Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Gonjasufi - A Sufi and a killer

User Beitrag
fine 0.4
19.02.2010 - 01:51 Uhr


http://www.youtube.com/watch?v=sx7R__NdhdE
fine 0.4
24.02.2010 - 20:45 Uhr
mit soviel euphorie hab ich nicht gerechnet.

...

also versuch no.2 | das schreibt boomkat:

http://www.boomkat.com/item.cfm?id=272099
Björn
24.02.2010 - 20:46 Uhr
Auf den Release warte ich auch schon. Wird sicher eine spannende Sache. :)
Sick
07.03.2010 - 00:34 Uhr
Boaa, ist das geil.
Bei den Platten des Jahres 2010 weit vorne mit dabei sage ich mal.
Elektronischer psychedelischer HipHop von einem Yoga Lehrer. Dazu eine Prise indischer Folklore mit Sitar, Blues und seltsamer Geräusche.
Komplett irrer Sound. Hab ich so noch nicht gehört.
Kugelfisch
07.03.2010 - 13:36 Uhr
Wohl mit die beste Platte des bisherigen Jahres. Das faszinierendste ist, wie er einem in einer bisher unerhörten Weise klarmacht, wie nah das alles (Tribalbeats, Dub, Tripmusik, Hiphop, Blues, Funk und noch viel mehr) in seiner Essenz doch beisammenliegt.
rhdf
08.03.2010 - 12:28 Uhr
oh man sorry, fine 0.4

aber man kann halt nicht dauernd checken, ob evlt doch jmd mal was zu cooler musik gepostet hat

fands am anfang nicht so geil, bin mittlerweile aber hin und weg, denke auch, dass das ne cd ist die ich noch in paar jahren gut finden werde
Guido Anselmi
08.03.2010 - 15:04 Uhr
Hab bisher nur "Ancestors" gehört, aber das Ding ist einfach nur unglaublich..
LG
08.03.2010 - 18:56 Uhr
Was für abgefahrene Musik! :D
Spice
08.03.2010 - 19:26 Uhr
So abgefahren finde ich es gar nicht mal. Ziemlich zugänglich sogar, da sich Melodiebögen und Rhythmik doch recht schnell erschließen lassen. Auf jeden Fall ein sehr schönes und abwechslungsreiches Album, das sicher über längere Zeit zu begeistern weiß.
LG
08.03.2010 - 19:53 Uhr
Okay, ich hab's jetzt nur 1x bisher durchgehört.
Aber gerade die erste Hälfte des Albums klingt streckenweise so, als ob jemand eine Bombe ins Studio geworfen hat.
super album!
08.03.2010 - 20:03 Uhr
Es wimmelt hier nur vor blöden Geräuschen, schwachsinnigen Beats oder verbogenen Schlagzeugrhythmen. Ein herrlich kopfloser, von allem befreiter Trümmerhaufen Musik.
auftouren.de
Harald
08.03.2010 - 20:30 Uhr
Aber gerade die erste Hälfte des Albums klingt streckenweise so, als ob jemand eine Bombe ins Studio geworfen hat.

Gerade das finde ich interessant, dass es so kaputt und schräg klingt. Ist ja auch bewusst komplett analog gehalten.
Kugelfisch
08.03.2010 - 23:27 Uhr
Mal so (vermeintlich) eben so quasi die gesamte schwarzamerikanische Musikgeschichte, mit all ihren Wurzeln, Verästelungen und Fremdbestäubungen, in einem Album zusammengefasst, und dass in einer höchst individuellen Herangehensweise. So trocken das klingt, so faszinierend ist es auch.
Kevin
09.03.2010 - 00:17 Uhr
"ancestors" ist schon mal ein ungewöhnlicher, aber sehr eindrucksvoller song.
LG
09.03.2010 - 07:04 Uhr
@ Harald:

Absolut. Sehr faszinierendes Werk, sicherlich auch mit Langzeitwirkung.
Kugelfisch
10.03.2010 - 22:41 Uhr
Wer hat eigentlich den ganzen Sirtaki-tanzenden Gestalten hier im Restaurant "Mykonos" das Ephedrin in den Ouzo gemixt?

(Nur zur Info: Now listening to "Klowds")
LG
10.03.2010 - 22:44 Uhr
Im Zweifelsfall ich. Bin zu jeder Schandtat bereit... :P
Mixtape
11.03.2010 - 20:21 Uhr
Erst zwei Mal komplett durchgehört und erst Mal weiß ich nur, dass ich eigentlich nichts weiß. Aber viel Lust habe, zu erfahren. Sicher eines der spannensten Alben des Jahres.
Pascal
17.03.2010 - 13:23 Uhr
Aufregend, einzigartig, ortsfremd. Dabei, und das mag jetzt vielleicht paradox klingen, braucht man trotz all der Fremdartigkeit gar nicht mal viel Zeit, um die Sprache zu verstehen.
humbert humbert
17.03.2010 - 14:52 Uhr
Kein schlechtes Album.
Auch empfehlenswert ist The Gaslamp Killer (Tipp, die My Troubled Mind EP), mit dem Gonjasufi zusammengearbeitet hat.
humbert humbert
17.03.2010 - 14:55 Uhr
Nachtrag: Hat sogar das Album produziert.
Kugelfisch
18.03.2010 - 23:06 Uhr
Selten hab ich mich so auf die Rubrik "Referenzen" gefreut wie diesmal. :D Aber: Prince fehlt nun mal ziemlich eindeutig!
Kugelfisch
18.03.2010 - 23:23 Uhr
Zitat: Es dürfte schwierig werden, 2010 spannendere Alben aus dem Hut zu zaubern.

Nicht zuletzt deswegen hätte man sich meiner Meinung nach ruhig auch eine 9/10 trauen dürfen. Wäre jedenfalls nicht völlig unangemessen gewesen.
Mixtape
18.03.2010 - 23:25 Uhr
Die Highlights weichen zu einhundert Prozent von meinen ab, die Bewertung aber stimmt.
Konrad
19.03.2010 - 00:48 Uhr
Hm, ziemlich überbewertet... 5/10 höchstens...
conorocko
19.03.2010 - 08:19 Uhr
meiner meinung nach fehlen auch die sofa surfers bei den referenzen
Harald
19.03.2010 - 09:55 Uhr
@Konrad: Schade, ist halt nicht jedermann's Geschmack. Was gefällt dir denn an dem Album nicht?

@Referenzen: Mir fiel es hierbei schwer, vernünftige Referenzen zu finden. Prince und Sofa Surfers sind ja schonmal zwei Ergänzungen. Kyle Hall gehört im Übrigen sehr viel weiter nach hinten. Ist uns beim Redigieren leider nicht aufgefallen. Und The Gaslamp Killer selbst fehlt natürlich auch.

quincy
19.03.2010 - 10:20 Uhr
Auch beim mittlerweile fünften Durchgang entdecke immer noch neue Details. Innovativ!
Live-Termine?
Pascal
19.03.2010 - 11:16 Uhr
Feine Rezi, Harald. Habe mich eh schon beim letzten Update gefragt, wo Dein Text bleibt;)
Müdler
19.03.2010 - 12:06 Uhr
endlich wieder mal ein verdientes adw
Deaf
19.03.2010 - 13:31 Uhr
Scheisse, hört sich das gut an - hab's mal bestellt. "She Gone" und "Klowds" blieben nach einem Durchgang am meisten hängen, fast alles andere ist aber auch sehr vielversprechend.

Ich hätte auch noch Saul Williams zu den Referenzen gestellt.
sugar ray robinson
19.03.2010 - 15:01 Uhr
Bin auch sehr angetan. Passt gerade gut zum beginnenden Frühling und als Kontrast zum J Newsom hören.

Ich vermisse die großartigen One Inch Punch bei den Referenzen.
noplace
19.03.2010 - 16:57 Uhr
wenn man als bezugspunkt die myspace-songs heranzieht, so offenbart sich bei mir bis auf "ancestors" nur unverständnis über diese begeisterung hier.
Pascal
19.03.2010 - 17:06 Uhr
Ich für meinen Teil bin jedenfalls ganz klar auf Seiten der Begeisterten.
LG
19.03.2010 - 18:25 Uhr
Ich hatte eigentlich sogar mit einer 09/10 gerechnet. Gut, dass ich da nicht auf Bewertung getippt habe. :)
oldie
19.03.2010 - 19:09 Uhr
70er Kiffermucke - so what?
FlamingRudy
19.03.2010 - 19:26 Uhr
Was für ein kranker Scheiß.
Gefällt mir!
exciter
19.03.2010 - 19:44 Uhr
für mich weitaus weniger innovativ als es sein möchte.
@exciter
19.03.2010 - 19:46 Uhr
Was verrät dir, dass es innovativer sein möchte als es ist?
georg
19.03.2010 - 19:49 Uhr
@exciter: kommt mir auch so vor.

kann an dem album bisher leider auch noch nichts großartiges finden.
Pascal
19.03.2010 - 22:08 Uhr
Glaube nicht, dass das innovativ sein will. Überhaupt nicht. Leidenschaft eben. Vielmehr erinnert es mich manchmal an "Madvillainy" und diesen nicht enden wollenden Ideenreichtum. In knapp 20 Songs werden hier so viele Genres abgespult, dass dieser Wahnsinnige eben zu keiner Zeit einzufangen ist und doch allein mit seiner charakteristischen Stimme einen gewissen Stil vorgibt. Groß.
Hanno
20.03.2010 - 20:27 Uhr
Wie geil ist denn "Sheep" ?
Dank an die Jungs um Pascal für den Hinweis auf den Stream ...
Hanno
20.03.2010 - 20:28 Uhr
ey ich bin hanno
Gonjasufi
22.03.2010 - 15:59 Uhr
Fu**ing ignorants!
logan
22.03.2010 - 22:07 Uhr
Rezension liest sich gut und vielversprechend, da werde ich beizeiten mal in's Album reinlauschen.
Antifist
23.03.2010 - 00:03 Uhr
Fehlbewertung des Jahres bisher

Viel zu abgefahren das Ganze. Viele Ideen, aber keine richtigen Songs. Typisch plattentests. Typisch pitchfork. Is ja immer dasselbe.

6/10
Pascal
23.03.2010 - 00:10 Uhr
"Typisch plattentests. Typisch pitchfork."

Stimmt. Diese beiden Seiten ziehen wirklich stets an einem Strang.

23.03.2010 - 00:13 Uhr
"keine songs"

und tschüß!
Tanz den Berlusconi
23.03.2010 - 00:14 Uhr
Und das mit dem Fehlen von luftigen Mitschnips-Nummern ist auch ganz trefflich erkannt. Da fehlen ganz klar die Radiohits. Und tanzen kann man darauf auch nicht so wirklich.

2/10

Größte Fehlbewertung nach sagen wir mal Karlheinz Stockhausen (der aus gutem Grund auch nie einen Nummer-1-Hit hatte).
Geytiri ick hör dir trapsen
23.03.2010 - 00:15 Uhr
hört ihr ihm auch trapsen

Seite: 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: