spiel hat er den Moderator und Veh blöd angemacht, weil Wolfsburg ein wahrscheinlich reguläres Tor aberkannt wurde. Die bösen Medien sind natürlich immer gegen den Felix. Magath ist einfach ein schlechter Verlierer.
SCHALKER
28.02.2010 - 16:14 Uhr
DOOFE DORTMUNDER
andman
28.02.2010 - 16:25 Uhr
@Obrac
Ähm, nur so nebenbei, Magath hat am Freitag nicht verloren.
Pablo Diablo
28.02.2010 - 16:27 Uhr
Magath motzt und jammert halt immer. Bei Sieg und Niederlage. ;)
:)
28.02.2010 - 16:30 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=2-EVG4MGebg
Obrac
28.02.2010 - 16:34 Uhr
Ähm, nur so nebenbei, Magath hat am Freitag nicht verloren.

Na und? Seine Mannschaft wurde aber kritisiert. Wenn er verliert, dann darf man ihn eigentlich gar nichts fragen. Ich finde ihn grundsätzlich nicht unsympathisch, auch wenn er ein Söldner ist. Aber ein bisschen Gelassenheit täte ihm schon gut.
Faith Healer
28.02.2010 - 16:38 Uhr
Magath darf echt aber mal lockerer werden. Wenn man dem ein Stück Kohle in den Arsch schiebt hat man nach zwei Wochen einen lupenreinen Diamanten, so verkrampft wirkt der.

Seite: 1 2 3 ... 8 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: