Listen


Banner, 120 x 600, mit Claim

Ke$ha

User Beitrag
Demon Cleaner
06.02.2010 - 02:01 Uhr
"Tik Tok" ist toll. Also für seinen Zweck und seine Art von Song.
Der Rest: in die Tonne bitte. Dann viel, viel lieber Lady Gaga, die hat immerhin auch gute Nicht-Singles...
Knarkebörke
06.02.2010 - 02:32 Uhr
so so verdammt schlecht gemastert ist dass man sich echt fragt, ob die Produzenten dieses Machwerkes das erste mal in einem Studio gewesen sind und von Begriffen wie Mastering, Kompression, Equilicer und ähnlichem gehört haben. Ick mein, selbst durch das konsequente verwenden von Plugin Pressets bei Aktueller Studiosoftware bringt man einen besseren Endmix zusammen.


mal abgesehen von der redunanten kirmesmusik von kesha, scheinst du auch nicht so die ahnung zu haben. mastering ist etwas anderes wie mixing.
FIST
06.02.2010 - 02:39 Uhr
Da sich für das Audio-Mastering in der Regel der Kurzbegriff Mastering durchgesetzt hat, soll die Abgrenzung nochmals an den Schritten einer beispielhaften heutigen CD-Produktion verdeutlicht werden:

1. Musik-/Tonaufnahme im Mehrspurverfahren
2. Abmischung (Mix, Mixdown) der einzelnen Spuren auf eine Stereo- oder Raumklang-Spur (die sogenannte Summe)
3. Nachbearbeitung der Stereo-/Raumklang-Summe durch das eigentliche Audio-Mastering
4. Erstellung des Premasters als Positiv-Vorlage für den Glasmaster (Premastering)
5. Erstellung des Glasmasters als Negativ-Pressvorlage im Presswerk für die CD-Herstellung (auch als Mastering bezeichnet)

Bei den Schritten 1 bis 3 handelt es sich um Schritte der Musikproduktion. Schritt 4 wird in der Regel abschließend ebenfalls von einem Masteringingenieur durchgeführt.

(wichtelpedia, die deutsche)

wie man unschwer erkennen kann beinhaltet das Mastering auch Mixen ;)

und bei reiner (bzw hauptsächlicher) elektronischer Musik wird das ganze sowieso um einiges weniger Hierarchisch und durchlässiger :rolleyes:

lg

FIST, der hobbymässig seine Musikmaschine anwirft
farid
06.02.2010 - 11:06 Uhr
meinst du damit 10 Millionen Kommentare oder
nur 10 Millionenen Aufrufe?
Eurodance Commando
07.02.2010 - 18:29 Uhr
Die oben gepostete Liste (Einflüsse...) ist entweder ne Erfindung des posters oder ein gag auf myspace.

Ich tippe mal auf Letzteres.
Das zeigt eigentlich nur, dass die Trulla voll das Kunstprodukt ist. Kesha weiß bestimmt gar nichts davon, oder es war so:

Manager: "Kesha, wenn wir die Bands aufführen, dann kommen direkt auch im Indie-Bereich super an".
Kesha: "Aber ich kenn die Bands gar nicht."

Manager: "Kesha, denk an die Kohle".

Kesha: "Au ja. Geld haben ist super!"
@eurodance
07.02.2010 - 18:34 Uhr
Genau so wird es gewesen sein, du hast lediglich vergessen, das DOLLAR Zeichen im Namen Ke$ha mit anzugeben.
Björn
07.02.2010 - 18:40 Uhr
Da auch die alten Bekannten von 3OH!3 ihre Finger mit im Spiel hatten, vermute ich, dass da viel von der Produktion verhunzt wurde.
Leatherface
07.02.2010 - 18:50 Uhr
Ob Kesha über auch nur ein bisschen künstlerische bzw musikalische Identität verfügt, ist dennoch in Frage zu stellen.
Björn
07.02.2010 - 18:53 Uhr
Ist eben die Frage, ob das perfekte Inszenierung in Interviews ist oder ob sie wirklich so ist. Zumindest machte sie keinen dummen Eindruck und auch nach TiK ToK hätte ich nicht erwartet, dass das Album so hinterher hängt. Kein Meisterwerk sicher, aber durchschnittliches mit ein paar Ausbrüchen nach oben und nach unten hätte durchaus drin sein können.
jessy
07.02.2010 - 18:54 Uhr
tjaaa. nur für den kick, für den augenblick!
Eurodance Commando
07.02.2010 - 19:02 Uhr
Letztlich ist die Trulla hier kaum einen Beitrag wert.

Welches Pop/Dance-Projekt macht denn heutzutage noch gute Alben? Meistens gibt es 2-3 gute Lieder, die auch als Single erscheinen.

Nicht anders ist es hier.

Tik Tok ist ein nettes Liedchen, mehr gibt es da nicht zu sagen.

PS
Das dritte Lied erinnert eindeutig an Rancid.
In so fern könnte die Einfluss-Liste dann doch authentisch sein

*Duck und weg*

07.02.2010 - 19:05 Uhr
m.i.a.
Björn
07.02.2010 - 19:06 Uhr
Santigold?
Leatherface
07.02.2010 - 19:09 Uhr
Passion Pit
beatfreak
07.02.2010 - 19:12 Uhr
Ich bezweifle, dass Kesha einen Bruchteil von ihren angeblichen Einflüssen überhaupt vom Namen kennt. Vermutlich haben sie das 10-köpfige Produzenten-Team gefragt, was sie so für Musik hören, wenn sie gerade nicht im Studio irgendwelchen Mainstream-Mist produzieren müssen.
bum.
07.02.2010 - 20:13 Uhr
ich sach f!cken und zu mehr hat sie kein talent.
Chinga
07.02.2010 - 22:05 Uhr
Ist das diese furchtbar aufgesetzte Person, die neulich bei TV Total war?
hannes
07.02.2010 - 22:30 Uhr
"furchtbar aufgesetzt", tv total, ja das könnte sie sein.
graduell
07.02.2010 - 23:02 Uhr
Ja, denn "furchtbar aufgesetzt" und Sarah Kuttner, das wäre Dirk von Lowtzow.

08.02.2010 - 11:33 Uhr
ich revidiere meine Meinung über Kesha, hab sie bei VIVA LIVE im Interview gesehen, nettes Mädl und echt sympathisch, ihre Mukke ist aber trotzdem nix für mich

08.02.2010 - 11:36 Uhr
Ergänzung: ich hatte auf Seite 1 geschrieben "Sieht aus wie Mix aus Countryhure + Britney Spears"
O.K., so kommt sie halt im Video rüber, aber wie geschrieben, live im Interview wirkt sie ganz anders
Axel
08.02.2010 - 11:47 Uhr
um mich bum anzuschließen, nettes Schneckchen die Kesha, aus der Branche wird sie wohl schneller wie Britney verschwinden. Haben die Amis wieder einen Shootingsternchen gezüchtet.
manassas
08.02.2010 - 14:16 Uhr
Am besten wäre es, You Tube abzuschaffen, dann würden einige emsige You Tube-Gucker uns mit ihren Tipps vom "next big dancefloorhype" veschonen.
farid
08.02.2010 - 15:05 Uhr
Und wie willst du Youtube abschaffen?

Die Leute hier in Plattentests.de reichen bei weitem nicht aus, um Youtube abzuschaffen.
H,dd,sMii
08.02.2010 - 15:22 Uhr
Ist das diese furchtbar aufgesetzte Person, die neulich bei TV Total war?

Nein, das war Stefan Raab.
torben
08.02.2010 - 15:26 Uhr
höhö. kesha istn hurensohn.
farid
08.02.2010 - 19:36 Uhr
Kesha ist eine Frau, also wie kannst du die dann Hurensohn nennen! Man oh man, gibts hier
Dummköpfe.
d´du
08.02.2010 - 20:07 Uhr
Seit "Lady" Gaga sollte man mit solchen Feststellungen vorsichtig sein....
doedl
16.02.2010 - 11:43 Uhr
Also, meine Frage jetzt ist mir etwas peinlich, aber wie spricht man das überhaupt aus: Ke$ha:

Also hier mal Lautschrift, so:

Kischa

oder so:

Kescha

Jeder sagt mir was anderes, wie spricht man den Namen denn Jetzt aus???
Murx
16.02.2010 - 14:03 Uhr
Ganz einfach - Kedollara
farid
16.02.2010 - 18:18 Uhr
Ihr Album ist jetzt auch noch in den Top 10,
als ob es nicht schon schlimm genug ist, dass
ihre erste Single auf Platz 1 hierzulande und
eigentlich überall auf Platz 1 ist.
knobi
16.02.2010 - 19:50 Uhr
rischtisch geile schlampe.
knobi
17.02.2010 - 09:17 Uhr
fake :/

aber stimmt schon, von der würde ich mich auf ner party schon mal abschleppen lassen. vorausgesetzt es ist dunkel und ich bin betrunken.

haha, quatsch, auch nüchtern und bei tageslicht ^^
Leatherface
15.04.2010 - 17:45 Uhr
Tik Tok mag ich ja, aber dieses Blah Blah Blah ist wirklich nahezu unhörbar. Dieses Gequäke ist schmerzhaft für die Ohren und leider flutscht das Ganze noch nicht mal halb so luftig-locker wie Tik Tok.
Forum
15.04.2010 - 18:20 Uhr
Meiner Schwester gefällt dieses Lied auch noch.
Nur zur Impfo
15.04.2010 - 18:22 Uhr
Plattentests hat keine kleine Schwester, nur einen kleinen Bruder.
Prognose
16.04.2010 - 03:53 Uhr
Da sieht man mal wieder wie uninteressant solche Fotzen sind. Der "Medien-Hype" (man kann es nennen, wie man will) ist mittlerweile abgeflacht. Hoffentlich verfällt diese Schlampe den Drogen wegen ausbleibendem Erfolg und krepiert dran. Klingt zwar nicht grade zimperlich, aber das wäre sehr gerecht.
zumthemamal
19.08.2010 - 01:10 Uhr
Kesha hat nur einen Einfluss, und
der heißt Uffie... obwohl selbst die nicht
gerade toll ist - aber es überrascht mich wie
geschmacklos so viele hier sind
Alice Cooper
25.09.2011 - 17:53 Uhr
“Ich habe sie bei den Grammys getroffen und ich habe sie sofort angesehen und gedacht, ‘Dieses Mädchen ist keine Pop-Diva, sie ist eine Rock-Sängerin.’ Sie ist viel eher ein weiblicher Robert Plant als die nächste Britney Spears…”
indiefresse
25.09.2011 - 17:58 Uhr
ob sie die band dessen shirt sie trägt auch kennt?

http://media.photobucket.com/image/Kesha%20void%20shirt/xsdrrx/ak.jpg
Golem
25.09.2011 - 18:04 Uhr
Wann kommen eigtenlich endlich die Fotos der Userin "OH Nein"?
was ne Schlampe! : )
04.12.2012 - 20:59 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=QiLvqutw3KE
pooroldiggy
05.12.2012 - 09:14 Uhr
bei arte gabs ner weile ne tolle reihe zum rock n roll. unter anderem wurde auch iggy pop ausführlich interviewt und das wohl im garten seines hauses in florida.

der hat nicht mehr viel geld wurde mir da klar, deswegen auch das kesha feature.

ist irgendwie krass aber kaum verwunderllich, seine richtig große zeit waren die 70s und die einzigen songs die noch regelmässig tantiemen einspielen sind "lust 4 life" und "the passenger", wenn er die rechte dazu nicht in drogen umgestzt hat.

armer iggy
Katja Burkard
05.12.2012 - 15:40 Uhr
„Wat ‘ne Schlampe“
Orph
05.12.2012 - 15:45 Uhr
Paranoide Welt. Dabei bräuchten wir mehr Ehrlichkeit von dieser Sorte, überall in der Gesellschaft- dann wäre die Welt ein Stück besser dank dem offenen und ehrlichen Miteinander.


Und zu Kesha, der würd ich nen Liter ins Maup jizzen der alten Whore.
Twitterbazi - Morgenstund hat Triplegold im Mund
05.12.2012 - 16:22 Uhr
Boris Becker ‏@Becker_Boris

Lese gerade ueber Katja Burkard,dass Sie sich in der Wortwahl bzgl Kesha vertan hat ....das nennt man Live TV!
@Twitterbazi - Morgenstund hat Triplegold im Mund
05.12.2012 - 16:55 Uhr
Wieso machst du da vier Auslassungspunkte? Findest du das gut? Ich nicht!

05.12.2012 - 19:37 Uhr
Lächerlich, dass sie sich dafür entschuldigt oder vielleicht dazu aufgefordert wurde, nur weil sie in der verlogenen Medienwelt mal ausnahmsweise das ausgesprochen hat, was sie denkt.

Und was soll man zu so einer auch sagen, die das Dollarzeichen in ihrem Namen trägt? Die Welt der Popmusik wird eh immer niveauloser und verhurter. Eigentlich machen heute doch fast alle weiblichen Stars nicht viel anderes, als sich als reine Sexobjekte darzustellen. Oder eine Rihanna, die beiläufig in Texten irgendwas über Rockefeller bringt und der im Zweifelsfall über paar Ecken die Scheiße finanziell unterstützt und unter dessen Schirmherrschaft sie sich befindet. Hab ich mal von gehört und dürfte durchaus die korrekte Interpretion des Songs "Umbrella" sein. Volksverdummung hoch zehn. Ein ekelhaftes Business, das sich selbst feiert.

05.12.2012 - 19:42 Uhr
Oder das Geschäft macht gar seelische Wracks aus den Stars so wie bei Brit.ney Spears. Ekelhaft und bösartig ist das.

05.12.2012 - 19:44 Uhr
Ich bin ü­brigens sch­wul.

Seite: « 1 2 3 »
Zurück zur Übersicht

Hinterlasse uns eine Nachricht, warum Du diesen Post melden möchtest.

Einmal am Tag per Mail benachrichtigt werden über neue Beiträge in diesem Thread

Um Nachrichten zu posten, musst Du Dich hier einloggen.

Du bist noch nicht registriert? Das kannst Du hier schnell erledigen. Oder noch einfacher:

Du kannst auch hier eine Nachricht erfassen und erhältst dann in einem weiteren Schritt direkt die Möglichkeit, Dich zu registrieren.
Benutzername:
Deine Nachricht: