Sigur Rós - Ba ba ti ki di do EP

User Beitrag
{^}
31.01.2010 - 18:55 Uhr
Wie findet ihr die ulkige 3-Track-EP "Ba Ba Ti Ki Di Do" von 2004? Nach dem spaltenden "( )" (7/10) war sie für einige Fans sicher ein weiterer Schock.
6/10
conorocko
31.01.2010 - 18:58 Uhr
in welchem sinne war die () spaltend?
@conorocko
31.01.2010 - 19:37 Uhr
wohl in dem sinne das manche sie für ihr mit abstand bestes halten, währen andere (wie ich) sie als eher langweilig und schwach im vergleich mit Takk oder Agaetis byrjun oder sogar Von empfinden.

die EP ist vielleicht nicht der wahnsinn aber schon sehr, sehr nett (7/10-nett), ich hoffe dass Sigur Ros früher oder später wieder solche Pfade beschreiten alleine um die med sud... Fans vor den Kopf zu stossen ;)
Elin weiss es genau
31.01.2010 - 20:10 Uhr
Wie findet ihr die ulkige 3-Track-EP "Ba Ba Ti Ki Di Do"

Also auf der Textebene finde ichs einfach einwandfrei, schon der Titel verspricht Einiges. Ba Ti Ka Bu To Di Do Do - da baut sich sprachlich wirklich was zusammen was an Dichtung und Wahrheit in diesem Jahrzehnt schwer zu überbieten sein wird. Diese Tiefe zwischen den Zeilen und die umschriebenen Andeutungen poetischer Dichtkunst. Im gesamtsprachlichen Kontext wurde hier Literatur geschaffen, die an das universelle Verständnis von Sprache appeliert, da können sich Tocotronic und die anderen Nasen wirklich noch eine Scheibe abschneiden, den wer Ba Ti Ka Do Do Dam Da sagt, hat noch nichts gesagt. Aber endlich hat derjenige einen Song über die Passion von Pandabären in subtropischen Berghängen zu monokolytedonen Bambusblättern als ureigene Hauptnahrungsquelle komponiert!
hm
31.01.2010 - 20:22 Uhr
ja stimmt, im gegensatz zur klar verständlichen sprache der anderen sigur ros alben natürlich etwas "anders". mhm.
Elin
31.01.2010 - 20:50 Uhr
Also ich würde jetzt nicht so weit gehen und sagen, Sigur Ros hätten sich mit dieser EP neu erfunden. Klar bleibt der schalle Nachgeschmack einer unverkennbaren Haltung zur Natur, aber denken wir mal an Blumfelds Verbotene Früchte zurück. War es sprachlich schlechter nur weil Distelmeyer in seinen Aussagen konkreter wurde? Nein ganz im Gegenteil - es wurde ein Manifest von fassbaren Begriffen und wahrheitsbejahenden Nichtsaussagen. Ich glaube hier können Sigur Ros ganz sicher auch weiterhin mit Tocotronic, Tomte und Kettcar mithalten. Sie müssten sich nur trauen den ironisch distanzierten Boden (Pandabären, hi hi, ja wir habens verstanden, Jón *augenroll*) zu verlassen und ihre Musikalität nicht auf den Schultern von übergeordneten Textkompnenten auszuspielen. Da sollte endlich mal anstatt der Songtexte die Musikalität nämlich in den Vordergrund. Stimmst du mir da zu, hm?
Chefmaus68
03.02.2010 - 12:48 Uhr
Tolle EP! Die Klänge berühren mich total, besonders "TiKi" (das 8-Minuten-Stück). Wobei ich übrigens alle mir bekannten Sigur-ros-EP's genau so stark finde wie die regulären Alben ("Ny Batteri", "Vaka" und "Saeglopur"). Die sind echt einzigartig!
brrrrr
03.02.2010 - 12:53 Uhr
Tocotronic und Tomte in einem Satz... das ist schon bitter.
Lober
07.02.2011 - 18:07 Uhr
Bin neulich auf die amazon-Rezi von Chefmaus68 zum Debut der Band gestoßen. Ganz gut geschrieben, habe "hilfreich" angeklickt. Werde "Von" mal kaufen, wenn es irgendwo günstiger auftaucht.
meetzz
07.02.2011 - 21:08 Uhr
haben will!
Gemüsefraumann
07.02.2011 - 21:16 Uhr
Wat wünschen Sie bitte?
Fragerich
07.02.2011 - 21:17 Uhr
"Ba ba ti ki di do" - ist das ein Scatman John-Cover?
Antwortbär
10.02.2012 - 03:21 Uhr
Nein

Seite: 1
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread
Dein Name:
Deine Nachricht: